Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Tarot-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Besucher- /Anfängerforum

Seiten in diesem Thema: 1
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
===> An alle neu registrierten User: Bitte lesen (letztes Update: 14.09.08) <=== neu
      #93887 - 26.09.2005 08:40

~~ immer aktuell ~~ immer aktuell ~~ immer aktuell ~~ immer aktuell ~~ immer aktuell ~~

Liebe Besucherinnen und Besucher,

hier in den Foren können (Anfänger-)Fragen sowie Fragen zum Tarot und anderen Kartenorakeln bzw. zu einzelnen Legungen gestellt werden.

Bitte achten Sie in unseren Foren auch auf die Nutzungsregeln:

  • Dieses Forum ist keine "Abholstation".
    Das heißt konkret: Bevor man sich hier die Karten deuten lassen möchte, sollte man sich vorher ebenso an anderen Deutungen beteiligt haben, denn das Forum lebt vom gegenseitigen Austausch.
    Das gilt explizit für Liebes- und Beziehungslegungen.
    Jeder Forumsteilnehmer, der Legungen deutet und bei Anfragen weiterhilft, freut sich außerdem über ein persönliches Feedback (aber bitte mehr als "Danke" und "Volltreffer").
    Wir behalten uns das Recht vor, Erstbeiträge bzw. wiederholte Anfragen von Neuregistrierten, die ausschließlich eine Deutungsbitte enthalten, kommentarlos und ohne weitere Erklärungen zu löschen.


  • Mehrfachregistrierungen mit verschiedenen E-Mail-Adressen sind nicht erlaubt und werden ggf. gelöscht.

  • "Tarot dient nicht dazu, die Zukunft vorherzusagen sondern sie zu gestalten." (Georges Colleuil, französischer Tarotexperte und Autor)

  • Bemühen Sie sich um einen fairen Umgangston und um Anrede und Gruß. Beiträge, deren Inhalt andere Teilnehmer persönlich angreifen, werden von den Administratoren oder Moderatoren umgehend und kommentarlos gelöscht (Genauers lesen Sie unter den Teilnahmebedingungen bei der Registrierung).
    Registrierte User können die Moderatoren über einen Beitrag informieren, indem Sie auf den Button (befindet sich in der Fußzeile der Beiträge) klicken. Das gleiche gilt für Postings im Chat- oder SMS-Stil.

  • Beachten Sie auch Aufteilung der Foren:

    Besucher- Anfängerforum: Allgemeine Anfängerfragen zum Tarot, wie z.B. "Wie funktioniert Tarot?", "was ist eine Quintessenz?", "woran erkenne ich einen guten Berater?"... Einfach alle Grundsatzfragen zum Tarot sowie auch Frage zu einzelnen Legungen - unter Einbezug der eigenen Ideen und der Schilderung, was an der Legung nicht verstanden wird. Das Besucherforum ist kein Deutungsforum, sondern dient in erster Linie dazu, sich im Vorfeld schlau zu machen. Um die Übersicht zu gewährleisten, sollten Vorstellungen im Kontaktforum gepostet werden.

    Allemeines Tarotforum: Allgemeine fachliche Fragen zum Tarot, wenn man mit dem Orakel schon vertraut ist, wie z.B. "was ist der Unterschied zwischen RW und Crowley bei der Karte XY?", Tarotgeschichte, Tarot und Parallelen zu anderen esoterischen Diszplinen (Numerologie, Kabbala, Alchemie...), Kartendecks... usw...

    Tarot-Deutungsforum: Alle Deutungen, die auf *gegenseitiger* Basis diskutiert und besprochen werden. Für das eröffnen eigener Themen ist neben der Einhaltung der Forumsregeln eine Mindestanzahl an Beiträgen sowie die Freischaltung durch die Administration notwendig (die Teilnahme im Antwort-Modus hingegen ist auch im Deutungsforum jederzeit möglich).

    Kontaktforum: Tarot- oder Astrotreffen, Vorstellungen, Bekanntmachungen, Einstellen von Fotos... Auch Anfragen nach einer (kostenlosen) Tarotinterpretation mit eingestellten Kartenbild.

    Flohmarktforum: Angebote und/oder Gesuche für den *privaten* Gebrauch. Auch allgemeine Anfragen, ob jemand bereit ist, die Karten zu legen/interpretieren.

  • Seien Sie umsichtig mit Ihren persönlichen Angaben und seien Sie sich auch im klaren darüber, dass Ihre Angaben, die Sie öffentlich im Profil hinterlegen, auch durch Suchmaschinen zu finden sind! Ihre-Email-Adresse müssen sie z.B. nicht öffentlich hinterlegen, im Grund reicht ein Nickname.
    Aufforderungen, wir mögen zahlreiche Posts im nachhinein wieder löschen, werden wir NICHT nachgekommen. Das heißt also, dass man sich *vorher* darüber im klaren sein muss, wenn man hier Legungen postet.

  • Präzise Anfragen erleichtern die Interpretationen.

  • Achten Sie darauf, dass die Fragen an den Tarot richtig gestellt sind. So lassen sich beispielsweise Ja/Nein-Fragen schlecht beantworten. Des weiteren sollte ein passendes Legesystem verwendet werden. Näheres zum Tarot finden Sie unter den FAQ's auf dieser Homepage.
    Mit Hilfe der "Verschiebebretter" können Sie Grafiken einfügen:
    - Rider-Waite-Tarot: Verschiebebrett
    - Crowley-Tarot: Verschiebebrett
    - Hilfe: Anleitung zu den Verschiebeseiten


  • Falls Sie technische Probleme oder Fragen haben sollten:
    Bitte achten Sie darauf, daß Ihr Browser Cookies zuläßt; diese können Sie z.B. beim Internetexplorer unter den "Optionen" einstellen. Geben Sie hierfür die URL www.tarot-astrologie.de ein (www.tarot.de reicht leider nicht!!) Cookies sind notwendig, damit Login-Name und Paßwort in der Datenbank erkannt werden.

  • Bei sonstigen Fragen verwenden Sie bitte den "Hilfe"-Button oder - falls hiermit die Frage nicht beantwortet ist - wenden Sie sich an einen der Administratoren oder Moderatoren unter Angabe der genauen Fehlermeldung bzw. Beschreibung, was genau fehl schlägt ("Login klappt nicht" ist leider nicht aussagekräftig genug und hilft den Admins nicht weiter).

  • Infos zum Datenschutz finden Sie unter den Datenschutzerklärungen (befinden sich auf jeder Seite des Forums ganz unten in der Fußleiste).

  • Hier gibt es noch mehr Smilies:
    http://www.cosgan.de/smilie.php und http://www.gifs.ch.

  • Wie bekommt man Fotos und Grafiken in die Beiträge? Das ist in diesem Beitrag beschrieben.

  • Für Forumsteilnehmer, die bereits seit geraumer Zeit dabei sind, gibt es auch die Möglichkeit, in einem geschützen Forum zu diskutieren. Vorraussetzung ist eine längere Forumzugehörigkeit, regelmäßige fachliche Beteiligung am Forum sowie keine Verstöße gegen die Nettiquette. Dieses Forum erlaubt, im geschützen Rahmen zu deuten und ist für andere unsichtbar. Die Teilnahme in diesem Forum kann bei der Administration TaroForum-Admi@web.de (Rosali) "beantragt" werden.


    Fachliche Basics:

  • Die gesammelten Legeysteme des Monats, die von der Moderation vorgestellt werden, finden Sie hier.

  • Viel Auskunft gibt es auch bei den FAQ's und dem Tarot-Lexikon auf dieser Site (auf die Homepage zurück und die Buttons in der Linkleiste wählen).


Das Team von tarot-astrologie.de wünscht Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und viel neue Erkenntnisse!




--------------------
>>> Kartomantie <<<


Editiert von Rosali (18.11.2008 12:31)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Betr.: (Wunsch-)Beziehungslegungen neu [Re: Wasserfrau]
      #186962 - 03.10.2007 13:40

Liebe Foris,

allen, die die Karten wegen einer (Wunsch-)Beziehungslegung befragen wollen - ob nun für sich oder für andere - sei vorher dieser Beitrag ans Herz gelegt (Original erstellt von Seven):

Zitat:

Hallo liebe Foris

Ihr kennt das sicher, immer wieder kommt man in Situationen mit seinen Mitmenschen wo man denkt: man, was mach ich hier schon wieder?
oder: hier läuft was falsch, aber was?
oder: ich würde Dir gerne helfen, kann es aber nicht, weil nur Du den Schlüssel dazu in Dir trägst
Das leidige Beziehungsthema, das sich wie ein roter Faden durch das Leben zieht und unnötig viel Energie von der jeweiligen Person abzieht.

Mir kommt dieses Thema seit Jahren unter, weswegen ich z. B. schon länger eine Selbsthilfegruppe besuche. Auch bei Tarotlegungen ( und sicherlich auch in der Astrologie, die nicht mein aktuelles Lernfeld ist) stolpert man darüber, vorzugsweise in eigenen Legungen (ach, deswegen soll man nicht für sich selber legen ).

Ich möchte Euch nun nachfolgend ein paar Texte ans Herz legen, die mir in den letzten Jahren auf dem Weg zu mir Selbst gute Dienste erwiesen haben.

1. Persönliche Rechte ( meine Anmerkung: diese gelten nicht nur für die eigene Person, sondern auch für den Gegenüber was manchmal ganz schön schwer zu akzeptieren ist
2. Süchtige Liebe - gesunde Liebe
3. Regeln dür die Partnerschaft
4. 12 Schritte Diese Schritte finden in Selbsthilfegruppe Verwendung, wobei man im jeweiligen Monat den entsprechenden Schritt genauer betrachtet.

Lest diese Texte durch, wenn ihr mögt. Nehmt davon mit, was Euch anspricht und den Rest lasst hier zurück

1. Persönliche Rechte

1. Du hast das Recht, Dein Verhalten, Deine Gefühle und Deine Gedanken selber zu beurteilen, und brauchst dich dafür weder zu rechtfertigen noch zu entschuldigen.
2. Du hast das Recht, Deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse ebenso ernst zu nehmen wie die anderer Menschen.
3. Du hast das Recht, Fehler zu machen und die Folgen zu tragen.
4. Du hast das Recht, anderen eine Bitte abzuschlagen, ohne dich schuldig zu fühlen und für egoistisch zu halten.
5. Du hast das Recht, Deine Meinung zu ändern.
6. Du hast das Recht, „unlogisch“ zu sein.
7. Du hast das Recht, selber zu beurteilen, ob du für die Lösung der Probleme anderer Menschen mitverantwortlich bist.
8. Du hast das Recht, selber zu entscheiden, ob du das, was Dir andere als Fehler vorwerfen, ändern willst.
9. Du hast das Recht, Fragen nicht zu beantworten.
10. Du hast das Recht, zu sagen: “Ich verstehe nicht“.
11. Du hast das Recht, zu sagen: „Ich weiß nicht“:
12. Du hast das Recht, nein zu sagen, ohne dieses Nein zu begründen.
13. Du hast das Recht, nicht zu lächeln, wenn Dir in Wirklichkeit zum Weinen ist.
14. Du hast das Recht, auf jemanden ärgerlich zu sein, den Du liebst.


2. Süchtige Liebe - Gesunde Liebe

- Gesunde Liebe kommt aus einem Gefühl der Fülle, wir fließen über vor Liebe.
- Süchtige Liebe versucht ständig eine innere Leere zu füllen.

- Gesunde Liebe fängt mit der Eigenliebe an und wir sind für uns Selbst der ehrlichste, zärtlichste und rücksichtsvollste Freund.
- Aus süchtiger Liebe versuchen wir gerade dann eine Beziehung herzustellen, wenn wir uns unsicher und angstvoll fühlen.
- Süchtige Liebe verhindert den ehrlichen Kontakt zu uns selbst und wir sind ständig auf der Suche nach Liebe von einer ganz bestimmten Person.

- Gesunde Liebe kommt zu uns, sobald wir es aufgegeben haben danach zu suchen.
- Süchtige Liebe wird gesucht.

- Gesunde Liebe ist Teil der menschlichen Struktur, sie kann nicht von der gesamten Person getrennt werden.
- Süchtige Liebe ist hochgradig abgespalten: sie wird erlebt in Form von Sex und romantischen Affären.

- Gesunde Liebe erlaubt uns verletzlich zu sein, weil wir uns innerlich sicher fühlen.
- Süchtige Liebe basiert auf einem labilen Fundament. Wir haben ständig das Gefühl, dass wir uns schützen müssen.

- Die gesunde Liebe wächst langsam wie ein Baum.
- Die süchtige Liebe entfacht schnell, wie durch Zauberei.

- Die gesunde Liebe legt Wert auf Zeiten des Alleinseins, genauso wie auf Zeiten mit dem Partner.
- Die süchtige Liebe fürchtet sich vor dem Alleinsein.

- Die gesunde Liebe umfasst das Gleichgewicht von männlichen und weiblichen Anteilen in jeder Person.
- Die süchtige Liebe schafft die super-maskulinen oder super-femininen Eigenschaften und verführt uns dazu, die fehlende Hälfte in einer anderen Person zu suchen.

- Die gesunde Liebe stärkt uns, um die eigene Kraft zu spüren und um uns einen eigenen Lebensraum zu schaffen du glücklich zu sein.

- Sie süchtige Liebe sieht den anderen immer so als hätte er die Macht über uns. Wir suchen den perfekten Partner wegen der Macht, die diese Person uns zu bringen scheint.

- Gesunde Liebe ist einzigartig; es gibt keinen idealen Partner, den wir suchen.
- Süchtige Liebe ist klischeehaft und fühlt sich immer angezogen vom gleichen Typus.

- Gesunde Liebe ist sanft und angenehm.
- Süchtige Liebe ist angespannt und kämpferisch.


- Gesunde Liebe ermutigt uns ehrlich zu sein von Anfang an, einschließlich unserer Mängel und Fehler.
- Süchtige Liebe verführt uns Geheimnisse zu haben und wir möchten uns immer von „der besten Seite“ zeigen und setzen damit eine attraktive Maske auf.

- Gesunde Liebe hilft uns einen tiefen Kontakt zum inneren Selbst aufzubauen, je länger wir zusammen sind.
- Süchtige Liebe bewirkt einen Verlust unseres Selbst, je länger wir zusammen sind.



3. Regeln für die Partnerschaft

1. Alltägliche Leistungen und Bemühungen des anderen benennen.
2. Einander Erfolgsneuigkeiten mitteilen.
3. Treu sein.
4. Nicht schlecht über die Schwiegereltern reden.
5. Daheim eine harmonische Atmosphäre schaffen (emot. Rückhalt).
6. Die Intimsphäre des anderen respektieren.
7. Den Partner mit dem Vornamen anreden.
8. Den anderen ausreden lassen und ihm aufmerksam zuhören.
9. Geheimnisse bewahren.
10. Mit dem Partner sexuelle Aktivitäten pflegen.
11. Geburtstagskarten und Geschenke austauschen.
12. Sich für den anderen in seiner Abwesenheit einsetzen.
13. Mit dem Partner über Sexualität und Tod reden.
14. Dem Partner persönliche Gefühle und Probleme mitteilen.
15. Den Partner über den eigenen Zeitplan informieren.
16. Mit dem anderen den Wochenzeitplan vorbesprechen.
17. Tolerant gegenüber den Freunden des anderen sein.
18. Den Partner nicht öffentlich kritisieren.
19. Um persönlichen Rat fragen.
20. Mit dem Partner über Religion und Politik reden.
21. Dem Partner während der Unterhaltung in die Augen sehen.
22. Persönliche Geldangelegenheiten mit dem anderen besprechen.
23. Den anderen absichtlich berühren ( regelmäßig Körperkontakt)
24. Mit dem anderen scherzen und frotzeln.
25. Gegenseitige Zuneigung in der Öffentlichkeit zeigen.
26. Den Partner um materielle Hilfe bitten.
27. Kummer oder Angst dem Partner zeigen.
28. Schulden zurückzahlen.
29. sich für Gefälligkeiten und Komplimente erkenntlich zeigen.
30. sich um die Familie kümmern, wenn es dem anderen nicht gut geht.
31. Interesse an der Alltagsbeschäftigung des anderen zeigen.
32. Abmachungen fristgerecht einhalten.
33. Ärger vor dem Partner zeigen, aber nicht nörgeln.
34. Acht auf Fairness geben, z.B. Hausarbeit teilen.


4. Die Zwölf Schritte
1. Schritt: Wir gaben zu, dass wir unserer Beziehungssucht gegenüber machtlos sind - und unser Leben nicht mehr meistern konnten.
2. Schritt: Wir kamen zu dem Glauben, dass eine Macht, größer als wir selbst, uns unsere geistige Gesundheit wiedergeben kann.
3. Schritt: Wir fassten den Entschluss, unseren Willen und unser Leben der Sorge Gottes - wie wir Ihn verstanden - anzuvertrauen.
4. Schritt: Wir machten eine gründliche und furchtlose Inventur in unserem Inneren.
5. Schritt: Wir gaben Gott, uns selbst und einem anderen Menschen gegenüber unverhüllt unsere Fehler zu.
6. Schritt: Wir waren völlig bereit, all diese Charakterfehler von Gott – wie wir ihn verstanden - beseitigen zu lassen.
7. Schritt: Demütig baten wir Ihn, unsere Mängel von uns zu nehmen.
8. Schritt: Wir machten eine Liste aller Personen, denen wir Schaden zugefügt hatten und wurden willig, ihn bei allen wieder gutzumachen.
9. Schritt: Wir machten bei diesen Menschen alles wieder gut - wo immer es möglich war -, es sei denn, wir hätten dadurch sie oder andere verletzt.
10. Schritt: Wir setzten die Inventur bei uns fort, und wenn wir Unrecht hatten, gaben wir es sofort zu.
11. Schritt: Wir suchten durch Gebet und Besinnung die bewusste Verbindung zu Gott - wie wir Ihn verstanden - zu vertiefen. Wir baten Ihn nur, uns Seinen Willen erkennbar werden zu lassen und uns die Kraft zu geben, ihn auszuführen.
12. Schritt: Nachdem wir durch diese Schritte ein spirituelles Erwachen erlebt hatten, versuchten wir, diese Botschaft an andere (Süchtige) weiterzugeben und unser tägliches Leben nach diesen Grundsätzen auszurichten.


Ich freue mich megamässig, wenn Ihr bis hier unten durchgehalten habt

Und da ich ungerne ungefragt schlaue Ratschläge erteile, mache ich hier jetzt einfach ohne weiteren Kommentar nen Cut

<-------------------------------------------------------------------------------------------->

Lieben Gruss


Seven




--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Betr.: "Mein TV-Berater hat gesagt....." [Re: Wasserfrau]
      #186966 - 03.10.2007 14:06

Liebe (Neu-)Foris,

ihr fragt euch, warum eine vielverprechende Prophezeiung, die trotz "hoher Trefferquote" des Beraters nicht eingetroffen ist?
Ihr wollt wissen, was sich konkret aus den Karten ableiten läßt?
Ihr wollt mehr über den Herzensmann oder anderen Personen erfahren?

Nachstehend folgt ein offener Brief von Toto über Sinn und Unsinn mit den Karten (Link zum Original-Thread, der auch kommentiert werden kann):

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

JETZT REICHTS!
Ein offener Brief was Tarot ist und was es NICHT ist

Nachdem ich in der letzten Woche so einiges Negatives über Tarot gehört und gelesen habe und beim Beobachten von Kartenlegern im Fernsehen und Sichten von Ebay-Angeboten nur mit dem Kopf schütteln konnte, habe ich beschlossen nun diesen Brief zu schreiben und Schluß zu machen mit Vorurteilen, falschen Angeboten und deutlich vor Scharlatanerie zu warnen.

Zunächst einmal, sollte ich etwas zu den Karten allgemein schreiben. Immer wieder lese ich bei Ebay oder anderen Online-Anbietern Angebote wie diese hier:

„Echte Lenormand-Tarotkarten“
„Zigeuner-Wahrsagekarten/Tarotkarten“
„Wahrsagen mit Skatkarten – Tarot“

Das ist völliger Unsinn!! Es gibt mehrere Arten von Karten, mit denen man die sogenannte Divination („Wahrsagekunst“) betreiben kann.
Das eine sind die sogenannten Wahrsagekarten. Zu ihnen gehören z.B. Zigeunerkarten, Lenormand-Karten, Kipperkarten und auch die Skatkarten. Sie machen Aussagen die Ereignisorientiert sind. Heißt also mit ihnen ist es möglich Ereignisse aus Vergangenheit, Gegenwart und (eine mögliche) Zukunft zu deuten. Damit könnte man also z.B. sehen ob die große Liebe bald kommt oder der Lottogewinn. Diese Karten werden im allgemeinen also von Leuten benutzt, die (ob seriös oder nicht sei mal dahingestellt) in die Zukunft sehen wollen. Die zweite Kartengruppe sind die Orakelkarten. Da gibt es Unterschiede. Einige davon sind ähnlich wie Wahrsagekarten, also sagen Ereignisse voraus. Andere (z.B. Engelkarten) geben Hilfe zur Selbsthilfe und gute Ratschläge. Dazu gehören z.B. Engelkarten, Krafttier-Karten usw.
Die dritte Gruppe ist die der Tarotkarten! Sie sind NICHT dazu geeignet z.B. den Traumprinzen vorauszusagen oder ähnliches. Tarotkarten sind eine Art Bildersprache der Seele. Sie übersetzen unsere Psyche und unseren Seelenzustand in Bilder und der Deuter übersetzt wiederum in eine dem Laien verständliche Sprache. Wenn ihr wissen wollt, warum es euch gerade nicht gut geht, wie ihr aus den Sorgen herauskommt, wie ihr ein Problem lösen könnt, was ihr tun könnt um ein Ziel zu erreichen usw., dann ist Tarot das Richtige. Sie sind also eher psychologisch orientiert und dienen der Selbsterkenntnis.
Bitte laßt euch nicht Lenormand-Karten als Tarot verkaufen!! Man weiß heute, daß Madame Lenormand zwar auch mit Tarot gearbeitet hat, aber deshalb sind Tarotkarten noch lange keine Lenormand-Karten!
Immer wieder werden mir bei meiner Arbeit von Klienten, Schülern oder Interessenten Kartendecks mitgebracht und gezeigt mit der Aussage „Schau mal, ich habe mir Tarotkarten gekauft.“ Wenn ich dann sage, das die Karten aber kein Tarot sind, ist man erstaunt und fragt „Ist das nicht alles das selbe?“ Nein ist es nicht!
Ein Deck Tarotkarten erkennt ihr schon allein daran, daß es immer aus 78 Karten besteht (einige ganz wenige Decks haben bis zu 80 Karten, weil sie durch Zusatzkarten ergänzt wurden). Tarotkarten im klassischen Sinne bestehen immer aus 22 Trumpfkarten (sogenannte „große Arkana“) und 56 sogenannten kleinen Arkana, die in vier Farbserien (im Normalfall Stäbe, Kelche, Schwerter und Münzen) eingeteilt sind. Laßt euch also nicht in die Irre führen.

Ein weiterer Punkt, den ich hier anmerken möchte, ist das Versprechen solcher Aussagen wie
„100 % Treffsicherheit“ und „genaue Zeitangaben“
ES GIBT BEIM KARTENLEGEN, EGAL MIT WELCHEM DECK, KEINE 100 %IGE TREFFERQUOTE!!
Wäre es so, wäre das Schicksal jedes Menschen zu 100 % einsehbar und umumgänglich. Das ist natürlich nicht so. Jeder ist seines Glückes Schmied und jeder bestimmt seine Zukunft selbst. Ich räume ein, daß es besonders begabte Menschen geben kann, die hellsichtig sind und dies durch Karten noch verstärken, dementsprechend vielleicht eine hohe Trefferquote haben, aber auch hier ist die 100 % utopisch! Das ist Kundenfängerei!
Genauso unsinnig sind Aussagen wie „Fähigkeit die Karten zu lesen liegt in der Familie und wurde vererbt“
ES GIBT KEIN „KARTENLEGE-GEN“, daß vererbt werden könnte. Das Kartenlegen kann von der Großmutter oder sonstigen Ahnen beigebracht worden sein, ja, aber mit der Fähigkeit auf die Welt kommen tut niemand! Sonst gäbe es kein entsprechendes Kursangebot überall auf der Welt.

Ebenso Unsinn sind Zeitangeben! Die Frage wann etwas eintritt, wird auch mir immer wieder gestellt. Es gibt im Tarot keine Zeitkarten und Zeitangaben sind von daher nicht möglich!! Wer anderes behauptet betreibt Jahrmarkts-Unterhaltung, aber keineswegs seriöse Beratung! Bei den oben erwähnten Wahrsagekarten gibt es Karten, die auch im Sinne von Zeiträumen gedeutet werden können. Aber auch diese Aussagen sind schwammig (1 Jahr, 1 Monat, im Winter usw.). Kartenleger die genaue Monate sagen und womöglich ein genaues Datum, sind nicht seriös! Paßt bitte auf! Ihre Aussagen können verheerende Wirkung haben! Stellt euch vor man verspricht euch beispielsweise, daß ihr bis zum 15. Januar eine Arbeitsstelle haben werdet.
Wirkung 1 wäre, ihr setzt euch zur Ruhe, weil Karternleger XY hat ja gesagt ich bekomme eine Stelle, dann muß ich da ja jetzt nichts mehr für tun.
Wirkung 2 wäre, ihr seid am Stichtag furchtbar nervös, lauft zigmal zum Briefkasten oder wartet gebannt auf einen Anruf oder eine Mail....
Stellt euch ähnliche Auswirkungen vor, bei negativen Aussagen! Oft genug habe ich in letzter Zeit von Leuten gehört, denen durch Kartenleger, Hellseher u. ä. Ihr eigener Tod oder der eines Freundes oder Familienmitgliedes vorausgesagt wurde. Teilweise auch das mit Zeitangabe. Stellt euch die dramatischen Auswirkungen vor, gerade auch wenn der Klient vielleicht sowieso psychisch nicht stabil ist oder leicht beeinflußbar.
JEDE VORAUSSAGE VON TOD UND SCHWERER KRANKHEIT IST ETHISCH, PSYCHOLOGISCH UND MORALISCH VERWERFLICH!
Und der- oder diejenige, die eine solche Aussage trifft dementsprechend unseriös!

Darum an dieser Stelle eindringlich meine Bitte. Egal wie und wo ihr euch beraten lassen wollt, ob per Telefon auf einer der gängigen Hotlines oder persönlich, wählt euren Berater oder Beraterin gut aus, achtet auf Anzeichen die darauf hindeuten, daß er/sie unseriös arbeitet.
Der Beruf des Tarotberaters, Kartenlegers oder wie auch immer wir uns bezeichnen, ist leider nicht gesetzlich abgesichert. Jeder der sich Karten kauft, darf sich mit Beratungen selbständig machen, egal ob er wirklich Ahnung hat oder nicht. Fallt nicht auf solche Leute rein. Stellt VOR der Beratung Fragen um auszuloten, wie kompetent der Berater ist!

Wenn ihr folgende Fragen mit „JA“ beantworten könnt, seid vorsichtig!!!

* Wirbt der Berater mit Aussagen wie „ererbte Fähigkeit seit Generationen“ oder „Treffsicherheit 100 %“?
* Verspricht der Berater genaue Zeitangaben?
* Sind seine Aussagen unsichere und nichtssagende Allgemeinheiten?
* Sieht er in den Karten ein unausweichliches Schicksal?
* Beantwortet er Fragen nach Krankheiten oder Tod?
* Stellt er Krankheits-Diagnosen ohne qualifiziert zu sein?
* Dramatisiert der Deuter bestimmte Karten und sieht in ihnen „dämonisches“? (deutet er die Karte „der Tod“ z.B. als echten Todesfall)
* Drängt der Berater euch aufgrund eines Kartenbildes zu bestimmten Entscheidungen?
* Beantwortet er Fragen zu abwesenden, unbeteiligten Dritten? (zur Ehe eurer Nachbarn o.ä.)

Dies sind nur ein paar der Anzeichen, bei denen die Alarmglocken klingeln sollten!
Ein seriöser Berater wird immer bemüht sein, euch in eurer Eigenverantwortlichkeit zu stärken! Er deutet niemals die Karten als unausweichliches Schicksal.
Hier füge ich euch auch noch einmal den Ehrenkodex des Tarot e. V. ein, an den wir Mitglieder gebunden sind.

„Tarot ist ein von Generationen geprägtes, vielschichtiges Erkenntnisinstrument. Ich bin mir daher bewusst, dass über meine Deutungen hinaus stets noch weitere Aussagen und Aspekte in der Bildersprache der Karten liegen.

Ich weiß, dass Tarot ein Symbolsystem mit einem weiten Spektrum ist, bei dem das Thema jeder einzelnen Karte in förderlicher oder problematischer Weise ge- und erlebt werden kann. Deshalb verzichte ich auf plakative Rezeptdeutungen und bewerte keine Karte als einseitig gut oder schlecht. Ich verzichte auch auf Aussagen, die als unausweichliches Schicksal verstanden werden können. Vielmehr bin ich bestrebt, jedem Ratsuchenden Entwicklungsmöglichkeiten aufzuzeigen und sein eigenverantwortliches Handeln zu stärken.

Meine Aussagen gründen auf der Deutung der Tarotkarten; sollte ich für bestimmte Fragen andere Erkenntnismittel einsetzen, so lege ich dies gegenüber den Fragenden offen.

Ich verpflichte mich, Kenntnisse aus Tarot-Beratungen weder an Dritte weiterzugeben, noch zum persönlichen Vorteil zu nutzen. In rechtlichen, finanziellen, medizinischen und psychologischen Fragen, für die ich keine Qualifikation habe, empfehle ich dem Ratsuchenden, sich professionelle Hilfe zu suchen. Unethische Fragestellungen und abwertende Aussagen, insbesondere über abwesende Dritte, lehne ich ab. Auch im Falle einer Erziehungsberatung werde ich die Intimsphäre des Kindes achten und gebührend respektieren.

Ich weiß, dass meine Deutungen stets subjektiv sind und berate den Ratsuchenden deshalb so, dass er sich seiner Eigenverantwortung jederzeit bewusst ist.“


Selbstverständlich gibt es auch seriöse Berater, die nicht Mitglied des Tarot e.V. sind, aber dennoch ihren persönlichen Ehrenkodex und eine gesunde Moral besitzen. Sucht euch eure Berater ebenso sorgfältig aus, wie ihr euren Arzt aussuchen würdet!

Leitet diesen Brief bitte auch an eure Freunde, Bekannte, Familie, Klienten, Kollegen...weiter.
Mir ist bewußt, daß dieser offene Brief gewisse Reaktionen auslösen wird. Feedback, egal welcher Art, ist grundsätzlich erwünscht und ich werde mich den Diskussionen stellen.

Euer/Ihr

Torsten Houben
gepr. Tarotberater
Reikimeister


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, eliara, Rosali, Felix 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung: ****
Thema gelesen: 17137

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2