Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Astrologie-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> API-Forum

Seiten in diesem Thema: 1
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Éin astrologisches Haus unter der Lupe
      #124444 - 08.05.2006 20:49

Ein astrologisches Haus mit der Lupe betrachtet.


Die Häuser bilden die äußerste Schicht im Horoskop, wie eine Haut. Sie ermöglichen es mit der Umwelt zu kommunizieren, sich bei ihr zu zeigen, wie auf einer Bühne des Lebens ist man selbst der Darsteller. Von der Bedeutung der Häuser habe ich bereits den Beitrag von Louise Huber ins Forum gesetzt. Doch geht es hier in diesem Beitrag um die Feinbereiche der astrologischen Häuser, welche ganz spezifische Wirkung in sich tragen. Bruno Huber erkannte die Zonen der Häuser über das Maß des Goldenen Schnittes, welcher sich auch in der Natur immer wieder offenbart. Viele kennen sicher das Pentagramm, ein Fünfstern, welcher in Länge und Winkel aus gleichen Teilen besteht. Das Verhältnis: B/A = 3/5 = 0.6 GS = 0.618. Nimmt man nun dieses Verhältnis auf ein Haus und seiner Größe bezogen her, so findet man bei 61,8 – aufgerundet 62% der Wegstrecke den Talpunkt.

Bruno Huber kam damals darauf, da er ja mit vielen Menschen zu tun hatte; und er stellte fest, dass die Planeten in ihren Zeichen, zum Beispiel eine Sonne mehr oder weniger, manchmal gar nicht spürbar in ihrer Wirkung auf ihn waren. Da waren Söhne von italienischen Autounternehmen, welche ebenso wie der Vater die Sonne im zehnten Haus hatten, jedoch im Schatten der Sonne des Vaters ihr Dasein fristeten, unter Erfolgszwang litten usw. Bruno stellte fest, dass hier die Sonne entweder auf oder in der Nähe der Spitze stand, sobald sie erfolgreich war. Dagegen die erfolgloseren hatten ihre Sonne am oder Nähe des Talpunktes. Der Invertpunkt wurde erst später dazu genommen, nachdem dieser sich ebenfalls als absolut stimmig in der Forschung bewährt hatte. Der Invertpunkt ist bei 38% einer Wegstrecke von einem Haus zu finden, Somit hat ein Haus grundlegend drei ganz wichtig Zonen:

Die Spitze, welche kardinalen Charakter hat, den Invertpunkt mit dem fixen Bereich und der Talpunkt, welcher dem veränderlichen Prinzip zugeordnet wird. Ich habe mit freundlicher Genehmigung einige Grafiken von Michael Huber hinzugefügt, aus den Kursunterlagen des API. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle herzlich für diese Erlaubnis bedanken. Michael hat damit unzählige Tage vor dem PC verbracht, da es für alle Kurse solche spezifischen Unterlagen gibt. Ich bringe daher nur wirklich notwendiges. Wer daran Interesse hat, kann sich direkt beim API informieren und diese sich zuschicken lassen.

Bei den Triplehoroskopen sieht man beim Häuserhoroskop außen eine Rosette, welche den Energieverlauf in seiner Intensität nachvollzieht. Man sieht wie an einer Hausspitze die Energien stark nach außen gerichtet sind. Aus menschlicher Sicht ergibt dies auf der einen Seite eine starke Anforderung durch die Umwelt, aber ebenso wird man von ihr wahrgenommen, sticht ihr so richtig ins Auge. Man bekommt bei entsprechender Meisterung eines Hausthemas auch den Feedback zurück, was natürlich den Selbstwert nährt und steigert.

So ist es nur logisch, dass besonders die Hausspitzen im kardinalen Kreuz, also der Häuser eins, vier, sieben und zehn, diese Energie am stärksten wirkt. Betrachtet man die Phasen des Alterspunktes, so sieht man schon alleine der Tatsache einer Geburt am Aszendenten entgegen. Wir wissen alle, welche Energien hier bei Mutter und beim neugeborenen Kind wirken, welche Vehemenz dahinter steckt! Kardinale Energie ist wahrer Lebenssaft und an allen Häuserspitzen wirkt sie, besonders jedoch im kardinalen Kreuz. Auch das Alter mit 18 Jahren stellt an einen jungen Menschen höchste Ansprüche. Da vermischen sich Lernen, Liebe, Jugend, Themen des Elternhauses mit dem bald oder schon bereits laufenden Ablöseprozess, der ja von innen kommt. Die Energien verlaufen mehr gleichmäßig, nicht stufenartig. Eine Hausspitze spornt also einen Planeten an, er orientiert sich nach Außen, strebt nach Feedback und Erfolg. Dadurch entstehen aber auch Abhängigkeiten,

Ebenso verhält es sich mit 36 Jahren am Deszendenten. Man steht in der Blütephase seines Lebens, im zehnten Haus auf „der Bühne“ usw. Hierzu kommt später und eingehend die Altersprogression hinzu. Die Rosette bez. Intensitätskurve verläuft wie eine Berg- und Tallandschaft. Zwischen diesen drei wichtigen Hauszonen befinden sich noch die anderen Zonen: Nach der Spitze steht man „im Schatten der Hausspitze“ Die Energie nimmt laufend bis zum Invertpunkt ab, die Wirkung ist nicht mehr ganz so intensiv. Man kann sich gut einen Gipfel auf einem Berg vorstellen, wo ein heftiger Wind weht. Dies wäre die Spitze und ein Fels als Windschutz ist mit dem Schatten der Spitze vergleichbar.

Am Invertpunkt sind diese Kräfte mehr gleichmäßig verteilt, man kann mit Planeten an dieser Stelle gut mit der jeweiligen Hausqualität umgehen und ebenso hat man Zugang zu sich selbst, kann sich besser bei Bedarf abschotten. Die nächste Zone ist zwischen dem Invert- und Talpunkt. Ab hier nimmt die Energie eines Planeten nach Außen hin stark ab. Man ist hier mehr introvertiert im Gegensatz zur Spitze, welche extravertiert zu bezeichnen ist.

Am Talpunkt selbst sind die Energien beinahe gänzlich nach Innen gerichtet. Oft kommt man sich mit Planeten am Talpunkt nicht verstanden vor, hat Probleme damit bei der Umwelt anzukommen, oder wird – zunächst – von ihr nicht wahrgenommen. Andererseits haben Talpunktplaneten den Vorteil, dass sich frei von den Kräften des Ichs/Ego sind und somit ihre ursprüngliche Reinheit und Qualität in sich tragen. Um solche Planeten nutzbar für die Umwelt zu machen, braucht es eine längere Zeit der Verinnerlichung, der Bewusstwerdung, des Loslassen von solchen Strukturen, welche die eigene Weiterentwicklung letztlich behindern würden.

Gut ein Drittel nach dem Talpunkt kommt der „Stressbereich“ zur nächsten Hausspitze. Oft sieht man bei diesen Planeten an solcher Stelle eine Art Überfunktion, eine Überreaktion. Besonders bei Leistungsplaneten wie Pluto, Sonne und dem Mars ist so etwas besonders ersichtlich, auch bei Saturn. Irgendwie hat man mit solchen Planeten im Stressbereich das Gefühl, man müsste noch mehr erreichen – Pluto, oder man hätte für andere zu wenig getan – Saturn, mit Mars könnte man im Sport ein Ass sein.

Wichtig und heilsam ist hier die astrologische Psychosynthese, da man sich solcher Dinge durch das Horoskop bewusst wird, lernt, damit umzugehen. Somit bekommt man für den ganzen Häuserkreis 12 x sechs Zonen, also insgesamt 72! Dazu kommen für den Alterspunkt noch die Zeichenwechsel, sowie 132 Aspekte innerhalb von 72 Jahren zum tragen!

Weiter geht’s demnächst mit dem Aszendenten und dem Häuserhoroskop, sowie der Mondknotenachse.

Alles liebe!

Arnold





Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
aLLaRa
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 08.02.2006
Beiträge: 868
Re: Éin astrologisches Haus unter der Lupe neu [Re: Arnold]
      #124462 - 09.05.2006 07:45



Lieber Arnold

DANKE DANKE DANKE DANKE
DANKE DANKE DANKE DANKE
DANKE DANKE DANKE DANKE
DANKE DANKE DANKE DANKE
DANKE DANKE DANKE DANKE

--------------------


~Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muss man es aber vorwärts~
Zitat von Søren Aabye Kierkegaard


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Mondenkind
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 22.03.2004
Beiträge: 2755
Wohnort: Tirol
Re: Éin astrologisches Haus unter der Lupe neu [Re: aLLaRa]
      #124470 - 09.05.2006 08:05

Lieber Arnold,

vielen Dank für den ganzen Input!!!

Hach ihr macht micht schon wieder ganz den Mund wässrig, am liebsten würde ich mich auf den neuen Stoff sofort stürzen,
aber irgendwie solls derzeit wohl nicht sein.

Na egal, vielleicht dann nächste Woche...jetzt ist erst mal der Tarotkongress am WE dran!

Liebe Grüße
Waltraud

--------------------
„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ (Victor Hugo)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
**DONOTDELETE**

Re: Éin astrologisches Haus unter der Lupe neu [Re: Arnold]
      #124513 - 09.05.2006 20:07

Lieber Arnold,
liebe Franzi
und ihr Lieben @all,

hier gibt es so tolle Seiten und so schön aufbereitete Literatur, dass ich mich schwarz ärgern könnte, dass mir die Zeit und die Kraft momentan fehlt, das alles für mich zu vertiefen.
Aber ich bleib dran und werde auch wieder aktiver, das wollt ich nur mal sagen,
aber vorallem
wollt ich ein ganz großes Danke schicken.

Echt super interessant
was ihr hier zu bieten habt
und super lieb,
was ihr Euch für Mühe macht

birgit anna

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
aLLaRa
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 08.02.2006
Beiträge: 868
Re: Éin astrologisches Haus unter der Lupe neu [Re: ]
      #184948 - 18.09.2007 07:19

Lieber Arnold

... gerade stöbere ich in diesem Thread nach der tollen Grafik "ein astrologisches Haus unter der Lpe" ... leider ist die Grafik verschwunden. Das hat wahrscheinlich mit dem Serverwechsel vor einigen Wochen zu tun?!

Der obige Text und die Grafik passen so wunderbar zu Astartas und Julias Threads "Alterspunkt am Talpunkt"

Vielleicht kannst Du die Grafik wieder einfügen, wenn es Dir zeitlich passt. Das wäre prima

Alles Liebe *aLLaRa*

--------------------


~Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muss man es aber vorwärts~
Zitat von Søren Aabye Kierkegaard


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
feueraffe
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 23.08.2007
Beiträge: 61
Wohnort: Hessen
Re: Éin astrologisches Haus unter der Lupe neu [Re: Arnold]
      #185855 - 25.09.2007 14:33

Hallo Arnold, hallo APIs
ich habe die CD-Sammlung(12 CDs) Sonne,Mond und Saturn in den Zeichen im 1. Haus von Bruno Huber bekommen.
Super, besonders auch weil Bruno Huber persönlich auch über den Aszendenten spricht. Klasse
Gibt es Abschriften zum Nachlesen?
Kann mir da jemand helfen.
Hugo

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Re: Éin astrologisches Haus unter der Lupe neu [Re: feueraffe]
      #186039 - 26.09.2007 19:50

Lieber Feueraffe,

Ich nehme an, es sind überspielte Cassetten auf CD! Rosi und ich haben alle API Cassetten damals für sehr viel Geld gekauft.....die Tonqualität war schlicht unannehmbar! Schade, aber man kann beinahe nichts verstehen, und ich habe damals auch gesagt, dass so schlechtes Material im Grunde nicht verkauft werden darf! Aber es kann sein, dass deine CDs jetzt besser klingen und man versteht was darauf gesprochen wurde. Mir bleibt nur die schöne Erinnerung an Brunos Samstagskurse, in denen er die Planeten in Zeichen und Häusern durchging.

Alles liebe!

Arnold

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Arnold, Su-Sphinx, Aquarius-Sophia 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung: *****
Thema gelesen: 3682

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2