Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Astrologie-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> API-Forum

Seiten in diesem Thema: 1
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Die Aspektfiguren in Kurzform
      #180187 - 15.08.2007 14:03

Die Aspektfiguren in Kurzform.

Inzwischen sind hier im Forum alle Aspektfiguren im Detail beschrieben worden, trotzdem soll diese Übersicht in Kurzform mehr Übersicht verschaffen. Man kann sich hinterher die einzelnen Figuren bei Bedarf in den entsprechenden Beiträgen nachlesen.

Rote Figuren

1. Leistungsviereck



Das einzige einfarbige Viereck ist rein rot und bedeutet fixe Leistung. Die rote Farbe bringt Dynamik, Intensität, übermäßige Leistungskraft bis hin zur Aggressivität. Die fixe Motivation befähigt zur Routine, zu regelmäßigen und zuverlässigen Arbeiten ohne sichtbare Anstrengung. Es ist sehr zäh, unbeugsam und hat manchmal eine zu große Erwartungshaltung anderen gegenüber.

2. Leistungsdreieck



Das rote Dreieck bedeutet veränderliche Leistung. In jeder Situation kann es plötzlich volle Energie liefern und Höchstleistungen vollbringen. Es kann rastlos nach Arbeit suchen und auch andere dazu antreiben. Mit sensitiven Planeten; intensivster Kontakt, bis es nicht mehr geht, dann erzwungene Ruhe ( „flach liegen“ ). Inkonstant, großen Schwankungen unterlegen.


Blaue Figuren

Diese fast nur blauen Figuren haben Substanz und wollen sie veränderlich umsetzen. Sie suchen Kontakt, Erkenntnis und angenehme Atmosphäre. Sie sind sehr Harmonie liebend und daher überall beliebt. Wenn keine roten oder grünen Linien anliegen, können sie ihr Talent nicht alleine entwickeln, denn das braucht Übung. Die Neigung zur Bequemlichkeit muss überwunden werden.

3. Großes Talentdreieck



Die blauen Trigone bedeuten große Substanz, besondere Begabungen und Drang zum sinn- und freudvollen Leben. Das umfassende Dreieck stabilisiert den Kern der Persönlichkeit und bringt die eigene Entwicklung mit Leichtigkeit voran, Gefahren: Trägheit, Stolz, Verwöhnung.

4. Kleines Talentdreieck



Die Sextile haben etwas Leichtes, Beschwingtes. Es ist oft zur rechten Zeit am rechten Ort und erfährt, was es braucht. Leichtigkeit im Lernen. Alles läuft wie von selber. Gefahr: Zu große Kompromissbereitschaft, einseitig nach Genuss strebend, nicht konfliktfähig.

5. Einfache Ambivalenzfigur ( Ambivalenzdreieck )



Das Thema der Opposition wird durch die blaue Umleitung entweder bewusst oder beschönigt. Das Entweder – Oder ist hier ein unverhofftes, situationsangepasstes Umschalten von hart zu harmonisch, vom Zurückweisen und Annehmen, von Starre zu Aufnahmebereitschaft.

6. Wiege



Ganz blau füllt sie eine Horoskophälfte aus, wobei der Abschluss rot ist. Intuitives geschicktes Angehen der Aufgaben, die das Leben stellt und Bewältigung mit Leichtigkeit. Die rote Abgrenzung wirkt wie eine Barriere gegenüber der zweiten Horoskophälfte. Diese wird als suspekt empfunden, ist oft angstbesetzt und wird deshalb gemieden. Es ist aber auch die Fähigkeit, Negatives auszuklammern und zu ignorieren; gerade im Wahrnehmen von anderen Menschen.

7. Rechtschaffenheitsfigur



Rund herum blaue Verpackung. Es wirkt sehr angenehm, sucht und verbreitet Harmonie. Rote Verstrebung: Verdrängungen. Das Rot muss versteckt werden, ist negativ bewertet. Der Preis für die Harmonie sind Energieblockaden. Unbewusste Ablehnung gewisser Anteile von sich selbst, die unterdrückt oder kompensiert werden.

8. Drachenfigur



Doppeltes Talent, zielstrebig, mit verstecktem Schmerz. Auch hier wird das Rot verdrängt, da es unbewusst negativ bewertet wird. Da der Anteil an Rot sehr klein ist, kreiert es seltene Probleme und nutzt es als starken inneren Antrieb zur Weiterentwicklung. Gefahren: Man lässt sich nicht in Frage stellen.

Dreifarbige Aspektfiguren

Diese Figuren lernen oder entwickeln sich nach dem Krisenmechanismus: Energie – Information – Substanz. Es beginnt beim roten Aspekt mit einer Krise, einer Dissonanz, beim Grün geht es weiter im Sich – Informieren und Suchen nach einer Lösung, um schließlich mit dem blauen Aspekt eine Lösung zu finden oder eine harmonisierende Erfahrung zu machen.

Durch die feste Reihenfolge Rot – Grün – Blau ergeben sich zwei Drehsinne in den Dreiecken: vorwärts im kosmischen und rückwärts gegen den kosmischen Drehsinn: Erkenntnisdreieck ( vorwärts, direktläufig ): Fortlaufende Erkenntnis, die in den Prozess integriert wird, wodurch ständige Korrekturen möglich sind.

Erfahrungsdreieck ( rückwärts, retograd ): Zuerst wird die vollständige Erfahrung gemacht. Erst dann wird erkannt, ob sie richtig war oder nicht. Für weitere Erfahrungen werden entsprechende Schlüsse gezogen.

9. Doppelte Ambivalenzfigur ( Dominanz – Viereck )



Diese Figur teilt das Horoskop in eine blaue und eine rote Hälfte. Wie ein Clown ( oder Januskopf ) hat sie eine weiße und eine schwarze Seite: eine leistungsfähige harte Seite ( rot ), die keinen Widerspruch duldet und eine weiche, die Verbindung und Harmonie sucht ( blau ). Diese Figur ( fix ) lässt den Menschen stark erscheinen. Man scheint zu wissen, was man will und wie es ist. Heimlich, oft nachts, kommen die Zweifel im Innern, die jedoch niemand erfährt. Häufig fehlt die grüne Linie, dann ist es anpassungsfähiger, flexibler und wechselt situationsgerecht von der harten zur harmonischen Seite, das wirkt weniger manipulativ und damit umgänglicher.

10. Drei kleine/mittlere/große Lerndreiecke







Ihre Größe entscheidet darüber, wie intensiv ihre Lernspirale wahrgenommen wird. Ein kleines Dreieck ist nur in einem kleinen Bereich wirksam, auch läuft der Krisenmechanismus schneller ab, im restlichen Horoskop spürt man nichts davon. Je größer das Lerndreieck, desto umfassender ist seine Wirkung und desto langfristiger wird sein Krisenmechanismus erfahren.

11. Dominant – Dreieck



Der Krisenmechanismus erfasst den ganzen Menschen, weil dieses große Dreieck um das Zentrum herum läuft. Der Ablauf wird sehr persönlich genommen und dominiert innerhalb der Persönlichkeit. Es finden langfristige, spiralförmige Entwicklungsprozesse statt, die auch auf andere Menschen dominierend wirken können.

12. Trapezfigur



Nach außen ( rot – blau ): Entweder – Oder Haltung, mal in Verteidigungsposition, mal stark und eindeutig wirkend, so dass man weiß, wie es ist. Gute Panzerung, hinter der sich Unsicherheit mit Zweifeln und Sehnsüchten versteckt. Je nach Lage ist es im Kontakt zugänglich und in der Individuation abwehrend oder umgekehrt.

Rot – grüne Figuren.

Diese Kombination bewirkt eine innere Überreizung und Ruhelosigkeit, die sich in einer Schwäche des vegetativen Nervensystems zeigen kann. Das ständig aktive Suchen nach Informationen oder auch langwierige Kommunikation können unangenehm für andere sein, doch treiben sie das Denken enorm an.

13. Reizdreieck



Die grüne Hälfte wirkt eher unsicher, kommunikativ, die rote distanziert, ausklammernd. Dort, wo die scharfe Spitze hin gerichtet ist, wird gebohrt, bis die gesuchte Information kommt. Dieses spitzige Dreieck wirkt gereizt, ist ruhelos und manchmal aggressiv.

14. Reizviereck



Die rote Verstrebung zeugt von klaren Absichten, die mit dem Grün sanft umhüllt sind. Die äußere Unsicherheit bewirkt, dass andere Menschen dem Reizviereck freiwillig das erfüllen, was der inneren Absicht entspricht. Rundum grün, zieht es Unmengen von Informationen an, so dass sich sehr viel detailliertes Wissen ansammelt.

Blau – grüne Figuren

Blau liefert die Substanz, Grün das Interesse. Sie sind sehr sensitiv, „spürig“, doch manchmal übersensibel, so dass sie sich rasch zurückziehen, wenn es brenzlig wird Sie vertragen keine Spannungen. Durch das Harmoniestreben sind sie beliebt.

15. Suchdreieck



Mit dieser Figur ( vor allem mit der Spitze ) kann zu versteckten Erkenntnissen vorgedrungen werden, wenn sie nicht durch Rot aufgehalten wird. Sie erträgt keinen Druck und mag keine Emotionalität, weil sie auf feine Schwingungen eingestellt ist.

16. Projektionsfigur – Dreieck



Das Sextil ( Substanz ) trägt Erfahrungen, der grüne Pol ist ein weit davon entferntes Ziel. Die Unsicherheit und Sehnsucht, diesen Zielpunkt zu erreichen und die offene, neutrale Haltung dazu, zieht oft die Hilfe anderer Menschen an ( Projektionsneigung ). Wenn es aber um Projekte geht, die allen dienen, zeigt es enormes Durchhaltevermögen.

17. Auge



Die kleinste Aspektfigur wirkt wie ein Radarschirm, der alles aufnimmt – ihm entgeht nichts. Es ist hochintensiv nach außen gerichtet und hört das Gras wachsen. Es nimmt die kleinsten Informationen wahr, egal woher sie kommen, oft sogar mehrere gleichzeitig.

18. Streberfigur ( Grafik folgt demnächst..)

Viereck mit einer klaren Strebung zur rot-grünen Spitze hin, die im Grün von außen nicht erkannt wird., Rot macht das Streben intensiv, zäh und zielbewusst. Dieser Mensch setzt alles daran, sein Ziel zu erreichen, wirkt nach außen jedoch unsicher und neutral. Oft löst er mit seiner Ahnungslosigkeit viel mehr aus, als man denkt.

Nota bene

Letzte Kompetenz hat immer der Horoskopeigner. Man tut gut daran nachzufragen.

Die beschriebenen Deutungen gelten nur dann in vollem Unfang, wenn die Aspektfigur frei steht, also nicht in einer anderen Figur enthalten ist und nur wenig andere Figuren im Horoskop sind. Ansonsten muss man entsprechend der Gewichtung aller enthaltener Aspektfiguren relativierend deuten. Eine grüne Spitze zum Beispiel, die von einer anderen Figur einen roten Aspekt erhält, verliert ihre Unsicherheit. Eine rot – grüne Spitze, die mit Blau ergänzt wird, verliert ihre Aggressionsneigung, usw.

Alles liebe!

Arnold


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Re: Die Aspektfiguren in Kurzform neu [Re: Arnold]
      #180359 - 16.08.2007 11:37

Anbei die Streberfigur. Sie bildet sich an der Spitze mit Uranus in Oppostion zu Saturn und Merkur. Dazu die beiden Quincunxen mit Uranus zum Mond und zum Jupiter, welche wiederum ein Sextil miteinander bilden. Weiter sind die zwei Halbsextile von Saturn zum Mond und zum Jupiter an dieser Figur beteiligt. Die Streberfigur ist hier losgelöst, daher kann das Bild als entsprechendes Beispiel für diese Figur dienen..

Alles liebe!

Arnold



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
aLLaRa
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 08.02.2006
Beiträge: 868
Re: Die Aspektfiguren in Kurzform neu [Re: Arnold]
      #180449 - 16.08.2007 19:40

Lieber Arnold

Dieser "Aspektfiguren in Kurzform"-Thread ist klasse - so schön strukturiert und übersichtlich. Das gefällt mir sehr gut

lichen Dank dafür

Alles Liebe *aLLaRa*

--------------------


~Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muss man es aber vorwärts~
Zitat von Søren Aabye Kierkegaard


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Die Aspektfiguren in Kurzform neu [Re: Arnold]
      #180459 - 16.08.2007 20:11

Hallo, lieber Arnold!

Juhuuuuu!
Ganz toll! Das hab' ich mir schon lange gewünscht!
Ich hab' diesen Thread auch gleich bei meinem Browser als Lesezeichen eingerichtet ...

Viiiiiieeeeelen Dank!

Viele Grüße von Laguz

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Su-SphinxModerator
Moderatorin

Registriert: 31.07.2007
Beiträge: 1312
Wohnort: Pforzheim
Re: Die Aspektfiguren in Kurzform neu [Re: ]
      #180467 - 16.08.2007 20:42

Lieber Arnold

Vielen Dank für die Auflistung der Aspektfiguren.

Wenn in einem Radix mehrere Figuren ,die ineinander hängen,enthalten
sind,reduziere ich mich auf die Aspektfigur,die mir zuerst ins Auge sticht ?

Ich habe ein Reizdreieck in meinem Häuserhoroskop und kann zu der Aussage uber Schwierigkeiten des vegetativen Nervensystems nur zustimmend nicken.Mit Beginn der Pubertät hatte ich eine starke vegetative Dystonie(Kreislaufschwierigkeiten).Mir ist immer schwarz vor Augen geworden und häufig bin ich dann noch in eine Ohnmacht gefallen.Mit zunehmenden Alter gingen diese akuten Probleme allmählich zurück,aber ich litt noch jahrelang unter einer starken Wetterfühligkeit.Aber ,Gott sei Dank,gehört das heute alles der Vergangenheit an.

Alles Liebe

Susanne

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Re: Die Aspektfiguren in Kurzform neu [Re: Su-Sphinx]
      #180476 - 16.08.2007 21:30

Liebe Susanne,

Den großen Blutkreislauf findest du im fixen Kreuz der Zeichen Stier, Löwe, Skorpion und Wassermann. Für die Enerige selbst steht der Mars und meiner Erfahrung nach Uranus für feinste Schwingungen, welche das Herz zum schlagen bringen. Man sieht es ja auf der Achse Wassermann/Löwe, auf welcher Uranus und die Sonne herrschen. Im Häuserhoroskop fehlt bei dir einiges an Blau, dafür kommt Rot dazu und diese Reizfigur. Dazu fällt mir ein, dass ich vor längerer Zeit einen sehr guten Freund von mir in Zwiesel im Bayrischen Wald besuchte. Er hatte inzwischen geheiratet und ich war neugierig auf seine Frau. Sie war sehr gereizt und nervös, überall im Haus hingen rot-grüne Bilder von ihr rum, aber toll gemalen! Als ich ihr Radix ansah musste ich lachen, da sie nur rote und grüne Aspekte darin hat! Lach, meine Rosi ist Zeuge gewesen, sonst glaubt man es nicht. Aber es ist wirklich interessant, wie sich so etwas zum Ausdruck bringen kann, die Frau hatte ihr Horoskop nicht gekannt und erst durch mich mehr darüber erfahren.

Mit der Mars-Saturn Konjunktion kann vielleicht auch ein Problem mit dem Kreislauf entstanden sein, da man dauernd diszipliniert sein soll und somit der Unvernunft in der Kindheit nur wenig Raum geblieben sein dürfte. Das spontane rumtoben ist für Mars sehr wichtig, aber ich kenne auch Leute, die mit dieser Konjunktion den schwarzen Gürtel im Nahkampf erworben haben. Aber es kann bei dir auch der Eintritt in das eingeschlossene Zeichen Wassermann gewesen sein, wobei die Venus auch noch dort steht, und über diese bist du mit ca 13 Jahren mit dem AP gelaufen. Reizfiguren können jedenfalls Unrast mit sich bringen, wobei man sich um eine bewusste Phase der Entspannung immer wieder bemühen muss. Ein API Lehrer von uns hat ebenso nur rote und grüne Aspekte. Diesen Sommer ist er in Afrika von einer Giftschlange gebissen worden, dabei wurde ihm der linke Zeigefinger amputiert. Ich war natürlich frech zu ihm als ich ihn sah: "Na Harald, hast du mit deinen rot-grünen Aspekten die Schlange zu sehr gereizt?".... Er versteht jedoch meinen manchmal sehr trockenen Humor sehr gut..

Alles liebe!

Arnold

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Helga
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 1696
Wohnort: Steiermark
Re: Die Aspektfiguren in Kurzform neu [Re: Arnold]
      #180576 - 17.08.2007 12:55


Lieber Arnold,

eine tolle Idee mit der Kurzform zu den Aspektfiguren.

Vielen, vielen Dank.

Herzliche Grüße Helga

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Re: Die Aspektfiguren in Kurzform neu [Re: Helga]
      #180578 - 17.08.2007 13:09

Liebe Helga, aLLaRa und Elisabeth,

Hauptsache, es bringt euch etwas, ein wenig mehr Übersicht verschafft diese Kurzform sicher.

Liebe Grüße!

Arnold

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Helga
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 1696
Wohnort: Steiermark
Re: Die Aspektfiguren in Kurzform neu [Re: Arnold]
      #180582 - 17.08.2007 13:24


Lieber Arnold,

Bin schon wieder so neugierig.

Zitat:

Den großen Blutkreislauf findest du im fixen Kreuz der Zeichen Stier, Löwe, Skorpion und Wassermann




Findet man den kleinen Blutkreislauf, den Lungenkreislauf im veränderlichen Kreuz?

Natürlich frage ich mich auch welcher Kreislauf findet man im kardinalen Kreuz, vielleicht das Hormonsystem, welchem Regulationsmechanismen vorausgeht.

Herzliche Grüße Helga

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Re: Die Aspektfiguren in Kurzform neu [Re: Helga]
      #180590 - 17.08.2007 14:14

Liebe Helga,

Anbei ein etwas angestaubter Beitrag, der sich auf das medizinische Semimnar bei API bezieht. Im veränderlichen Kreuz dürfte der kleine Blutkreislauf angezeigt sein, im kardinalen der Umsatz der Energien. Die Hubers haben sich nie darin richtig spezialisiert, ihnen war die Psychosynthese und deren Umsetzung wichtiger. Die Ursula Flum hatte daher ( sie war bei API Schülerin ) ihre eigenen Erfahrungen im Buch "das Ohr" beschrieben - sehr interessant. Das Büchlein könnte es noch bei API geben, wenn nicht, dann kann ich es dir gelegentlich zuschicken.

Medizin im Horoskop.


Bei Krankheit, Operationen oder anderen gesundheitlichen Problemen wird gerne die Astrologie mit ihren Entsprechungen als Diagnosemittel eingesetzt. Dabei existieren mehr oder weniger verschiedene Methoden, um diese im Horoskop eines Menschen ausmachen zu können. Da gibt es die bekannten gesundheitlichen Entsprechungen der astrologischen Grade,
wobei meiner Feststellung nach andere Herangehensweisen mehr Stimmigkeit bringen dürften! Zum Beispiel legt Gertrud Flum den Embryo in das Ohr, gezeichnet natürlich, da dieses ungeborene Kind sich wunderbar darin einfügen lässt. Aber dies sind Spezialitäten, welche zum ersten große astrologische Kenntnisse voraussetzen, zum zweiten ebenso einer medizinischen Ausbildung wie den eines Heilpraktikers bedürfen!

Ich bin im Besitz einiger astrologischer Bücher, welche sich mit dem menschlichen Körper und seinen Krankheiten auseinandersetzen. Dabei fiel mir auf, dass schon alleine das Lesen
einen empfindlichen Menschen krank machen kann! Man muss sich immer der entsprechenden Möglichkeit verschiedener Erkrankungen bewusst sein, darf diese jedoch nicht als gegeben oder vorhanden sehen, sondern nur als Entsprechungen. Sobald man sich
der Tatsache bewusst wird, dass ein jedes Leben mit dem Tod endet, kommt man schon einen
Schritt weiter. Krankheiten als solche können verschiedene Ursachen haben. So kann eine Krankheit vererbt sein, sie kann aber auch durch belastende Umweltsituationen ebenso entstehen. Dies wären psychosomatische Erkrankungen.

Ein beratender Astrologe kann im besten Fall auf Symptome körperlicher Probleme hinweisen
und den Klienten raten einen Arzt aufzusuchen. Dabei darf man nicht vergessen, dass auch die Heilblüten bei falscher Anwendung, insbesonders bei hoher Dosierung toxisch und somit
Gesundheitsschädigend wirken können!

Trotzdem kann es sehr nützlich und aufschlussreich sein, sobald man zumindest grundsätzliche Aussagen über die Gesundheit eines Menschen bei entsprechender Fragestellung machen kann. Die astrologische Psychologie ist in der Lage einen Menschen in
seiner Gesamtheit zu erfassen. Da der Mensch sich aus Körper, Geist und Seele zusammensetzt, stellt sich die Frage, wo im Horoskop der Körper mit all seinen Funktionen
zu finden ist. Am einfachsten ist, man stellt sich ein ungeborenes Kind innerhalb des Tierkreises vor. Der Kopf beginnt beim Widder, beherrscht von Mars. Hier findet die Weiterleitung der von den Nerven aufgenommen Reize an den Organismus statt. Auch das
Großhirn wird dem Widder zugeordnet. Der Widder bereitet medizinische Probleme durch
Kopfschmerzen, Migräne, Tumoren im oder am Kopf, Schädigung der Augen, der Nase, der Ohren und des Mundes. Dazu kommen alle Zahnerkrankungen, Gehirnschlag, Blutandrang zum Kopf, Schwindelanfälle, akute oder chronische Erkrankungen der Nase, Schnupfen, Haarausfall, Ausschläge am Kopf. Mars herrscht im Widder. In diesem Zeichen steht er für
den „schöpferischen Aries“ – im ebenso von ihm beherrschten Zeichen des Skorpions steht der für den „zerstörerischen Aries“. Das ist eine enorm wichtige Feststellung, da seit der Entdeckung Plutos im Jahre 1930 von vielen astrologischen Schulen aus diesem Zeichen einfach genommen worden ist! Mars steht auch für den Animus des Mannes, für das Adrenalin der Nebennierenrinde, für das Testosteron. Auch in der Medizin erkennen wir die
tieferen Zusammenhänge, sobald der Widder und die Waage als eine Polarität erkannt werden!

Das von der Venus beherrschte Zeichen der kardinalen Luft hat als Grundaufgabe die Entschlackung als primäre Aufgabe. Das sind die Nieren, auch die Gebärmutter bei der Frau,
sowie die Hüften, das Becken. Alle Erkrankungen der Niere, wie Nierenstau, Nierensteine, Nierenversagen, Nierengrieß, Erkrankungen der Nebennieren, Zuckerkrankheit, Harnsteine und Blasenerkrankungen, Blut im Harn, unreines Blutbild. In der Polarität stehen sich hier
Venus in der Waage und der Mars im Widder gegenüber.

Der Stier wird als fixes Erdzeichen ebenso von der Venus beherrscht. Die Grundaufgabe in Hinsicht auf astrologische Medizin ist die vegetative Innervation, also das autonome Nervensystem und seine Funktionen betreffend, welches in Bewegung gesetzt wird. Das Hauptorgan ist hier das Zwischenhirn, die Körperregion der Hals und der Nacken. Dabei ergeben sich Entsprechungen von Rachen, Kehle, Bronchien und die Luftröhre. Dazu kommen Angina, Diphtherie, Erstickungsanfälle, sowie die meisten Erkältungskrankheiten.
Husten, Heiserkeit, Versagen der Stimme, Stimmbandschädigungen, Schilddrüse und Kropf
sind ebenfalls Entsprechungen für dieses Tierkreiszeichen.

Der fixe, wässerige Skorpion wird von Mars und Pluto beherrscht und liegt in der Polarität auf der Achse dem Stier gegenüber. Die Hauptregion besteht hier primär aus den Geschlechtsorganen, beim Mann ist hier ebenso die Prostata angezeigt. Hinzu kommen der Mastdarm, die Blase, die Gebärmutter und die Hoden, sowie Infektionen, Tumore und alle übrigen Erkrankungen des Genitalbereiches. Hier geht es um die Ausscheidung und Reinigung von Schlacken, die Harnröhre und die Schließmuskeln, auch Hämorrhoiden. Auch
das Rheuma ist teilweise hier einzuordnen. Natürlich findet man hier auch den Geburtsakt der
Frau! Psychosomatisch können Impotenz, sowie Frigidität der Fall sein.

Das veränderliche Zeichen der Zwillinge wird von Merkur als Morgenstern beherrscht. Hier geht es um Durchlüftung, Oxydation – die Verbindung eines Stoffes mit Sauerstoff. Das Hauptorgan ist hier die Luftröhre, die Körperregionen sind Hände, Arme, sowie die Lungenspitzen und die Luftröhre. Aspekte der Astromedizin bei den Zwillingen sind Lungenentzündungen, Asthma, Brust- und Rippenfellentzündungen, Bronchien, Lufröhrenkatarrh, Tuberkulose, Lungentumore. Arme, Hände, Schultern: Alle Verletzungen dieser Organe bis hin zu den Frakturen – der Bezug zum ganzen Bewegungsapparat. Stottern.

Im veränderlichen Schützen herrscht Jupiter. Hier geht es um Blutbildung und Entgiftung, das
Hauptorgan ist hier die Leber. Die Körperregionen des Schützen sind die Leber, Galle, der Ischiasnerv, die Lenden, die Oberschenkel, dazu die Adern oder Venen. Hinzu kommen Thrombosen, Krampfadern, Blutstauungen, Sport- und Muskelverletzungen. Zusammen mit dem Skorpion zentrieren sich hier die Abwehrkräfte gegen Krebs und Aids!

Im kardinalen Krebs herrscht der Mond, welcher als primäre Hauptorgane den Magen und die
Brüste beherrscht. Zu dieser Körperregion kommt noch die Speiseröhre. Die Indikationen sind hier alle Ödeme und Wasseransammlungen, die untere Lunge. Sympathicus, Pankreas, Speicheldrüse und Erkrankungen des lymphatischen Systems, sowie Magengeschwüre können hier gegeben sein. Hinzu kommen Gemütsverstimmungen, Schlaflosigkeit mit allen Folgen für den Gesamtzustand, Gemütskrankheiten, Depressionen, auch Suchtverhalten.

Saturn beherrscht den kardinalen Steinbock. Knie und Gelenke, die Bänder sind seine Regionen des Körpers. Als Krankheiten kommen das Skelett, Gichtbelastungen, der Rücken,
die Knochen, die Federung der aufrechten Wirbelsäule in Frage. Hinzu kommen langwierige Krankheiten. Daher kommen hier auch Krebserkrankungen im späteren Alter in Frage.

In dem von Sonne beherrschten fixen Löwen regiert als Organ natürlich das Herz. Die Grundaufgabe besteht in einem stabilen Blutkreislauf. Die Körperregionen des Löwen bilden das Herz, die Aorta, sowie der Rücken ohne Skelett. Aspekte der Astromedizin sind hier Kranzarterien, Herzbeschwerden, Herzneurosen, Herzbeutelentzündungen, schleichende Herzerkrankungen. Dazu kommen das Rückenmark und seine Verletzungen, Durchblutungsstörungen, zu hoher oder zu niedriger Blutdruck, Störungen der Blutzirkulation, Blutbelastungen. Außerdem die gesamte motorische Regulation, welche vom Herzen bewältigt wird. Zu schneller oder zu stockender Herzschlag.

Saturn und Uranus beherrschen den fixen Wassermann. Er verursacht einen Gegenrythmus des Kreislaufs. Seine Körperregionen sind die Unterschenkel und die Waden. Die Aspekte der Astromedizin sind hier Wadenkrämpfe, Thrombosen, Venenentzündungen, das Anschwellen der Beine, Gehstörungen – soweit sie mit den Waden in Bezug gebracht werden können. Alles plötzlich auftretende wie Infarkte und Embolien, sowie alles mit dem Blutkreislauf Zusammenhängende. Die Leukämie, die krankhafte, abnorme Vermehrung der weißen Blutkörperchen und relative Verminderung der roten Blutkörperchen. Daher sind die Blutbildungsstätten Milz und Knochenmark zu beachten.

Merkur als Abendstern beherrscht die veränderliche Jungfrau. Ihre Aufgabe besteht in der Aufbereitung des Speisesaftes, ihr Hauptorgan ist der Darm. Dazu kommen die Bauchspeicheldrüse, die Eingeweide. Indikationen sind Entzündungen des Darms, Darmgeschwüre, Tumoren im Darm, Darmbakterien und Darmvergiftungen, Verstopfung, nervöse Unterleibsbeschwerden, sowie Beeinträchtigungen des vegetativen Nervensystems.
Hinzu kommen Beschwerden des Blinddarms, der Milz, Bauchfellentzündungen und Zuckerkrankheit als Folge falscher Ernährung.

Jupiter und Neptun beherrschen die veränderlichen Fische. Die Grundaufgabe ist hier der Stoffwechsel. Die Körperregionen sind die Füße und das Lymphsystem, die Zehen und das Fersenbein. Kalte Füße als wichtiger Krankheitsanzeiger. Fettansatz, Phlegma, Suchtschädigungen, die Übersensibilisierung des gesamten Lymphsystems, Depressionen. Auch der Senkfuß ist hier angezeigt.

Hinzu kommt natürlich das Horoskop in seiner Gesamtheit! Hier sind nur Entsprechungen der
Astromedizin gegeben. Damit alleine lassen sich sicher keine Diagnosen stellen, sondern nur kleine Bausteine finden, in Hinsicht auf die Gesundheit eines Menschen! Um zu einer Vertiefung dieses Themas zu gelangen, bringt die astrologische Psychologie weitere brauchbare und taugliche Ansatzpunkte in das Horoskop ein. Zunächst erhalten die bekannten
sechs Achsen im Horoskop „psychosomatische Bezeichnungen“:


Die Häuser eins und sieben ergeben die Manische Achse.
Die Häuser zwei und acht ergeben die Paranoide Achse.
Die Häuser drei und neun ergeben die Eptiloide Achse.
Die Häuser vier und zehn ergeben die Depressive Achse.
Die Häuser fünf und elf entsprechen der Katatonen Achse.
Die Häuser sechs und zwölf entsprechen der Hysterischen Achse.

Hinzu kommen die Stellungen der Planeten in Zeichen ( Vererbung, Anlage ) und im Haus ( Forderung, Konditionierung ). Dazu sind die Zonen der astrologischen Häuser zu beachten,
in welchen die Planeten stehen. Besonders die so genannten „Stressplaneten“ im Horoskop können Hinweise auf etwaige Erkrankungen geben. So gesehen können leichter und präziser
Angaben bei entsprechender Fragestellung eingebracht werden. Auch die drei Kreuze im Horoskop verraten etwas darüber, sobald man sich deren Motivationen bewusst wird! Im Kardinalen Kreuz der Häuser eins, vier, sieben und zehn geht es letztlich immer um Einsatz und Leistung. Im fixen Kreuz der Häuser zwei, fünf, acht und elf geht es um Bewahrung, Sicherung, Existenz und Stabilität. Im veränderlichen Kreuz der Häuser drei, sechs, neun und zwölf geht es um Anpassung, Freiheit, Liebe und Kontakt. Sobald ein Planet hier Probleme bekommt, ist das ganze entsprechende Kreuz zu untersuchen, da hier meistens eine Lösung, ein Ausgleich stattfinden kann.

Stressbereiche im Horoskop finden sich immer nach dem Talpunkt eines Hauses, welcher jedoch nur bei der Huber-Methode Anwendung findet. Vor einer Hausspitze hat ein Planet diesen Effekt, weil er sich einerseits noch im statischen Bereiches eines Hauses befindet, dynamisch aber bereits in das folgende Haus eintreten will. Dabei kann es zu Überkompensationen kommen, entsprechend dem Thema des anstehenden Kreuzes! Die männlichen Planeten Pluto, Mars und die Sonne haben mit solchen Stressbereichen nicht ganz so viele Probleme, da es sich ja bekannter Weise um so genannte Leistungsplaneten handelt. Anders sieht es hier bei den Liebes- und Kontaktplaneten aus, welche Neptun, Jupiter, Merkur und vor allem der Mond darstellen. Steht zum Beispiel der Mond im Stressbereich der zweiten Hausspitze im Horoskop, so kann das emotionale Leid in der Angepasstheit des fixen Kreuzes zu inneren Freiheitsverlust führen. Die Folge könnten somit Probleme mit dem Magen sein. Der Volksmund kennt ja die Sprüche, was sich alles auf den Magen schlagen kann!

Ebenso können Talpunktstellungen im Horoskop, sowie eingeschlossene Zeichen mit sich darin befindlichen Planeten Ursache für eine psychosomatische Erkrankung sein. Das Gefühl
nicht verstanden und wahrgenommen zu werden verursacht Frust und das Gefühl, auf sich selbst zurückgeworfen zu sein. Wie gesagt, ein einigermaßen gut funktionierender Mensch mag solche Empfindungen in Ansporn, in persönlichen Ehrgeiz umzuwandeln. Man muss sich klar sein, dass das Leben schlechthin nur Teil eines ganzen Prozesses darstellt. Der gesündeste Körper, die jüngste Galaxie im Weltraum sind einst geboren worden und müssen sich irgendwann dem Tod beugen. Tod und Geburt stellen einen Prozess dar, eigentlich wie Ebbe und Flut. Bekannte Autoren haben ja bereits erkannt, dass auch Krankheiten ihren tiefen, letztlich oft heilenden Sinn haben.

Alles liebe!

Arnold


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Zhen
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 01.04.2007
Beiträge: 211
Wohnort: NRW
Re: Die Aspektfiguren in Kurzform neu [Re: Arnold]
      #180604 - 17.08.2007 14:38

Lieber Arnold
diese Arbeit ist Spitzenklasse.
Danke Zhen

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Helga
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 1696
Wohnort: Steiermark
Re: Die Aspektfiguren in Kurzform neu [Re: Arnold]
      #180625 - 17.08.2007 16:09


Lieber Arnold,

super. Vielen, vielen Dank.

Darf ich den Beitrag in einen eigenen Thread kopieren, den er ist so interressant? Damit dieser ebenso tolle Thread nicht zu verfälscht wird.

Herzliche Grüße Helga

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Re: Die Aspektfiguren in Kurzform neu [Re: Helga]
      #180629 - 17.08.2007 16:23

Hallo ihr Lieben,

Ich habe diesen Beitrag schon lange geschrieben, wollte ihn noch verbessern, so ist er "verstaubt" und ich hätte ihn beinahe ganz vergessen..

Liebe Helga,

du kannst den Beitrag gerne kopieren und einen Thread dazu eröffnen!

Alles liebe!

Arnold

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Su-SphinxModerator
Moderatorin

Registriert: 31.07.2007
Beiträge: 1312
Wohnort: Pforzheim
Re: Die Aspektfiguren in Kurzform neu [Re: Helga]
      #180630 - 17.08.2007 16:28

Lieber Arnold

Das war jetzt aber spannend der Beitrag über die Astro-Medizin

Susanne

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Arnold, Su-Sphinx, Aquarius-Sophia 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung: *****
Thema gelesen: 9679

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2