Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Astrologie-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Der Astrologie-Treff

Seiten in diesem Thema: 1
Jan
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2005
Beiträge: 480
Wohnort: Hamburg
Zwerg-Planeten
      #139674 - 03.10.2006 22:57

Hallo Leute

Dem ehemaligen Vollwert-Planeten Pluto wurde am 7.September 2006 die Asteroiden-Nummer 134340 zugeordnet. Pluto's Klassifikation lautet nun "Dwarf-Planet" (Zwerg-Planet). Pluto hat 3 bekannte Monde namens "Charon", "Hydra" und "Nix". Der Name Pluto ist damit für diese Asteroiden-Nummer ebenso bestätigt.

Dem vormals unter dem Namen "Xena" bekannten Asteroiden "2003 UB313" mit der Asteroiden-Nummer 136199 wurde nun von der IAU der offizielle Name Eris verliehen. Dessen Mond bekam den Namen "Dysnomia". Eris' Klassifikation lautet "Dwarf-Planet".

Auch dem ersten überhaupt entdeckten Asteroiden Ceres mit der Asteroiden-Nummer 1 wurde die Klassifizierung "Dwarf-Planet" zuteil.

Zitat:


IAU Circular No. 8747:
(134340) PLUTO, (136199) ERIS, AND (136199) ERIS I (DYSNOMIA)
Following the Aug. 24 resolution by the IAU to the effect that the solar system contains eight "planets" (Mercury-Neptune), with (1) Ceres, Pluto (cf. IAUC 255), and 2003 UB313 (cf. IAUC 8577) to be considered representative "dwarf planets", the Minor Planet Center included Pluto and 2003 UB313 (along with two other new potential dwarf-planet candidates) in the standard catalogue of numbered objects with well-determined orbits as (134340) and (136199), respectively (see MPC 57525). Following near-unanimous acceptance by both the Committee on Small-Body Nomenclature and the Working Group on Planetary-System Nomenclature (in consultation with the discovery team), the IAU Executive Committee has now approved the names Eris for (136199) and Dysnomia for its satellite (136199) Eris I [formerly S/2005 (2003 UB313) 1; cf. IAUC 8610].





Damit gibt es nun offiziell 8 Planeten und 3 Zwerg-Planeten. Die Deklassifizierung Pluto's von Planet zu Zwerg-Planet ist immer noch Gegenstand von Debatten und es gibt Ansätze seitens vieler Wissenschaftler, die sich mit der Entscheidung der IAU nicht abfinden wollen, Pluto weiterhin als Planeten zu führen.

Die am 7.September 2006 ergänzte Astro.Com-Asteroiden-Liste enthält nun:
  • (1) Ceres
  • (134340) Pluto
  • (999001) Eris

Die für Eris angegebene Nummer kann nun auch verwendet werden im Astro.Com-Menü "Erweiterte Grafikauswahl" zur Einzeichnung von Eris in Horoskopen. Anwender von Astroplus erhalten Eris mit der Ver.4.8.2 vom Oktober 2006 manuell einfügbar, das Menü läßt nun die Eingabe 6-stelliger Asteroidennummern zu.

--- --- ---

Zu Eris, deren römisches Pendant "Discordia" lautet, ist anzumerken, daß sie die Schwester von Mars ist und die Göttin des Chaos', der Uneinigkeit und des Zankes darstellt. Weitere Attribute sind kreative Anarchie, Zwietracht säen, Verwirrung, jemandem einen Streich spielen, Gemeinheit, Unheimlichkeit, ein nicht eingeladener Gast, der goldene Zankapfel. Über die Mythologie von Eris läßt sich bei Wikipedia auf englisch einiges erfahren. Sie wird als Initialisiererin des Trojanischen Krieges gesehen.

Wie bei Chiron haben wir auch für Eris mindestens 2 Entdeckungshoroskope zur Auswahl, eines für den 21.10.2003, dem Tag an dem Eris erstmals aufgezeichnet wurde, und den 05.01.2005 11:20PST, als Michael Brown, Chad Trujillo und David Rabinowitz am Mt.Palomar Observatory in California den neuen Zwergplaneten auf den Photos entdeckten. Eris braucht 557 Jahre für einen Umlauf und ist etwas größer als Pluto. Die Inklination beträgt 44°. Eris bewegt sich seit den 20er Jahren im Zeichen Widder und wird sich dort von der Gegenwart an noch etwa 30 Jahre aufhalten.

Kommentare zur Benennung dieses Asteroiden mit diesem Namen gehen in die Richtung, daß sie das darstellt, was sich in der IAU in der letzten Zeit hinsichtlich der Pluto-Klassifizierung abgespielt hat, Chaos, Uneinigkeit, Streit. Doch nicht nur auf die IAU paßt diese Namensgebung in die momentane Zeitqualität. Es scheint so zu sein, daß sich die ganze Erde schon seit einigen Jahren in so einem Zustand befindet und einfach nicht vorankommt. Für endlose Debatten ohne Ergebnis, politische Uneinigkeit und Zank gibt es viele Beispiele, vom Kyoto-Protokoll über die Art und Weise der Entthronisierung eines irakischen Diktators und die Genforschung bis hin zur Frage, ob ein islamisches Land Mitglied der EU werden darf.

Als Initialisiererin des Trojanischen Krieges paßt Eris gut zum momentanen Krieg der Kulturen, der sich auf unserem Planeten abspielt. An 9/11 stand tEris 15-minutengenau auf dem rChiron der USA, der schnellaufende tIcarus (Flugzeuge) 4° vor der rEris, im Radix der USA direkt auf Spitze 2 (Finanzen/Immobilien). Im Horoskop der Stadt New York befindet sich Eris im 11.Haus, transitiert von Saturn in Konjunktion 15-minutengenau an dem Tag, der die Welt veränderte. Was mir in beiden Fällen ins Auge stach, waren die aspektativen Beziehungen zwischen Eris und Heracles, dem Kämpfer für Gerechtigkeit, irgendwie haben die beiden sich in der Wolle.

Die Eigenschaften von Eris passen wunderbar zu den politischen Umständen in Deutschland und das für mich ganz und gar Unglaubliche, Eris steht in 43-minutengenauer Konjunktion zum Hidalgo, dem Asteroiden, der mundan für Reformen steht, beides sind Langsamläufer und beide stehen retrograd mitten im 10.Haus. Da ich für die ersten Jahre des nächsten Jahrzehnts für Deutschland düstere Zeiten prognostiziere, wozu ich ja eigentlich keine Astrologie brauche, angesichts nicht stattfindender wirklicher Reformen, habe ich mal geschaut, ob sich meine astrologisch Prognose mit Eris unterstreichen läßt. Da alle dann stattfindenden Transite zu Hidalgo durch die Konjunktion mit Eris auch diese betreffen, ergibt sich schonmal weiteres Potential für Zank, Uneinigkeit und politisches Chaos. Zudem transitiert Eris dann im Quadrat zur rChiron-rSaturn-Achse, quincunxiert den rMerkur, und oppositioniert den rIcarus, was auch nicht gerade dafür spricht, daß Deutschland sich von Ballast befreit.

--- --- ---

Ich persönlich darf mich einer Eris in 30-minutengenauer Konjunktion zu meinem wundesten Punkt im Radix erfreuen, Chiron am IC. Ich hatte mir gewünscht, daß dieser Asteroid den Namen Xena in Anlehnung an den TV-Serien-Charakter bekommen hätte, doch nachdem ich nun diesen Asteroiden näher hinsichtlich mundaner Ereignisse untersucht habe, muß ich sagen, Xena kann das nicht sein, die Xena die ich kenne ist anders. Insofern scheint es mir, als hätten wir ein neues Beispiel für die Unerklärlichkeit der richtigen Namensgebung für Himmelskörper.

Liebe Grüße Jan

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Zwerg-Planeten neu [Re: Jan]
      #139682 - 04.10.2006 07:34

Hallo Jan,

das mit dem Pluto verstehe ich nicht so richtig, muß man in Zukunft wenn man ein Radix macht, dann etwa erst nach der Asteroiden Nr.von Pluto suchen?? Ne oder....

Die Debatten um Pluto sind sehr interessant, habe ich doch gestern erst in einer Geo gelsen das Wissenschaftler nun Emotionen des Menschen auch wirklich ernst nehmen und versuchen sie wissenschaftlich zu ergründen immerhin sind einige Wissenschaftler schon soooo weit, dass Sie sagen unser Verstand funktionier NICHT ohne unsere Emotionen, früher schob man das gerne beiseite und trennte es gänzlich.

Zumindest ist wissenschaftlich immer noch nicht begründbar, warum Menschen zb. emotionsgestört sein können und sich dies auch auf Ihr Vetsnades u. raeles Leben auswirken kann.

Na ja die Psychologie hat wenigstens die Seele schon anerkannt, auch wenn die Wissenschaftler diese wohl Nie beweisbar finden werden

Pluto unsere Schattenseite nun manchen wäre es wohl am liebsten , das er wirklich in der Liste der 1000 Asteroiden verschwindet und nix mehr zeigen kann, man ihn am besten vergisst (verdrängt)

Jan ich habe Eris wie Du genau am Chiron im 10 . Haus sitzen
im Trigon zu Saturn, Venus, Mond, Mars, Lilith, Neptun
...na ja vielleicht steht die Dame nicht nur für Zwietracht sondern auch das Durchsetzen einer guten Sache!?

Lg Anya

Editiert von zoe (04.10.2006 07:44)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Zwerg-Planeten neu [Re: zoe]
      #139685 - 04.10.2006 08:01

Zitat:

Eris erscheint oft als hinkende, zusammengeschrumpelte, kleine Frau. Erst wenn sie es schafft, den Neid und den Hass der Menschen zu wecken, erblüht sie zu ihrer wahren Gestalt. Homer schreibt über sie in der Ilias: „Was sie einmal begonnen hat, davon kann sie nicht mehr lassen. Von ihrer kleinen Gestalt wächst sie zu gigantischer Größe und Schönheit empor.
http://de.wikipedia.org/wiki/Eris_%28Mythologie%29






Nun diese Aussage sagt aber auch, das Eris geziehlt das Böse oder Negative im Menschen herausholt, und evtl. hat das auch einen Höheren Sinn, denn wenn davon nichts mehr da ist, kann man es auch nicht mehr provozieren.

Sie provoziert in meinen Augen die Schattenseiten des sterblichen Ego Menschen, sie bringt sie an die Oberfläche, denn oft kann man sie ja täuschend gut verstecken.

Gibt es da eine Verbindung zu Pluto?? Zum einen soll Pluto in der Versenkung verschwinden zum anderen taucht Eris auf, die ja eigentlich etwas aus der Versenkung hoch holt

Bei mir sitz sie ja am Chiron und ich kann wahrlich meine Verletzungen nicht verstecken, in Momenten wenn mich jemand dort trifft u. sogar noch von meinen Verletzungen weiß und sie nicht respektiert, kann ich sehr böse werden und gleichzeitig die Verletzung Zielgenau des anderen treffen....dummes Spiel...es geht wohl darum seine Verletzung wirklich anzunehmen und anzuschauen,sie zu achten und zu heilen und nicht sie zu verstecken oder zu verdrängen!

Meine Gedanken dazu....lg Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Jan
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2005
Beiträge: 480
Wohnort: Hamburg
Re: Zwerg-Planeten neu [Re: zoe]
      #139735 - 04.10.2006 15:55

Liebe Zoe

Zitat:


Das mit dem Pluto verstehe ich nicht so richtig, muß man in Zukunft wenn man ein Radix macht, dann etwa erst nach der Asteroiden Nr. von Pluto suchen?




Unwahrscheinlich, aber rein formal wäre es etwas, worauf wir gerne gefaßt sein dürfen.
Zitat:


Pluto unsere Schattenseite ... vielleicht steht die Dame nicht nur für Zwietracht sondern auch das Durchsetzen einer guten Sache!?



Also, ich habe kein Problem damit, wenn Eris etwas böses darstellt. Es gibt soviel Böses auf diesem Planeten, nach meiner Empfindung mehr Böses als Gutes, durch irgendetwas astrologisches muß dieses ganze boshafte, gemeine und üble ja dargestellt werden. Eine Astrologie, die nur die tollen und positiven Dinge 'rauskramt, am besten auch da, wo wirklich nichts tolles und positives ist, ich finde, das entspricht nicht dem Zustand der Menschheit und unseres Planeten. Und was wäre das Gute, wenn es nichts Böses zu bekämpfen hätte, dem Guten wäre schnell langweilig. Mit dem Bösen ist das wie mit einem Hund, die Frage ist nur, wem erlaubt das Schicksal wen an der Leine zu halten, darf ich ihn an der Leine halten oder darf der Hund mich an der Leine halten.
Zitat:


Bei mir sitzt sie ja am Chiron und ich kann wahrlich meine Verletzungen nicht verstecken, in Momenten wenn mich jemand dort trifft und sogar noch von meinen Verletzungen weiß und sie nicht respektiert, kann ich sehr böse werden und gleichzeitig die Verletzung zielgenau des anderen treffen.




Du hast Deine chironische Verwundung noch nicht gänzlich überwunden, deswegen bringt es Dich noch auf, wenn Dich jemand da piekst. Der Schlüssel (Chiron) liegt darin, seine Verwundbarkeit nicht zu offenbaren, denn wenn die Menschen Deinen wunden Punkt nicht kennen und Du Deine Verletzung nicht zeigst, so schwer es Dir auch in dem konkreten Moment fallen mag, dann sehen sie auch keine Wunde, in der sie genüßlich herumstochern könnten. Die chironische Wunde ist etwas sehr privates.

Liebe Grüße Jan

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Zwerg-Planeten neu [Re: Jan]
      #139740 - 04.10.2006 17:12

Zitat:

Du hast Deine chironische Verwundung noch nicht gänzlich überwunden, deswegen bringt es Dich noch auf, wenn Dich jemand da piekst. Der Schlüssel (Chiron) liegt darin, seine Verwundbarkeit nicht zu offenbaren, denn wenn die Menschen Deinen wunden Punkt nicht kennen und Du Deine Verletzung nicht zeigst, so schwer es Dir auch in dem konkreten Moment fallen mag, dann sehen sie auch keine Wunde, in der sie genüßlich herumstochern könnten. Die chironische Wunde ist etwas sehr privates.





Hallo Jan ,

da magst Du Recht haben, aber selbst wenn man Menschen seine Wunde nicht zeigt, gibt es doch Situationen und Personen die einen da treffen..mhh..es ist meistens so , das die Menschen ihre Wunden Punkte eher verstecken als offen rumtragen und dann passieren komische Dinge, man verletzt sich ohen das es jemand absichtlich wollte.

Also ich denke die Heilung dessen wäre immer noch am Sinnvollsten..oder???

Lg Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Stefan
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 12.09.2005
Beiträge: 749
Wohnort: Hagen
Re: Zwerg-Planeten neu [Re: Jan]
      #139741 - 04.10.2006 17:22

Hallo Jan und alle anderen!

Mal einige Gedanken zu seiner Wirksamkeit...:
Eris` Transite sind offensichtlich so langsam , dass eigentlich nur gradgenaue Auslösungen / Transite in Frage kommen, um diesem Faktor auf die Spur zu kommen. Und sie scheinen gewisse Lebensphasen einzuläuten, anzuzeigen. Und folgende Erfahrung passt da gut ins Bild.

Ich habe mal geschaut, wie Eris bei mir aussieht.
Wie war das bei mir also?

Ich habe Chiron auf 16° Widder/10.H.

Machdem Xena/Eris also mit meiner Geburt auf 12° seine Transitwanderung begann, erreichte er den Chiron 1986/1987.

Wir zogen damals 1986 um in ein Einfamilienhaus.

Ein Grad also vor der Exaktheit. Und gewöhnlich ist es ja so, dass die Ereignisse vor der Exaktheit eines Transits geschehen, passt also wunderbar ins Bild.

>>> Und als wir umzogen wechselte ich die Schule, verlor meine alten lieb gewordenen Freunde
und kam in eine Klasse, in der ich gleich von Anfang an gehänselt wurde. Vorstehende Zähne...; damals etwas arger als heute, da fällt es heute nicht mehr auf.

Die Lehrerin war auch ein Greuel, ein Faktor der Strenge, der mir Unbehagen bereitete. In der alten Schule gab es auch so eine Klassen-Lehrerin, komisch aber, das mir das nichts ausmachte damals vor dem Umzug.

Chiron, die Verletzung. Im 10. Haus: klar, wie man gesehen wird. Hänseleien. Durchsetzung war schlechter möglich. Meine Introvertiertheit war zudem damit auch gefestigter. Mit Eris also Zwietracht, anderen einen Streich spielen...

Eris, das Böse. Ja. Es passt-.


Lg
Stefan


--------------------
Homepage:http://www.stefan-arens.de



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Jan
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2005
Beiträge: 480
Wohnort: Hamburg
Re: Zwerg-Planeten neu [Re: Stefan]
      #139749 - 04.10.2006 18:30

Liebe Anya

Zitat:


Also ich denke die Heilung dessen wäre immer noch am sinnvollsten ... oder?




Na klar, ... nur, ich sehe dieses Verbergen der Wunde gegenüber anderen als ganz wesentlichen Punkt, um sie, äääh sich zu heilen, wie soll denn die Wunde heilen, wenn ich sie immer wieder anderen offenbare, damit sie dann darin herumstochern können. Dein "ja, aber" kann ich vollständig nachvollziehen, so erging es mir auch lange Zeit. Es war und ist dann letztlich immer eine Frage meiner Selbstdisziplin, auch so ein chironisches Thema, Disziplin und Selbstbeherrschung und es hat viel mit dem DC zu tun, wie und was gebe ich über mich an andere Leute preis. Ich hatte vor einiger Zeit Lilith im Transit durch das 8.Haus und da habe ich abschließend gelernt, meine Angelegenheiten für mich zu behalten, und so wie ich mich gegenüber anderen Leuten verschloß, so schloß sich auch die chironische Wunde noch weiter. Das sind jedenfalls meine Erfahrungen, Du wirst da bestimmt Deine ganz eigenen Erfahrungen machen, Chiron ist doch sehr individuell im Erleben.

--- --- ---

Hallo Stefan

Zitat:


Eris' Transite sind offensichtlich so langsam , daß eigentlich nur gradgenaue Auslösungen / Transite in Frage kommen, um diesem Faktor auf die Spur zu kommen.




Übersiehst Du da nicht, das es auch umgekehrt funktioniert?! Es gibt doch nicht nur Transite, die Eris eingeht, sondern auch Transite, die andere Planeten und Asteroiden auf Eris eingehen, beispielsweise einmal pro Jahr läuft die Sonne über die rEris. Wer nun einen Transit anbahnt ist für mich zweitrangig, denn es gibt immer eine Interaktion von Eris mit einem anderen Horoskopsymbol. Ich habe noch keine Ahnung, wie groß ich die Orben für Eris ansetzen soll, da müssen Erfahrungswerte gesammelt werden. Bis dahin tendiere ich allerdings auch dazu, eher die Gradgenauigkeiten heranzuziehen, das siehst Du schon ganz richtig.

Liebe Grüße Jan

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Zwerg-Planeten neu [Re: Jan]
      #139778 - 05.10.2006 08:39

Zitat:

Na klar, ... nur, ich sehe dieses Verbergen der Wunde gegenüber anderen als ganz wesentlichen Punkt, um sie, äääh sich zu heilen, wie soll denn die Wunde heilen, wenn ich sie immer wieder anderen offenbare, damit sie dann darin herumstochern können. Dein "ja, aber" kann ich vollständig nachvollziehen, so erging es mir auch lange Zeit. Es war und ist dann letztlich immer eine Frage meiner Selbstdisziplin, auch so ein chironisches Thema, Disziplin und Selbstbeherrschung und es hat viel mit dem DC zu tun, wie und was gebe ich über mich an andere Leute preis. Ich hatte vor einiger Zeit Lilith im Transit durch das 8.Haus und da habe ich abschließend gelernt, meine Angelegenheiten für mich zu behalten, und so wie ich mich gegenüber anderen Leuten verschloß, so schloß sich auch die chironische Wunde noch weiter. Das sind jedenfalls meine Erfahrungen, Du wirst da bestimmt Deine ganz eigenen Erfahrungen machen, Chiron ist doch sehr individuell im Erleben.




Hallo Jan,
also ich habe Steinbock und Wassermann im DC stehen, und konnte bisher auch die Wunde recht gut verbergen, aaaaaber irgendwann kommt dann doch ein Mensch in dein Leben der genaus diese Stelle ankickt und das hat bei mir nun ausglöst mir das Ganze aufmerksamer an zuschauen, meine Wunde nicht mehr zu verbergen, sondern sie wirklich heilen zu lassen, in mir selbst mit mir selbst....ob mir das nun wirklich gelingt wiß ich noch nicht ...aber ich möchte es auf alle Fälle um meiner Selbst Willen.

Hallo Stefan, wir sind ja hier alle Chiron Widder 10 . also mit Hänseleihen in der Kindheit das kenne ich nicht, ganz im Gegenteil ich war so ein bisschen wie Pippi Langstrumpf und habe mich immer respektiert gefühlt.

Aber in der Pupertät mußte ich leider erleben, dass Hormongesteuerte Mädels ein arges Konkurrenzproblem mit mir hatten, also Neid usw. volles Programm....das hat mich schon sehr getroffen, weil ich es irgend wie nicht richtig verstanden habe, ich bin eigentlich eine sehr kollegiale Frau auch unter gleichem Geschlecht und ich mag zb. gerne schöne, schlaue interessante Frauen als Freundinnen um mich rum haben )))

Meine Tochter hat zb. Ihren Chiron im Skorpion stehen 13,20Grad 5. Haus in Konjunktion zum Mond ihres Bruders 15,37 Grad Skorpion in 5, das schaut ganz danach aus als würde Ihr Kleiner Bruder sie da auch irgendwie ankicken an Ihrem wunden Punkt und er hat seinen Chiron im Steinbock 7. Haus, da habe ich mal gelesen das man in einem bestimmten Alter von einem guten Freund oder Geschwister durch Verlust oder Abweisung verletzt wird, sein Chiron steht fast exakt in Konjunktion zum Mars seiner Schwester!(Autsch)

Nun ich kenne mich mit Chiron zu wenig aus, aber Jan vielleicht kannst Du zu dieser Beobachtung bei meinen Kindern etwas sagen?

Lg Anya wieder vom Thema abgekommen ,) es geht ja um Eris

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Stefan
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 12.09.2005
Beiträge: 749
Wohnort: Hagen
Re: Zwerg-Planeten neu [Re: Jan]
      #140235 - 10.10.2006 12:15

Halllo lieber Jan!

Zitat:

Übersiehst Du da nicht, das es auch umgekehrt funktioniert?! Es gibt doch nicht nur Transite, die Eris eingeht, sondern auch Transite, die andere Planeten und Asteroiden auf Eris eingehen, beispielsweise einmal pro Jahr läuft die Sonne über die rEris. Wer nun einen Transit anbahnt ist für mich zweitrangig, denn es gibt immer eine Interaktion von Eris mit einem anderen Horoskopsymbol.




Nun, ich hab das tatsächlich übersehen. Aber ich stelle mir auch die Frage, ob Eris, Sedna, Quaoar und alle diese Superlangsamläufer im Radix überhaupt merkbar aktiviert werden? Ich habe da noch keine Erfahrung, und kann es mir nur schwer vorstellen, deswegen stoppe ich an diesem Punkt noch.
Bei Pluto kann ich es mir vorstellen. Sogar sein Zeichen macht sich (subtil) individuell bemerkbar, eingebettet in die Generation freilich.
Nun denkbar wäre es bei Eris ud co.; hast du schon einige Erfahrung machen können bezüglich Transiten AUF Eris und solche Langsamläufer? Würde mich brennend interessieren!

Lg
Stefan

--------------------
Homepage:http://www.stefan-arens.de



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Jan
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2005
Beiträge: 480
Wohnort: Hamburg
Re: Zwerg-Planeten neu [Re: Stefan]
      #140265 - 10.10.2006 16:30

Lieber Stefan

Zitat:


Hast Du schon einige Erfahrung machen können bezüglich Transiten auf Eris und solche Langsamläufer?




Ich bin zwar immer meiner Zeit voraus, doch nicht sooo weit voraus, Eris ist gerade erst benannt worden. Andererseits, Pluto ist auch so ein extremer Langsamläufer und er hat sich in der Astrologie etabliert, da frage ich mich, wieso zu anderen Langsamläufern so einen großen Unterschied machen, wieso soll es bei denen nun ganz anders sein als bei Pluto? Der hat natürlich den Vorteil, daß er einem Zeichen zugeordnet ist und somit einem gewissen Schicksal und seiner Bedeutung nicht entkommen kann, doch die bis dato 8 Asteroiden, mit denen ich standardmaßig arbeite, machen ihren Job und haben ihre Bedeutung auch ohne eine Zeichenzuordnung. Ich denke, Eris könnte sich schnell durchsetzen, meine ersten Schnuppererfahrungen mit Eris weisen jedenfalls auf sehr gutes Deutungspotential. Quaoar und Sedna sind benannt nach Gestalten aus uns fremden Kulturkreisen und ich kann mit ihnen nicht viel anfangen. Erster stellt einen Schöpfergott dar, was soll ich damit auf einem Planeten, der von seiner ihn bewohnenden Menschheit ganz eifrig zerstört wird und letztere, die Eisgöttin, wozu bräuchte ich die, wenn es schon in Kürze gar kein Polareis mehr gibt? Quaoar und Sedna wurden Geschichte, bevor sie überhaupt ihren Zweck erfüllen konnten.

Liebe Grüße Jan

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 1 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Rosali, Arnold, Su-Sphinx, Aquarius-Sophia 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 5032

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2