Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Astrologie-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> API-Forum

Seiten in diesem Thema: 1
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Zeichen und Haus in der Kombination.
      #178147 - 27.07.2007 19:58

Zeichen und Haus in der Kombination.

Bei der Deutung eines Radix ist es wichtig, sich in der Kombination von Zeichen und Haus zurechtzufinden. Die Zeichen zeigen die mitgebrachten Anlage, das Haus die entsprechenden Anforderungen der Umwelt. Nun ergeben sich dabei sehr viele Möglichkeiten, da ein jedes Zeichen in jeden Haus stehen kann. Somit ergeben sich 12 x 12 = 144 Kombinationen. Sie alle einzeln aufzuführen wäre sicher nicht falsch, doch sollen einige Beispiele dazu beitragen, mehr Verständnis und Sicherheit dafür zu gewinnen. Die Tierkreiszeichen lassen sich in vier unterschiedliche Temperamente einordnen, sowie in drei Hauptmotivationen, also Kardinal, Fix und Veränderlich. Besonders diese drei Grundmotivationen bilden einen sehr wichtigen Teil, um einen Menschen darin erfassen zu können, wie er seinen Häusern im Horoskop begegnet!

Beispiel: Das dritte Haus. Zunächst schaue ich auf die Qualität des Hauses. Hier ist es luftig – veränderlich, entsprechend des Zeichens Zwillinge. Es ist das letzte Haus im ersten Quadranten. Das dritte Haus gehört der Denkachse und dem veränderlichen Kreuz an, ebenso dem kollektiven unbewussten Raum. Das dritte Haus wird exoterisch von Merkur und esoterisch von der Venus beherrscht. Im dritten Haus finden wir alle Bildungssysteme , das Verkehrswesen schlechthin, Nachbarn und auch Verwandte, die nähere Umgebung, den verbalen Kontakt, die öffentliche Meinung, öffentlich zugängliches Wissen und Informationen , kleinere Reisen und kürzere Aufenthalte. Ebenso geht es um Beweglichkeit, um Flexibilität, um Liebe und um Freiheit. Die Zustände sind also nicht so stabil, alles ist im Fluss und verändert sich entsprechend dem Zeitgeist, der öffentlichen Meinung, Geschmack. Alle Impulse, welche in dieses Haus kommen, verursachen immer ein Hinterfragen, einen Denkprozess und nicht selten eine Reaktion mit unbekannten Ausgang!

Widder, Löwe, Schütze im dritten Haus.

Alle drei sind Feuerzeichen mit jeweiliger Motivation. Das Zeichen des Schützen tut sich hier leicht, weil es von der Motivation seinen mitgebrachten Anlagen entgegenkommt – veränderlich auf veränderlich! Auch Feuer an sich tut sich einfacher, da Feuer immer der Luft in der Polarität im Horoskop gegenübersteht! Der kardinale Widder macht sich entsprechend seiner Motivation zunächst als Elefant im Porzellanladen bemerkbar, Der Widder kommt vom ersten Haus und ist mit Ich- Behauptung und – Durchsetzung durchdrungen. Er muss sich also den Gegebenheiten des Kollektivs unterordnen und anpassen, sonst läuft er dort immer wieder auf. Aber, sobald er sich dort integriert hat, kann er mit seiner Energie immer wieder Begeisterung auslösen, mitreißend wirken und mit seiner spontanen Einfallsgabe den anderen ein echter Freund sein – so wird er beliebt . Der fixe Löwe kommt vom fünften Haus, und dort soll und kann er zeigen was in ihm steckt. Er kann seine Energien sicher ein wenig kontrollierter einbringen, als dies beim Widder der Fall sein mag. Aber das fixe Prinzip mag es halt gleichförmiger, überschaubarer und im dritten Haus ist halt immer was los! Planeten im dritten oder vierten Haus bedeuten immer eine Integration in die Gemeinschaft. Das bedeutet jedoch nicht, dass man alles dort annehmen muss, entscheidend ist die Auseinandersetzung mit diesen Häusern, da man in ihnen genau so innerlichen und äußerlichen Erfolg haben kann. Die veränderlichen Häuser bringen immer die Aufforderung zu Denkprozessen, zur Hinterfragung mit sich.

Es ist wichtig sich einzubringen, aber trotzdem dabei sich selbst zu bleiben, da man leicht das Gefühl hat nur eine Ameise im ganzen Haufen zu sein. Mit dem fixen Löwen kann man ebenso eine Anlaufstelle für andere Menschen sein, sobald sein Feuer gelernt hat, mit den unterschiedlichen Luftströmungen fertig zu werden. Mit dem Feuer kann die Luft angenehm erwärmt werden, sobald die Dosis stimmt. Das Feuer selbst braucht die Luft für den Verbrennungsprozess, zu viel Luft würde es ausgehen lassen.

Ich schaue beim dritten Haus immer, wo sich Merkur und das Zeichen Zwillinge befindet, und genau so mache ich es mit dem Zeichenherrschern! Beim Löwe ist es die Sonne, beim Schützen der Jupiter und beim Widder der Mars. Ein Planet kann im eigenen Zeichen stehen, dann wird das Hausthema bedeutender, bekommt mehr Gewichtung, und noch mehr, sobald entsprechend andere Planeten hinzukommen. Feuer möchte immer etwas verbreiten, bringt dem Ich den notwendigen Antrieb, die Motivation zur Selbstbehauptung und zur Durchsetzung. Das dritte Haus ist ein öffentlicher Markt, geistig und materiell. Mit Feuer kann man auf sich aufmerksam machen, sich „vermarkten“, das Interesse der Leute auf sich ziehen, um ein entsprechendes Produkt anzubieten. Angebot und Nachfrage ergänzen sich in einem steten Ausleseprozess. Das Angebot verursacht immer eine Reaktion, fixes Feuer wird allerdings von der kardinalen Sonne beherrscht! Man reibt sich mit dem Kollektiv, setzt sich damit auseinander und reift somit in seiner eigenen Persönlichkeit durch gemachte Erfahrungen heran.

Steinbock, Stier, Jungfrau im dritten Haus.

Hier kommt Erde auf Luft und diese zwei Temperamente stehen sich im Tierkreis nie gegenüber, sondern nebeneinander. Das bringt wie in den Kreuzen unterschiedliche Motivation, so braucht es auch seine Zeit, bis der entsprechende Dreh mit den Häusern gut funktioniert! Von der Motivation her ist es mit dem Steinbock ähnlich dem Widder, aber vom Temperament fühlt es sich anders an. Der Steinbock kommt vom zehnten Haus, was Selbstständigkeit, Erfahrung und Individuation bedeutet, also „Einzelgängertum“! Er muss sozusagen vom Dach der Welt runtersteigen in die Niederungen des Kollektivs, sich mit seiner Erfahrung und viel gelobten Zuverlässigkeit einbringen. Er muss im dritten Haus lernen auf die Menschen zuzugehen, sich unter sie mischen, um letztlich seinen eigenen Horizont erweitern zu können. Ein fixer Stier bringt auch Erde mit, aber mit einer anderen Qualität! Kardinale Zeichen haben viel mit Leistung zu tun, die fixen Zeichen mit Beharrung, Sicherung als Basis, entsprechend dem Kreuz. Der Stier geht nicht so blitzartig vor, eher beschaulich. Mal findet er dort einen Grashalm, mal da im dritten Haus. Er nimmt hier genau das auf, was er braucht und nützlich verwerten kann, ist eher abwartend wie alle passiven Zeichen ( Erde und Wasser ). Das dritte Haus ist jedoch immer in Aktivität, selbst wenn es die Straßenlaterne ist, die sich morgens um drei vor dem Schlafzimmerfenster durch unruhiges Flackern bemerkbar macht. Das fixe Prinzip kann im dritten Haus durch Gelassenheit glänzen, Beständigkeit und Beharrung zeigen. Aber es muss sich dabei immer nach den Gegebenheiten richten, nach der Situation, welche in den veränderlichen Häusern rasch eine andere sein kann.

Die Jungfrau tut sich hier leichter, weil sie ebenso veränderlich motiviert ist, dazu noch wie die Zwillinge von Merkur beherrscht wird! Sie kann hier sortieren und ordnen, sich aus der Fülle von Informationen das für sie nützliche herausholen. Der Wind des dritten Hauses kann der Erde auch fruchtbare Samen bescheren, welche später austreiben und der Erde ein schmuckes Bild verleihen! Umgekehrt kann sie vom „klein karierten Denken“ zu mehr Toleranz gegenüber anders Denkenden gebracht werden. Die Jungfrau kommt vom sechsten Haus, ist somit sehr Du- ausgerichtet. Im dritten Haus stellt sie fest, dass sie immer wieder neue Menschen findet, mit denen sie sich austauschen kann und man voneinander lernt.

Waage, Wassermann, Zwillinge im dritten Haus.

Von den Temperamenten her gesehen kommt hier Luft auf Luft. Daher bringt man mit solchen Zeichen eine starke Anlage mit. Alle Luftzeichen haben mit Kontakt, Bildung, Denken und entsprechender Beweglichkeit zu tun. Die kardinale Waage kann hier ihre Fähigkeit zum persönlichen Austausch und ihre charmante Diplomatie in die Waagschalen werfen. Hier reflektiert sie sich mehr in der Menge der Menschen, wird genau deshalb weniger Du-bezogen. Wie der fixe Stier wird sie von der Venus beherrscht, und diese herrscht im dritten Haus esoterisch über den Merkur! Sie kann die manchmal unterkühlte Stimmung des dritten Hauses mit Kunst und Ästhetik ausschmücken, abwägen und selektieren, was hier für sie nützlich ist. Natürlich könnte sie durch eine gewisse Eitelkeit andere Reaktionen des dritten Hauses auf sich ziehen. Aber besonders die Waage und der Widder kennen das „Echo“ von der Begegnungsachse. So muss man sich immer wieder neu ausrichten, auf die jeweilige Situation einstellen. Man kann seine Anlagen nicht verändern, aber sein Verhalten, und genau hier liegt der Schlüssel zur Befreiung in den Häusern!

Der fixe Wassermann kommt sicher zunächst etwas außergewöhnlich im dritten Haus daher, schließlich wird er von Saturn und Uranus beherrscht, wohnt im elften Haus. Er merkt schnell, dass sich die anderen nicht so leicht überrollen lassen. Daher wartet er gemäß dem fixen Prinzip ab und bringt sich ein, sobald die anderen nicht mehr weiter wissen. Er kann ganz besonders das „merkursche Gewirr“ zu einer echten Synthese auf den Punkt bringen. Er kann neue Wege begehen, andere von deren Stimmigkeit überzeugen, sein Improvisationsvermögen erweckt Respekt und Begeisterung. Er muss nur lernen, seine Ideen zur rechten Zeit und am rechten Ort einzubringen. Zwillinge auf Zwillinge, so etwas ist natürlich das non plus ultra! Aber es kommt nicht so oft vor, dass Zeichen und Tierkreis konform miteinander stehen! Man muss Widder Aszendent sein, und dazu kommt noch die unterschiedliche Hausgröße. Bei Louise Huber ist dies der Fall, bei ihr findet man viele Zeichen im eigenen Haus vor! Man bringt sozusagen als Anlage all das mit, was das Haus fordert. Aber, in der Praxis sollte ein Planet in den Zeichen stehen. Ist dies nicht der Fall, so ist es auch schwieriger. Man merkt dies besonders mit der Altersprogression, sobald der Alterspunkt ein Zeichen/Haus durchläuft, in welchem kein Planet steht! Doch bildet der AP in so Zeiten immer Aspekte zu den anderen Planeten, so dass man nicht ganz „ohne“ in solchen Horoskopräumen steht.

Krebs, Skorpion, Fische im dritten Haus.

Wasser auf Luft ergibt einen guten Kontrast. Alle Temperamente bedingen sich untereinander und zusammen ergeben sie eine Voraussetzung für alles Leben! Der kardinale Krebs kann mutig sein Reich der Gefühlsebene im Wasser verlassen und umherwandern. Er kann auch im Wasser bleiben und sich die Luftbläschen um die Scheren tanzen lassen. Luft steigt immer wieder an die Oberfläche auf und dabei reichert sie das Wasser mit lebenswichtigen Sauerstoff und Information an. Fühlen und Denken ergibt eine gesunde Mischung. Im dritten Haus bekommt ein Krebs das Denken vorgetragen, so dass es nicht immer mit seinen Empfindungen einhergehen kann. Er kann aber sehr wohl durch seine Emotionen dem Denken die dabei entstehende Empfindung verleihen und seine Absichten entsprechend vortragen. Er geht nicht selten seitwärts und nicht direkt auf die Menschen zu, verbirgt dabei seine eigentliche Absicht. Aber dies geschieht mehr aus Scheu, seltener durch Manipulation. Der Skorpion wird im dritten Haus mehr aufgelockert, hier kann er mehr innere Sicherheit durch Weiterbildung und verbalem Kontakt bekommen. Vieles scheint ihm hier zu oberflächlich, da er sehr tiefgründig entsprechend seines Herrschers Pluto vorgeht. Aber sobald er von etwas angetan ist, bringt er sich mit oft glühender Leidenschaft ein. Im Gewirr der Informationen kann er das berüchtigte Haar in der Suppe finden. Auch Mars als Herrscher des Skorpions kann Einfluss nehmen, indem er seinem Riecher- und Forscherinstinkt folgt. Auch macht Mars zur Tat geneigt, will dabei das erproben, was im dritten Haus theoretisch abgehandelt wurde.

Die Fische entsprechen dem veränderlichen Prinzip, beherrscht von Jupiter und Neptun. Auch er hat seine Antennen ausgefahren, jedoch sehr feinfühlig, passiv, manchmal schüchtern und abwartend. Im dritten Haus entwickelt er ein feines Gespür, hat eine eigene Art Mitmenschen wahrzunehmen. Er kann absoluten Feinschliff einbringen, hat ein Gefühl für alle möglichen Situationen und ahnt oft was dabei herauskommt. Wie wir sehen, spielen die drei Grundmotivationen eine ganz wichtige Rolle im Vergleich von Anlage und Zeichen! Es zählt immer das Zeichen für ein Haus, welches dessen Spitze anschneidet!

Die Kombinationen sind einfach, aber sie erfordern eine Berücksichtigung und ein wenig Training. Zu leicht neigt man dazu zu den Aspekten über zu gehen, ohne die Kombination von Anlage und Haus berücksichtigt zu haben. In den kardinalen Häusern wird immer Leistung und Energieeinsatz verlangt. Daher ist auch hier die Kombination zu beachten, bez. die Möglichkeiten mit Veränderlich – Kardinal, Fix – Kardinal und Kardinal – Kardinal. Das veränderliche Prinzip hat es hier nicht so leicht, da es mehr auf Denken, Kontakt und Liebe ausgerichtet ist. Liebe ist aber nicht Leistung, so ist es auch sehr interessant, die Kontaktplaneten Mond, Merkur, Jupiter und Neptun auf ihre Häuserstellung hin im Horoskop zu untersuchen. Der fixe Typ geht im kardinalen Kreuz praktisch und an der Situation orientiert vor. Im ersten Haus bekommt man mit Planeten darin nicht selten „Feuer in den Hintern“. Das kardinale Prinzip tut sich im eigenen Kreuz entsprechend leichter.

Im fixen Kreuz findet man immer statische Bedingungen vor, was Anpassung für das veränderliche Kreuz bedeutet. Dies kann oft schmerzhaft sein, aber man muss immer darauf achten, welche Planeten darin zum liegen kommen! Ein Saturn oder eine Venus, auch Uranus fühlen sich im fixen Kreuz eher behütet und beschützt, weil es ihrer Motivation entspricht. Im kardinalen Kreuz stehen natürlich Sonne, Mars und Pluto gut, und im veränderlichen Kreuz herrschen die sensitiven Kontaktplaneten.

Man kann nun im Mondknotenhoroskop nachsehen, wie die Zeichen dort in den Häusern gelegen sind! Das bringt Aufschluss, da man ganz unterbewusst immer wieder dazu neigt, sein Wissen aus diesem anzuwenden. Interessant wird es ja erst, sobald ich Planeten im Zeichen mit dem Haus kombinieren kann. Das geht im Grunde sehr einfach, aber man muss die Hauszonen genau so beachten, also „Spitze – Invertpunkt – Talpunkt – Stressbereich. Dazu kommen die Aspekte, die mit dem Planeten verbunden sind, sowie die Gesamtschau der Lebensmotivation im Aspektbild als Ganzes. Im Partnervergleich bringt es ungemein viel Aufschluss, sobald man schaut, welches Zeichen von einem selbst ein Haus anschneidet, und welches Zeichen der Partner dort stehen hat. Dazu kommen auch die jeweiligen Planeten.

Beispiel:

Ich habe im siebten Haus den Widder stehen, dazu meine Sonne in Konjunktion mit Jupiter am Invertpunkt. Hier kommt kardinales Feuer auf kardinale Luft, das bedeutet, ich bin Aszendent Waage, die Zeichen stehen „gespiegelt“. Mit dem Widder kann ich spontan auf jemanden zugehen, Jupiter bringt das Interesse an Kontakt ebenso mit. Aber ich kann mit dem kardinalen Prinzip ebenso meine Interessen vertreten und bei Bedarf mich zurückziehen.

Rosi hat den Stier im siebten Haus und dazu gleich nach dem DC ihren Mond. Der Mond reflektiert sich und ist wie mein Jupiter ein Kontaktplanet. Im Stier ist er sinnlich, wobei er Ende des Zeichens steht und in die Zwillinge ziehen möchte. Als Bruno Huber unsere Planeten am Deszendenten sah, sagte er lächelnd: „Ihr seid ein Haus der offenen Türen“. Genau so war es, und erst daraufhin haben wir allmählich gelernt uns bei Bedarf abzugrenzen.

Aber ebenso wesentlich ist es, die Motivation der Zeichen hier anzuschauen! Der Stier ist fix, hält gerne das fest was er mag, ist sinnlich, beschaulich, ausschmückend und liebevoll…..während der Widder plötzlich die Nase voll hat und spontan etwas anderes im Sinn haben kann. Ich kann als Besucher mich rechtzeitig abmelden, indem ich die Gründe dafür habe. Mit dem Stier am Deszendenten bleibt man daher öfters bei Besuchen hängen, hält sich länger dort auf, als einem lieb ist. Während ein Mond im Kontaktraum eher Mühe hat solche zu beenden, hat Saturn Schwierigkeiten sich dem Du gegenüber locker und ungezwungen zu geben. Aber er kann sich jederzeit abgrenzen vom Du, was in mancher Situation von Vorteil ist. Da braucht man sich nur einen Vertreter an der Wohnungstüre vorzustellen! Durch den Zeichenvergleich mit den Häusern der jeweiligen Partner, lassen sich die Unterschiede und Gegensätze sehr gut herausarbeiten. Man kann es nachempfinden und somit für sich und seine Mitmenschen mehr Verständnis gewinnen!

Alles liebe!

Arnold


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Zeichen und Haus in der Kombination. neu [Re: Arnold]
      #178156 - 27.07.2007 21:56

Hallo lieber Arnold.

Das gefällt mir sehr gut. Ein wenig die Kombinationen zu lernen.

Die Sonne zeigt meine persönliche Schöpferkraft. Wenn ich meine Sonne in Haus und Zeichen ausleben kann, in ihrer positiven Form, dann fühle ich mich ganz.
Ich verwirkliche mich, wenn ich die Sonne in Haus und Zeichen leben kann.

Interessant finde ich es dann diesen ersten Punkt auszuarbeiten und die Sonne dann in Beziehung zum Aszendenten zu verstehen. ( Das habe ich jetzt aus dem neuen Astrobuch vom Frank Felber)
Der Aszendent steht ja für den Anfang und das Ende. Es ist eine Kraft, die am aufgehen ist, die noch entwickelt werden möchte.
Und diese Kraft kann ja wie eine Ergänzung für die Sonne sein.

Also die Sonne in Haus und Zeichen zeigt die Verwirklichung an.
Als Dynamik werden nun AC in Beziehung zur Sonne gesetzt.

Dann ist es natürlich noch wichtig zu schauen, wo der Aszendentenherrscher steht.
Denn dort habe ich ja große Möglichkeiten den Aszendenten in der positiven Form zu verwirklichen.


Danke für die Möglichkeit zum Üben.


Viele Grüße

Jonas




--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Helga
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 1696
Wohnort: Steiermark
Re: Zeichen und Haus in der Kombination. neu [Re: Arnold]
      #178158 - 27.07.2007 22:24


Lieber Arnold,

ganz lieben Dank für den Text.

herzliche Grüße Helga

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Helga
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 1696
Wohnort: Steiermark
Re: Zeichen und Haus in der Kombination. neu [Re: Arnold]
      #178277 - 28.07.2007 20:34


Lieber Arnold,

mittlerweile bin auch schon dazu gekommen den Text durch zulesen.

Zitat:

Somit ergeben sich 12 x 12 = 144 Kombinationen.




Wou, ich dachte es mir das es einige sind, aber so viele. Ich werde versuchen, mir Stück für Stück die einzelnen Kombinationen aufzuschreiben.

Zitat:

Beispiel: Das dritte Haus



Danke das du das 3. Haus genommen hast, mit einem Haus wo ich keinen Planeten habe, tue ich mir immmer besonders schwer. Ständig grüble ich über 7. und 8. Haus, im 6.Haus habe ich zumindest absteigenden Mondknoten, ist mir dadurch auch sehr vertraut.

Zitat:

Planeten im dritten oder vierten Haus bedeuten immer eine Integration in die Gemeinschaft




Und ich habe gerade da eine Menge Planeten. Oft muß ich mich wirklich entscheiden, mitmachen oder einfach weg vom genzen.

Zitat:

Es ist wichtig sich einzubringen, aber trotzdem dabei sich selbst zu bleiben, da man leicht das Gefühl hat nur eine Ameise im ganzen Haufen zu sein.




Das Gefühl eine nur eine Ameise im Haufen zu sein, habe ich nur ganz kurz, der nächste Gedanke ist, was mache ich hier eigentlich, liegt wohl daran das meine Sonne im MKH im 11. Haus stand. Ich denke wenn ich in einer reichen Familie aufgewachsen wäre, wäre ich sicher ganz anders. So hatte ich in meinem Leben Kontakt mit sehr vielen Gesellschaftsschichten und hatte die Möglichkeit meine Vorurteile zu begegnen und konnte somit ein großes Verstehen und Aktzeptanz entwickeln. Mit Mitmenschen die durch geschulte Rethorik desorientierung in gemischten Gruppen auslösen, kann ich nicht so gut. Vielleicht fühle ich mich da als Ameise, lach, aber ich finde es auch unfair.

Zitat:

Die veränderlichen Häuser bringen immer die Aufforderung zu Denkprozessen, zur Hinterfragung mit sich.





Der Aufforderung komme ich sicher nach. Vieleicht oft zuviel, zumindest wurde es mir schon oft gesagt, dass ich nicht so viel denken soll.

Zitat:

Ich schaue beim dritten Haus immer, wo sich Merkur und das Zeichen Zwillinge befindet, und genau so mache ich es mit dem Zeichenherrschern!




Aha, Zwilling im 12. Haus, daher mein Hang zu Selbstgesprächen. Georg hat Merkur in 12 und spricht im Traum, angeblich ich auch, zum Glück unverständlich

Zitat:

Ich habe im siebten Haus den Widder stehen, dazu meine Sonne in Konjunktion mit Jupiter am Invertpunkt. Hier kommt kardinales Feuer auf kardinale Luft, das bedeutet, ich bin Aszendent Waage, die Zeichen stehen „gespiegelt“.




Ist das mit Neptun in eins, anfangs nicht schwierig gewesen? Oder auch von Vorteil!


Nochmals danke.

Herzliche Grüße Helga







Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Re: Zeichen und Haus in der Kombination. neu [Re: Helga]
      #178303 - 29.07.2007 10:40

Liebe Helga,

Das bringt zwar 144 Möglichkeiten, aber der Schlüssel dazu ist einfacher als es aussieht! Man geht einfach schrittweise vor, indem man zuerst das Zeichen auf sein Temperament und Kreuz untersucht, ebenso das Haus. Dann kombiniert man beide miteinander. Besonders die Kreuze sagen schnell die entsprechende Motivation aus und die Zeichen das "wie".

Mit Neptun im ersten Haus kommt man mit einem großen Urvertrauen auf die Welt. Genau so geht man auf das Du zu und in der Kindheit war es für mich sehr schlimm. Man ist sehr feinfühlig und sieht überall, wie sehr die Menschen in der näheren Umgebung sich verhalten. Da kommt man sich ausgelliefert und schutzlos vor, aber im Inneren ist eine tiefe Bestätigung, dass es diese unendliche Liebe gibt. Ich habe die Widdersonne am Deszendenten und kann mich damit auch ganz gut wehren. Aber damit weiche ich solange aus, solange es nicht unbedingt notwendig wird. Der Neptun möchte Harmonie und mit der Welt im Guten sein; aber in der Polarität ergeben sich immer wieder Situationen, wo schlechte Schwingungen herrschen, und dann zieht sich der Neptun zurück, da er mit Streit und Kampf nichts anfangen kann und will. Mit Neptun spürt man auch das Du sehr stark, daher bemerkt man auch, dass die anderen auch irgendwo einen sehr empfindlichen Punkt haben. Man kann sich auch selbst "vernebeln" und ganz anders auftreten, als man eigentlich ist. Daher muss ich auch auf die Selbsttäuschung achten, die eigenen Vorstellungen in Bezug zur Realität von Saturn setzen. Für mich ist wichtig, dass ich Neptuns Prinzip lebe und versuche weiterzugeben. Irgendwie kann man doch jeden Tag damit eine kleine Freude bereiten, oder man hat selbst Momente, in denen immer wieder ein "transzendentaler Sonnenstreifen am Horizont erscheint". Dann bin ich besselt und an der Quelle näher angeschlossen.

Bei nichtbesetzten Zeichen und Häusern schaue ich zunächst, ob gegenüber ein Planet in der Polarität vorhanden ist! Damit ist eine Achse schon gut besetzt, da immer zuletzt zwei Zeichen/Häuser eine Achse ergeben. Bei dir ist nur der Zwilling und der Schütze von keinen Planeten auf der Achse besetzt, in allen anderen Achsen sind Planeten vorhanden. Aber auch bei den leeren Zeichen und Häusern bekommt man eine Kombination, der Schütze steht bei dir zum Beispiel im sechsten Haus. Beide sind veränderlich und mit der Kombination veränderliches Feuer auf veränderliche Erde kann man sich bildhaft vorstellen, wie man dem Haus begegnet. Feuer kann die Erde verbrennen, die Erde kann das Feuer ersticken. So bekommt man das Maß, die Dosis im Laufe der Zeit heraus, dass beide Prinzipien genau richtig in Harmonie zueinander kommen.

Lach, wenn man unter Ameisen ist, dann kann man auch deren Königin mit der Löwensonne werden!

Alles liebe!

Arnold

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Helga
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 1696
Wohnort: Steiermark
Re: Zeichen und Haus in der Kombination. neu [Re: Arnold]
      #178348 - 29.07.2007 16:22


Lieber Arnold,

die nächsten Tage werde ich wohl mit studieren und kobinieren verbringen lach. Zum Teil ist es mir ja aus der Elementelehre bekannt.
Feuer braucht Luft, zu viel Luft löscht Feuer, zuviel Wasser löscht Feuer, Erde erstickt Feuer.

Am Beispiel meines Horoskopes, mit Sonne 19°, damit im normal Bereich, eigentlich zuwenig Feuer oder doch zuviel mit Quadrat welchen dem Mars zugeordnet ist zum Schützen, welcher ja wieder kardinal ist.
Ist echt nicht leicht das ganze zu kombinieren.

Weitere Eselsbrücken zu den Elementen, Erde braucht Wasser, zuviel Wasser macht schwammig. Luft kann für Erde sowohl nützlich auch austrocknet wirken, sowie zuwenig Wasser austrocknet.
Um heraus zufinden ob zuviel oder zuwenig müssen, Planeten, Aspekte berücksichtigt werden.

Zitat:

Mit Neptun im ersten Haus kommt man mit einem großen Urvertrauen auf die Welt




Sicher ein großes Geschenk. Vielen fehlt das Urvertrauen.

Zitat:

Genau so geht man auf das Du zu und in der Kindheit war es für mich sehr schlimm. Man ist sehr feinfühlig und sieht überall, wie sehr die Menschen in der näheren Umgebung sich verhalten. Da kommt man sich ausgelliefert und schutzlos vor,




Danke für deine Empfindungen zu Neptun in eins. Mir geht es mit dem 5. Haus so.

Zitat:

Bei nichtbesetzten Zeichen und Häusern schaue ich zunächst, ob gegenüber ein Planet in der Polarität vorhanden ist!



Ah, ein guter Hinweis.

Zitat:

Bei dir ist nur der Zwilling und der Schütze von keinen Planeten auf der Achse besetzt, in allen anderen Achsen sind Planeten vorhanden. Aber auch bei den leeren Zeichen und Häusern bekommt man eine Kombination, der Schütze steht bei dir zum Beispiel im sechsten Haus. Beide sind veränderlich und mit der Kombination veränderliches Feuer auf veränderliche Erde kann man sich bildhaft vorstellen, wie man dem Haus begegnet. Feuer kann die Erde verbrennen, die Erde kann das Feuer ersticken




Könnte wahrscheinlich ein Hinweis auch auf die Ernährung sein. Erst kürzlich wurde mir gesagt, wie wichtig es ist, dass ich öfter kleinere Mahlzeiten zu mir nehme, was ich auch mache. Was es weiters für mich heißt, darüber muß ich noch nach denken.

Einen schönen Sonntag und herzliche Grüße Helga

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Re: Zeichen und Haus in der Kombination. neu [Re: Helga]
      #178361 - 29.07.2007 18:08

Liebe Helga,

Mit 19 Grad im Zeichen steht eine Sonne sehr gut - normal, auch mag die Sonne Quadrate genauso wie Mars und Pluto, da rote Aspekte dem kardinalen Prinzip entsprechen. So gesehen ist deine Sonne ganz gut ausgestattet, auch wenn man im dritten Haus immer das "kollektive Gebrodel" findet ( Zitat Bruno Huber ). Ich werde demnächst einen Beitrag von Bruno Huber über Zeichen und Haus einbringen!

Alles liebe!

Arnold

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Helga
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 1696
Wohnort: Steiermark
Re: Zeichen und Haus in der Kombination. neu [Re: Arnold]
      #178443 - 30.07.2007 10:16


Lieber Arnold,

Zitat:

"kollektive Gebrodel" findet




lustig und da durchkommen. hm.

Zitat:

Ich werde demnächst einen Beitrag von Bruno Huber über Zeichen und Haus einbringen!





Super, freue mich jetzt schon.


Herzliche Grüße Helga

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Zeichen und Haus in der Kombination. neu [Re: Helga]
      #199494 - 18.03.2008 17:44

Eigentlich kennen wir das ja alle schon, können noch einmal einen kurzen Blick darauf werfen,was die Motivation ist:


Das kardinale Kreuz: Widder, Krebs, Waage, Steinbock

Diese vier Zeichen gehören zu den Kardinalzeichen. Im allgemeinen kann man sie mit Tat, Tätigkeit in Beziehung setzen. Innere oder äußere Aktivität, den vorwärtsdrängenden Geist, den Willen, kurz: die Tätigkeit an sich. Dieses Prinzip will nicht im Hintergrund bleiben, es drängt sich nach vorn oder an die Öffentlichkeit, will beachtet sein.
Wenn wir etwas über die Art und Weise dieser Tätigkeit erkennen wollen, dann brauchen wir nur diese vier Zeichen unter die Lupe nehmen.

Das fixe Kreuz: Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann

Diese vier Zeichen stehen für Beständigkeit. Haupteigenschaften sind Widerstand, Festigkeit, Unbeirrtheit, Hartnäckigkeit und eine gewisse innere Ruhe, Besonnenheit sowie Geduld. Dieses Prinzip hat eine starke Neigung zum Konservativen. Es kann sich nicht wandeln, ist keineswegs beweglich sondern strebt Stabilität an. Ein Symbol für gleichmäßig fortgesetzte Arbeit, es fehlt der ruckartige, begeisterte Tateinsatz des kardinalen Prinzips, hier ist das Festhalten ein Thema.

Das veränderliche Kreuz: Zwillinge, Jungfrau, Schütze, Fische

Diese vier Zeichen stehen für Fügsamkeit. Tatsächlich findet sich hier die Tendenz zum Nachgeben, zur Einfügung ins Ganze, zum Ausweichen. Hier wird das Streben nach Frieden, innerer Harmonie, Ausgleich, Anpassung an Menschen und Umwelt. Rückschläge erhält dieses Prinzip durch Mangel an Halt und Hartnäckigkeit und geht manchmal Umwege, wenn der gerade Weg zum Ziel verbaut ist. Selten löst es Ereignisse aus – vielmehr wird es von den Dingen getrieben und bei ernstlichen Widerständen leicht entmutigt.


Liebe Grüße Helena




Editiert von Helena (18.03.2008 17:51)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 1 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Arnold, Su-Sphinx, Aquarius-Sophia 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung: ***
Thema gelesen: 4491

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2