Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Lenormand Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Das Lenormand Deutungsforum

Seiten in diesem Thema: 1
Sydney74
schaut sich um hier

Registriert: 13.04.2008
Beiträge: 6
Der Hund und der Herr neu
      #203137 - 24.04.2008 13:55

Hallo!

Ich bin absoluter Neuling und habe mir vor ein paar Tagen die GT gelegt. Seit dem geht mir eine Frage nicht mehr aus dem Kopf: Ist es möglich, daß in einem GT eine Person durch 2 Karten dargestellt wird. Was ich meine ist, daß in der Gegenwart eine Person der Hund ist (die Charaktereigenschaften und das Umfeld passen) und in der Zukunft dieselbe Person zum Herrn wird (also auch als Herr dargestellt wird)?
Meine Intuition sagt mir, daß diese beiden zusammen hängen, nun würde ich gerne wissen, ob das absurt ist oder nicht.

Danke schon mal für Eure Meinung.

LG
Sydney74

--------------------
LG
Sydney74

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Lebenslust
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 13.08.2007
Beiträge: 419
Wohnort: Süd-Westen, Deutschland
Re: Der Hund und der Herr neu [Re: Sydney74]
      #203145 - 24.04.2008 16:02

Hallo Sydney,

also es ist schon gut möglich, dass aus einem Freund im Kartenblatt der Herr wird. Zum Beispiel kommt es schon öfter vor dass aus dem Bär (in der Gegenwart der gute Freund) der Herr/ Lebensgefährten wird. Allerdings wird der Hund selten als Personenkarte dargestellt..eher als eine Eigenschaft oder allgemein für den Freundeskreis.
Aber um konkret dazu was sagen zu können, müsste man das Blatt sehen.

LG Lebenslust

--------------------
LG Lebenslust

_______________________

Ein wahrer Freund ist der, der Deine Hand nimmt, aber Dein Herz berührt.


Editiert von Lebenslust (24.04.2008 16:02)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Kaffetasse
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 15.06.2007
Beiträge: 272
Wohnort: Ankara
Re: Der Hund und der Herr neu [Re: Sydney74]
      #203149 - 24.04.2008 16:36

Hallo Sydney74!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine Personenkarte auch zwei verschiedene Personen darstellen kann, anhängig von der Leseebene. Anders herum kommt das bei mir eher selten vor, meist dann, wenn die beiden in Frage kommenenden Karten dicht beieinander liegen, die eine sozusagen von der anderen abgelöst wird.

Grüße

Kaffetasse



--------------------
Fordere dıe Wahrheit nicht heraus, sonst wird sie flüchtig; suche sie, damit sie auf Dich zukommen kann!

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Lilith
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 28.12.2001
Beiträge: 219
Wohnort: Warstein
Re: Der Hund und der Herr neu [Re: Sydney74]
      #203164 - 24.04.2008 19:30

Hallo sydney,

vertrau dir.

Deine Intution wird dir mehr sagen als alle Bücher zusammen.

Natürlich ist das möglich.
Beim Kartenlegen geht alles.

Der Hund ist bei mir meist die Person "ein Freund" also "eine Person aus dem Freundeskreis", oder aber auch "ein ganz bestimmter Freund". Und der kann später durchaus Herr werden.

So siehst du dann auch, wie er sich als Herr von den Eigenschaften her verändern könnte.

Das geht bei mir genauso wie umgekehrt: der Bär zum Beispiel kann meinetwegen in der waagerechten Reihe den Vater symbolisieren, senkrecht den Chef, als Person in einem Haus den Geliebten, usw.

Bei mir bleibt eine Karte immer jungfräulich im Spiel, auch wenn sie bereits einmal für irgendwas herhalten musste.





--------------------
Viele Grüße

Lilith

Homepage | Blog

--------------------
"Für irgendwas ist alles gut."

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
blond9
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 20.03.2008
Beiträge: 132
Wohnort: Landshut, Bayern
Re: Der Hund und der Herr neu [Re: Sydney74]
      #203186 - 24.04.2008 22:50

Hallo Sydney74


Ich bin da andere Meinung, aber nur deswegen, weil sehr viel aus den Karten deuten muss, ohne das eine Fragen stellt .....und das eigentlich fast jeden Tag

HUND - HERR ... ist ist meistens eine Person HUND sagt, das er jünger ist, oder hat ein Sohn (meistens stimmt beides)

HUND - BÄR ... sind zwei Personen (jünger und älter)

BÄR - HERR ..... wieder kann es auf eine Person deuten, diesmal aber älter ab 4 Jahre und BÄR deutet auf den Status - Vergeben, verheiratet

HERR - Aktueller Partner oder Wunschpartner
BÄR - Ein Ehemann, Ex-partner, Älterer Mann
HUND - Jüngerer Mann, Freund ... (ist für mich selten eine Eigenschaft, hat sich bis jetzt nicht behauptet)

sonst ist
BÄR - Vater, falls du danach fragen stellst
HUND - Bruder, falls du einen hast

Man kann noch mehr daraus deuten, aber du hast gezielt gefragt .... oder wenn man das ganze Bild sieht, kann man schon unterscheiden Wer was ist

Bis dann


--------------------
Bin Tschechin, also tut mir leid, falls mein Text Rechtschreibfehler hat ...
www.yvetaknoche.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Sydney74
schaut sich um hier

Registriert: 13.04.2008
Beiträge: 6
Re: Der Hund und der Herr neu [Re: blond9]
      #203197 - 25.04.2008 08:59

Danke, ich war mir nur nicht sicher, ob meine Intuition mir einen Streich spielt. Aber ich denke, wenn mich dieses Kartenbild (insbesondere diese beiden Karten) bereits seit Tagen verfolgt, so müßte mein Gefühl recht haben. Wollte nur sicher gehen, daß das möglich ist.

Vielen Dank für Eure Hilfe!!!

--------------------
LG
Sydney74

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Sydney74
schaut sich um hier

Registriert: 13.04.2008
Beiträge: 6
Re: Der Hund und der Herr neu [Re: Sydney74]
      #204305 - 08.05.2008 10:52

Hallo alle zusammen!

Da ich blutige Anfängerin bin, hatte ich hier bereits die Frage mit dem Hund und den Herrn gestellt. Nun bearbeite ich meine große Tafel bereits seit 20 Tagen und bin noch immer verwirrt. Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen. Ich hoffe es, denn im meinem Leben herrscht derzeit absolutes Chaos, aber ich glaube, das zeigt auch die große Tafel.
Ich bin mit meinen Lebensgefährten viele Jahre zusammen und er ist um einiges älter als ich. Nun habe ich vor 2 Monaten meine Jugendliebe wieder gefunden und es hat wieder gefunkt. Wir treffen uns seit kurzem heimlich, da er Familie hat und ich ja auch noch gebunden bin. Allerdings trage ich mich seit einiger Zeit (schon vor den Treffen) mit Trennungsgedanken von meinem derzeitigen Partner. Es würde mir sehr weiter helfen, wenn ich wüsste, wie sich die Beziehung zu meiner neuen Liebe entwickelt und wie ich mich verhalten soll, da mich diese momentan zusätzlich belastet. Außerdem denke ich über eine berufliche Neuorientierung in den Bereich Fachlehrer nach.
Durch dieses Durcheinander habe ich das Gefühl, dass ich die große Tafel nicht wirklich neutral betrachte.
Dies habe ich bisher interpretiert und hoffe, dass Ihr etwas Licht ins dunkle bringen könnt:



Vor dem Reiter: Plötzliche unausweichliche Veränderung (36 Kreuz, 17 Störche, 10 Sense). Hintergrund: Dame will Freundeskreis verändern und mehr in die Öffentlichkeit (Hausplatz Störche – Hund und Hausplatz Reiter – Park).
Dies kann ich von meinem Gedanken voll und ganz bestätigen. Ich möchte mehr mit Freunden unternehmen und nicht so viel zu hause sitzen.

Über der Dame (Gegenwart):
18 Hund: gute Freundschaft. Hat Vertrag mit einer (geliebten) Frau. Plötzliche Sorgen – gehen schnell vorüber.
Dies ist eindeutig meine neue Liebe, denn er ist verheiratet.

18 Hund – 15 Bär: Zwei Männer

15 Bär: Beziehung mit älterem Partner (25 Ring). Kurzes Glück (2 Klee). Es kommt zu Ärger (6 Wolken) und Veränderung (KK Bär – Störche).
Dies ist so richtig. Mein Lebensgefährte ist wesentlich älter als ich und ich trage mich mit Trennungsgedanken.

25 Ring: Seelische Verbindung (34 Fische) mit Ex (6 Wolken).

Links von der Dame (Zukunft) 27 Brief:
Erfolgsmeldung (32 Mond)/Nachricht mit Gefühl.
Gesundheitszeugnis/Nachricht betrifft das Leben (5 Baum).
Positive Nachricht (31 Sonne).
Nachricht von einem Mann (18 Hund).
Mietvertrag (4 Haus) führt zu einer Reise nach Hause (3 Schiff).
Hausplatz und KK (Brief - Lilie): Einladung zu Familienfest/Nachricht zu Familiengründung. SK Brief – Weg: Nachricht verlangt eine Entscheidung.
Bedeutet das mit dem Mietvertrag, dass ich mir eine andere Wohnung suchen sollte und mich dann zu hause fühle? Und was hat das mit der Nachricht auf sich? Kommt diese Nachricht von meiner neuen Liebe (Hund)?

32 Mond:
Nachricht über Erfolg / Es kommt Bewegung ins Seelenleben (27 Brief).
Seele ist nicht im Gleichgewicht. Sehr großer Erfolg (31 Sonne).
Seelenreise / Sehnsucht nach Anerkennung (3 Schiff).
Gefühlsmäßig mit Haus verbunden (4 Haus).
Durchbruch in der Öffentlichkeit (20 Park).
Seele ist krank (5 Baum).
Nachts im Traum Botschaften empfangen / sensibler jüngerer Mann / bis spät Abends ausgehen (1 Reiter).
SK Herz: Große Liebe / Tiefe Gefühle.
SK Anker: Erfolg mit Arbeit.
KK Herr: sensibler Mann.
Hier scheint sich alles zu verändern. Arbeit, Öffentlichkeit, Liebe. Aber in welche Richtung?

35 Anker:
Arbeitsstelle ist bedroht / Plötzlich Arbeit? (10 Sense)
Bewerbung Schreiben / Bescheid über eine Arbeitsstelle (1 Reiter).
Beruf fürs Leben (5 Baum). Erfolg mit Arbeit (32 Mond). Zu hause Arbeiten (4 Haus).
Öffentlichkeitsarbeit (20 Park). Beamter (19 Turm). Beruflich vielseitig (22Wege).
Wenn ich mir diese Karten so ansehe, denke ich, dass ich in Richtung Fachlehrerin gehen sollte. Was meint Ihr?

KK Herz: Beruf, den man von Herzen ausübt.
SK Herr: Treuer Mann / Mann kann nicht loslassen.
Treffe ich eine weitere Liebe auf einer neuen Arbeitsstelle? Ich weiß nicht, dass mir das sagen soll.

22 Wege: Entscheidendes Gespräch (11 Rute). Es steht eine weiter Möglichkeit offen / Zeitdauer ca. 7 Wochen (17 Störche). Rasche Entscheidung ist erforderlich / gefahrvoller Weg (10 Sense). Dynamisch Voranschreiten (1 Reiter). Arbeitsamer Weg (35 Anker). Sich für die Gesellschaft entscheiden / Weg zu einer Veranstaltung (20 Park). Einsame Entscheidung fällen müssen (19 Turm). Hausplatz und SK Brief: Nachricht über Alternativen. SK Lilie: Familiäre Entscheidung / Mann hat Alternative. KK Fische : Alternativen in Gelddingen.
Was soll mir das sagen? Ich werde Alternativen bekommen in familiären Dingen oder Geldangelegenheiten. Die Angelegenheit fordert eine schnelle Entscheidung, die gefahrvoll sind?

11 Rute: Gespräche über Spirituelles (16 Sterne). Schicksalhafte Gespräche (36 Kreuz). Gespräche führen zu Veränderung (17 Störche). Scharfer Wortwechsel / Streit aus heiterm Himmel (10 Sense). Entscheidendes Gespräch (22 Wege). Gerichtsverhandlung / Ärger mit Behörden (19 Turm).
SK Fuchs: Lügen nicht die richtige Ansprechperson
SK Dame: Gute Rednerin / streitlustige Frau
KK Ring: Streit in der Beziehung.
Hausplatz Buch: Mysteriöse Gespräche
Hier scheine ich einen Streit in meiner Beziehung zu haben, der vor Gericht geht?

16 Sterne: Esoterik als Lebensaufgabe (36 Kreuz)

Diagonale:
31 Sonne: Positive Frau (29 Dame). Sehr großer Erfolg (32 Mond). Lebensenergie (5 Baum). Burn-out (8 Sarg). Glück, soweit das Auge reicht (2 Klee). Positive ältere Person / es steht viel Kraft zur Verfügung (15 Bär). Freundschaft, die Energie gibt (18 Hund).
SK Sense: Erfolg. KK Kind: Positiver Neubeginn. Hausplatz Wege: Der richtige Weg.
Auch hier weiß ich nicht, was das bedeutet?

8 Sarg: Nachricht bringt große Veränderung (1 Reiter). Einladung fällt ins Wasser (9 Blumen). Mann ist krank (28 Herr). Liebeskummer (24 Herz). Geldsorgen (34 Fische). Kurzer Schreck (2 Klee). Burn-out (31 Sonne). Angeschlagene Gesundheit (5 Baum). Hausplatz Kind: Schreck wegen einem Kind.

Herr: Harmonischer/Leidenschaftlicher Mann (30 Lilien). Mann mit 2 Kindern (13 Kind). Romantischer Mann (9 Blumen). Mann ist krank (8 Sarg). Verliebter Mann (24 Herz). SK Anker: arbeitsamer / treuer Mann. KK Mond: sensibler Mann. Hausplatz Haus: Häuslicher Mann.

Liebe:
Charmanter Mann (9 Blumen/28 Herr). Neuanfang mit einem Mann / Mann mit 2 Kindern (28 Herr/13 Kind /12 Eulen). Mann mit Familie (28 Herr/ 30 Lilie). Mann wird sich verlieben (28 Herr / 24 Herz). Verliebtheit (9 Blumen/24 Herz) Gefühlvolle, tiefe Liebe (24 Herz / 34 Fische). Glück in der Liebe (24 Herz / 2 Klee). Kurzer Liebeskummer (24 Herz / 8 Sarg / 2 Klee). SK Herz/Mond: Tiefe Liebe / aufrichtige Gefühle (24 Herz / 32 Mond). KK Herz/Anker: Nicht loslassen können.

Da in der Diagonalen des Hundes der Klee und das Herz/der Herr hatte ich das Gefühl, dass meine neue Liebe zu meinem neuen Partner wird. Denn auch die Beschreibung passt. Er hat Familie und 2 Kinder. Oder meint Ihr, dass hier der Wunsch der Vater des Gedanken ist?
Außerdem machen mir die Zeiten noch Schwierigkeiten, daher habe ich sie erstmal außer Acht gelassen.

Vielen Dank schon mal für Eure Mithilfe!

LG
Sydney74

P. S. Ich weiß, daß ich einige Interpretationen im abgehakter Form geschrieben habe, jedoch wollte ich die Deutungen aus meinem Buch nicht verfälschen.

--------------------
LG
Sydney74

Editiert von Sydney74 (08.05.2008 11:14)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Der Hund und der Herr neu [Re: Sydney74]
      #204341 - 08.05.2008 15:47

Hallo Sydney74,

ich möchte mich beschränken auf Deine erste und von Dir wohl auch als wichtig eingestufte Frage zu antworten, da mir die ganze Tafel zu umfangreich ist.

Zum Teil kann ich Deine "Sprünge" in der Tafel nicht nachvollziehen, zumal ich den Eindruck habe, dass zum Teil wenig System dahinter steckt. Deshalb deute ich nach meiner Vorgehensweise ohne Bezug zu nehmen auf das von Dir Gesagte.

Da Du die Fragestellerin (HP Dame) bist und - wenn ich das richtig verstanden habe - zur Zeit in einer seit längerem bestehenden Partnerschaft lebst, sehe ich Deinen Partner in der Karte Herr. Er liegt im HP Haus, das heißt er ist eher häuslich, familiär veranlagt (Herr/Lilien) oder mit Sehnsucht nach einer Familie (Lilien HP Schiff). Mit Herr/Blumen hat er einen gewissen Charme, Herr/Herz spricht von einer herzlichen Art des Umgangs, Herz auf HP Baum könnte m. E. auch für seine Vorliebe für eine gewisse Beständigkeit im Leben sprechen, kann aber auch Zeichen für einen Mangel an Liebe in seinem Leben sein. Mit Herr/Sarg HP Kind ist seine Unbekümmertheit und Leichtigkeit (wie ein Kind) zum Erliegen gekommen, vielleicht ausgelöst durch verletzende Diskussionen (Eulen HP Sense/Kind HP Ruten). Diese Situation könnte im Frühjahr eingetreten sein oder sich verschärft haben (Blumen HP Eulen).

Der Herr spiegelt sich mit Herz und Anker, der auf seinem eigenen Hausplatz liegt, was ich als stark verankert in sich selbst bezeichnen würde. Wenn ich den Herrn korrespondiere, liegt er auf dem Mond HP Dame (also Du), und der Brief liegt dann zwischen Euch, was ich als nur oberflächlich harmonische Kommunikation deute (Brief HP Lilien).

Du wirst im Kartenbild durch die Dame dargestellt, liegst auf HP Sonne, könntest also nach außen strahlend auftreten. Den Schwierigkeiten auf der Gefühlsebene (Berg HP Mond) drehst Du den Rücken zu und wendest Dich stattdessen Deinen Hoffnungen auf eine neue Bindung zu (Berg SK Sterne HP Ring). Dies wird nochmal durch das Schiff HP Kreuz unterstrichen als "schicksalhafte Sehnsucht".

Gedanklich beschäftigst Du Dich mit der Familie Deiner Jugendliebe (Hund/Schlange über Dir) und mit dem Wunsch nach einer Wende, die mehr "Sonne" in Dein Leben bringen soll (Sonne HP Wege/Baum HP Berg). Deine Spiegelkarten sind Ring und Ruten und werden von mir gedeutet als wiederkehrende Probleme/Unklarheiten in der seelischen Beziehung zu Deinem Partner (Wolken/Ring/Fische/Herz/Herr), außerdem als nicht stattfindende Auseinandersetzungen (Ruten HP Buch).

In der Korrespondenz liegst Du auf dem Fuchs HP Klee. Die Kombi Buch/Fuchs/Lilien/Herr bestätigt für mich, dass "hinter dem Rücken" Deines Partners (oder von ihm unbeobachtet) heimliche Treffen, wahrscheinlich auch mit Unwahrhaftigkeit verbunden, stattfinden.

In der Karte Bär sehe ich Deine Jugendliebe. Er ist verheiratet (Ring HP Schlange), in der Beziehung zu seiner Frau könnte es zur Zeit ebenfalls sich wiederholende Probleme/Unklarheiten geben, die die seelische Verbindung betreffen (Fische/Ring/Wolken), worüber er sich auch Gedanken macht (Kombi liegt über ihm). Er hat vermutlich zwei Söhne (Hund KK Vögel als Verdoppler), fühlt sich mit seiner Familie auch tief verbunden (Hund/Schlange HP Herz). Die Karte Klee HP Fuchs könnte vermuten lassen, dass er ein kurzes "falsches" Glück sucht, weil er seine Erwartungen nicht erfüllt sieht (Bär/Mäuse HP Sterne). Im Kartenbild liegt nämlich die Treue zu seiner Frau (Hund/Schlange), die zur Zeit aber gerade in den Verlust geht (Hund HP Mäuse) und die er auch gerade "mit Füßen tritt" (Hund/Schlange unter ihm).

Der Bär spiegelt sich mit den Vögeln HP Sense - plötzliche, aber nur kurzfristige oder kleinere (Kind) Aufregung/Unruhe/Sorgen in bezug auf die Familie (SK Hund/Schlange).

In der Korrespondenz landet der Bär auf den Störchen links von der Sense. Es könnte eine überraschende Veränderung geben, die für ihn mit einer belastenden Entscheidung zusammenhängt. Ein Bekanntwerden Eurer Affäre sieht er als gefährlich an (Sense/Reiter HP Park). Wenn ich zusätzlich sehe, worauf der Reiter zureitet (Sense/Störche/Kreuz), dann finde ich hier die Bestätigung, dass diese Gefahr zu einer plötzlichen Veränderung führt, die einen Einschnitt mit sich bringt (Kreuz HP Störche links von der Sense).

Wie könnte es denn für Deinen Partner und Dich weitergehen? Wenn ich Euch beide korrespondiere, dann sind Eure Schnittpunktkarten das Herz und die Ruten, d.h. es wäre sinnvoll, wieder mehr über Eure Gefühle und die gegenseitigen Erwartungen an den Partner/die Partnerin (Ruten/Sterne) zu sprechen und die Heimlichkeiten (Buch/Dame/Lilien) zu beenden. Anderenfalls schaust Du in das Buch hinein, d.h. Deine Zukunft ist zur Zeit verschlossen "wie ein Buch mit sieben Siegeln".

Die vier Eckkarten spiegeln das meines Erachtens auch wider (Buch SK Wolken SK Sterne KK Berg): Es ist unklar, inwieweit sich die Deine Erwartungen in einer Beziehung erfüllen werden. In der Zukunft sind Widerstände bzw. Hindernisse zu erwarten.

Hier möchte ich jetzt - auch aus Zeitgründen - meine Deutung beenden und bin gespannt, wie Dein Feedback ausfallen wird.

Liebe Grüße,
Tarastro

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Sydney74
schaut sich um hier

Registriert: 13.04.2008
Beiträge: 6
Re: Der Hund und der Herr neu [Re: ]
      #204345 - 08.05.2008 16:47

Hallo Tarastro!

Ich glaube, ich brauche noch viel Übung. Ich versuche zunächst die Karten über mir (Dame) anzuschauen (Karte für Karte und die Karten darum). Dann gehe weiter links von der Dame. Dann diagonal. Dabei schlage ich die Kartenkombinationen im Buch nach. Nur irgendwie ergibt das häufig keinen Sinn. Ich glaube ich muß mehr die Kombinationen traineren. Das werde ich auch fleißig machen. Versprochen!

Ich hatte den Bär zu meinem jetzigen Partner gemacht, da ich gelesen habe, daß der Bär der aktuelle Partner ist, wenn ein zweiter Mann im Spiel ist.

Ich finde es ganz nett von Dir, daß Du Dir die Mühe gemacht hast. Das ist schon eine Menge Info für mich, die mein Gehirndrehwurm wieder in eine Richtung bringt.

Zu Deiner Deutung möchte ich folgendes sagen:

Der Herr (mein Lebensgefährte) ist 100% wiederzuerkennen. Es ist richtig, die Situation zwischen meinem Partner und mir hat sich im Frühjahr (Februar/März/April) stark verschärft. Auch die oberflächliche harmonische Kommunikation ist richtig, denn es gibt keine tieferen Gespräche.
Auch die familiäre Situation meiner Jugendliebe kann von mir so bestätigt werden. Allerdings hat er einen Sohn und eine Tochter. Auch, daß er eine Gefahr darin sieht, daß die Affäre aufgedeckt werden könnte. Die tiefe Verbundenheit zur Familie bekomme ich auch mit. Allerdings merke ich auch, daß etwas in der Ehe von ihm nicht stimmen kann, denn er riskiert sehr viel mit unseren Treffen.

Ich hoffe, daß ich auch bald so treffsicher aus den Karten lesen kann. Ich habe 20 Tage gebraucht für mein Durcheinander!

Vielen Dank nochmal!

--------------------
LG
Sydney74

Editiert von Sydney74 (08.05.2008 17:17)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Sarah
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 16.11.2001
Beiträge: 594
Wohnort: Badischer Geniewinkel
Re: Der Hund und der Herr neu [Re: Sydney74]
      #204492 - 10.05.2008 10:50

Hallo, liebe Sidney!

Normalerweise hätte ich dir das, worauf ich dich nachfolgend hinweisen möchte, ohne Rückgriff auf die Karten geschrieben (auch weil ich im Moment leider nicht die Zeit habe, mich eingehender mit deiner GT zu beschäftigen). Und es läuft mir natürlich runter wie Öl, das Tarastros sehr ausführliche Deutung streng an Hand der Karten genau auf dasselbe hinausläuft, was ich - pur aus Lebenserfahrung - schreiben möchte:

Zitat:
Ich bin mit meinen Lebensgefährten viele Jahre zusammen und er ist um einiges älter als ich. Nun habe ich vor 2 Monaten meine Jugendliebe wieder gefunden und es hat wieder gefunkt. Wir treffen uns seit kurzem heimlich, da er Familie hat und ich ja auch noch gebunden bin. Allerdings trage ich mich seit einiger Zeit (schon vor den Treffen) mit Trennungsgedanken von meinem derzeitigen Partner. Es würde mir sehr weiter helfen, wenn ich wüsste, wie sich die Beziehung zu meiner neuen Liebe entwickelt und wie ich mich verhalten soll, da mich diese momentan zusätzlich belastet.
Zitatende

Auf der Grundlage von 50 Jahren eigener Lebenserfahrung, jahrelanger Beratungspraxis Lebenshilfe sowie der Verinnerlichung kosmischer Gesetze kann ich nur dringend davon abraten, Entscheidungen bezüglich der bestehenden Partnerschaft von irgendwelchen Entwicklungen einer Alternativbeziehung abhängig zu machen. So zumindest verstehe ich deine Äußerung???!

Für deinen Primärpartner (also den aktuellen) und dich darf es überhaupt keine Rolle spielen, was aus der Beziehung zu dem Jugendfreund wird. Entweder eure Beziehung ist im Eimer; dann kann man sie beenden oder Rettungsversuche starten, unabhängig davon, ob schon Ersatz da ist. Oder sie enthält noch Potenzial; dies zöge dann wieder eigene Konsequenzen nach sich.

Aus spiritueller Sicht kann ich nur davor warnen, solche Dreiecksbeziehungen zu fahren. Das kann verheerende Konsequenzen nach sich ziehen und ist einfach nicht in Ordnung (nicht aus einer christlichen Attitüde, sondern aufgrund einer allgemeinverbindlichen Moral). Nach meiner Beobachtung erhält man dann irgendwann GERECHTIGKEIT (d. h. Konsequenzen) solchen Vorgehens im weiteren Verlaufe des Lebens. Karmisch bindet man sich durch solches Vorgehen natürlich in alle möglichen Richtungen - an den Primärpartner, an den Partner und die Kinder des Alternativpartners und das soziale Umfeld, soweit es davon betroffen ist.

Dass jetzt die Karten auf bildliche Art so ziemlich dasselbe aussagen, was ich hier recht unverbindlich moralisch dargestellt habe, gibt den Zusammenhängen noch mehr Gewicht!

Für deine Handlungsorientierung empfiehlt es sich, nach diesem Überblick auf den grobstofflichen Bereich, unbedingt noch eine Tarot-Legung zu machen, um Orientierung zu bekommen, welche weiteren Schritte du jetzt in deinem Herzen und in deinem Leben unternehmen kannst. Spontan fiele mir dazu ein die 7er-Parabel mit parallel dem nächsten Schritt, immer wieder neu gelegt begleitend zu den einzelnen Erfahrungen.

Bitte begreife meine Ausführungen nicht als die berühmte moralische Keule, sondern als ein fürsorgliches Schöpfen aus einem Erfahrungsfundus, der sich aus meiner Sicht immer und immer wieder bestätigt.

Liebe Grüße und viel Licht für deine Entscheidungsfindung

Sarah

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Sydney74
schaut sich um hier

Registriert: 13.04.2008
Beiträge: 6
Re: Der Hund und der Herr neu [Re: Sarah]
      #204614 - 12.05.2008 09:24

Hallo Sarah!

Danke für Deinen Rat! Mir ist sehr wohl bewußt, daß dringend eine Entscheidung her muß - unabhängig von den einzelnen Personen. Ich möchte meine derzeitige Partnerschaft nicht von meiner Jugendliebe abhängig machen. Das ist wohl falsch rüber gekommen. Ich habe nur Angst, daß ich unbewußt meine derzeitige Partnerschaft so negativ sehe, weil ich meine Jugendliebe gefunden habe, und daher auf dem falschen Weg bin. Ich möchte gerne die Entwicklung beider Beziehungen objektiv betrachten - was allerdings sehr schwer ist. Ich wollte wissen, ob ich mich in eine neue Liebe hineinsteigere und daher meine alte Beziehung leidet oder (was sehr wahrscheinlich ist) meine alte Beziehung schon lange nicht mehr läuft und ich es erst jetzt sehe, weil ich sensibler geworden bin.

Daß das Ganze kein Dauerzustand ist, ist mir völlig klar. Mein Gefühl sagt mir, daß meine aktuelle Beziehung vorbei ist. Es ist für mich nur sehr schwierig, die gemeinsamen Jahre hinzuschmeißen und neu zu beginnen. Ich habe daher die Karten wegen meines Jugendfreundes befragt, da ich gefühlsmäßig derzeit sehr durch den Wind bin und Angst habe, daß ich durch das gesamte Chaos in meinem Leben (auch beruflich) eine Fehlentscheidung treffe. Daher wollte ich wissen, wie es mit den Partnerschaften aussieht. Insbesondere interessiert mich, welche Chancen meine derzeitige Beziehung noch hat. Da das Jahr 2008 mein gesamtes Leben auf den Kopf gestellt hat, habe ich jedoch Bedenken, daß mein Bauchgefühl aus einem derzeitigen Freiheitsdrang resultiert, da sich mein Denken verändert hat. Dieses Jahr wurde ich von sehr vielen Ereignissen regelrecht überrannt. Ich möchte keine falsche Entscheidung treffen, die mein gesamtes Leben (und auch das meines Partners) beeinflußt, nur weil ich momentan das Gefühl habe von einem D-Zug überfahren worden zu sein. Daher tue ich mich so schwer.

Ich verstehe sehr gut, was Du meinst und weiß Deinen Rat zu schätzen. Eine baldige Entscheidung muß her, da es für alle beteiligten das beste wäre. Für mich ist solch eine Dreieckssituation auch neu - bisher war ich strickt gegen so etwas und hatte kein Verständnis, wie man in solch eine Situation geraten kann.

Ich werde versuchen die Karten zu befragen und hoffe, daß ich dadurch zu einem Lösungsansatz zu komme - oder zumindest Klarheit darüber zu bekommen, was ich für mein weiteres Leben wirklich will.

Ich hoffe, daß meine Beweggründe dieses Mal deutlich geworden sind, denn mir schießen ständig 1000 Gedanken durch den Kopf, weil ich selbst endlich eine Entscheidung möcht, jedoch derzeit irgendwie entscheidungsunfähig bin. Dafür könnte ich mir selbst in den Hintern treten, denn ich war bisher ein Mensch mit klaren Zielen und hatte daher keine Angst vor Entscheidungen.



--------------------
LG
Sydney74

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Sarah
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 16.11.2001
Beiträge: 594
Wohnort: Badischer Geniewinkel
Re: Der Hund und der Herr neu [Re: Sydney74]
      #204646 - 12.05.2008 13:51

Hallo, Sidney!

Uff, jetzt bin ich aber erleichtert, dass du meine Anmerkungen so konstruktiv aufgenommen hast. Da du dir so viel Mühe gemacht hast, möchte ich auch noch darauf eingehen:

Zitat:


Mir ist sehr wohl bewußt, daß dringend eine Entscheidung her muß - unabhängig von den einzelnen Personen. Ich möchte meine derzeitige Partnerschaft nicht von meiner Jugendliebe abhängig machen. Das ist wohl falsch rüber gekommen.




Ja. Gut, dass du es nochmal expressis verbis feststellst.

Zitat:


Ich habe nur Angst, daß ich unbewußt meine derzeitige Partnerschaft so negativ sehe, weil ich meine Jugendliebe gefunden habe, und daher auf dem falschen Weg bin.




Diese Angst ist verständlich und naheliegend.

Zitat:


Ich möchte gerne die Entwicklung beider Beziehungen objektiv betrachten - was allerdings sehr schwer ist.




Nee, nicht schwer - UNMÖGLICH!!! Du steckst ja mitten drin in dieser Situation. Da Objektivität im strengen Sinne zu verlangen, ist wohl übermenschlich.

Zitat:


Ich wollte wissen, ob ich mich in eine neue Liebe hineinsteigere und daher meine alte Beziehung leidet oder (was sehr wahrscheinlich ist) meine alte Beziehung schon lange nicht mehr läuft und ich es erst jetzt sehe, weil ich sensibler geworden bin.




Die Kausalitäten könnten noch deutlicher sein, was viele Partnerschaftsexperten ja immer wieder behaupten. WEIL die Primärpartnerschaft Löcher im Käse hat, konnte die Jugendliebe überhaupt erst Zugang finden.

Zitat:


Es ist für mich nur sehr schwierig, die gemeinsamen Jahre hinzuschmeißen und neu zu beginnen.




Eines der größten Missverständnisse im Partnerschaftsdschungel: dass man mit Beenden einer Beziehung diese quasi hinschmeißt. Nein, eine Zeit ist evtl. vorüber! D. h. ja nicht, dass man die zurückliegenden Gemeinsamkeiten in die Tonne tritt. Aber Leben ist Wandel. Und evtl. kommt jetzt einfach eine neue Zeit - ob mit oder ohne Partner, das muss sich erst erweisen. Aber bitte macht euch das Leben nicht mit dem Glaubenssatz schwer, dass man eine Partnerschaft in ihrer Gesamtheit mit Füßen tritt, nur weil man sie beendet bzw. erkennt, dass sie einfach zu Ende ist. Lebenswege laufen auch wieder auseinander; das ist so!

Zitat:


Ich habe daher die Karten wegen meines Jugendfreundes befragt, da ich gefühlsmäßig derzeit sehr durch den Wind bin und Angst habe, daß ich durch das gesamte Chaos in meinem Leben (auch beruflich) eine Fehlentscheidung treffe.




Naja, nach meinem Weltbild ist es fast unmöglich, in diesem Sinne <Fehlentscheidungen> zu treffen. Wenn du deine Entscheidungen überdenkst und reflektierst, dich wirklich bemühst, wirst du immer die Entscheidung treffen, die für dein Leben richtig ist!!! Eine <falsche> Entscheidung wäre dann immer nur eine Entscheidung, die dich zu den Lernprozessen führt, die du noch brauchst.

Zitat:


Daher wollte ich wissen, wie es mit den Partnerschaften aussieht. Insbesondere interessiert mich, welche Chancen meine derzeitige Beziehung noch hat.




Da vertrete ich auch eher einen radikalen Standpunkt: eine solche Frage können nach meinem Verständnis die Lenormand-Karten nicht beantworten - schon allein deshalb, weil die Antwort in dir selbst schon vorliegt. Du musst dich nur ganz ehrlich selbst befragen.

Zitat:


Da das Jahr 2008 mein gesamtes Leben auf den Kopf gestellt hat, habe ich jedoch Bedenken, daß mein Bauchgefühl aus einem derzeitigen Freiheitsdrang resultiert, da sich mein Denken verändert hat. Dieses Jahr wurde ich von sehr vielen Ereignissen regelrecht überrannt. Ich möchte keine falsche Entscheidung treffen, die mein gesamtes Leben (und auch das meines Partners) beeinflußt, nur weil ich momentan das Gefühl habe von einem D-Zug überfahren worden zu sein. Daher tue ich mich so schwer.




Wie gesagt - <falsche> Entscheidungen halte ich aus kosmisch-logischen Gründen für ausgeschlossen! Entweder du brauchst noch Lernschritte, dann wirst du dich von keinem Kartenbild davon abhalten lassen (wäre ja widersinnig). Oder du hast die <Lektion> intus, dann kommt automatisch die sogenannte richtige Entscheidung.

Zitat:


Eine baldige Entscheidung muß her, da es für alle beteiligten das beste wäre.




Auch hier würde ich zur Lockerheit raten - du brauchst die Zeit, die du brauchst. Du weißt ja jetzt schon intellektuell, dass es bald eine Entscheidung geben sollte. Aber du brauchst eben auch Zeit, um alle Aspekte des Für und Widers gegeneinander abzuwägen. Und du machst es dir in dem Fall auch nicht leicht, eine Partnerschaft zu beenden. Damit bringst du den der Situation angemessenen Ernst auf und wirst damit allein schon dem Thema gerecht.

Zitat:


Ich hoffe, daß meine Beweggründe dieses Mal deutlich geworden sind, denn mir schießen ständig 1000 Gedanken durch den Kopf, weil ich selbst endlich eine Entscheidung möcht, jedoch derzeit irgendwie entscheidungsunfähig bin.




Nimm dieses Gefühl ernst! Wenn du dich momentan entscheidungsunfähig fühlst, dann kannst du auch keine Entscheidung treffen. Evtl. sieht das Schicksal dafür erst noch weiteren Input auf der Ereignisebene vor!

Aber wie gesagt - wirklich weiterhelfen, auch für eine eventeuelle zeitliche Verzögerung - kann dir hier eher Tarot; zumindest was meine Deutungskompetenz angeht.

Wenn du eine gute Frage dazu formulierst und ein Legesystem gewählt hast, kann du es ja dann im Tarot-Deutungsforum einstellen. Ich denke doch, dass wir hier sehr viel weiterkommen!

LG Sarah (die sich dann auch sicherlich gern an der Interpretation eines entsprechenden Kartenbildes beteiligen würde)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Der Hund und der Herr neu [Re: Sydney74]
      #204657 - 12.05.2008 15:13

Hallo Sydney,

ich möchte auch gerne auf Deine Antwort an Sarah eingehen.

Zitat:

Ich möchte keine falsche Entscheidung treffen ...



leider muss ich Dir sagen, dass alleine dieser Satz dafür sorgen wird, dass die Wahrscheinlichkeit recht groß wird, dass Du eine sog. "falsche" Entscheidung triffst. Ich gehe konform mit Sarahs Erklärung zu unseren Entscheidungen - es gibt in dem Sinne keine falsche oder richtige, weil wir immer die richtige Entscheidung treffen, nämlich die für uns zu diesem Zeitpunkt richtige.

Es ist aber so, dass nach dem Gesetz der Resonanz alles, was wir mit Energie, also mit Aufmerksamkeit füttern, groß und stark wird - ist wie bei Kindern. Und wenn Du Deine ganze Energie darauf setzt, etwas zu vermeiden, wirst Du genau das in Dein Leben ziehen, was Du vermeiden willst! Sinnvoller wäre also, Deine Aufmerksamkeit darauf zu lenken, was Du erreichen und nicht darauf, was Du vermeiden willst. Dein Satz könnte z. B. sein: Ich treffe in allen Lebenslagen gute Entscheidungen, die für mich und meine Umwelt (oder andere Menschen, die Du hier nach Belieben einsetzen kannst) das Beste beinhalten und mit denen es mir gut geht.

Das ist jetzt lediglich ein Beispiel für eine positive Ausrichtung Deiner Aufmerksamkeit. Du kannst Dir eigene Sätze überlegen, nur solltest Du darauf achten, dass Du niemals in der Verneinungs- oder Negativform formulierst! Im Kosmos gibt es kein "Nicht", Du kannst nicht "Nichts" erschaffen. Mit jedem Gedanken, den Du denkst, erschaffst Du etwas - egal, ob Dir das gefällt oder nicht. Lies mal meine Signatur am Ende dieses Beitrages!

Zitat:

Dafür könnte ich mir selbst in den Hintern treten, denn ich war bisher ein Mensch mit klaren Zielen und hatte daher keine Angst vor Entscheidungen.



Auch diese Haltung ist äußerst unproduktiv! Warum prügelst Du Dich? Du hast ein klares Ziel, und das heißt: Ich will demnächst eine Entscheidung in bezug auf meine Partnerschaft treffen. Und wie überall, benötigt jeder Weg zum Ziel eine individuelle Zeit, die abhängig ist von der Art des Ziels und von der Wegstrecke, die die Person bis dahin zurücklegen muss.

Ich arbeite viel mit Paaren und möchte Dir aus dieser Sicht noch einen Rat geben: Brich Dein Schweigen Deinem jetzigen Partner gegenüber, komm aus der Schmollecke raus und rede mit ihm! Du musst damit anfangen, weil Du eine Entscheidung fällen willst, und die Voraussetzung für eine Entscheidung ist das Gespräch, der Austausch mit dem Menschen, den diese Entscheidung tangiert. Ich verspreche Dir, wenn Du diesen Schritt ernsthaft machst (ich meine nicht ein Alibi-Gespräch!), dann wirst Du sehr bald in der Lage sein, Deine Entscheidung zu treffen.

Liebe Grüße,
Tarastro

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Lebenslust
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 13.08.2007
Beiträge: 419
Wohnort: Süd-Westen, Deutschland
Re: Der Hund und der Herr neu [Re: ]
      #204661 - 12.05.2008 15:45

Liebe Sydneym,

meine Vorschreiberinnen haben das alles sehr gut erklärt und fast das gleiche hätte ich dir auch geantwortet.

Lass dir so viel Zeit wie DU brauchst um deine Entscheidungen zu treffen..und wenn das länger dauert, dann ist das eben so. Und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass sobald mal für diese Situation eine Aussprache mit dem Partner sucht, sich viele Knoten lösen können und man weiß dann ganz schnell was man weiterhin will und vor allem was man nicht will.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft für deine Zukunft und schick dir sonnige Grüße

Lebenslust

--------------------
LG Lebenslust

_______________________

Ein wahrer Freund ist der, der Deine Hand nimmt, aber Dein Herz berührt.


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Sydney74
schaut sich um hier

Registriert: 13.04.2008
Beiträge: 6
Re: Der Hund und der Herr [Re: Lebenslust]
      #204832 - 14.05.2008 13:01

Hallo Sarah, Tarastro und Lebenslust!

Ich möchte mich vielmals bei Euch bedanken, daß Ihr Euch die Zeit genommen habt.

Eure Ratschläge helfen mir sehr. Ich denke, daß ich zunächst einmal versuchen werde, etwas Ruhe zu finden, damit ich wieder einen klaren Gedanken fassen kann. Denn erst wenn ich wieder klarer Denken kann, kann ich auch herausfinden, was ich will und somit, was ich machen soll. Wenn ich meine Wünsche und Bedürfnisse klar definieren kann, werde ich mich mit meinem aktuellen Partner unterhalten und entsprechend reagieren. Auf jeden Fall werde ich ohne Hektik versuchen den richtigen Weg für mich zu finden.
Wie sagen mir die Karten so häufig? Ich soll mir selbst treu sein! Vielleicht war das bisher mein Fehler! Ich wollte es immer allen recht machen, auch meinem Partner, und habe dabei meine Wünsche vernachlässigt. Vielleicht fühle ich mich deshalb wie vom D-Zug überfahren - weil ich in diesem Jahr einfach vor Augen geführt bekommen habe, daß es auch anders geht - daß man nicht immer zurück stecken muß, sondern auch mal fordern sollte.
Manche Dinge brauchen eben ihre Zeit, ob man es will oder nicht. Und ich glaube auch, daß ich die richtige Entscheidung treffen werde (auch wenn es keine wirklich falschen Entscheidungen gibt). Ich denke, wenn wir an einer Kreuzung ankommen, führt der eine Weg direkt zum Ziel und der andere über Umwege und Felsen zum Ziel (Wie heißt es so schön: Viele Wege führen nach Rom.)
Es hat mich in letzter Zeit nur alles etwas überfordert, so daß ich einen Drehwurm im Kopf hatte. Aber Eure Ratschläge haben mir klar gemacht, daß ich eigentlich nichts falsch machen kann, wenn ich auf meine innere Stimme höre (sobald sie wieder klar mit mir spricht).

Ich werde Euch auf jeden Fall das Ergebnis meiner Entscheidungen wissen lassen.

Und danke, daß Ihr meinen Gedankenaufstand etwas zur Ruhe gebracht habt.


--------------------
LG
Sydney74

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Rosali 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 8011

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2