Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Astrologie-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Der Astrologie-Treff

Seiten in diesem Thema: 1
sternen werkstatt
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 28.04.2005
Beiträge: 151
Wohnort: Wien
wassermannzeitalter oder doch nicht?? neu
      #88675 - 18.08.2005 09:56

hallo zusammen! bei meiner astrologie lernerei stosse ich immer wieder an meine vorstellungsgrenzen... vielleicht hat schon jemand meinen podcast über astrologie gehört. wäre unter www.podster.de, andris-sterndeuterei, runterzuladen. natürlich gratis, eh klar. aber das ist nicht was ich sagen will. sondern: ich habe da versucht die ekliptik und den tierkreis vereinfacht zu erklären - und dann hatten alle möglichen leute fragen an mich und wieder bin ich angestanden. jetzt lese ich in der fachliteratur nach (wohl das 100e mal) und bin noch verwirrter als zuvor. wie ist das jetzt genau mit den zwei "kreisen"? einer sind die wirklichen astronomischen sternbilder und einer sind die des astrologen einmal um die erde rum. irgendwann war ja alles klar - da waren die beiden kreise ident - dann drifteten sie durch die präzession auseinander. na gut. aber irgendwie kann man doch noch recht genau berechnen in welchem sterndbild welcher planet gerade steht - denk ich mal. warum differieren aber die aussagen, in welchem zeitalter wir uns denn nun befinden so unglaublich auseinander? da gehts nicht um ein paar jahre sondern gleich um ein ganzes jahrhundert! die meisten meinen, dass wir uns gerade im zweiten fisch befinden, andere, dass wir bereits im wassermann stehen. dass sternbilder etwas recht großes, grenzenloses sind, das versteh ich ja, aber so viel differenz? ausserdem leiten die astrologen ja historische tatsachen ab und ich denke, da liegen große unterschied zwischen wassermann- oder fische eigenschaften.
und was ich auch wieder mal nicht ganz verstehe - wenn wir astrologInnen sagen: dein sonnenzeichen ist im ...., der aszendent ...., leiten wir ja vom jeweiligen sonnenzeichen eigenschaften ab. in wahrheit ist das aber gar nicht dieses zeichen, sondern eigentlich ca eines daneben. hat das dann keine auswirkung auf die aussage?
und geht die sonne in australien im selben tierkreiszeichen auf (astrologisch) wie in europa?
bin total verwirrt - eure andri

--------------------
www.sternen-werkstatt.at

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
HajoAdministrator
Administrator

Registriert: 13.07.2001
Beiträge: 675
Wohnort: München
Re: wassermannzeitalter oder doch nicht?? neu [Re: sternen werkstatt]
      #88704 - 18.08.2005 12:52

Lieber Andri,
da es tatsächlich ein wenig verwirrend ist, machen wir es einfach mal Schritt für Schritt:

Es gibt Sternbilder, die man am Himmel sehen kann. Zwölf von ihnen bilden den Tierkreis, den die Astronomen beobachten und der in den Zeitungen veröffentlich wird, wenn es dort zB heisst: Der Sternenhimmel im August. Man nennt in den siderischen Tierkreis von lateinisch sidus = der Stern).

Dann gibt es die Bahn die die Sonne im Laufe eines Jahres um die Erde durchwandert. Da sie dabei zweimal "umkehrt" nämlich an den berühmten Wendekreisen, nennt man diesen Tiekreis den tropischen (vom griechischen tropai = Wende). Es ist der Kreis, durch den die Jahreszeiten entstehen und der der Erde damit um einiges "näher" steht als der siderische. Im diesem tropischen Tierkreis gibt es keine Sternbilder sondern 12 gleich lange Abschnitte (à 30°) die man nach den Sternbildern benannt hat, die vor langer Zeit den Hintergrund zu diesesn Abschnitten bildeten. Verwirrenderweise nennt man die Abschnitte Sternzeichen. Man hätte sie aber genausogut Abschnitt a, b, c usw. nennen können. Die westliche Astrologie hat sich stets für diesen Kreis, also für die Sonnenumlaufbahn interessiert. Und der verändert sich auch nicht. Denn jedes Jahr zur Frühlingstag- und nachtgleiche steht die Sonne an dessen Anfang (den man auch den Widderpunkt nennt) und während sie dann die nächsten 30° durchwandert, ist sie im Widder usw.

Der siderische Tierkreis hat nur Pate gestanden. Er gab den Streckenabschnitten im tropischen Tierkreis den Namen. Dann ist er weitergewandert und zwar um 1° in 72 Jahren. Das macht in gut 2000 Jahren die Länge eines Sternzeichens von 30° aus. Ob man dieser Bewegung in der Antike eine Bedeutung beigemessen hat, wissen wir nicht. Bekannt war sie auch jedem Fall. Die Annahme, dass sich aus dem Sternbild, dass zur Frühlingstag- und nachtgleiche tatsächlich hinter der Sonne steht, das Weltzeitalter ablesen lässt, ist möglicherweise noch relativ jung. Es kann sein, dass wird diese Erkenntnis Madame Blavatsky und den Theosophen zu verdanken haben, dass sie also erst im 19. Jahrhunder aufkommt.

Und dass die Aussagen, wann das Wassermannzeitalter nun tatsächlich beginnt, so weit auseinander gehen, hat einen einfachen Grund. Während alle Sternzeichen schön brav 30° lang sind, haben die Sternbilder am Himmel völlig unterschiedliche Länge und es gibt zudem nicht unbeachtliche Leerräume zwischen den Bildern. Erst in einem Sternenkatlog aus den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde festgelegt, wo ein Sternbild aufhört und das andere anfängt. Dass man sich dabei keine Gedanken über die astrologischen Weltzeitalter gemacht hat liegt nahe.

Aber wenn du wissen willst, wie weit die Präzesseion fortgeschritten ist, wie lange wir also noch die Sternbild Fische am Frühlingspunkt haben, dann kannst du in die Ephemeriden schauen. Dort findest du unter Ayanamsa (ein Begriff aus der indischen Astrologie) den aktuellen Stand der Verschiebung. Und der ist im August 2005 23°56'01". Demnach wird es schon noch lange dauern (etwas mehr als 6° à 72 Jahre) bis wir ins Wassermannzeitalter kommen.
Ich bin allerdings der Meinung, dass wir schon längst drin sind, wenn man die Zeichen der Zeit richtig deutet. Wenn dich das interessiert, dann lies doch mal diesen Artikel

Schöne Grüße
Hajo

Editiert von Hajo (18.08.2005 13:59)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: wassermannzeitalter oder doch nicht?? neu [Re: Hajo]
      #88708 - 18.08.2005 13:21

Hallo Forum.

Ich kann mir gut vorstellen, das eine Zeit kommt mit einer anderen Qualität. War vorher über tausende Jahre das Oberthema das Thema des Zeichens Fische, so ist es bald vielleicht das Thema des Wassermanns. Ich sage, es ist ein neues Thema. Es ist nicht besser und nicht schlechter als das alte Thema. Es ist nur Zeit etwas neues zu lernen.

Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Re: wassermannzeitalter oder doch nicht?? neu [Re: Hajo]
      #88710 - 18.08.2005 13:38

Hallo Andri,

Der Hajo hat ja schon einiges dazu gesagt. Ich unterscheide die Tierkreiszeichen von den Sternzeichen, da diese willkürlich dem Sternkreis entnommen und den natürlichen Lauf der Sonne in 12 dreißig Grad große Abschnitte entnommen wurden. Auch wenn sich in etwa alle 2160 Jahre die Präzission an den Äqoinoktien verschiebt, bleibt der gleichmäßige Lauf der Sonne in der Umlaufbahn erhalten. Natürlich bewegt sich in Wirklichkeit die Sonne um die Erde und dreht sich dabei innerhalb von 24 Stunden einmal um die eigene schräg geneigte Achse zur Sonne hin. Gemäß dem hermetischen Gesetz nimmt das menschliche Auge eben das wahr, was es subjektiv sieht...daher "wandert die Sonne".

Mit dem Eintritt in das Wassermannzeitalter ist statisch in etwa das Jahr 2080 vorgesehen. Aber die Übergänge in den Tierkreiszeichen sind ebenso dynamisch, also fliesend zu verstehen. Daher dürfte der Eintritt in dieses Zeitalter mit der Entdeckung des Uranus einhergegangen sein, welcher Ende des 18. Jahrhunderts aufgespürt wurde. Uranus herrscht auch über das Zeichen des Wassermann. Seit seiner Entdeckung hat sich die Technik und ihre Erfindungen rasend ausgebreitet; ein Beschleunigungsprozess, welcher auch in den letzten Jahren stark zu verzeichnen ist.

Auch die östlichen Lehren sprechen von den Zeitaltern. So hat der Meister von Pramahansa Yogananda, Sri Yukteswar, von einem großen Zeitalter gesprochen, welches in etwa den 12 Zeitaltern der Tierkreiszeichen entsprechen, also 12x2160 Jahre. Darin wurde ebenso von drei großen Zeitaltern innerhalb dieser Spanne gesprochen. In der ersten Phase ist der Mensch Gott sehr nahe, trägt ein solches Gottes - Bewusstsein in sich und entfernt sich davon, indem er die materiellen Bedingungen allmählich zum Maßstab nimmt. Nach einer ebenso sehr langen Zeitspanne beginnt die Menschheit sich den geistigen Ebenen wieder mehr und mehr anzunähern. Der Wassermann wird immerhin von einem Transformationsplanet - Uranus - beherrscht. Die Erfahrungen und Erkenntnisse werden zu einem großen ganzen, zu einer Synthese verdichtet. Man kann dies zum Beispiel an den Geschlechterrollen gut nachvollziehen. Der Unterschied besteht anatomisch, aber die Rollen in der Gesellschaft haben sich inzwischen schon mehr verteilt. Man findet im Gegensatz zu früher viel mehr Frauen in allen möglichen Tätigkeiten und Berufen. Diese Emanzipation wurde damals Ende der fünfziger Jahre ausgelöst, als Uranus durch den Löwen lief und somit auf das Bild der Frau und deren Sonne hinterfragte und auch zu verändern begann.

Im New Age soll "der persönliche Dienst am Nächsten" im Vordergrund stehen, womit ein Gruppenbewusstsein entstehen könnte, welches die Einheit aller lebenden Wesen umfasst. Der esoterische Saatgedanke des Wassermann lautet: "Wasser des Lebens bin ich, bereit mich auszugießen für die Dürstenden". Im Grunde geht es hier um das Verständnis eines kosmischen Gesetzes. Man kann immer nur soviel Liebe bekommen, wie man imstande ist selbst Liebe zu geben. Uranus ist auch der esoterische Herrscher der Venus in der Waage. Das sagt aus, dass die menschliche Liebe nur ein Funken der göttlichen Liebe ist, da dieses göttliche Licht auch im Herzen wirkt...Uranus ist auch in der Polarität gegenüber vom Löwen, welcher ebenso für das Herz steht..im doppelten Sinne.

Alles liebe!

Arnold

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
sternen werkstatt
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 28.04.2005
Beiträge: 151
Wohnort: Wien
danke-jetzt ist es wieder klar neu [Re: sternen werkstatt]
      #88845 - 19.08.2005 10:39

lieben dank dafür, dass ihr euch durch mein buchstaben gewusel gearbeitet habt und mir so verständliche antworten geschickt habt!

--------------------
www.sternen-werkstatt.at

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
mbwassermann
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 1639
Wohnort: Deutschland
Re: wassermannzeitalter oder doch nicht?? [Re: Hajo]
      #120538 - 03.04.2006 16:17

Das Gesicht des Wassermann Zeitalterrs (oft nicht erkannt, weil nicht verstanden, oder Mißbraucht)



--------------------
Gruß MBWassermann


Nehmt das Leben nicht so ernst... wir kommen da eh nicht Lebend raus.

Editiert von mbwassermann (03.04.2006 16:19)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Rosali, Arnold, Su-Sphinx, Aquarius-Sophia 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 1749

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2