Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Sonstige Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Forum für Feinstoffliches & Sonstiges

Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | (alle anzeigen)
Nicht registriert

Bedeutung des eigenen Nicks
      #202395 - 17.04.2008 14:53

Hey, ihr Lieben!

Gestern, als ich mich schlafen gelegt habe, ist mir folgende Frage eingefallen:

Welche Bedeutung hat der eigene Nick hier im Forum? Weshalb wählt man diesen oder jenen Nick für sich? und auch: Welchen Eindruck hinterlässt er bei den anderen Foris?

ich zum Beispiel:

Früher nannte ich mich hier mona, nach meiner Hündin. ich war früher viel angepasster...ich liebte menschen, egal wie fies sie zu mir waren. Hunde sind auch so: Sie lieben ihr Frauchen oder Herrchen bedingungslos, egal, wie schlecht sie von ihm behandelt werden. Das meine ich komplett wertfrei.

Nachdem ich einige Zeit schon in psychiatrischer/ psychotherapeutischer Behandlung war und schön langsam Zugang zu meinen kräften bekam, auch lernte, meinen Standpunkt zu vertreten, unabhängiger- vor allem von männern!- zu werden, für mich selbst einzustehen und auch schön laaaangsam lernte, mich abzugrenzen, passte mein "hündischer Name" nicht länger. Da ich wahnsinnig gerne mit den Göttinnen- Geflüster karten lege, konnte ich mich plötzlich immer mehr mit der Göttin Artemis identifizieren- sie ist unabhängig, tapfer, mutig, eine echte kriegerin...das passte irgendwie zu mir, weil auch ich mich durch meine Depressionen kämpfe, und auch, wenn ich es wahrscheinlich nie schaffen werde, so stark und autonom wie sie zu sein, ist sie mir doch ein grosses Vorbild. Durch ihren Namen, den ich mir "geborgt" habe, habe ich auch das Gefühl, dass etwas von ihrer kraft auf mich abfärbt und sie mich so stärkt.


und bei anderen Foris: Welchen Eindruck hinterlässt der Name eines Foris bei einem selbst?

Zum Beispiel:

Das Bild, das ich von Luna2005 habe ist das eines sensiblen, emotionalen, vielleicht manchmal etwas launischen menschen- bitte nicht hauen! -, da ich Luna ja mit dem mond in Verbindung bringe.

Libu- der Name hat für mich etwas verspieltes, fröhliches, kindhaftes- nicht kindisches!-, offenes.

Lufthexe: Eine luftbetonte- geistig sehr bewegliche Frau, die ihr Leben mit all ihren Fähigeiten selbst in die Hand nimmt- Hexe.


So könnte ich jetzt weiter verfahren, aber mich interessiert eure meinung dazu!

Der Nick- Bedeutung oder Zufall? Was assoziiert man mit ihm? Welche Bedeutung hat er für mich, was steckt dahinter?


GlG, und ich hoffe, mit diesem Thread nicht zu nerven...er ist wirklich ernst gemeint.

Eure Artemis

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
feenstaub
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 13.08.2007
Beiträge: 1793
Wohnort: Berlin
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202398 - 17.04.2008 15:04

Hallo Artemis

Eine interessante Frage, die Du da stellst

Ich hab ganz bewusst meinen Namen ausgewählt, ich bin eher eine Zweiflerin, sehr kopfbetont, sag fast immer meine Meinung und sag mehr NEIN als JA.
Damit ich von diesem Gezweifle und der Kopflastigkeit etwas wegkomme und da ich auch eine sehr kleine Person bin, hab ich mir Feenstaub ausgesucht. Staub, weil ich ziemlich klein bin und auch öfter meine Meinung ändere (Staub kann man ja leicht wegpusten) und Fee, weil das etwas sehr weiches hat, was verzauberndes, etwas das auch etwas kindliches und übernatürliches hat, da ich diese Anteile gerne in mir selbst hervorholen würde.

Deshalb hab ich mich für Feenstaub entschieden.

viele Grüsse
feenstaub

--------------------
Die Geisterwelt ist nicht verschlossen;
Dein Sinn ist zu, Dein Herz ist tot!
Auf bade, Schüler, unverdrossen
die ird´sche Brust im Morgenrot!
Goethe

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Luna2005
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 20.09.2005
Beiträge: 763
Wohnort: Deutschland, München
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202399 - 17.04.2008 15:07

Hallo meine liebe (mutige ) Artemis,

was schreibst du da? Ich wäre "launisch" ??? Ich weiß nicht mal was das ist *lol*

Zitat:

Das Bild, das ich von Luna2005 habe ist das eines sensiblen, emotionalen, vielleicht manchmal etwas launischen menschen- bitte nicht hauen! -, da ich Luna ja mit dem mond in Verbindung bringe.



Beziehst du das auf meine Person (soweit du mich kennen gelernt hast), meine Postings (die hoffentlich NICHT "launisch" rüberkommen) oder einfach nur den Namen? (Das mit der Haue überleg ich noch...*grins*)

Vorweg: du hast mit allen 3 Begriffen recht. Wobei ich mich jetzt selber nicht unbedingt "launisch" nennen würde, vielleicht "zickig" hin und wieder und sehr empfindsam was Stimmungen angeht. Na gut, man kann auch launisch sagen... aber echt nicht oft (ist jetzt nicht mein Hauptmerkmal ).

Wie komme ich auf meinen Namen – Luna2005?
2005 habe ich mich registriert, das hat für mich sonst keine Bedeutung.
LUNA heißt meine Hündin und da ich sehr vergesslich bin, war das meine erste Wahl, da ich mich daran gewiss erinnere.

Jetzt wo du es ansprichst hat der Mond natürlich sehr vielschichtige Bedeutungen, aber ehrlich gesagt hat mir der Name einfach gefallen (sowohl für den Hund als auch für mich). Ich selber hatte da jetzt weiter nix damit verbunden (zumindest nicht bewusst), oder mir tiefgreifende Gedanken gemacht...

Aber ich bin gespannt, was hier noch kommt...

Liebste Grüße an dich,

--------------------
Luna2005
_______________________________________________________________

Nur wenn du in dir selbst die Wahrheit erkennst und akzeptierst, bist du wahrhaftig. (Thea)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Luna2005]
      #202400 - 17.04.2008 15:24

Liebe Luna!

Nee, nee ich meine das jetzt nicht von deinen Postings, sondern ich hab jetzt nur geschrieben, welche Assoziationen dein Name bei mir weckt. und es war auch gaaanz lieb gemeint , aber ich denke, das weisst du eh.
und- wusstest du das nicht: Wir Frauen sind niiieee launisch!! Luna hin oder her *gg*

Tja, du hast deinen Namen zwar "scheinbar" nur zufällig gewählt- aber vielleicht drückt dein unterbewusstsein damit etwas aus?

ich mag da jetzt nicht zu bedeutungsschwanger daher kommen, aber vielleicht steckt ja doch was dahinter? Vielleicht ist vieles aber doch nur Zufall?


Liebe Feenstaub,

ich finde auch, dein Name hat etwas Leichtes, Flüchtiges und auch magisches an sich...ich finde ihn sehr schön!


GlG,

Artemis

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Luna2005
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 20.09.2005
Beiträge: 763
Wohnort: Deutschland, München
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202404 - 17.04.2008 15:55

Hey du Liebe,

ich war nicht beleidigt oder so, aber auf sowas MUSSTE ich ja quasi fast reagieren, nicht....!?

Jetzt ist mir noch was eingefallen:
Eigentlich wollte ich LUNA erst anders nennen, nämlich TRINETY! Hier kam ich drauf, weil die Darstellerin (wunderschön!) von Matrix so hieß, wegen Dreieinigkeit und Dreifaltigkeit. Das fand ich wahnsinnig schön. Dann hätte ich hier vielleicht so geheißen. Ob dieser Name nicht zuuu groß für mich ist... wahrscheinlich (!!!) – unter diesem Aspekt bin ich jetzt ganz froh mich für LUNA entschieden zu haben.

Ich hab den Hund dann LUNA genannt, weil es einfacher in der Aussprache ist und ich nicht ständig korrigieren/verbessern/erklären wollte... Allerdings – wenn ich näher nachdenke – dann bin ich durchaus seeehr launisch wenn beispielsweise Vollmond ist (auch wenn ich das natürlich vehement abstreite ). Ich mag ausserdem den Mond, beschäftige mich auch mit Räucherritualen usw... Und: LUNA hat 1 blaues Auge, dazu hat es natürlich sehr gut gepasst. Ausserdem finde ich die italienische Sprache sehr gefühlvoll, sehr ausdrucksstark und WARM. Die enge Verbindung zum Haustier ist sicher auch dabei wichtig, warum ich mich wie einen Hund nenne!

Abgesehen davon laufen natürlich unterbewusst viele Dinge ab und da ich nicht an Zufälle glaube, könnte man sicher noch weiter forschen...

Herzlichste Grüße von der Mondsüchtigen



--------------------
Luna2005
_______________________________________________________________

Nur wenn du in dir selbst die Wahrheit erkennst und akzeptierst, bist du wahrhaftig. (Thea)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Julia
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 08.08.2005
Beiträge: 521
Wohnort: south-west
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Luna2005]
      #202412 - 17.04.2008 17:06

Huhu Artemis,

mich erinnert Dein Nick an Wald, Erde, an Grün und Braun. An eine Amazone, die sich selbst genügt.
Ich habe den Asteroiden gleichen Namens auf meinem AC.

Luna ist auch ein sehr schöner Name für mich. Irgendwie voll und vollmundig.

--------------------
Liebe Grüße
Julia

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Luna*blue
Moderatorin

Registriert: 01.02.2006
Beiträge: 1742
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Julia]
      #202418 - 17.04.2008 18:12

Hallo Artemis,

Eine interessante Frage, ein interessanter Thread.

Wie komme ich zu meinem Nick?
Also, mich hat der Mond schon immer fasziniert, besonders der Vollmond.
Ich bin eigentlich eine sehr sensible Person und Luna erinnert mich irgendwie auch an die Karte "Hohepriesterin", mit der ich mich sehr gut identifizieren kann.
So denke ich bei meinem Nick auch irgendwie an das Magische.
Von dem ich sehr angetan bin, auch sehr von der Fantasiewelt, Feen, Elfen, Drachen etc....

Feenstaub mag ich auch sehr als Nicknamen
Und Artemis finde ich strahlt irgendwie Stärke aus.


Launisch, was ist das?

Ganz liebe Grüsse von noch einer Mondsüchtigen.


--------------------
Liebe Grüsse.
Luna*Blue.




Editiert von Luna*blue (17.04.2008 20:18)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Sandra
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 01.08.2006
Beiträge: 1123
Wohnort: nähe Frankfurt a.M.
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202430 - 17.04.2008 19:05

Hallo liebe Artemis,

eine sehr schöne Idee dieser Threat!

ja, ich habe mir meinen Nick auch sehr bewusst ausgesucht und du hast die Gründe dafür auch recht gut erörtert. Die Luft ist mein Element, ich habe auch Astrologisch eine sehr große Luft-Betonung und bin oft recht verkopft. Das hat sehr gute Seiten, manchmal aber auch hinderliche, oder sagen wir herrausfordernde.

Und die "Hexe" kommt durch meinen Glauben, ich bin Heidin und habe mich sehr lange mit dem Hexentum auseinandergesetzt und daraus einiges für mich entlehnt auch wenn ich mich inzwischen mehr mit dem Schamanismus indentifiziere, aber die Übergänge sind da fließend.

Deinen Nick finde ich übrigens auch sehr schön. Artemis ist eine wundervolle Göttin und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie dir viel Kraft gibt.

Im Netz bin ich auch sehr oft als Isinea anzutreffen (zum Beispiel im Aeclectic Tarotforum). Diesen Namen habe ich mir selbst ausgedacht und er symbolisiert meine Verbindung mit der Göttin Isis.

Ich denke schon, dass Nicks, ob bewusst oder unbewusst ausgewählt, einiges über die Person die dahinter steht aussagen und das sollen sie ja auch..

--------------------
aka. Isineya/Isinea

www.trivesca.de

Netzwerk Kartomantie

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln.
(Mahadma Gandhi) * GoVeggie.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Sandra]
      #202444 - 17.04.2008 20:21

Hallo Ihr Göttinnengeweihten, Feeleins und Hexen,

hübscher thread.

Ich finde das gerade sehr inspirierend, die Selbst- und Fremdwahrnehmung über den Nicknamen.

Mir ist eine Assoziation gekommen, als (wer war's?) schrieb, Artemis gehöre ja in den Wald usw, und Artemis meinte, sie wolle mehr die Qualitäten ihrer Patronin, Unabhängigkeit, Wehrhaftigkeit, Jagen, Zielen usw. ausprägen.

Mit meinem Namen gehöre ich nämlich auch in den Wald, deswegen haben wir uns wohl schon getroffen, Artemis, im Rahmen Deiner Schießübungen ? (Bäume sollen sich ja prächtig als Zielscheibe eignen )
Ich meine das nicht provokant, nicht mißverstehen, es fällt mir nur gerade total ins Auge.

In diesem Rahmen würd mich dann auch interessieren, was Ihr Euch unter einer Eibenfrau so vorstellt?

Freundliche Grüße!
Eibenfrau



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
feenstaub
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 13.08.2007
Beiträge: 1793
Wohnort: Berlin
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #202449 - 17.04.2008 20:32

Hallo Eibenfrau

Ja, also mir fällt als allererstes ein, dass Eiben giftig sind Passt schon mal oder?!
Die Eibe lässt alles mit sich machen, sie ist geeignet für Schatten- als auch Sonneplätze, verträgt grossen Wurzeldruck von anderen Bäumen und Pflanzen, lässt sich problemlos zurückschneiden und treibt bereitwillig wieder aus.

viele Grüsse
feenstaub (die Friedhofsgärtnerin ist mit Leib und Seele)

--------------------
Die Geisterwelt ist nicht verschlossen;
Dein Sinn ist zu, Dein Herz ist tot!
Auf bade, Schüler, unverdrossen
die ird´sche Brust im Morgenrot!
Goethe

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: feenstaub]
      #202451 - 17.04.2008 21:03

Hallo Feenstaub,



sehr sympathisch, auch daß du Friedhofsgärtnerin bist, und vielen Dank für Deine Antwort

Noch wer? Artemis vielleicht ?

Sehr heitere Grüße!
Eibenfrau



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
BlueSky81
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 15.10.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Allemagne
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202455 - 17.04.2008 21:22

Servus Artemis1404,Servus zusammen,

ganz interessanten Thread hast du geöffnet,Artemis.Die gleiche Frage wollte ich eigentlich schon längst stellen,aber du bist schneller

Zu meinen Namen-Bluesky81
Blau ist meine lieblings Farbe und Blauen Himmel finde ich einfach schön.81 ist mein Geburtsjahr.Es gibt eigentlich sehr viele schönen Göttinnen Namen aber da ich männlich bin,dann passt irgendwie nicht zusammen!

Und wenn ich die Namen von Foris sehe,dann ist Luna hier sehr beliebt also die Mehrheit,Luna bedeutet auch weibliches Intuition(wenn ich mich nicht irre),dann passt ja zu der Mehrheit im Forum.

Schöne Grüße

--------------------
Could I Have This Kiss Forever



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Sandra
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 01.08.2006
Beiträge: 1123
Wohnort: nähe Frankfurt a.M.
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: BlueSky81]
      #202461 - 17.04.2008 21:37

Lieber Bluesky,

nur ganz kurz:

Zitat:

Es gibt eigentlich sehr viele schönen Göttinnen Namen aber da ich männlich bin,dann passt irgendwie nicht zusammen!




es gibt auch viele interessante Götter mit schönen Namen.

--------------------
aka. Isineya/Isinea

www.trivesca.de

Netzwerk Kartomantie

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln.
(Mahadma Gandhi) * GoVeggie.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
BlueSky81
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 15.10.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Allemagne
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Sandra]
      #202464 - 17.04.2008 21:43

Hallo Lufthexe,


Zitat:

es gibt auch viele interessante Götter mit schönen Namen.



Ah Stimmt! Zeus zum Beispiel weil ich nur die Göttinnen-Karten von Doreen Virtue habe,denke ich gar nicht an die Götter!

Herzlichen Dank für den HInweis,ich muss halt googlen

Viele Grüße


--------------------
Could I Have This Kiss Forever



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ravenja
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 948
Wohnort: Harz
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: BlueSky81]
      #202469 - 17.04.2008 22:16

Hallo zusammen!

Interessantes Thema!

@BlueSky81: ich finde deinen Nick sehr schön. Blauer Himmel steht für mich für Weite, Sehnsucht/Fernweh, Fröhlichkeit, und im übertragenen Sinne paßt das alles auch auf dich. Du strahlst in deien Beiträgen Fröhlichkeit aus, und deine Fragen (soweit ich sie jetzt verfolgt habe), haben eine gewisse Tiefe/Weite

@Artemis: Artemis ist die unabhängige Herrin der Wälder und Tiere; die einsame Jägerin; eine selbstbewußte Frau, die sich von niemanden reinreden läßt. Ein schönes Vorbild!

@Feenstaub: deinen Nick finde ich niedlich! Mit Feenstaub verbinde ich immer die Fee/Elfe aus Peter Pan, die mit ihrem Staub die Menschen verzaubert

@Lufthexe: bei deinem Nick kommt mir immer das Bild einer frechen Hexe, die auf einer Windböe reitet

@Lunas : die geheimnisvolle, mystische Frau Luna

@Eibenfrau: die Eibe ... Immergrün, wunderschöne rote Früchte, die aber leider giftig sind. Schön anzusehen, vor allem im Winter. Das hat was Unnahbares: angucken ja, aber nicht mehr ...

So, kommen wir zu meinem Nick: "Ravenja" war eine meiner Figuren aus einem Pen&Paper-Spiel. Eine starke, unabhängige, aufbrausende Frau aus dem Norden, mit fuchsrotem Haar. Daher "Ravenja" als Kosename für meine Heldin - ich hatte irgendwo gelesen, daß "Raven" in einer skandinavischen Sprache (ich weiß jetzt nicht mehr ob Norwegisch oder Schweidsch) Fuchs bedeutet, und der Suffix -ja die Verkleinerungsform darstellt. Von daher heißt Ravenja "Füchslein". Wie in vielen Spielfiguren steckt in Ravenja ein guter Anteil Idealvorstellung drin. Aufbrausend bin ich aber tatsächlich

Viele Grüße,
Ravenja

--------------------

---
Avatar by Raven Grimassi
---
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg
Laotse

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202471 - 17.04.2008 22:27

Liebe Artemis, liebe Foris!

interessantes Thema. Vor einigen Jahren hat jemand so einen ähnlichen Thread gestartet mit der Anfrage, warum wie hier alle "Pseudonyme" verwenden... Da kam einiges Interessantes raus; ich hab das Thema aber auf die Schnelle nicht mehr gefunden.

Zu deiner Frage:
Also, nach nunmehr fast 7 Adminjahren bin ich mir fast schon ein bisschen sicher: Die Wahl des Nicks gibt mehr Auskunft über den User als er sich überhaupt bewusst ist.
Der Nick ist die Selbstidentifikation, so eine Art virtueller Aszendent; darüber hinaus gibt er auch Auskunft darüber, wie der/die User/in von den anderen gesehen werden möchte - und vielleicht auch, was er/sie sich wünscht bzw. was er/sie (im Forum) erreichen will...

Bei neu registrierten Nicknames wie (jetzt frei erfunden:) "BleedingHeart" oder "LonelyGirl84" errate ich schon meist vorher, dass es ausschließlich um bestimmte Anfragen geht, die eine gewisse temporäre Trauer zum Ausdruck bringen wollen und automatisch eine kurze Forumsverweildauer mit sich bringen. "Trocknet mir meine Tränen und sagt mir was Nettes" höre ich da manchmal heraus. Nummern hintendran geben noch einen weiteren anonymen Touch (es sei denn, der Name alleine war vorher schon belegt oder es handelt sich um das leicht identifizierbare Geburtsdatum wie bei Artemis).

Manche Namen lassen sich auch in tarotspezifsche, astrologische oder feinstoffliche einteilen und geben meist Auskunft darüber, warum derjenige zu uns gestoßen ist und wo er sich evtl. aufzuhalten gedenkt.

Geschlechtspezifische Namen (so wie bei mir) wählen meistens Frauen, um - so meine Einschätzung - der Selbstständigkeit und auch der Individualität Ausdruck zu verleihen. Etwas anders verhält es sich mit Göttinnennamen, sie werden zwar auch in erster Linie von Frauen gewählt und sie geben dabei nicht nur Auskunft darüber, für welche Kultur und/oder Religion sich die Userin interessiert, sondern mit welchem Prinzip sie sich inentifziert, wo sie die Heldin in sich vermutet und welcher Wesenszug gefördert werden will.

Wenn der Name des Haustieres gewählt wird, dann habe ich oft den Eindruck, dass dies nicht nur eine persönliche Hommage an seinen Liebling ist, sondern auch gleichzeitig signalisiert, dass der- oder diejenige zeigen möchte, dass er genauso gemocht werden will wie er andere mag. Auch ist das ein Zeichen: Schaut her, dieses liebe Wesen (Hund oder Katze) ist mir wichtig und teuer.
Geht es nicht um ein bestimmtes Haustier, sondern um ein allgemeines, dann wird demonstriert, mit welchem Wesenszug man sich identifiziert (ähnlich wie bei einen Krafttier).

Nun zu einigen Namen hier im Forum, die mir jetzt spontan einfallen:

"Artemis" habe ich persönlich mit der Göttin der Jagd in Verbindung gebracht und auch mit Tieren. Sie ist unabhängig, aber auch in vielen Threads zuhause.

Mit "Lufthexe" verband ich gedankliche Leichtigkeit, verbunden mit Flexibilität. Die "Hexe" signalisiert aber auch gleichzeitig: Trotz der Leichtigkeit ist hier jemand erfahren und hat sich auf seinem Metier etabliert.

"Luna2005" wirkt auf mich sehr weiblich, auch ein bisschen voller Geheimnisse und Sehnsüchte gleichermaßen (was ja vom Mond herkommt), die Jahreszahl ist hier (entgegen meiner obigen Behauptung) nicht anonym, sondern will offensichtlich die "Forumsgeburt" markieren.

"Feenstaub" hat mich anfangs tatsächlich ein bisschen irritiert. Nicht dass ich den Namen nicht schön fände, aber er drückte spontan wenig Selbstwertgefühl für mich aus: Zart wie eine Fee, die sich, wie du selbst schreibst, schnell "wegpusten" lässt.
Zitat:

Staub, weil ich ziemlich klein bin und auch öfter meine Meinung ändere (Staub kann man ja leicht wegpusten) und Fee, weil das etwas sehr weiches hat, was verzauberndes, etwas das auch etwas kindliches und übernatürliches hat, da ich diese Anteile gerne in mir selbst hervorholen würde.


Und dazu sei gesagt: Auch kleine, leichte Personen können groß sein!


"BlueSky" hat für mich etwas Optimistisches, Sonniges, Offenes... Weist aber auch auf den Kosmos hin und die damit verbundene "Heimat für alle".

Dass sich die Nicks wechseln, hängt ja dann zwangsläufig mit der Entwicklung der Betroffenen ab. Meist geht ja so ein Wechsel mit einem kompletten Neuanfang, nicht nur um Forum, sondern auch privat, einher, was wir hier schon oft beobachtet haben.


Und um auf Artemis' Eingangsfrage zurückzukommen: Ich hab mir die "Wasserfrau" eigentlich nur ausgesucht, weil im Chat damals die "Susanne" schon belegt war. Das war in einem Katzenforum.
Zunächst postete ich unter "Klabauterfrau", in Anlehnung an die Geschichten über den Schiffsgeist auf hoher See, die mich schon immer faszinierten. Bei der "Wasserfrau" blieb ich dann hängen, weil bei mir nicht nur sämtliche Planeten wässrig sind, sondern auch noch die beiden weiblichen Planeten Mond und Venus in den Wassermann fallen. Der "Mann" hinter dem Wasser ging mir jedoch in diesem Falle gegen den Strich, so dass ich eine astrologische Geschlechtsumwandlung vornahm und mich zu dem machte, was ich auch bin, nämlich weiblich.

Mittlerweile habe ich schon mehrmals überlegt, ob ich hier nicht unter meinem "echten" Namen posten soll, zumal mein richtiger Name ja ohnehin bekannt ist. Doch ein paar Foris, denen ich davon erzählte, haben davon abgeraten. "Wasserfrau" sei ein Markenzeichen und gehöre zu mir. Aber ich bin mir da nicht mehr so sicher...

Liebe Grüße!

Susanne - Wasserfrau

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #202482 - 17.04.2008 23:36

Hallo, Eibenfrau!

Es gehört einiges bei mir dazu, sauer zu werden und in den Angriff zu gehen, denn normalerweise bin ich eine sehr friedfertige Person- ich bin mir sicher, dass das die Foris, die schon länger mit mir kontakt haben, bestätigen können.

Zitat:

Mit meinem Namen gehöre ich nämlich auch in den Wald, deswegen haben wir uns wohl schon getroffen, Artemis, im Rahmen Deiner Schießübungen ? (Bäume sollen sich ja prächtig als Zielscheibe eignen




Naja, ich glaube doch nicht wirklich, dass das nur mit unserer Verbindung mit dem Wald zu tun hatte. Aber ich bin sehr froh, dass Wasserfrau diesen unsäglichen Thread geschlossen hat. Da gingen die Emotionen doch recht hoch.

Aber: Schwamm drüber!

Zu deinem Nick: mit Eibenfrau assoziiere ich eine Waldfrau, eine Frau, die in den Wäldern zu Hause ist, die den Schutz der undurchdringlichen Wälder zu schätzen weiss. Auch denke ich an eine tiefgründige Frau, eine, die sich nicht so leicht in die karten schauen lässt. man ist sich nie ganz sicher, woran man bei ihr ist. Sie zeigt eine Seite an sich- doch ist sie echt, oder doch nur eine Verschleierungstaktik?

...hm, das assoziiere ich mit deinem Nick.

Liebe Grüsse,

Artemis

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202488 - 18.04.2008 00:59

Hallo Ihr Lieben,

ein interessanter Thread! Da möchte ich doch auch etwas dazu beitragen, obwohl mein Nickname eher unspektakulär ist - glaube ich jedenfalls.

Tarastro setzt sich ganz einfach zusammen aus Tarot und Astrologie, weswegen ich ja hier in dieses Forum gegangen bin.

Als ich den Namen dann las, fiel mir die phonetische Ähnlichkeit zu Sarastro aus der Zauberflöte ein, den ich schon als Kind wegen der tiefen Bass-Arien geliebt habe. Die Zauberflöte gehört zu meinen Lieblingsopern, die ich bestimmt schon über 10mal in verschiedenen Häusern gehört habe. Somit hat der Name unbeabsichtigt einen weiteren Bezug zu meiner Liebe zur klassischen Musik, und Mozart habe ich gerne und oft auf dem Klavier gespielt.

Liebe Grüße,
Tarastro

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Kerstin
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 23.06.2007
Beiträge: 398
Wohnort: Frankfurt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202493 - 18.04.2008 08:32

Hallo Ihr Lieben,

mit großem Interesse habe ich Eure Beiträge hier gelesen. Ja.. ich finde auch, dass die Nicks einiges über die Person aussagen... eine "Püppi" bringt ganz andere Energien rein als z.b. "Kleine" , "Löwin" .. die "Seelenleid´s " und "Tiefschwar`es " der Forenwelt sind wirklich kurze Stelldicheins.. wir hatten mal eine "Piratin", die ihrem Namen alle Ehre machte..

Nur bei einer habe ich mal angefragt, ob Sie denn wirklich ihren Nick behalten möchte.. die nannte sich "vergessene Ruine".........


Mal eine Frage dazu.. wie verhält es sich bei Menschen, die als Nick Ihren eigenen Namen verwenden...?

Ich habe mich ja früher "Kessi" genannt, aber ich wollte aus dieser kleinen "Mädchenenergie" raus und habe mich dann auf meinen ganz normalen Namen Kerstin (mit 66 hintendran, weil der Name selbst schon besetzt war ) angemeldet.. bei uns im Forum und hier auch..

Liebe Grüße

Kerstin



--------------------
Man sieht nur mit dem Herzen gut (Saint-Exupéry)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
crissena
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 13.09.2007
Beiträge: 1434
Wohnort: BW, Nähe Freiburg
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Kerstin]
      #202506 - 18.04.2008 10:07

Hallo, Ihr Lieben -

das ist ja wirklich toll, was ihr da alles so zusammen tragt.

Was würdet ihr mit crissena verbinden?
Das ist ein Name rein aus meiner eigenen Phantasie entsprungen.


Liebe Grüsse
crissena


--------------------
Was du verbrannt hast, das bete an, was du angebetet hast, das verbrenne.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Luna2005
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 20.09.2005
Beiträge: 763
Wohnort: Deutschland, München
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wasserfrau]
      #202510 - 18.04.2008 10:38

Liebe Susanne,

Zitat:

"Luna2005" wirkt auf mich sehr weiblich, auch ein bisschen voller Geheimnisse und Sehnsüchte gleichermaßen (was ja vom Mond herkommt), die Jahreszahl ist hier (entgegen meiner obigen Behauptung) nicht anonym, sondern will offensichtlich die "Forumsgeburt" markieren.
Wenn der Name des Haustieres gewählt wird, dann habe ich oft den Eindruck, dass dies nicht nur eine persönliche Hommage an seinen Liebling ist, sondern auch gleichzeitig signalisiert, dass der- oder diejenige zeigen möchte, dass er genauso gemocht werden will wie er andere mag. Auch ist das ein Zeichen: Schaut her, dieses liebe Wesen (Hund oder Katze) ist mir wichtig und teuer.




Sehr schön geschrieben!!! Da finde ich mich schon sehr wieder in deinen Zeilen! Für ein "Krebschen" ist es ja schon wichtig gemocht zu werden und Harmonie zu leben!

Zitat:

"Wasserfrau" sei ein Markenzeichen und gehöre zu mir.



Ich finde den Namen wunderbar passend. Und das mit dem Markenzeichen stimmt auch irgendwie, ich fände es auch schade, wenn du ihn ablegen würdest . Da ich ein Meer-Typ bin (und mit Wasser sofort das Meer in Verbindung bringe), hat dein Name für mich auch mit Weite, Geheimnis, Hoffnung, Träumen, Unendlichkeit, Kraft, Dynamik, Gerechtigkeit, Leben, Bewegung, Ebbe/Flut und Natur für mich zu tun... Sehr schön!

Liebe Grüße,

--------------------
Luna2005
_______________________________________________________________

Nur wenn du in dir selbst die Wahrheit erkennst und akzeptierst, bist du wahrhaftig. (Thea)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
feenstaub
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 13.08.2007
Beiträge: 1793
Wohnort: Berlin
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wasserfrau]
      #202517 - 18.04.2008 11:54

Hallo Wasserfrau und alle anderen

Zitat:

Zart wie eine Fee, die sich, wie du selbst schreibst, schnell "wegpusten" lässt.




Aber Du musst zugeben, Staub kommt immer wieder, er ist sehr hartnäckig, so gründlich man auch putzt, er erscheint immer wieder auf der Bildfläche

Der Name Trillian oder Feenstaubbelastung würde mich mal interessieren, was die Besitzer sich dabei gedacht haben, ich hoffe, sie lesen das hier und schreiben etwas dazu.

Crissena:
Ich bin überrascht, ich dachte, dass wäre ein richtiger Name
Los klär uns auf!!!
Vom Klang her, würd ich sagen, dass Du ein Mensch bist, der seine Mitte gefunden hat, also Cris klingt hart, so nach Verstand und sena klingt sehr weich, nach der innersten Seele.

viele Grüsse
feenstaub

--------------------
Die Geisterwelt ist nicht verschlossen;
Dein Sinn ist zu, Dein Herz ist tot!
Auf bade, Schüler, unverdrossen
die ird´sche Brust im Morgenrot!
Goethe

Editiert von feenstaub (18.04.2008 12:31)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Kerstin
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 23.06.2007
Beiträge: 398
Wohnort: Frankfurt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: feenstaub]
      #202523 - 18.04.2008 12:15

Hi.. kann einer was dazu sagen, wenn man "nur" seinen eigenen Namen nimmt...?

Merci und liebe Grüße

Kerstin



--------------------
Man sieht nur mit dem Herzen gut (Saint-Exupéry)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Kerstin]
      #202525 - 18.04.2008 12:29

Liebe Kerstin,

Zitat:

Hi.. kann einer was dazu sagen, wenn man "nur" seinen eigenen Namen nimmt...?



Ich habe beobachtet, dass Forumsteilnehmer ihren eigenen Namen verwenden, wenn sie ohnehin schon mit ihren Tätigkeiten in der Öffentlichkeit stehen, wie z.B. Autoren. Sie verwenden dann meist Vor- und Zunamen.

Ist der- oder diejenige im Tarotbereich noch nicht bekannt, hat kein Problem damit, "erkannt" zu werden und sich als Privatperson zu outen. Außerdem steht er/sie zu seiner Tätigkeit und zu sich selbst.
Die Wahl des normalen Namen zeugt auch davon, dass sich der User mit der Tätigkeit im Forum auch öffentlich identifiziert.

An die "Kessi" kann ich mich übrigens irgendwie noch erinnern, fand ich süß....

Liebe Grüße!

Susanne



--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ravenja
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 948
Wohnort: Harz
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Kerstin]
      #202526 - 18.04.2008 12:31

Hallo Kerstin!

Da bei den meisten Foren ja Usernamen (oder Anonymität) gefragt sind, denkt man sich als erstes irgendeinen Namen aus ... Bei Usern, die aber ihren eigenen Namen nehmen, verbinde ich großes Selbstbewußtsein mit. Ihnen macht es nichts aus, wenn Freunde/Bekannte/Kollegen sie in dem jeweiligen Forum entdecken (könnten). Ist schon irgendwie mutig!

Liebe Grüße,
Ravenja

--------------------

---
Avatar by Raven Grimassi
---
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg
Laotse

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ravenja
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 948
Wohnort: Harz
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wasserfrau]
      #202527 - 18.04.2008 12:36

Hallo Wasserfrau!

Ich finde deinen Nick sehr schön und teile da voll und ganz Luna2005s Ansicht! Mit Wasserfrau verbinde ich Nixen, Meerjungfrauen, die tiefe, geheimnisvolle See mit ihren unentdeckten Geheimnissen. Dein Nick paßt sehr gut zu Kartenlegen und Astrologie, wie ich finde. Alles ist sehr geheinmisvoll und bietet viel zum Entdecken!

Viele Grüße,
Ravenja

--------------------

---
Avatar by Raven Grimassi
---
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg
Laotse

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202528 - 18.04.2008 12:36

Hallo Feenstaub, Artemis und alle Anderen!

Danke für Deine Antwort, Artemis: ganz hübsch.

Wie ich es mir dachte - die Assoziationen an den Namen prägen auch den Blick auf die Person.

Ich erzähl mal ein paar grundlegende Dinge über mich, die von der Grundthematik her mit der Eibe in Verbindung bringe.


Ich bin jemand, der Leuten gelegentlich Dinge sagt, die ihnen überhaupt nicht passen, im Allgemeinen erstmal sehr freundlich, diplomatisch und ausgleichend, mit Tendenz immer deutlicher zu werden.
Aggressiv werde ich dabei eher nicht, aber Leute fühlen sich dann gerne angegriffen durch meine Art und beschweren sich, wobei sie häufig nicht begreifen wollen, wo sie mir oder anderen sinnlos auf die Füße zu treten, und was für ein Geist hinter meinen Worten steht.

Ich mag keinen Streit, bin sehr empfindlich gegen Disharmonien, und fühle mich deswegen ab und zu genötigt, die Disharmonien klar auf den Tisch zu legen und zu bereinigen, oder ich nehme eben Abstand. Inzwischen kann ich auch meist so gut in meiner Mitte ruhen, daß mich Disharmonien, die ich nicht ändern kann, wenn sie nicht in meinem ganz unmittelbaren Umfeld auftauchen, nicht wesentlich berühren, ich sie also ungestört beobachten und recht gut sachgemäß mit ihnen umgehen kann.

Mit friedvollen und offenen Wesen bin ich da bisher gut gelaufen. Allerdings ist es mir schon passiert, daß mir ein damals naher Bekannter sagte, davon, daß ich mich sozusagen nackt ausziehe indem ich mich schonungslos offen in meiner total naiven Gutartigkeit zeigte, sehe er keine Verpflichtung dasselbe zu tun, das nicht in seinem Sinne gegen mich zu nutzen und sich nicht wie's ihm gerade paßt zu verhalten, und sei's eben noch so arschig (und die negative Wertung hat er eingebracht, ich hatte nur gesagt, daß ich kein Verständnis mehr für sein Verhalten aufzubringen bereit bin und es mich außerordentlich nervt.).

Ich spreche gewisse Dinge an aus (trotz Arbeit daran noch immer nicht ganz kontrollierter) Grundehrlichkeit und Direktheit und um Leuten Bewußtheit zu geben oder in den Hintern zu treten, auch aus Mitfühlen mit ihrer Situation oder der ihrer Umgebung. (is keine Entschuldigung dafür, daß ich mich ungebeten in persönliche Thematiken einmische ist, wie gesagt in Arbeit, genauer: in der Beobachtungsphase.)
Einige Leute können nun aber Schweigen mit Friedfertigkeit gleichsetzen, und wenn ein Problem angesprochen wird, den Vermittler für das Problem halten.

Mein Vorname ist das absolute Gegenteil von dem Gemauschel, von dem Du schriebst, Artemis, er ist eine Reinform von Helligkeit und Ehrlichkeit: ich verkörpere meinen Vornamen, und zwar gerade was Kommunikation angeht absolut (aber auch sonst prägt er mich stark). (Ich nenne ihn nicht, da ich hier auch detaillierte Astro-Daten lasse.)

Die extreme Friedfertigkeit, die Du bei Dir siehst, die teilen wir beide.
Ich hab meine Gutartigkeit mehrmals herbstens ausnützen gesehen und mich schon oft platt machen lassen, weil ich ewig nach einer Antwort auf die Frage suchte, was der Mensch mir den Böses wollen könnte, wo ich ihn denn verletzt haben könnte, daß er mich zu schwächen unternimmt.

Dennoch, da ist was, was in Dein Bild paßt: schon als Kind hatten regelmäßig irgendwelche ganz fremden Leute völlig unerklärliche Angst vor mir.
Gerade deswegen hab ich mir angewöhnt, mich anderen gegenüber so zu geben, daß für jeden absolut deutlich ist, daß ich vollkommen harmlos und freundlich gesinnt bin.
Ich bin ein generell liebevoller und am liebsten fröhlich eingestellter Mensch mit kleiner feiner Statur und Wassermann-Ausstrahlung (Uranus-AC konj) und Venus in 1 (was andere unter "ach die süße kleine" verbuchen)

Hab aber endlich verstanden, daß und warum Menschen gerade _weil_ ich Harmlosigkeit und Liebenswürdigkeit ausstrahle meinen, sie können hier mal ihre dunklen Seiten ungefährdet austoben.
Und da ich eigentlich auch sehr direkte Seiten habe, die Leute überfordern und auf Distanz halten können, steh ich inzwischen immer mehr zu ihnen.

Denn wer Eigenschaften der Eibe hat, der braucht auch seine Eibenstärken und sollte dazu stehen.

Nun der Bezug zur Eibe:

Die Eibe ist ein Baum der Verwandlung (deren eine Form auch der Tod ist), der Verbindung zwischen den Welten (Friedhofsbaum).
Die Leute konfrontieren sich nicht gerne mit Tod, davor haben sie Angst. Es gibt überhaupt viele Dinge, mit denen Menschen sich meist nicht gern konfrontieren, weil sie Angst haben, daß es ihnen schlecht bekommen möge. Weil sie sich überfordert fühlen.
Deswegen schweigen sie lieber und tun als wär nix. Auch dann, wenn das, was sie nicht betrachten möchten, ihnen weiter schadet, und es ihnen Nutzen würde, sich damit zu befassen um es zu klären.
Die Eibe kann unscheinbar aussehen, aber ist ein starker Baum. Er sagt Wahrheiten, die Leute teilweise schwer ertragen, und gibt gleichzeitig Verbindung, daß einer sich nicht aus seinem Bezugsrahmen gerissen fühlt: das Prinzip Re-ligion = Verbindung.

Ich weiß nicht, ob ihr das bemerkt habt, aber Eiben ziehen es sich häufig an, total vermüllt zu werden. Ich kenn da mehrere, bei denen ich regelmäßig am Müll sammeln bin, während andere Bäume nichts oder deutlich weniger abkriegen.
Die haben dann erstmal auch so eine düstere Schwingung von wegen "das ist mein Wesen / meine Aufgabe / mein Platz, die Müllenergien der Menschen entgegen- und an mich zu nehmen."

Sie können aber auch heilige, lichtige Orte sein, die Verbindung mit den oberen und unteren Welten spüren lassen.
Einer Eibe, die ein Müllplatz gewesen war, hab ich das Bild und Gefühl dafür geschickt, und das war ein sehr intensives wunderschönes Erlebnis, was für ein Gefühl sie dann ausgestrahlt und mir vermittelt hat.
Bei Besuchen bei dieser Eibe hab ich auch so ein intensives Gefühl von ganz tief-herzlich-liebevoll-freundschaftlich-verbundenem Umarmen gehabt, wie ich es nie stärker mit einem Menschen erlebt habe, mit einer unmittelbaren, umfassenden, grenzenlosen Präsenz, die ich auch nur in annähernder Form äußerst selten mit einem Menschen erlebt habe.


Eiben sind von alters her heilige Bäume, es ist sehr wahrscheinlich, daß der Weltenbaum der heidnischen Kulturen die Eibe ist.

Der rote Samenmantel der Eibenarillen (die "Beeren") ist übrigens nicht giftig, er ist extrem nährend und schmeckt etwas seltsam aber eigentlich angenehm (leicht süßlich und nach Meer), mit einer speziellen angenehmen Konsistenz (zumindest unter kulinarischen Gesichtspunkten). Der Kern ist aber giftig, den sollte man auf keinen Fall essen oder ankauen. Der gehört ja auch in die Erde.
Mehr als 5-6 Arillen hab ich aber noch nicht auf einmal gegessen, dann reicht's einem dann irgendwie .

Eiben haben extrem hartes und gleichzeitig sehr flexibles Holz, weshalb sie früher für den Bogenbau bevorzugt wurden (Ötzi hatte Material für einen ausgezeichneten Eibenbogen dabei) (hallo Artemis daß das klar ist, wir reden hier von geistigen Dingen, deren Verbreitung auf Mehrung, nicht auf Aufteilung gründet )
Man sollte sich also nicht den Kopf dagegen schlagen, wenn man mit ihnen nicht klarkommt, das bringt nix.
Und wer mal einen Eibenzweig versucht hat mit einer Axt durchzuhauen, der macht das bestimmt kein zweites Mal. Ich hab mal einen armdicken (und ich hab keine dicken Arme), der zu mir gefunden hatte, mit meinem einzigen Werkzeug, meiner sehr guten Handaxt durch geschlagen: ich hab bei aller Kraftaufbringung eine 3/4 Stunde gebraucht und gedacht (und fast gehofft), mir fiele mein Arm danach ab (weil er so weh getan hat vor Anstrengung) (seitdem kann ich Euch sagen: Magnesitsteinknollen gegen Muskelkater - hilft Wunder).
Also: mit Gewalt kommt man bei Eiben eher weniger weit.

Dabei wachsen Eiben unter schwierigsten Bedingungen und sind sehr anpassungsfähig.
Und sie haben weiche Nadeln.



Und zuletzt: in einer Meditation habe ich mich als eine gut handgroße weiße fliegende Elfe gesehen, die so zielstrebig wie neugierig Alles interessante berühren, begreifen, erkunden will (und damit gelegentlich Leuten näher kommt als denen recht ist).
Die Elfe ist nur eine Spiegelung eines Aspekts des Urbilds, also in der Essenz nicht angreifbar. Sie ist wie eine 3D-Projektion eines Dependance-Raumschiffes.

Gleichzeitig ist der Archetyp, unter dessen Patronat bzw Matronat ich in dieser Existenz stehe, indem ich mich mit ihm stets verbinden kann, eine große, dunkle schwingend-tanzende Frau.

Ich hab mal, Wochen nach der Meditation, in der ich das erfahren hab, Rat bei einem meiner Eibenfreunde gesucht (ich nenne das Wesen meine Muttereibe, und sie besteht aus einem großen Baum, einem kleineren und einem kleinen ganz jungen, wie die dreifältige Göttin, - es sind ja gelegentlich mehrere Eibenstämme Teile desselben Baumes, genauso wie ein Baum aus mehreren Stämmen oder Bäumen zusammengewachsen sein kann.).

Der Rat der Eibe war "Du nimmst das Leben so schwer, du mußt [innerlich] tanzen! Auch ich und viele Bäume sind Meister im Tanzen, weil gerade uns sonst das Leben zu sehr belasten würde."
Damit ist die Eibe für mich zum Sinnbild der großen dunklen tanzenden Frau geworden.


So, da hab ich aber wieder ganz schön viel und auch Persönliches geschrieben , ich hoffe, Ihr seht mir das nach...?
Für mich ist Kommunikation etwas sehr persönliches, und gerade wenn man tacheles redet, und ein etwas unübliches Weltbild hat, ist's gut, wenn die Anderen wissen, aus welchem Geist heraus man sich artikuliert.
Und das Thema des Namens ist in meinem Fall damit verbunden.

Vielleicht kann Euch was davon auch als Inspiration dienen (bin sicher nicht die einzige, der gelegentlich Zuwachs an innerer Leichtigkeit gut zu Gesichte steht. )?

Freundliche Grüße!
Eibenfrau

p.s.: wir haben hier noch (mindestens) eine "Eibenfrau" im forum . Wißt Ihr, wer das ist?


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Kerstin
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 23.06.2007
Beiträge: 398
Wohnort: Frankfurt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wasserfrau]
      #202531 - 18.04.2008 12:56

Zitat:

Liebe Kerstin,

Zitat:

Hi.. kann einer was dazu sagen, wenn man "nur" seinen eigenen Namen nimmt...?



Ich habe beobachtet, dass Forumsteilnehmer ihren eigenen Namen verwenden, wenn sie ohnehin schon mit ihren Tätigkeiten in der Öffentlichkeit stehen, wie z.B. Autoren. Sie verwenden dann meist Vor- und Zunamen.

Ist der- oder diejenige im Tarotbereich noch nicht bekannt, hat kein Problem damit, "erkannt" zu werden und sich als Privatperson zu outen. Außerdem steht er/sie zu seiner Tätigkeit und zu sich selbst.
Die Wahl des normalen Namen zeugt auch davon, dass sich der User mit der Tätigkeit im Forum auch öffentlich identifiziert.

An die "Kessi" kann ich mich übrigens irgendwie noch erinnern, fand ich süß....

Liebe Grüße!

Susanne







Hallo liebe Susanne,

ach so.. ja .. das stimmt! Ich dachte schon, mir würde es an Phantasie fehlen

..Obwohl.. Sunshine würde mir hoch sehr gefallen. Das war auch ein Spitzname von mir. So haben mich früher im Büro die Kollegen immer genannt...

ja.. und stimmt - ich habe kein Problem damit, erkannt zu werden, weil ich mich ja selbst voll mit dem, was ich tue identifiziere.

Wie kam es zu Kessi? Ich habe mit Anfang 20 ein Jahr lang in den USA gearbeitet.. needless to say: Keiner konnte meinen Namen richtig aussprechen. Also bin ich der einfacheithalber auf Kessi umgestiegen. Das konnte jeder aussprechen

Aber jetzt mit über 40 hat es sich nicht mehr so stimmig für mich angefühlt... (obwohl ein wenig "Kessi" steckt immer noch in mir )

Liebe Grüße

Kerstin



--------------------
Man sieht nur mit dem Herzen gut (Saint-Exupéry)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Kerstin
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 23.06.2007
Beiträge: 398
Wohnort: Frankfurt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Ravenja]
      #202533 - 18.04.2008 12:58

Zitat:

Hallo Kerstin!

Da bei den meisten Foren ja Usernamen (oder Anonymität) gefragt sind, denkt man sich als erstes irgendeinen Namen aus ... Bei Usern, die aber ihren eigenen Namen nehmen, verbinde ich großes Selbstbewußtsein mit. Ihnen macht es nichts aus, wenn Freunde/Bekannte/Kollegen sie in dem jeweiligen Forum entdecken (könnten). Ist schon irgendwie mutig!

Liebe Grüße,
Ravenja





Hallo liebe Ravenja,

von DEM Standpunkt aus habe ich das noch gar nicht gesehen..mmmhh..

Aber Du hast Recht.. Es gab und gibt immer Mal Momente (gerade in dem Bereich der Foren) in dem man sich wünschte, man wäre doch anonymer...

Es gibt ja immer mal wieder "Durchgeknallte"


Liebe Grüße

Kerstin



--------------------
Man sieht nur mit dem Herzen gut (Saint-Exupéry)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Küstenlöwe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 17.07.2001
Beiträge: 1758
Wohnort: Aberdeen, UK
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Kerstin]
      #202534 - 18.04.2008 13:10

Mein Nick ist mein Nachname ins deutsche uebersetzt. :-)

--------------------
...in Schottland...
*Try to shoot for the moon; even if you miss you will land among the stars* Les Brown




Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
feenstaub
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 13.08.2007
Beiträge: 1793
Wohnort: Berlin
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Küstenlöwe]
      #202537 - 18.04.2008 13:32

Halloho

Also bei dem Namen Granny (huhu *rüberwink*), fällt mir ein saftiger Apfel ein.

viele Grüsse
feenstaub

--------------------
Die Geisterwelt ist nicht verschlossen;
Dein Sinn ist zu, Dein Herz ist tot!
Auf bade, Schüler, unverdrossen
die ird´sche Brust im Morgenrot!
Goethe

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: feenstaub]
      #202541 - 18.04.2008 14:04

Hey, ihr Lieben!

Zitat:

Also bei dem Namen Granny (huhu *rüberwink*), fällt mir ein saftiger Apfel ein.





und mir: Omi- Übersetzung ins Englische

GlG,

Artemis

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
dunklelilith
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 30.11.2007
Beiträge: 126
Wohnort: Nürnberg, Deutschland
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wasserfrau]
      #202555 - 18.04.2008 14:58

Hallo ihr Lieben,

das ist mal ne tolle Idee, dieser Thread!

Artemis habe ich gleich mit einer starken Jägerin verbunden, die auch mal einsam (im Sinne von unabhängig) ihre Kreise zieht.
Mit Lufthexe assoziiere ich eine selbstbewußte (Hexe) Frau, als Lufthexe sehr flexibel und stürmisch, gerne auch mal vom Wind zausen lassend.
Luna auch sehr weiblich, gütig, gefühlvoll mit einer beständigen, sanften Aura.
Feenstaub hat mich vom Anfang an fasziniert, erinnert mich an einen magischen Staub, der sich überall hinverteilen kann und für Glanz und Licht sorgt.
Die Eibenfrau steht fest mit beiden Beinen in der Erde, mit der Beweglichkeit eines Baumes und auch Schutz bietend.
BlueSky ist der strahlende Sommerhimmel für mich, positiv, offen und freundlich.
Crissena klingt für mich jung und als könnte es zerbrechlich sein.
Und an Wasserfrau - bitte nicht ändern, er passt so gut zu Dir, für mich eigentlich gleich eine Assoziation zu Deinen ganzen wässrigen Planeten und Deinen "fließenden" langen Haaren.
Meine dunkle Lilith entstand nach einer Astroaufstellung, nachdem ich mich intensiver mit der Lilith-Problematik auseinander gesetzt und festgestellt hatte, daß ich viele Jahre immer nur die Eva gelebt habe und die Lilith ziemlich außen vor gelassen hatte. Seit ein paar Jahren darf sie nun wieder verstärkter leben und so hat der Nick sehr viel mit meiner Persönlichkeitsentwicklung zu tun, dunkel sind nicht nur meine langen Haare, es bezieht sich auch auf meine dunkle Seite, der jetzt auch bewußt mehr Platz eingeräumt wird.

Liebe Grüße Dunkle Lilith

--------------------
Gestatte Dir den Luxus des Glücks ohne Fragen

Eva Christiane Wetterer

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
crissena
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 13.09.2007
Beiträge: 1434
Wohnort: BW, Nähe Freiburg
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: dunklelilith]
      #202557 - 18.04.2008 15:15

Hallo, Ihr Lieben -

Zitat:

Crissena:
Ich bin überrascht, ich dachte, dass wäre ein richtiger Name
Los klär uns auf!!!
Vom Klang her, würd ich sagen, dass Du ein Mensch bist, der seine Mitte gefunden hat, also Cris klingt hart, so nach Verstand und sena klingt sehr weich, nach der innersten Seele.





@ liebe feenstaub -

gut getroffen, bei mir steht der Kopf im Vordergrund, aber als Krebsle bin ich eigentlich ganz weich.

Zitat:

Crissena klingt für mich jung und als könnte es zerbrechlich sein.





@ dunklelilith

Einen lieben Dank für das Kompliment - es ist ein schönes Gefühl nicht mehr ganz jung zu sein, und doch als jung wahrgenommen zu werden. Zerbrechlich?..........innerlich! Und doch stark.

crissena ist ein Phantasie-Name, der eine Abwandlung eines Figurennamens aus meinem angefangenem Buch darstellt.

Liebe Grüsse
crissena



--------------------
Was du verbrannt hast, das bete an, was du angebetet hast, das verbrenne.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Tiamat
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 06.07.2004
Beiträge: 341
Wohnort: Odenwald
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: crissena]
      #202563 - 18.04.2008 16:20

Schönen Tag zusammen!

Ich reihe mich dann mal offiziell in die Reihen der Nutzerinnen mit einer Göttin als Nicknamepatin ein. ^_^; Tiamat zählt zu den Schöpfungsgottheiten, und auch ihr Chaosaspekt paßt zu mir wie die Faust aufs Auge - ihr bester Aspekt: ihre Personifizierung ist ein Drache. Zu Drachen fühle ich mich stark hingezogen mehr als zu Engeln, Feen oder sonstigem "übernatürlichen Geflügel" überhaupt. Auf Tiamat bin ich durch eine Zusammenfassung über bekannte mythologische Drachen gestoßen, die ich mal für eine Bekannte geschreiben hatte. Als ich dann 2001 in die moderne Welt der Internetkommunikation (=chatten) eingestiegen bin brauchte ich einen Nick und Tiamat fiel mir als erste wieder ein. Der Name Tiamat ist so stark mit mir verbunden, daß mich ein Teil meiner Freunde sogar ausschließlich so nennen. Zwar habe ich noch einen Nick, den ich seit neustem Nutze, aber er beschreibt irgendwie nur einen Teil von mir.

Mal schaun. Zu welchem Nick fällt mir spontan etwas ein?

Granny: Oma Wetterwachs aus Terry Pratchetts Scheibenweltromanen. Eine Hexe, die mitfühlend und freundlich ist, das und ihr großes Herz aber immer hinter einer griesgrämigen Fassade versteckt. Von Magie an sich hält sie nicht viel, sie setzt mehr auf "Pschikologie", denn sie ist der festen Überzeugung, daß der Mensch sich am besten selber helfen kann, man muß ihn nur in die richtige Richtung schubsen. Womit wir irdisch ja wieder beim Tarot wären...

Eibenfrau: Zum Nick fiel mir so spontan eigentlich nix ein, aber kaum hatte ich den Nick gelesen zog ich den Vorhang beiseite und besah mir die Eibe in unserem Garten. Ein Prachtstück, das ich (und auch die vielen Singvögel hier) sehr gern mag, sie hat so etwas beschützendes. Meinen Bruder ärgert dagegen, daß die Eibe keinen einzigen Ast hat, der zum Bau eines Bogens geeignet ist. *kicher* Wenn ich hier mal weg muß, werd ich mir einen Eibenzögling mitnehmen und werd demjenigen ziemlich bös werden, der je auf die Idee kommt, den Baum fällen zu wollen.

Vielleicht fällt mir ja noch was ein.

Liebe Grüße und noch einen igen Nachmittag.

--------------------

Solange du lebst, tritt auch in Erscheinung. Traure über nichts zu viel. Eine kurze Frist bleibt zum Leben. Das Ende bringt die Zeit von selbst. -- Das Lied Seikilos --

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: dunklelilith]
      #202564 - 18.04.2008 16:40

Hallo Ihr,

"Tarastro" hat mir gefallen, auch weil der Anklang an Sarastro einen hübschen Ausgleich zu den hier natürlich zahlreichen stärker mondbezogenen Wesen bietet.
Im allerersten Augenblick hat es mich verwirrt, daß es eine Frau war (und daß ich ihr Bild auch noch kannte).

"Feenstaub" fand ich eher besorgniserregend, das klang für mich wie das, was von einer zertrampelten Schmetterlingsfee übrig bleibt. Bin froh, falls es sich nicht oder selten so anfühlt (aber Du hast ja auch über Schwierigkeiten mit Deiner Schwingungsdurchlässigkeit berichtet, nicht wahr? Bei mir fühlt sich sowas auch zertrampelt an.) !

"bluesky" fand ich auf den 2. Blick besonders schön, weil es in gewisser Weise stärker und freier in sich ruhen kann als die Identifikation mit einem göttlichen Wesen. Ich bin eine Weile davon ausgegangen, Du seist eine Frau.

"Artemis" gefällt mir gut, ist auch eine meiner Identifikationsgöttinnen, auch als Schwester von Apollo.

Bei "Crissena" war - und _bin_ ?! - ich neugierig, wenn's ein selbstgebauter Name ist. Vielleicht aus zweien zusammengesetzt?

"Dunkle Lilith" ist interessant. Auch, weil Lilith sowieso generell als dunkel betrachtet wird (und der Name den Bezug trotzdem explizit noch mal hergestellt wissen will), ich Lilith aber gar nicht als so recht dunkel begreifen kann. Ich empfinde die Notion von Eva viel eher als dunkel (aber das liegt vielleicht an meinem Krebsmond in 8., und meiner Lilith bei Jupiter im Löwen?). Die Dunkelheit, die ich mit Lilith assoziiere, ist viel mehr unzensiert aus den Tiefen des inneren Wesens zu schöpfen. In meinem Empfinden hat das im Grunde was ganz Lichtiges, um Welten lichtiger als sich den Vorstellungen Anderer unterzuordnen.

Wasserfrau hat mir super gefallen, weil ich selber stärker meine Wassermann-Aspekte leben mag (fühl mich darin extrem wohl), und die Geschlechtsbezeichnung mich dabei doch etwas irritiert.

Was hinter Granny steckt, wüßt ich auch gern!

Grüße!
Eibenfrau



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Tiamat]
      #202568 - 18.04.2008 17:19


Ei, Tiamat, mit Drachen und Chaos fühl ich mich auch ganz gut in meiner Kraft...


So, noch was Anderes -

habt Ihr Euch mal überlegt, daß die Nicks auch eine gewisse nummerologische Schwingung haben?!
Ah ja!
Ich find das selber schon auffällig, denn die Rolle, die ich hier hab, ist eine ganz andere als mit meinem Alltags-Namen (der ne 3er Schwingung hat), und ich find das in der Nummerologie sehr gut abgebildet.

Für die, die es interessiert, aber die Methode nicht kennen: einfach das Alphabet von 1 bis 9 durchzählen. Also ist "i" = 9, "j" = 1 usw.
Was die Zahlen bedeuten, verschiedene größtenteils ähnliche Methoden sind in betreffender Literatur beschrieben, nach der Bedeutung der großen Arkana im Tarot kann man sich richten, nach dem I-Ging, auch Aura-Soma ist da inspirierend und triftig.

Gruß
Eibenfrau



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ravenja
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 948
Wohnort: Harz
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #202571 - 18.04.2008 17:56

Zitat:

habt Ihr Euch mal überlegt, daß die Nicks auch eine gewisse nummerologische Schwingung haben?!




Huhu Eibenfrau!
Dazu gab es mal ein Thread von Pinto, ich glaube im Kontaktforum. Ich schau mal, ob ich ihn wiederfinde ...

edit: hat ihn schon hier

Grüßle,
Ravenja

--------------------

---
Avatar by Raven Grimassi
---
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg
Laotse

Editiert von Ravenja (18.04.2008 18:01)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Trillian
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 30.12.2001
Beiträge: 1919
Wohnort: Berlin
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: feenstaub]
      #202576 - 18.04.2008 18:16

Liebe Feenstaub,
auch liebes Winke in die ganz Runde!

meinen Nicknamen habe ich aus dem Buch: "Per Anhalter durch die Galaxis"
Mir gefällt dieses Buch, diese Serie nach wie vor!
Sei es drum:
Trillian, eigentlich heißt sie Trishia Mc Millian, trifft auf einer langweiligen Party auf der sie mit dem teetrinkenden Arthur Dent herumhängt einen Außerirdischen!
Dieser zweiköpfige Zaphod entführt sie auf sein Raumschiff; die "Heart of Gold"!
Zusammen bestehen sie im Weltall spannende Abenteuer! Und Trillian, die sich schließlich mit Hilfe des Unwahrscheinlichkeitsdrives aus dem Raumschiff katapuliert landet zum Schluss doch wieder auf der Erde (obwohl es sie offiziell gar nicht mehr gibt, nur noch eine Kopie von ihr!). Sie ist halt ein Erdling
Der zwar abenteuerlustig ist aber doch im Weltall eins nicht findet: die Liebe! Denn die findet sie nur in sich selbst (Ausnahme: Sie hat immer ein Handtuch mit dabei )

Soviel zu meinem Nick. Bisschen chaotisch, so wie ich. Aber im Prinzip sehr "geerdet" und mit Antwort auf alle Fragen, die es gibt. Die Frage nach dem Universum und den ganzen Rest, die da lautet: "Zweiundvierzig"


P.S. Es gab/gibt hier eigentlich noch eine andere Fori, "Trisha (Mc Millian)" - leider schreibt sie nicht mehr.., schade - wie beide haben uns "blind" verstanden, gerade wenn es um pangalaktische Donnergurgler oder um Außerirdische ging..

Einen Nicknamen finde ich deshalb spannend weil man damit irgendwie seine Identität schützen möchte - obwohl man die dann sehr sehr freiwillig wieder freigibt! paradox ist das.
Ansonsten habe ich die Erfahrung gemacht dass Nicknamen mir online oft ein ganz anderes Gefühl vermittelt haben wie off! (also im Real-Kennenlernen). Dies nicht im negativen Sinn, nur anders als ich mir vorgestellt hatte.
Ist schon interessant sowas.

--------------------
LG, Trillian

Fang jetzt an zu leben, und zähle jeden Tag als ein Leben für sich.

L. A. Seneca


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
feenstaub
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 13.08.2007
Beiträge: 1793
Wohnort: Berlin
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Trillian]
      #202579 - 18.04.2008 18:33

Hallo Trillian

Hey, das ist eine schöne Geschichte , ich hätte gedacht, es wäre vielleicht auch von etwas abgeleitet oder zusammengesetzt.
Aber so ist es ja viiiiel schöner

viele Grüsse
feenstaub

--------------------
Die Geisterwelt ist nicht verschlossen;
Dein Sinn ist zu, Dein Herz ist tot!
Auf bade, Schüler, unverdrossen
die ird´sche Brust im Morgenrot!
Goethe

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Ravenja]
      #202584 - 18.04.2008 19:14

Hallo Ravenja!

Hey super, wie die Planeten zugeordnet sind, hatte ich gar nicht mehr im Kopf (gibt ja auch verschiedene Möglichkeiten, aber schön, eine grad vor sich zu haben und austesten zu können!)!

Demnach hab ich im Forum Wesenszahl 5 Merkur/Uranus, paßt genau.
Gesamtsumme ist Mars, da muß ich sagen, kommt mir nicht so vor, aber nun...!

Meinem Vornamen ist Jupiter zugeordnet, auch dem Geburtsdatum.
Das paßt toll, im vedischen Horoskop bin ich nämlich auch doppelt Jupiter (einmal knapp vor Venus, ich bin nämlich an einem Freitag geboren, aber vor Sonnenaufgang), dazu hab ich Jupiter in Löwe, und Venus und Neptun in Schütze in 1.

Neptun entspricht auch die Frequenz meines Nachnamens.

Ich hab auch einen zweiten Vornamen, der hat für mich Hohepriesterin-Energie (ist auch ein Waldfrauen-Name...!), der hat die 2er / Mond - Schwingung .

Insgesamt hab ich eine 1er-Schwingung = Sonne (paßt zu meinem lichtigen Vornamen), bzw mit dem 2. Vornamen dazu wieder 3 = Jupiter

Spitze, danke für den Hinweis!
Habt Ihr das auch schon ausprobiert? Und?


Deinen Namen finde ich übrigens sehr genial, weil ich eindeutig engl. "raven" - Rabe assoziiert habe und mich über die seltsame Endung gewundert hab.
Die Kombi zwischen Fuchsethymologie und Rabenassoziation ist schon spannend.
(paßt nicht zur Schwingung, aber muß natürlich in dem Bezug genannt werden: kennst Du die Fabeln von La Fontaine? Eine ganz bekannte ist die mit dem Fuchs und dem Raben (der Fuchs, der an den Käse will, den der Rabe im Schnabel trägt) )

Viele Grüße!
Eibenfrau



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Lunaaria
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 30.01.2005
Beiträge: 1675
Wohnort: Nähe Zürich
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #202593 - 18.04.2008 20:52

Hallo ihr Lieben,

Mein Nick ist aus einem Teil meines Nachnamens und dem Mond verbunden, entstanden in einer Zeit, wo meine Bedürfnisse ein grosses Thema für mich waren. Ich mag ihn eigentlich noch immer. Früher habe ich in den Threads mit "luna" unterschrieben, heute benutze ich dazu den ganzen Nick.

"Granny" heisst übrigens wirklich Omi...sie ist eine tolle Lady mit ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel, aber einem Geist so wach..., da kann sich manche 30-jährige ein Stück von abschneiden.

Grüsschen
Lunaaria

--------------------
Jeder Mensch braucht ein Stück Garten, wie klein es auch immer sein mag, sodass er in Kontakt mit der Erde und deshalb mit etwas Tieferem in ihm selbst bleibt. C. G. Jung

www.sonnenzeichen.ch



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Granny
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 18.06.2006
Beiträge: 337
Wohnort: Am Zürichsee
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: feenstaub]
      #202595 - 18.04.2008 20:59

Hallo meine Lieben,
liebe Feenstaub,
du meinst wohl der hier, der Granny Smith.



Ja ich liebe Äpfel, oder überhaupt Früchte und esse jeden Tag etwas davon.

Liebe Artemis,
du hast natürlich auch recht, Omi auf englisch.

Wie es dazu kam, als ich pensioniert wurde, wollte ich noch etwas machen und habe gelernt mit dem PC umzugehn und wollte mich auch etwas mehr mit den Karten beschäftigen.

Dann habe ich mich in einem Forum von einer sehr lieben deutschen Dame angemeldet,
die ich bei einem Tarot-Treffen kennen gelernt habe.

An diesem Abend war meine Tochter und meine Enkelin bei mir uns sie sagte:" Granny jetzt brauchen wir noch einen Nick."
Und ich sagte, ja warum denn nicht Granny.

Da ich doch eine Granny bin und es auch bleibe so lange ich lebe, werde ich diesen Namen behalten und ich habe 2 Enkelkinder und die nennen mich immer Granny und es gefällt mir.


Seid also ganz lieb gegrüsst von

Granny

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Granny]
      #202598 - 18.04.2008 21:19

Hallo Granny,

die ist aber schön, Deine Geschichte!
Mein Großvater ist auch schwer aktiv im Internet seit so 2-3 Jahren, ich find das total klasse, seinen Geist so zu pflegen, daß man mit den Dingen verträglich auf dem Laufenden bleibt - das ist schon ab Leuten um die 45 nicht unbedingt mehr gegeben.
Wobei ich das nicht als Sache des äußeren Alters betrachte... Aber wo so viele Menschen das Alter als Abstieg zum Nullpunkt in jeder Hinsicht betrachten finde ich es ganz genial, wenn Leute sich nicht in diese Mentalität einfügen sondern die Zeit schön und sinnvoll ausnützen wie eine andere auch und ihre Seele und ihren Geist pflegen.

Gruß!
Eibenfrau

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #202599 - 18.04.2008 21:58

Hallo Eibenfrau,

Zitat:

ich find das total klasse, seinen Geist so zu pflegen, daß man mit den Dingen verträglich auf dem Laufenden bleibt - das ist schon ab Leuten um die 45 nicht unbedingt mehr gegeben.


Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du noch keine 45 bist. Auch weiß ich natürlich nicht, welche Erfahrungen du genau mit anderen Generationen gemacht hast. Aber als Forumsadmin, der hier nahezutäglich mit "Hilfe-ich-kann-mich-nicht-einloggen-"Mails behelligt wird, bestätige ich hiermit ganz offiziell, dass sich so mancher Rentner konstruktiver mit mit dem PC und der Forumssoftware auseinandersetzt als so mancher "Yongster", der zu jener Generation gehört, von der man glauben möchte, sie sei technisch ganz gänzlich anders aufgewachsen... Das ist gewiss nicht die Regel, aber es kommt sehr häufig vor. Das sei nur mal als persönlicher Erfahrungswert zu deiner Theorie eingeworfen.

Und was mich persönlich angeht, gehe davon aus, dass ich in etwa 1 1/2 Jahren (dann habe ich nämlich meinen 45. Geburtstag erreicht) noch weiterhin in der Lage sein werde, in einem extrem schnelllebigen Berufsumfeld Software zu entwickeln und ich auch noch weiterhin gut genug sein werde, hier im Forum von jüngeren Foris, die vom Alter her meine Kinder sein könnten, mit Ich-kann-mich-nicht-einloggen-Mails genervt zu werden, weil sie die selbsterklärenden Beschreibungen nicht lesen können oder wollen. In einem Punkt gebe ich dir dabei recht: Diese letztgenannte Tätigkeit wird meinen Geist wird das nicht unbedingt weiterpflegen. Aber das tat sie, als ich noch unter 40 war, auch nicht.

Viele Grüße!

Wasserfrau


--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
nefertiti
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 01.01.2008
Beiträge: 409
Wohnort: Italien
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wasserfrau]
      #202601 - 18.04.2008 22:25

Hallo an alle,

wirklich ganz toll dieser Thread!

Ich habe mir auch schon oft Gedanken über die Nicks gemacht und versucht mir die Person dahinter vorzustellen.
Sehr aufschlussreich und hochinteressant eure Erklärungen aus welchem Grund ihr euren Nick gewählt hat.

Hallo Wasserfrau,

du hast geschrieben, dass du aus den Nicks schon viel über die Person herauslesen kannst (sorry, das ist jetzt nicht wörtlich zitiert, hoffe aber dass es sinngemäß hinkommt).

Wäre gespannt zu wissen was dir zu meinem Nick einfällt?

Liebe Grüße


nefertiti


--------------------
GIB JEDEM TAG DIE CHANCE, DER SCHÖNSTE DEINES LEBENS ZU WERDEN.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wasserfrau]
      #202603 - 18.04.2008 22:28

Hallo Wasserfrau,

war heute den ganzen Tag unterwegs und habe mich jetzt durch den Thread gelesen. Dabei fiel mir Dein Beitrag besonders auf, wo Du überlegt hattest, ob Du den Namen behältst oder nicht. Bitte behalte ihn!

Zu "Wasserfrau" fiel mir - als ich den Namen zum ersten Mal las - spontan ein Erlebnis aus meiner Schulzeit ein:

Ich bin in Westfalen zur Schule gegangen, und zum Unterricht gehörte damals ein Besuch im Theater. Das nächstgelegene war in Bielefeld, nicht gerade der Nabel der Welt, aber immerhin hatte es ein Theater. So fuhr die ganze Klasse samt Lehrerin und einigen Eltern in die Oper "Undine" von Lortzing. Ich war damals 13 Jahre alt und habe gebannt in der Dunkelheit gesessen, um nur ja kein Wort und vor allem keinen Ton dieses Theaterstücks zu verpassen. Mich hat diese Nixe total fasziniert, auch heute noch bin ich begeistert, wenn ich Musik aus "Undine" höre, was sehr selten vorkommt. So wurde über Deinen Nick dieses Erlebnis wieder sehr lebendig und ist nun untrennbar damit verbunden!

Liebe Grüße,
Tarastro

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
feenstaub
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 13.08.2007
Beiträge: 1793
Wohnort: Berlin
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Granny]
      #202604 - 18.04.2008 22:35

Hallöle

@Granny:
Zitat:

du meinst wohl der hier, der Granny Smith



Ja genau den meinte ich

ICh hab echt schon überlegt ein Bild von mir einzustellen um dann mal zu gucken, wer denn meinen Namen passend findet oder überhaupt nicht.

viele Grüsse
feenstaub

--------------------
Die Geisterwelt ist nicht verschlossen;
Dein Sinn ist zu, Dein Herz ist tot!
Auf bade, Schüler, unverdrossen
die ird´sche Brust im Morgenrot!
Goethe

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #202605 - 18.04.2008 22:37

Hallo Eibenfrau,

Zitat:

"Tarastro" hat mir gefallen, auch weil der Anklang an Sarastro einen hübschen Ausgleich zu den hier natürlich zahlreichen stärker mondbezogenen Wesen bietet.




damit kann ich mich sehr gut identifizieren, denn sicher würde niemand auf die Idee kommen, mich mit elfengleichen Wesen in Verbindung zu bringen.

Sarastro, der Hohepriester des Sonnentempels, geht es nicht darum, geliebt zu werden. Er möchte eine Lehre vermitteln und (in der "Zauberflöte") andere Menschen in seine Geheimnisse einweihen. So gesehen ist die Zauberflöte ja direkt eine "esoterische" Oper!

Lieben Gruß,
Tarastro

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ravenja
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 948
Wohnort: Harz
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #202609 - 18.04.2008 23:09

Zitat:

Deinen Namen finde ich übrigens sehr genial, weil ich eindeutig engl. "raven" - Rabe assoziiert habe und mich über die seltsame Endung gewundert hab.
Die Kombi zwischen Fuchsethymologie und Rabenassoziation ist schon spannend.




danke! Mit der Heldin hatte ich mir auch wirklich Mühe gemacht, damals. Es war meine Lieblingsfigur. Leider ist sie inzwischen den Heldentod gestorben.

Zitat:

(paßt nicht zur Schwingung, aber muß natürlich in dem Bezug genannt werden: kennst Du die Fabeln von La Fontaine? Eine ganz bekannte ist die mit dem Fuchs und dem Raben (der Fuchs, der an den Käse will, den der Rabe im Schnabel trägt) )




ja, die schönen Fabeln! Ich glaube, ich muß in der Buchhandlung meines Vertrauens mal auf die Suche nach einer Sammlung von La Fontaine gehen.

Den Numerologie-Thread habe ich mal wieder nach oben geholt, falls noch jemand da wieder mtimachen möchte!

Viele Grüße,
Ravenja


--------------------

---
Avatar by Raven Grimassi
---
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg
Laotse

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202610 - 18.04.2008 23:18

Hallo Tarastro,

aber klar doch: _die_ freimaurische Oper schlechthin...

Mozart war ja bei den Freimaurern, und die ganze Oper ist ein Zeichen davon, voll mit ägyptisierenden, zahlenmystischen und sonstig ideologischen Aspekten.

Die Oper ist auch von Kind auf meine absolute Lieblingsoper und eines meiner Lieblingswerke, mit vielen Stellen, die mein Krebsherz intensiv berühren...(aber die liegen in den Harmonien, nicht im Verlauf des Librettos) Und Sarastro ist ja eigentlich die einzige im Grunde total positive und starke Rolle, ok, neben Pamina (Tamino ist ja n bisl ein Waschlappen, die Königin der Nacht emotional und weltanschaulich total durch den Wind, vom Mohren mal ganz zu schweigen, und die beiden Naturkinder Papageno/na, naja, jedenfalls sehr hingebungsvoll grobstofflich (was ja auch hübsch ist) ich bin übrigens als verkrampft unglücklicher Mitt-Teenager in nem Namensspiel von meiner eigenen Geigenlehrerin für "Papagena" erklärt worden, und sie meinte, das passe, was mich damals doch arg gewundert hat. )

Dementsprechend lustige Grüße
Eibenfrau



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wasserfrau]
      #202611 - 18.04.2008 23:51

Hallo Wasserfrau,

hm, sehr anmutig drauf momentan?

1. hab ich gesagt, ich sei perfekt? Ich seh zu auf dem Laufenden zu bleiben, insofern ich was brauche, aber wenn ich was zum ersten Mal tue (wie: mich in einem Forum anmelden) und dementsprechend erstmal verunsichert bin, wenn ein Problem auftaucht oder aufzutauchen scheint, dann halte ich das nicht für rügenswert.

2. hab ich geschrieben: "alle Menschen" oder auch nur "viele Menschen" ab 45 seien nicht auf dem Laufenden? Nein.
Um es noch präziser auszudrücken: ich hab mal wen getroffen, der um die 45 war, der seinen Beruf als Journalist aufzugeben gedachte, weil er mit der Informatik nicht nachkam und sich da nicht reinvertiefen wollte, weil er sich zu alt fühlte.
Wenn ich Granny daneben stelle, ist das einfach beeindruckend, und das wollte ich vermitteln.

Meine Äußerung war Ausdruck meiner Würdigung für Granny.
Die umso größer ist und hier auch gerne betont sein soll dadurch, daß ich selber mich gegenüber mir noch unbekannten Techniken im ersten Augenblick erst mal verunsichert fühle (was mir als Steinbock-Sonne vielleicht auch nicht allzu schwer angerechnet werden muß?).
Ich sehe keine Notwendigkeit, etwas Negatives damit zu verbinden, im Gegenteil. Aber bitte, wenn Dir sowas am Herzen liegt, soll's Dir nicht an die Nieren gehen.

Als ob ich Euch nicht genug lange mails schreiben würde...!

Abgesehen davon, Wasserfrau, muß ich Dich auf eine Widrigkeit im Forum aufmerksam machen.
Ich hab nämlich hier einen Beitrag reingesetzt, der bei Lichte betrachtet doch eigentlich in das Nummerologie-thread gehört. Vielleicht läßt sich der ja verschieben? War jedenfalls ein Versehen. Muß mich noch dran gewöhnen, mich gemäß äußeren Regeln auszutauschen. Dabei unterstützt Du mich ja ganz prächtig, ich fühle mich geehrt.

Ansonsten find ich Dich auch toll, Wasserfrau, und wünsch Dir einen wunderschöne erfüllte Zeit .

Eibenfrau



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Ravenja]
      #202613 - 19.04.2008 00:14


Zitat:

Mit der Heldin hatte ich mir auch wirklich Mühe gemacht, damals. Es war meine Lieblingsfigur. Leider ist sie inzwischen den Heldentod gestorben.




Jeder Tod ist Verwandlung und Wiedergeburt, schöne Ravenja, sagt die Eibe.



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Sandra
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 01.08.2006
Beiträge: 1123
Wohnort: nähe Frankfurt a.M.
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wasserfrau]
      #202614 - 19.04.2008 00:28

Hallo Susanne-Wasserfrau,

Zitat:

Mittlerweile habe ich schon mehrmals überlegt, ob ich hier nicht unter meinem "echten" Namen posten soll, zumal mein richtiger Name ja ohnehin bekannt ist. Doch ein paar Foris, denen ich davon erzählte, haben davon abgeraten. "Wasserfrau" sei ein Markenzeichen und gehöre zu mir. Aber ich bin mir da nicht mehr so sicher...




Ich kann diesen Gedankengang sehr gut verstehen. Ich hab auch schon darüber nachgedacht meinen Nick ändern zu lassen in Sandra, oder da der eventuell vergeben ist in Sande.
Man entwickelt sich ja ständig weiter und da wächst man auch mal aus einem Nick raus und irgendwie fühlt es sich nicht mehr so wirklich stimmig an, oder engt einen ein, oder schiebt einen in eine Richtung, in die man nicht (mehr) gehört... und manchmal will man auch einfach nur man selbst sein.

Genauso wie du bin ich noch zu keinem Entschluss gekommen... schaun wer mal was kommt.


Ich finde es wirklich spannend was hier schon alles zu Tage gekommen ist, es macht spaß das zu verfolgen.

--------------------
aka. Isineya/Isinea

www.trivesca.de

Netzwerk Kartomantie

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln.
(Mahadma Gandhi) * GoVeggie.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: nefertiti]
      #202615 - 19.04.2008 00:33

Hallo Nefertiti!

Da muß ich ja gleich trumpfen: "Die Schöne geht", Gemahlin Akhenatons, 18.Dynastie wenn ich's recht im Kopf hab. Generation vor dem Besitzer des Grabs, das von Carnarvon und Carter gefunden wurde.
Das Symbol der Sonnenscheibe Atons ersetzt den widderwindigen Amun.
Totale Reform der Religion und Kunst, wird aber wieder rückgängig gemacht (Kriegsführer Horemheb / Machthaber Eje) nach dem Tod der Herrscher.

(der Challenge mit Wasserfrau bleibt erhalten, aber ein paar starke Tipps hat sie, falls notwendig) (abgesehen davon kann sie ja auch problemlos im Internet nachgucken)

Du hast aber keine Probleme an einem Auge, oder?

Übrigens sehr schöne und wahrhaftige Religionsform, finde ich (und das finde ich so gut wie nie bei Religionen).
(wenn Ihr mir meine öffentliche kategorische Wertung zugesteht)

Eibenfrau (ehemals: SatRa / SaBaKaSobek)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #202616 - 19.04.2008 00:46

Hallo liebes Forum.

Ganz am Anfang, so muss ich zugeben haben mich diese ganzen Winke-Winke Smileys abgeschreckt. Und überall Herzchen und so.

Da dachte ich mir der Name Knochenmark wäre ein ganz gutes Gegenstück dazu

Naja, jetzt bin ich einfach bei Jonas gelandet.
Weil ich eben Jonas bin.

Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Editiert von jonas (19.04.2008 00:46)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wasserfrau]
      #202617 - 19.04.2008 00:53

Hallo nochmal, Wasserfrau,

vielleicht hab ich Deinen Kommentar auch persönlicher genommen als gerechtfertigt, und das war gar nicht speziell auf mein Problem bei der Anmeldung gemünzt?
(Heieiei, der Steinbock und seine Sensibilität gegenüber eigenem Kompetenzmangel... )

Naja, wie dem auch sei: sicherlich ist geistige Wendigkeit und Offenheit gegenüber Neuem keine Frage der Lebensjahre.

Ich bin zwar keine 45, wie Du ganz richtig vermutet hast, aber von mir kannst Du erwarten, daß ich mich genauso bzgl jeden Alters artikuliere, wenn ich Grund dazu habe.
Meine ich nämlich nicht despektierlich.

Ich darf hier meinen Großvater in seiner weisen Einsicht zitieren, zu Deutsch: "Arschlöcher gibt's überall"
Und so sage ich: Unfähige, faule, oder ungeschickte Menschen gibt's in jeder Altersgruppe. Tendenz aber bundesweit würde ich als ab einem gewissen Alter ansteigend vermuten.
Was also überhaupt nix über eine spezifische Person oder eine Wahrscheinlichkeit im Rahmen einer Altersgruppe aussagt.
Hat bestimmt auch mit dem Arbeits- und Familienumfeld zu tun.

Dabei kommen wir zu diesem Forum, wo -wieder meiner Einschätzung- zufolge, die Menschen doch überdurchschnittlich geistig rege sind. (Du lächelst vielleicht etwas gequält, geplagte Wasserfrau... )

Beste Grüße
Eibenfrau



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: jonas]
      #202618 - 19.04.2008 01:04

Hach, lieber Jonas, das ist ja echt totaal süüß von Dir





Mal im Ernst, Jonas finde ich einen sehr hübschen Namen, und wozu in die Ferne schweifen, wenn das Glück so nah liegt?

trocken eisiger Gruß

Eibenfrau

p.s. Du, aber ich versteh Dich schon, ich war ganz am Anfang aus den gleichen Gründen etwas irritiert!


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Luna*blue
Moderatorin

Registriert: 01.02.2006
Beiträge: 1742
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #202621 - 19.04.2008 09:09

Hallo Ihr Lieben,



Ich habe ja noch nichts dazu geschrieben, warum ich "Blue" ausgewählt habe.

Blue war mein Nick den ich in meinem allerersten Forum ausgewählt hatte.
Zu der Zeit fiel mir nichts besseres ein.

Für dieses Forum wollte ich Luna nehmen (Wie schon oben beschrieben) und da fand ich Blue sehr passend.
Da der Mond ja auch manchmal bläulich schimmert.


Bei Granny muss ich auch immer an eine "liebe Grossmutter" denken.

Fenja, Banja und Fiola sind sehr schöne Nicks.
Da würde ich sehr gerne wissen, mit welchem Gedanken diese Namen ausgewählt wurden.

@Nefertiti: Bei Deinem Namen muss ich immer an Ägypten denken.
Und zwar an die Ägyptische Königin Nefertari.
Bin jetzt mal gespannt was Dich mit Deinem Nick verbindet.

Liebe Grüsse.

--------------------
Liebe Grüsse.
Luna*Blue.




Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Luna*blue]
      #202625 - 19.04.2008 10:32

Liebe Nefertiri,

ich muss gestehen, dass ich bei deinem Nick keine besonderen Assoziationen hatte. Okay, etwas Ägyptisches (wobei ich sich meine Kenntnisse in der ägyptischen Mythologie sich auf die Inhalte im Crowley-Tarot beschränken). Ansonsten würde ich zu deinem Nick sagen: Allgemein esoterisch interessiert, auch vielseitig und der blickende Avatar, der mir sehr gut gefallen, hat, hatte etwas Romantisches.





Liebe Sande-Lufthexe,

also ich hab nachgsehen bezüglich des Namens "Sandra". Er liegt schon seit geraumer Zeit brach, d.h. Userin hat sich schon seit ewigen Zeit nicht mehr eingeloggt. Wenn du ihn haben möchtest, gib mir bescheid, dann würde ich ihn für dich freigeben (i.d.R. handhabe ich es auch so, dass ich "Forumsleichen" nach geraumer Zeit wieder lösche - auch aus dem Grunde der Namensreservierung).





@Eibenfrau,

Zitat:

vielleicht hab ich Deinen Kommentar auch persönlicher genommen als gerechtfertigt, und das war gar nicht speziell auf mein Problem bei der Anmeldung gemünzt?
(Heieiei, der Steinbock und seine Sensibilität gegenüber eigenem Kompetenzmangel... )


Kann schon sein. Ich hab auch keine Ahnung, ob du Probleme bei der Anmeldung hattest oder nicht (und es interessiert mich offengestanden auch nicht), weil ich diesbezüglich mehrere Mails erhalte und keiner wirklich allzu großer Bedeutung für mich beimesse. Aber wenn du dich selbst erinnerst und darin wiederfindest - bitte...

Wasserfrau

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: jonas]
      #202632 - 19.04.2008 11:03

Huuuhuuuu, lieber Jonas,

Zitat:

Ganz am Anfang, so muss ich zugeben haben mich diese ganzen Winke-Winke Smileys abgeschreckt. Und überall Herzchen und so.

Da dachte ich mir der Name Knochenmark wäre ein ganz gutes Gegenstück dazu


Ohja, an den Knochenmark kann ich mich noch gut erinnern ( klick mich). Fand ich am Anfang etwas makaber, aber auch nett. Ich stellte mir damals einen jungen Mann vor, der vielleicht etwas gothic- oder gruftiemäßig gekleidet war, aber nett - und vor allem astrologisch begabt. Und das ist schon wieder fast 5 Jahre her...

Liebe Grüße!

Susanne - Wasserfrau

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Luna*blue]
      #202635 - 19.04.2008 11:17

Liebe Luna*blue,

also, deinen Namen will ich mir nicht nehmen lassen. Denn fand ich zwar "monden" (Luna) und demzufolge romantisch und weich, aber auch sehr individuell durch das "blue" (das du jetzt auch erklärt hast), was dem Namen einen sehr originellen Touch gegeben hat, so nach dem Motto: Ich bin romantisch und anpassungsfähig, aber auch ich selbst.

Liebe Grüße!

susanne - wasserfrau

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Toto
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 02.09.2004
Beiträge: 938
Wohnort: Tönisvorst, Nähe Krefeld
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Trillian]
      #202642 - 19.04.2008 12:10

Zitat:

wie beide haben uns "blind" verstanden, gerade wenn es um pangalaktische Donnergurgler oder um Außerirdische ging..




Hi Trillian,

wenn Du uns ein paar Babelfische rüberreichst verstehen wir Dich vielleicht auch.
Und ich hoffe Du hast immer Dein Handtuch dabei!

Gruß
Toto/Torsten


Und damit dann noch schnell zu meinem Nick. Sehr unspektakulär, handelt es sich doch einfach um meinen Spitznamen, den ich schon seit der Kindheit habe.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Toto/Torsten


--------------------
Ich glaube an nichts, aber ich bin in jedem Augenblick bereit, erstaunt zu sein! (Sir Peter Ustinov)

www.via-arcanum.de
www.tarotschule-krefeld.de


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wasserfrau]
      #202661 - 19.04.2008 13:42

Hallo liebe Susanne.

In Sachen Kleidung bin ich ziemlich pragmatisch. Ich habe da meine Jeans im Schrank und noch 2 andere Hosen. Dann ein paar Hemden. Ich habe es nicht so mit der Modenshow. Und ich war dann mal in so einer Disco, da lief so Rockmusik. Doch ich wirkte da ziemlich allein. Ich hatte so eine blaue Regenjacke an. Halt so ganz normal. Und plötzlich stand ich da wie ein Exzentriker. Da die meisten irgendwie dunkel gekleidet waren. Ne, ich mag lieber fröhliche Farben.


Und ich habe mich dann mit der Zeit immer mehr vom Knochenmark auch getrennt. Also vom Namen

Ich definiere mich nicht so gerne über Kleidung.


Und der Name Knochenmark, der hat mich zu sehr eingeengt.


Ich höre übrigens gerne den Gesang der Vögel. So morgens um 6 Uhr, wenn die Vögel anfangen zu singen, das ist immer wieder schön.

Viele Grüße

Jonas




--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Editiert von jonas (19.04.2008 13:49)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
nefertiti
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 01.01.2008
Beiträge: 409
Wohnort: Italien
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #202669 - 19.04.2008 14:46

Hallo Eibenfrau!

Zitat:

Da muß ich ja gleich trumpfen: "Die Schöne geht", Gemahlin Akhenatons, 18.Dynastie wenn ich's recht im Kopf hab. Generation vor dem Besitzer des Grabs, das von
Carnarvon und Carter gefunden wurde.





Da muss ich leider passen, war mir nicht bekannt.

Meinen Nick habe ich gewählt, da ich ein Ägytenfan bin, auch schon mehrmals am Roten Meer war.

Nefertiti, auch Nefertari genannt, war eine ägyptische Königin, die Frau Ramses' II.
Auf den Abbildungen ist meist nur ihr Kopf bzw. ihre Büste zu sehen.

Zitat:

Du hast aber keine Probleme an einem Auge, oder?





Nein, habe ich zum Glück nicht.

Bei deinem Nick denke ich an den Baum. Groß, kräftig, allen Unwettern trotzend, schattenspendend, Ruhe austrahlend.

Liebe Grüße



nefertiti

--------------------
GIB JEDEM TAG DIE CHANCE, DER SCHÖNSTE DEINES LEBENS ZU WERDEN.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
nefertiti
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 01.01.2008
Beiträge: 409
Wohnort: Italien
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Luna*blue]
      #202670 - 19.04.2008 14:56

Hallo Luna*blue,

Volltreffer! Ja, bei der Wahl meines Nicks habe ich an die ägyptische Königin Nefertiti gedacht.
Ich war schon öfters in Ägypten, habe aber leider noch nie ihr Grabmal gesehen.

Dein Nick gefällt mir auch sehr gut. Dabei denke ich an Vollmondnächte im Sommer, am Meer oder an einem See sitzend den Mond betrachten.

Sorry, bin wohl hoffnungslos romantisch.

Liebe Grüße

nefertiti

--------------------
GIB JEDEM TAG DIE CHANCE, DER SCHÖNSTE DEINES LEBENS ZU WERDEN.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: jonas]
      #202671 - 19.04.2008 15:09

Hey, ihr Lieben!

Also, ich finde das super-spannend, was alles zu euren Nicks hier geschrieben wird! ich hab mir auch noch so einige Gedanken gemacht, was mir zu euren Nicks so einfällt:

Toto- hat für mich irgendwie was knuffiges, "bärchenhaftes" Da denke ich an einen mann, der etwas rundlich und gemütlich ist.

Luna*blue klingt für mich, wie so ziemlich alle "Lunas" nach einer sensiblen, tiefgründigen Frau, die eine Verbindung zum Himmel in doppelter Weise hat- ein mal zum mond- Luna- und dann auch noch zum Himmel- blau.

Luna2005: Ohja, ich liebe matrix! und Trinety ist ja wohl die coolste Amazone in ganz Hollywood! Der Name klingt toll, und ich könnte mir auch durchaus vorstellen, dass er zu dir passt. Trinety ist zwar eine beinharte kämpferin, aber in ihrer Liebe zu Neo zeigt sie ihre ganze Gefühlstiefe.

Julia- da denke ich immer an Romeo und Julia. Julia klingt für mich sehr weiblich, auch sensibel...meine mutter hatte mal eine Perserkatze namens Julia. Sie war sehr verschmust, aber wurde total schüchtern, wenn sie rollig wurde. Anstatt dem kater hinterher zu laufen, verkroch sie sich tagelang unter´m Bett.

BlueSky: Da denke ich an einen klaren Wintermorgen mit knallblauem Himmel und Sonnenschein. An ein perfektes Schiwetter. und- komischer Weise- an das Sternzeichen Wassermann...weiss auch nicht, wie ich da drauf komme...

Ravenja- diesen Namen finde ich sehr schön! Hat für mich eine grosse Portion Power, was optimistisches, lebensbejahendes, und auch fröhliches. klingt für mich nach einer Frau, die aber auch ganz schön wild sein kann!

Tarastro- klingt für mich sehr funktionell. Eben eine mischung aus Tarot und Astrologie, so wie Helga es schon beschrieben hat. Das war schon vorher meine Vermutung. Dieser Name hat etwas praktisches an sich...jemand, der die Dinge in die Hand nimmt und TUT.

Wasserfrau- da denk ich an Neptun mit seinem Dreizack. Astrologisch kenn ich mich ja nicht so aus, aber der Name erinnert mich einerseits an Gefühlstiefe und andererseits auch an ein gehöriges mass an Selbstbewusstsein- an eine "macherin", wie Neptun eben der "Herr des meeres" ist, so ist Wasserfrau die Herrin dieses Forums.

kerstin- klingt sehr freundlich. ich persönlich kenne keine kerstin, aber der Name hat etwas freundliches, unkompliziertes an sich. Erinnert mich an eine Frau zum Pferdestehlen.

Crissena- klingt total lieb! Da denk ich an ein mädchen mit "krisseligen", etwas wild gelockten Haaren. Der Name klingt auch nach einer recht jungen Frau. Jedenfalls sehr sympatisch!

küstenlöwin- hat natürlich gleich den Löwen bei mir assoziiert. Eine starke, selbstbewusste Frau, die weiss, was sie will, die aber auch eine Verbindung zu ihrer intuitiven- küste- Seite hat.

dunklelilith: Hat was Dunkles, Tiefgründiges an sich. Erinnert mich auch an einen selbstbewussten umgang mit Sexualität- die Sage erzählt ja, dass Lilith, als erste Frau Adams, sich geweigert hat, beim Geschlechtsverkehr unten zu liegen. Deswegen hat Adam sie verstossen. Das steht im Begleitbuch der Göttinnen Geflüster karten drin.

Tiamat- da denk ich spontan an einen Diamanten. und an ein Brillianten- Diadem. Hat etwas königliches an sich.

Trillian klingt für mich nach einer Trillerpfeife, an eine, die das Spiel anpfeift.

Lunaaria- ebenfalls eine starke mondverbindung, an einen mond, der hell am Nachthimmel erstrahlt.

Nefertiti hat für mich auch etwas ägyptisches, da denke ich auch an einen Pharao.

Jonas klingt freundlich, bescheiden und unkompliziert.


Hmmm, so, das waren meine Assoziationen.

Bin gespannt, ob sich noch weitere Foris hier melden!

GlG,

Artemis

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
nefertiti
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 01.01.2008
Beiträge: 409
Wohnort: Italien
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wasserfrau]
      #202672 - 19.04.2008 15:09

Liebe Wasserfrau,

Zitat:

Okay, etwas Ägyptisches




Genau, die ägyptische Königin Nefertiti oder Nefertari war die Frau Ramses' II, die ich als Ägyptenfan schon immer faszinierend gefunden hatte.

Zitat:

Allgemein esoterisch interessiert, auch vielseitig und der blickende Avatar, der mir sehr gut gefallen, hat, hatte etwas Romantisches.





Das hast du richtig erkannt, obwohl ich mich erst seit ca. einem Jahr mit Esoterik befasse und leider auf allen Gebieten noch am Anfang stehe.
Habe aber durch euch alle hier im Forum schon sehr viel gelernt und auch immer Antworten auf meine Fragen bekommen. Das ist wirklich ganz super!!!

Bei deinem Namen muss ich immer an ein Gewässer bei Nacht denken, möglichst bei Vollmond, und eine Nixe mit langen wallenden Haaren steigt aus dem Wasser. Sehr schön!

Liebe Grüße

nefertiti



--------------------
GIB JEDEM TAG DIE CHANCE, DER SCHÖNSTE DEINES LEBENS ZU WERDEN.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202677 - 19.04.2008 16:05 Anhang (240 Downloads)

Liebe Helga-Tarastro und liebe Befürworter des Namens "Wasserfrau" ,

Zitat:

Zu "Wasserfrau" fiel mir - als ich den Namen zum ersten Mal las - spontan ein Erlebnis aus meiner Schulzeit ein:

Ich bin in Westfalen zur Schule gegangen, und zum Unterricht gehörte damals ein Besuch im Theater. Das nächstgelegene war in Bielefeld, nicht gerade der Nabel der Welt, aber immerhin hatte es ein Theater. So fuhr die ganze Klasse samt Lehrerin und einigen Eltern in die Oper "Undine" von Lortzing. Ich war damals 13 Jahre alt und habe gebannt in der Dunkelheit gesessen, um nur ja kein Wort und vor allem keinen Ton dieses Theaterstücks zu verpassen. Mich hat diese Nixe total fasziniert, auch heute noch bin ich begeistert, wenn ich Musik aus "Undine" höre, was sehr selten vorkommt. So wurde über Deinen Nick dieses Erlebnis wieder sehr lebendig und ist nun untrennbar damit verbunden!


Das freut mich!
Wie bereits erwähnt, hatte ich schon immer einen starken Bezug zur Welt unter oder auf dem Wasser (Schiffe). Hinzu kommt, dass ich das Nixen-Image offensichtlich nicht loswerde, bereits mein Astrologie-Lehrer meinte, ich hätte ein Nixen-Horoskop (durch die Stellien und damit verbundenen Oppositionen auf der Wasser-/Erd-Häuserachse).
Im Moment blättere ich mich durch einen Bildband über die (bereits untergegangene) Titanic und das Buch lässt mich nicht mehr los, denn ich finde dieses Leben auf 4000 km tiefen Meeresgrund sehr faszinierend und habe das Gefühl dabei, dass sich hier ganz neue Welten auftun. Ja, wenn ich Flossen und Kiemen hätte, könnte ich da unten leben...
Seufz. Man kommt halt nie umsonst oder rein zufällig zu seinem Namen...





Lieber Jonas,

du liebst den Gesang der Vögel? Dann hättest du im Moment bei mir zuhause die höchste Freude (so wie meine Katzen ). Da nämlich mein Mann und ich die Singvögel nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer füttern, haben wir im Garten mittlerweile allerlei Vögelchen beherbergt. Neuerdings haben sich noch Tauben dazu gesellt, allerdings keine Stadttauben sondern (ich habe in meinem Vogel-Buch nachgeschlagen) so genannte türkische Landtauben.
Zuerst war nur eine da, sie kam immer ganz vorsichtig und hat sich auch sehr zaghaft dem Vogelhäuschen genähert. Ein paar Tage später war sie mit Partner(in) da und hat sich jetzt schon eingelebt... Und zum Zwitschern gesellt sich noch ein Gurren.

Liebe Grüße!

Susanne - Wasserfrau



--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Trillian
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 30.12.2001
Beiträge: 1919
Wohnort: Berlin
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Toto]
      #202680 - 19.04.2008 16:16


Hi Toto,

na wie ich sehe brauchst Du gar keinen "Babelfisch" mehr denn Du verstehst schon sehr gut was ich meine.

Ja der Anhalter...
Zitat:

Und ich hoffe Du hast immer Dein Handtuch dabei!



Antwort JA!

Und ich hoffe Du vermeidest weiterhin die Gedichte der Vogonen!!!!


Hallo Artemis!

Zitat:

Trillian klingt für mich nach einer Trillerpfeife, an eine, die das Spiel anpfeift.





Zumindest erinnert der Nick Dich nicht an Vogelfutter, durfte ich mir auch schon anhören
Eine, die das Spiel anpfeift finde ich gar nicht mal so übel, eine ganz neue Sichtweise meines (2.) Namens.
Danke Dir!

Dein Nick-Name erinnert mich auch nach wie vor an eine Amazone! Eine, die kämpfen lernen musste um in dieser Welt zu überleben.

Ich grüße Euch alle lieb!

--------------------
LG, Trillian

Fang jetzt an zu leben, und zähle jeden Tag als ein Leben für sich.

L. A. Seneca


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Sandra
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 01.08.2006
Beiträge: 1123
Wohnort: nähe Frankfurt a.M.
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wasserfrau]
      #202683 - 19.04.2008 16:58

Zitat:

Liebe Sande-Lufthexe,

also ich hab nachgsehen bezüglich des Namens "Sandra". Er liegt schon seit geraumer Zeit brach, d.h. Userin hat sich schon seit ewigen Zeit nicht mehr eingeloggt. Wenn du ihn haben möchtest, gib mir bescheid, dann würde ich ihn für dich freigeben (i.d.R. handhabe ich es auch so, dass ich "Forumsleichen" nach geraumer Zeit wieder lösche - auch aus dem Grunde der Namensreservierung).




Danke Susanne-Wasserfrau,

ich werd nochmal in mich gehen und dir dann Bescheid geben.

--------------------
aka. Isineya/Isinea

www.trivesca.de

Netzwerk Kartomantie

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln.
(Mahadma Gandhi) * GoVeggie.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wasserfrau]
      #202684 - 19.04.2008 17:18

Hallo liebe Susanne.

Ich erkennen für mich immer mehr den Wert des Vogelgesangs für mich. Doch ich sehe es als Detail.

Ich helfe momentan in Rhöndorf in einen Biogarten mit, der zu einen Seminarhaus gehört.

Und da übernachte ich dann die Woche. Und da höre ich dann immer die Vögel. Und es gibt da auch 2 Hauskatzen die da herumlaufen.

Vielleicht ist es noch genauer, wenn ich sage, das ich es liebe, der Natur zuzuhören.

Die Amseln zu beobachten ist total lustig.

Du musst dir so ein großes rundes Beet vorstellen. Und da sind so verschiedene Wege in alle Himmelsrichtungen.
Und die Amseln sind dann da so verstreut. Und wenn die gehen, dann machen die ihren Körper so nach vorne. Und wenn die wieder stehen dann sind die wieder ganz gerade.

Als würde sich da ein Standbild immer wieder verändern.
Da geht eine Amsel. Und dann geht eine andere.

Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Editiert von jonas (19.04.2008 17:25)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
kruina
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 20.01.2005
Beiträge: 893
Wohnort: wo Elefanten aus Schwebebahnen fallen....
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: jonas]
      #202690 - 19.04.2008 17:38

Liebe "Nick"-Freunde,

aaalso, bei mir war die Nickgebung völlig unspektakulär.In meinen ersten Internettagen richtete ich während einer Kur einen account ein und aus-welchen-Gründen-auch-immer wollte ich meinen Namen nicht benutzen.Ich testete dann mehrere nicks,alle waren besetzt.Die Schlange hinter mir am PC wurde immer länger und das Gemecker lauter und ich immer ungeduldiger.Ich dachte an zuhause und daß ich etwas heimatspezifisches nehmen muss,welches halt noch nicht besetzt ist.Als erstes fiel mir der Tunnel ein,in dem ich oft mit meinem Auto stehe und nicht weiterkomme und der heisst "Kruiner Tunnel".Tatsächlich,es klappte und ein Aufatmen ging durch die Warteschlange.
Ich hieß dann erst "kruin" hier im chat,dann ging mir die Frage "Mann oder Frau" auf den Geist,also hing ich ein"a" dran und fertig war "kruina".
Ich wollte den nick nie ändern,finde den heute auch noch okay.


liebe Grüsse
kruina,die mit ihrem nick "ganz im reinen" ist


--------------------
Nichts tun,
nichts erzwingen,
nichts wollen –
und alles geschieht von selbst.


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: jonas]
      #202692 - 19.04.2008 17:47

Hey, ihr Lieben!

@ Jonas: Du hast das Beet mit den Amseln so süss beschreiben und so plastisch, dass ich mir die Amseln richtig gut vorstellen kann!


Also, noch was zu meine Nick:

Er ist mir im moment so nahe- was heisst im moment, schon seit einigen monaten, dass ich ernsthaft überlege- bitte nicht lachen!- ihn mir als zusätzlichen Vornamen anerkennen zu lassen. Leider ist das Ganze jedoch mit viel bürokratischem Aufwand verbunden, also werde ich damit noch warten.

Tatjana, meinen rchtigen Vornamen, kann ich gar nicht mehr leiden. ich kann mich mit ihm einfach nicht mehr, so was von überhaupt nicht mehr, identifizieren... Wenn das die nächsten monate so bleibt, werde ich meinen Namen ändern lassen.

GlG,

Artemis

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
fibi
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 26.12.2007
Beiträge: 140
Wohnort: D
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: jonas]
      #202695 - 19.04.2008 18:00

an alle

schön und interessant eure Geschichten zu eurem Nicknamen.
Sowie auch die Gedanken und bestimmte Vermutungen die dadurch geweckt wurden.

Und gerade erst vor kurzem erzählte ich sogar noch jemanden, warum ich mich Fibi (eigentlich ja Phoebe) genannt habe.

Da ich zuvor noch nie einen Nicknamen hatte, war ich teilweise richtig überfordert, als ich mich vor einigen Monaten hier anmeldete.
Zumal es mir im Grunde so gar nicht gefällt, etwas „anders“ zu nennen (ich habe sogar schon Schwierigkeiten jemanden mit der Abwandlung oder Verkürzung des Vornamens anzusprechen, außer für einen Augenblick, durch eine Stimmung hervorgerufen).

Der erste Gedanke bei mir, war, die Zahl 9 zu verwenden, weil sie immer wieder in meinem Leben eine besondere Rolle spielt und deshalb meine absolute Glückszahl (ich warte schon sehnsüchtig auf den 09.09.09) ist (aber das isr eine gaaanz andere Geschichte .
Nur,...dann auch noch so angeredet werden? „Hallo DieNeun" "Wie geht’s DieNeun"
Neee, Nee, lieber doch nicht!
Das zweite was mir einfiel, war „Magnolie“, ich liebe Magnolien.
Aber der Name war hier schon besetzt (ohne auch nur einen einzigen Beitrag ).
Ich hatte noch überlegt ob ich „Magnolia“ nehmen soll, weil es eine Abwandlung wäre, mit der ich auch noch was anfangen könnte. Der Film gefiel mir gut.
Aber dann...
...kam ich auf „Fibi“.

Ich hörte diesen Namen das erste Mal in einem Film (obwohl ich weder die Schauspielerin, noch die Figur besonders mochte) und er gefiel mir sofort und auf der Stelle.
Jahre später sollte ich die Gelegenheit haben, eine weitere Katze, in unserem Zuhause, so nennen zu können. Es hatte mir immer besondere Freude gemacht sie zu rufen.
Aber leider gibt es sie seit einigen Jahren nicht mehr.
Und so war ich dann ganz froh, hier diesen Namen doch wieder „um mich“ haben zu können...
Kurz und knapp, melodisch, wie für sensible Katzenohren ja meist vorgeschlagen, kann es sein, dass wohl auch ich so reagiere wie eine Katzendame es tut...

Übrigens zu euren Überlegungen euer eigenes Foto als Avatar zu verwenden...
Vielleicht könntet ihr ja einen Tag und Uhrzeit (für eine bestimmte Dauer, z.B. fünf Minuten etc.)verabreden, in der jeder sein eigenes Foto verwendet.
Nur mal so eine Idee...

@ Liebe Wasserfrau, ändere deinen Namen bitte, bitte nicht!

Liebe Grüße
fibi



--------------------
Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.
-Joachim Ringelnatz-

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202698 - 19.04.2008 18:49

Hallo Artemis1404.

Danke. Der Asteroid Artemis hat übrigens die Nummer 105.

Artemis hat für mich auch etwas unabhängiges.

Es ist schön, wenn du dich durch Artemis gut geschützt fühlst. Doch vergiss auch nicht, wo du selber bist.

Du wirst schon gut geschützt und begleitet.


Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: nefertiti]
      #202705 - 19.04.2008 22:11

Hallo Nefertiti

Nah dran, aber da verwechselst Du was: Nefertari war eine Gemahlin von einem Ramses, wenn ich das recht im Kopf noch hab, gibt's auch mehrere Abbildungen von. Nefertiti wird aber tatsächlich auch anders genannt bzw ausgesprochen - Nofretete.

Beste Grüße!
Eibenfrau - SatRa

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #202708 - 20.04.2008 00:13

Liebe Nefertiti,

mir hat Dein Nick schon immer sehr gut gefallen. Deshalb habe ich nach dem Post von Eibenfrau mal gegoogelt und folgendes gefunden:

Zitat:

Den Namen Nefertari führten:
· Die Tochter des Seqenenre, Große Königliche Gemahlin des Ahmose und Mutter des Amenophis I. - Ahmose-Nefertari
· Die Tochter des Thutmosis III., Schwester des Amenophis II. und GKG des Thutmosis IV. - Nefertari (18. Dynastie)
· Die GKG des Ramses II. - Nefertari (19. Dynastie)


Nofretete (in anderen Sprachen meist Nefertiti, ägyptisch Nfr.t-jy.tj, ursprüngliche Aussprache etwa Nafteta, für „die Schöne ist gekommen“) war die Hauptgemahlin des Pharao Echnaton (Amenhotep IV.). Bekannt wurde sie durch die Büste aus Kalkstein und Gips, die in Berlin zu sehen ist.




Da hast Du also die große Auswahl, mit wem Du Dich nun identifizieren möchtest. Ich finde das Klasse!

Ganz liebe Grüße,
Tarastro


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wildcat
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 01.10.2005
Beiträge: 764
Wohnort: Pfaffenhofen
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202719 - 20.04.2008 11:18

Liebe Artemis-Tatjana

(und ich benutze Deinen Vornamen hier ganz bewusst)
Verlier Dich bitte nicht in einer Fantasiewelt, sondern bleib bei Dir und immer Du selbst. Wenn Dir das gelingt, trotz Namenswechsel, dann nur zu. Aber überleg es Dir bitte gut. Vielleicht magst auch mal jemand der Dich gut kennt und trotzdem sachlich ist um seine Meinung fragen?

Zu meinem Namen... Ich habe mein Internetleben als "Sandy" begonnen. Was superschwachsinnig war, weil ich es hasse so genannt zu werden. Das habe ich dann irgendwann in Cosette (aus Les Miserables geändert). Nach dem einen oder anderen Fehlschlag war es Zeit den Namen zu wechseln, ohne die Identität zu verlieren. In dem Buch "Cosette" von Laura Kalpakian nennt sich Cosette selbst "Mea Culpa" (Meine Schuld). Das war perfekt. Ich war immer noch im gleichen Charakter und fühlte mich schuldig an allem was schiefgelaufen war. Das habe ich dann ein paar Jahre behalten. (Es gab Leute die dachten, das sei mein richtiger Name...Amis...)
Nun gut... mehr Fehlschläge folgten und ein Befreiungsschlag war notwendig. Ich entschied mich für Wildcat. Bissig, Krallen schnell ausgefahren, Sternzeichen Löwe und Tiger. Und damit fühl ich mich immer noch recht wohl.

--------------------
Liebe Grüße



A positive attitude may not solve all your problems, but it will annoy enough people to make it worth the effort (Herm Albright)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
pinto!
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.04.2004
Beiträge: 2568
Wohnort: amsterdam
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wildcat]
      #202727 - 20.04.2008 12:13

Hallo zusammen,
Was fuer eine schoene thread!

Fuer mich ist das internett nur erst einige jahren ein neue sache und ich habe eine gesunde mistrauen dazu, wie zu viele sachen die mir neu sind (habe ascedent steinbock ).

Mein erfahrung ist das internett moeglichkeiten an menschen gibt die ohne grenzen sind und deswegen total aufregend.
Ich habe via dieses deutsches forum viele kontakten gemacht, die ich sonnst nie gemacht wuerde haben.

Es ist aber auch ein medium wobei menschen sich anderes sehen koennen lassen als sie wirklich sein, in meist extreme fall wobei ein erwachsene mann versucht kontakt zu machen mit junge kindern und tut ob er sei auch kind.

Auch in chatrooms habe ich oft die meist neurotische, unhoffliche, anonyme seite von menschen gesehen, die vollig
losgehen koennen ohne konsequenz und ihre personliche frust freiraum geben koennen auf konto von anderen.

In internett geht alles ja auch schnell, ein click auf eine taste und schwups, schon getan.
In wirkliche leben denkt man mehr bevor man so etwas tut.

Das ist die grunde das ich mich nie bequem habe gefuhlt personliche daten in das virtuelle raum zu wirfen.
Ich war so extrem, das wen ich mein partner hier in das forum begegnet habe, ich 6 monaten gewartet habe ihm live zu sehen, aber auch keinwegs ihm erzahlt habe wo ich genau lebe (er macht darueber immer noch scherz).

Auch mein personliche name oder photos, auch die von mein kindern, stelle ich total ungerne in internett.
Man weisst nie was daraus kommt. Da gibt es verruckten in internett.

Ich habe mich darum immer sehr wohl gefuhlt mit meine "incognito"nickname, obwohl ich in wirkliche leben es nie mag sich zu verstecken hinter andere identitaeten.

Mein name ist auch die name von mein hunde (jemand anderes hat das hier auch) die ich ganz viel geliebt habe, eine juedische name dazu, was ganz wichtig ist fuer mich und mein identitaet.
Es ist auch eine name die ich ganz frohlich und lustig gefunden habe und mich deswegen gefallen hat.
Eigentlich war das alles scherz, aber spaeter habe ich nie die bedurfnis gehabt die name zu aendern.

Wir haben hier schon einmal eine fabelhafte quiz gehabt, wobei Dorys Anita unsere nicks gedeutet und geraten hat; das hat mich sehr beeindruckt.
Ahlem hat das auch mal erwahnt, vielleicht koennen wir die nochmal hoch holen?

Ich bin jetzt beschaftigt mit namen suchen fuer mein ungeboren kind.
Mit namen iste s so das jeder sein eigene gedanken bei eine name hat.
Einmal ein unnette Sebastian begegnet und nie wieder hat diese name eine schoene bedeutung fuer dich.
So ist es denke ich auch hier mit nicks.

Liebe gruessen und viel erfolg mit diese thread,
Pinto.

P.S. Oh ja und die ! hinter Pinto ist so gekommen, weil mein einloggen erstmal nicht geklappt hat und die name pinto dan schon vergeben (an michselber, aber ich konnte nicht mehr dabei kommen -Wasserfrau hat ein richtiges wort gesagt ueber die youngsters die keine ahnung von computeren haben ).



--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
pinto!
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.04.2004
Beiträge: 2568
Wohnort: amsterdam
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: pinto!]
      #202728 - 20.04.2008 12:17

Got it.

Doris Anita nick thread

--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Wildcat]
      #202731 - 20.04.2008 12:50

Hey, liebe Wildcat!

Vielen Dank für dein Posting!

Ja, du hast schon recht, ich verliere mich leicht in meiner Fantasiewelt...vielleicht hat das mit meinem Fische- mond zu tun?
Hm, ich verbinde mit meine Vornamen eigentlich total viele negative Erinnerungen...und mir hat mein Vorname noch nie gefallen. Auch, bevor ich mich im Forum Artemis genannt habe.

Schade eigentlich, dass sich kinder ab einem bestimmten Alter ihren Namen nicht selbst aussuchen können- da gäbe es viel Witziges! Allerdings passen die dann wahrscheinlich nicht mehr, wenn man erwachsen ist...Pippi Langstrumpf, Sailor moon, Schlaubi...

mir fällt im Zusammenhang mit den Namen der Spruch "Nomen est omen" ein. Der Name drückt total viel aus, und hat eine ganz bestimmte Schwingung...vielleicht sagt er auch etwas über den Charakter, eigene Vorlieben oder Wünsche aus? immerhin geht die Numerologie ja davon aus.

ich bin jedenfalls toootaal froh, meinen mädchennamen los zu sein! ich hab ihn sowas von gehasst, weil mir der klang nicht gefiel- am Anfang ein "mroz", da dachte ich immer an "Rotz", und niemand konnte ihn richtig aussprechen, geschweige denn schreiben. im Gymnasium rief man mich nie bei meinem Namen, sondern man zeigte auf mich und sagte "Du"! ich hab es sowas von gehasst!!

mein jetziger Nachname ist easy, jeder kann ihn aussprechen und schreiben. und ich mag ihn.

Zu deinem Rat:

Ja, ich werd mal mit Freundinnen darüber reden, was sie mit meinem Vornamen assoziieren.

Vielleicht könnt ihr mir auch sagen, welche Assoziationen euch zu "Tatjana" kommen? Gerne per PN, weil das hier ja ein Nick- Thread ist.

mein Problem mit "Tatjana" ist auch, dass ich früher damit das Topmodel Tatjana Patitz verband- das war noch schön, weil ich diese Frau absolut superschön finde! mittlerweile, wenn ich wen Neuen kennelerne und ich mich vorstelle, hör ich permanent: "Ach, du heisst wie diese Tatjana Gsell!" Schrecklich!!!

interessant ist dennoch, dass numerologisch jeweils eine 4 bei Tatjana sowie bei Artemis herauskommt.

Zur Nummer 4 hab ich im internet folgendes gefunden:

Die Zahl 4 ist dem Planeten Uranus zugeordnet (Sonne negativ) und ist ein Symbol für die Wurzel aller Dinge: die vier Jahreszeiten, die vier Himmelsrichtungen. Pythagoras gab ihr göttliche Eigenschaften, da Zeus, der Name des griechischen Göttervaters, aus 4 Buchstaben bestand. Die Zahl 4 wird durch das Viereck dargestellt. Sie ist die Entsprechung des Willens.


Die Ziffer 4
Menschen der Vier haben viel Willenskraft, sind treu, geduldig, ehrlich, beharrlich und sie nehmen Ihre Mitmenschen so, wie sie sind. Sie mögen keine Veränderungen in ihrem Leben.
Sie sind verlässlich, hartnäckig und entschlossen. Ihnen liegen Routinearbeiten. Sie verlieren nie die Geduld, haben grosse Ausdauer. Manchmal neigen Sie zu Eigensinn. Weil sie ihre Denkweise und ihre Methoden kaum ändern, können sie andere Menschen, die Ideen haben, phantasievoll sind, nicht verstehen.

Vierermenschen fühlen sich zu starken, dominierenden Partnern hingezogen. Sie brauchen die Ehe. Aber oft sehen sie darin nur einen Weg, mehr Sicherheit zu bekommen, vor allem in finanzieller Hinsicht.
Im Leben eines 4er-Menschen wird es nicht viele Affären geben. Er geht schon sehr früh Bindung ein, die dann auch Bestand hat.
Im Gefühlsleben ist dieser Mensch kontrolliert.

Die Vier hat als Geburtstagszahlen Verbindung zum 4., 13., 22. und 31. , Partnerzahlen sind 2 und 8.


Also, bis auf die Sache, dass ich schon eine ehrliche und treue Haut bin, kann ich mich mit der 4 nicht identifizieren...

Hmmm...ich werde darüber auf jeden Fall noch ausgiebig nachdenken.

GlG,

Artemis

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Sarah
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 16.11.2001
Beiträge: 594
Wohnort: Badischer Geniewinkel
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202742 - 20.04.2008 14:08

Liebe Nickname-Diskutanten!

Ich weiß gar nicht, wie ihr es schafft, immer und immer wieder so interessante Themen auszubuddeln. Ich habe mich jetzt durch den ganzen Thread geschmökert.

Und er berührt einen sehr wunden Punkt bei mir, denn schon länger bin ich völlig unglücklich über mein bescheuertes Sarah Tarot!!! Geht' noch? Erstens eignet man sich mit dem Zweitnamen gleich ein Allgemeingut, das hier sogar Foren-Thema ist, an. Frechheit! Dann die Energie, die man sich bei "Sarah" als von den Nazis zwangsverordneten Zweitnamen für alle jüdischen Frauen mit anhext! Ich würde das Teil gern wieder loswerden - aber ich weiß nicht wie!

Mein Echtnamen kommt nicht in Frage, weil ich auch noch Jobs habe, bei denen ich gar nicht möchte, dass die Auftraggeber meine Identität feststellen könnten.

Und derzeit habe ich keine Idee, welchen anderen Nick ich mir geben möchte/könnte. Mal abwarten, ob mich die Anderswelt zu einem passenden Nick hinführt!

LG Sarah ( )

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Fenja
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 05.11.2006
Beiträge: 509
Wohnort: nahe Hamburg
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Sarah]
      #202747 - 20.04.2008 14:36

Liebe Luna*Blue und alle anderen hier,

Zitat:

Fenja, Banja und Fiola sind sehr schöne Nicks.
Da würde ich sehr gerne wissen, mit welchem Gedanken diese Namen ausgewählt wurden.



Momentan bin ich hier ja nicht soviel zugange aber ganz zufällig dann doch auf diesen interessanten Thread aufmerksam geworden. Und nun lese ich hier auch noch meinen Nick mit der Frage von Luna*blue, wie ich darauf gekommen bin.

Das ist ganz einfach: Ich hatte bisher insgesamt 4 Hunde und meine über alles geliebte erste Hündin hieß Fenja. Danach hatte ich zwar noch 3 weitere Hündinnen aber nie wieder zu einer so ein Verhältnis wie zu ihr. Was ich bis heute nicht begreife ist, wie Gedankenübertragung mit einem Hund funktioniert. Das hat auch nur bei ihr geklappt. Ich musste nur an irgendetwas denken, was sie tun oder lassen soll und sie hat es getan oder gelassen. Wenn ich an etwas dachte, sah sie mich an, legte den Kopf etwas schräg und reagierte dann entsprechend darauf. Ich war überzeugt, sie versteht mich und antwortet mir. Irgend etwas von ihr spüre ich immer noch in mir. Irgendwie als wenn sie oder ihre Energie noch bei mir wären. Deshalb empfinde ich diesen Nick auch als sehr zu mir gehörig.

Ich fand’s wirklich spannend, von den einzelnen Usern zu erfahren, welche Geschichte hinter ihren Namen steckt. Vielen Dank für die Offenlegung!

Ich finde auch sooooo viele Namen hier sehr schön: z.B.

Luna*blue, (weiblich, weich, intuitiv, der Avatar passt auch sehr schön zum Namen)

Lufthexe (dabei denke ich immer an eine Hexe, die auf ihrem Besen durch die Lüfte fliegt) Beim Lesen verbinde ich auch immer gleich ihren Vornamen mit dem Nich. Vielleicht weil sie beides so oft zusammen erwähnt hat.

Wasserfrau (Dieser Nick ist für mich auch schon zu einem Markenzeichen und zur Institution geworden)

Nevertiti finde ich ägyptisch verspielt und kannte ihn vorher noch nicht. Ich kannte nur Nefertari und wuße nicht, dass es sich um die gleiche Frau handelt.

Bei Bounty denke ich immer an den Schokoriegel mit Kokosfüllung

Liebe Grüße euch allen und noch einen schönen Sonntag!
Fenja

P.S.
Sorry, wenn ich momentan nicht so viel hier rumreistere, das wird sich auch wieder ändern ....


--------------------
'Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge ist ein Quell unendlichen Leids und ein Quell unendlichen Trosts.'
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Toto
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 02.09.2004
Beiträge: 938
Wohnort: Tönisvorst, Nähe Krefeld
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202826 - 21.04.2008 11:27

Zitat:


Toto- hat für mich irgendwie was knuffiges, "bärchenhaftes" Da denke ich an einen mann, der etwas rundlich und gemütlich ist.





Hallo Artemis,

das kommt schon ganz gut hin. Bis auf die leichte Untertreibung. Das "Bärchen" ist schon mehr ein Grizzly. Aber ein (meist) lieber.

Gruß
Toto/Torsten

--------------------
Ich glaube an nichts, aber ich bin in jedem Augenblick bereit, erstaunt zu sein! (Sir Peter Ustinov)

www.via-arcanum.de
www.tarotschule-krefeld.de


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Halastjarna
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 03.04.2008
Beiträge: 30
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #202996 - 22.04.2008 22:09

Hallo Zusammen,

ich möchte mich auch gerne mal in den Thread einklinken.
Ich bin in vielen Foren unterwegs, in manchen mehr in manchen weniger, bei einigen bin ich kaum noch weil das Klima schlecht ist oder die Interessen sich etwas gewandelt haben. Und genauso haben sich auch meine Nicks im Laufe der Zeit verändert.

Anfangs war ich meistens Felidae23 (auch als ich nicht mehr 23 Jahre alt war aber da hab ich halt mit meiner aktiven Forenzeit angefangen). Das katzenhafte habe ich lange Zeit in verschiedenen Namensvarianten beibehalten (auch wenn ich persönlich eher wenig katzenhaft bin ) weil ich Katzen einfach faszinierend finde und auch zwei Stubentiger zu Hause habe.

Seit einiger Zeit gewann der Name Halastjarna immer mehr an Faszination. Ich liebe schon immer Islandpferde und finde isländische Namen total klasse. Halastjarna heißt auf deutsch Komet, was ich von der Bedeutung her sehr schön finde, weil ich irgendwie vieles mag, was mit Sternen, Sonne, Mond etc. zu tun hat. Hat für mich irgendwie etwas bewegendes unendliches an sich.
Aber auch den Klang des Namens finde ich sehr nett. Für mich verbindet es einfach das Übernatürliche bzw. schwer Fassbare mit der Begeisterung für Island(pferde und Namen) aber ist dennoch irgendwie bodenständig. Warum ich das mit diesem Namen verbinde weiß ich gar nicht so genau.

Liebe Grüße
Sandra

Editiert von Halastjarna (22.04.2008 22:10)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
fee
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 16.04.2008
Beiträge: 722
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Halastjarna]
      #203091 - 23.04.2008 22:54

Hallo ihr Lieben,

mein Nick ist erste Nick mit dem ich mich im ersten Forum angemeldet habe als ich 2006 meinen ersten Computer bekam. hihi*g* da war ich schon alt *lach* und hatte Schiss mich in einem Forum anzumelden.
Die fee begleitet mich seitdem, es ist meine innere fee.
Sie erfüllt mir Wünsche ;-)))und ist sehr treu, macht mir Mut und präsentiert den verspielten Teil meines Ich wie keine andere.

Dabei fallen Menschen die mich persönlich kennenlernen aus den Schuhen, weil wie hat mal jemand ausgedrückt, ich überhaupt nicht jenseitig wirke...

Ich war bass erstaunt dass es in diesem Forum noch keine fee gibt.
Das ist meist ein Nick der mit allen möglichen Zahlen und Vorderteilen verziert wird.

Eure Nicks gefallen mir sehr, bei mir stellen sich bei Namen immer Bilder dazu ein.

grüssle die fee

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Halastjarna]
      #203125 - 24.04.2008 11:26

Hallo Halastjarna,

ich finde den Namen, den Du gewählt hast, auch besonders schön.

Fahre ich auf A-lastige Namen ab (Ravenja)?

Hängt damit zusammen, daß mein Vater wollte, daß ich "Jana" heiße (aber das wurde u a deswegen verworfen, weil schon unser Nachname A-geprägt ist)? Finde ich interessant zu beobachten...

Ich mag aber auch die Bedeutung des Namens, Komet, und die Verbindung zu Pferden und Island.

Viele Grüße!
Aibenfrau



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: fee]
      #203126 - 24.04.2008 11:28

Hallo Fee,

das gefällt mir total, was Du über Deinen Bezug mit Deinem Namen schreibst. Raum für die schönen Dinge, die Andere nicht sehen!

Hübsche Grüße!
Eibenfrau

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Llaqui Runa
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 08.05.2007
Beiträge: 243
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #203152 - 24.04.2008 17:21

Liebe Leute,


ich habe schon in einem anderen Thread über die Bedeutung meines Nicks geschrieben und kopiere den Text.
Bei mir war es so, dass ich mir den Namen ausgesucht habe, weil er indianisch ist und der Titel einer Melodie, die ich sehr liebe und weil er intuitiv einfach sein musste.
Erst, als ich schon registriert war, habe ich herausgefunden, was er bedeutet, und dann gefunden, dass das total passt und mehr zeigt, als ich zeigen wollte.


Zitat:

Llaqui runa ist ein Ausdruck aus der Inka-Sprache Quechua.
Anscheinend, laut meinen Rückführungen und Aura-Lesungen, habe ich mich besonders oft und gerne in den Anden inkarniert.
Runa bedeutet Mensch, und Llaqui kann verschieden übersetzt werden. Es gibt eine Melodie mit gleichem Namen, die ich sehr liebe. Sie ist ursprünglich offenbar von der Gruppe Mallku, ich habe die Version von Hijos del Sol. Ich hoffe, ich kann problemlos so heißen, wenn ich hiermit den Komponisten meine Verehrung ausdrücke. Llaqui wird auf Spanisch mit triste überetzt, ich würde das aber nicht eins zu eins mit traurig gleichsetzen, weil triste eine ganze Melodiegattung der Andenmusik bezeichnet, nämlich diese gefühlvollen, langsamen, sehnsuchtsvollen, zu der auch llaqui runa gehört. Anscheinend haben die Inka geglaubt, dass solche Melodien der Geistwelt gefallen.





Ich habe nicht bedacht, dass das für viele ungewohnt klingt.
Hier noch die Aussprache: Ljaki Runa.


Liebe Grüße


llaqui runa

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Cynthia Cooper
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 18.11.2003
Beiträge: 1458
Wohnort: Ruhrpott
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Llaqui Runa]
      #203363 - 27.04.2008 00:23

Aloha!

Hier ist noch eine Namensthread-Verlinkung, oben wurde doch danach gefragt:

Biddeschööön!!!


Viel Spaß beim Lesen und liebe Grüße von C.C.

--------------------
Und ist der Fettnapf noch so klein,
es passen beide Füße rein.



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
pinto!
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.04.2004
Beiträge: 2568
Wohnort: amsterdam
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Cynthia Cooper]
      #203367 - 27.04.2008 06:04



--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Cynthia Cooper]
      #203390 - 27.04.2008 11:42

Spaßig der Austausch um negative Wertung von möglicher Identifikation durch Bekannte!

Ich bin sicher, wenn irgendwer am Arbeitsplatz oder von denen meiner Bekannten, mit denen ich seit 1-2 Jahren auch im regelmäßigen Austausch stehe, hier reinguckt, dann meldet er sich bei mir bei der nächsten Gelegenheit mit: "Hey, wetten Du bist in einem Astro-Forum" (wenn es nicht jemand ist, der das eh weiß) und dann "war doch klar, daß wenn da irgendwo eine "Eibenfrau" ist, daß Du das bist....

Auf der Arbeit ist das auch mein Markenzeichen, ich bin ja Verkäuferin in ner Eso-Buchhandlung, bin da zwar primär für den Bereich Heilsteine zuständig, aber ich hab mich immer mal woanders rumgetrieben, besonders gern in der benachbarten Geomantie/Schamanismus/Keltentum/Tolteken-Abteilung, meine Filialleitung hat mir dann mal erlaubt, eine Baumaktion zu bestellen und präsentieren, und ich hab sie genervt bis ich 2 Exemplare von dem neu erschienenen Buch "Die Eibe in neuem Licht" von Fred Hageneder mitbestellen durfte, obwohl sie meinte, das würde sich bei uns ja nie im Leben verkaufen. Hat sich aber, ist eben auch einfach ein sehr geniales Buch!
Seitdem ist halt die näheste Assoziation meiner Kollegen und vieler Freunde (weil ich manchmal von meinen Walderlebnissen berichte) zu Eibe meine Person.

Da ich auf der Arbeit auch für Tischbrunnen zuständig bin, bin ich deswegen "unsere Brunnenfrau / -spezialistin" und "unsere Baumfrau -spezialistin".

Dabei hab soo viel Ahnung nun auch wieder nicht, muß ich gestehen, arbeite damit ja auch erst seit gut nem Jahr.
Bäume liebe ich jedenfalls sehr, man kann ihnen immer vertrauen, wenn man schlecht drauf ist, können sie einem die Aura reinigen und gute Inspiration geben, wenn man gut drauf ist, kann man wunderschöne Gefühle mit ihnen austauschen, wenn sie schlecht drauf sind, kann man sie über liebevolle Handlung und Visualisationen aufbauen, und wird dafür niemals eine negative Rückmeldung von ihnen bekommen.

Dazu hab ich noch ne witzige Geschichte:

ich hab mal auf dem Markt gearbeitet, unzertifiziertes Bio-Gemüse verkauft (war ne tolle Zeit, immer Frischluft, Himmel über einem, körperliche Arbeit, viele nette Leute getroffen). In dieser Zeit kam ich mal von der Kirmes und hab ne große Tüte Popcorn gehabt, kam an nem Park in der Nähe bei mir vorbei, bei dem ich die Bäume sympathisch fand und irgendwie, ich war total fröhlich drauf, hab ich jedem einzelnen der vielen Bäume so als kleine Aufmerksamkeit für die Baum- und sonstigen Geister n bisl von dem Popcorn hingelegt. Da sind ziemlich viele Bäume in dem Park, jeder freistehend, und ich hab das dezent gemacht, damit die Leute mich nicht blöd anquatschen.

Hab mir weiter nix gedacht, das war dann als würde mir die Frage gestellt, was ich dafür mir wünsche, ich hab innerlich geantwortet, ach wo, das war eine liebevolle Geste von mir, wertet das als Zeichen der Achtung und Freundschaft zwischen Menschen (die häufig rücksichtlos doch sind) und anderen Wesen, und wenn Ihr Freude dran habt, dann bin ich ganz herzlich froh.
So.
Am nächsten Tag ist mir der helle Wahnsinn passiert.
Ich stand wieder auf dem Markt. Da kam die Frau vom Erdbeer-Spargel-Stand und schenkt mir einfach mal ne Packung Erdbeeren. Der Mensch vom Brezelstand hat mir ne Brezel angedeihen lassen. Und das ging den ganzen Tag so weiter. Am Ende bin ich heim, hatte die Arme voll Blumensträuße (die ich wenig später an ne vorübergehende, schwächelnd und einsam wirkende Oma und ne melancholische Verkäuferin weitergegeben habe), blühender Zweige, und hatte 2 Brezeln gegessen, noch ne Packung Bio-Erdbeeren dazubekommen, und war von den anderen Marktfrauen mit diversen Naschereien bedacht worden.

Was wirklich besonders war, denn der Stand, den ich hielt, gehört einem teilweise sehr griesgrämig und verunsichernd wirkenden Menschen, der sich bei den Marktleuten über Jahre hinweg nicht wirklich beliebt gemacht hatte, weswegen die zwar mittlerweile gelernt hatten, mich freundlich anzulächeln und teilweise sogar herzlich zu grüßen, aber totalen Abstand zu seinem Stand einhielten, wenn ich nicht gerade am Verzweifeln war, weil irgendwas von dem alten Material mir um die Ohren flog.
Stellt Euch mal vor - ein Stand aus aufeinandergestapelten Plastikpaletten mit n paar alten Brettern drüber, darüber n alter wackeliger Marktschirm, an dessen vier Enden alte Seile runterbaumeln, die mit 1-2 einfachen Backsteinen halbwegs sicher festgeklemmt werden - und wenn dann ein ordentlicher Windstoß kommt, reißt's den Schirm und der reißt den Stand mit, dann fliegen einem die Kartoffeln und Pastinaken um die Ohren.
Wenn Eibenfräulein dann noch aus Sicherheitsgründen auf einem Stapel Paletten sitzt, der den Schirmständer zusätzlich belasten soll, hat sie optimalerweise gerade noch Zeit davon runterzuspringen, bevor sie der windbewegte Schirm mit einem Ruck auf das Pflaster des Marktplatzes propulsiert . Im Ernst, mir ist der Schirmständer (rostiges, aber gutes, schweres Eisen) mal auf den Kopf gedotzt. Da waren die vom nächsten Stand aber auch gleich bei mir und haben mich vom Pflaster aufgesammelt. Und ich hab einen harten Kopf, mir ist nix passiert als ner heftigen Beule. Und eigentlich hat's mir sogar tiefgreifend gut getan mal mir zuzugestehen: "Jetzt hat's mich halt umgehauen, und da lieg ich eben, und befinde mich in vollkommener Harmonie mit der Situation." (Ich kann nicht hinnehmen, aus gewaltsamen Gründen in die Knie zu gehen. Aber der Schirmständer hat das so berückend unpersönlich wertfrei rübergebracht, daß ich in meiner Würde nicht gekränkt war. sture Steinböcke, ne... ) Jaja, die Metaphysik des Fallens.

Jedenfalls hab ich auch nie wieder einen vergleichbaren Haufen an Geschenken in meiner Zeit auf dem Markt erhalten.

Ich finde, Baumgeister werden bisher allgemein einfach vollkommen unterschätzt.

Beste Grüße und solidarisiert Euch mit den Bäumen !

Eibenfrau








Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
fee
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 16.04.2008
Beiträge: 722
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #203598 - 29.04.2008 23:17

Hallo Eibenfrau,

na das ist mal sympathisch die Popcorngeschichte!!!
In dem Jahr in dem es soviele Blattläuse gab, hab ich angefangen meinen Rosen einen "Schild" umzuhängen (visualisiert) ich hatte in diesem Jahr kaum Blattläuse.
Stimmt auf Bäume kann ich mich verlassen.
Ich liebe Bäume, Pflanzen und ihre Aura, danke, dass Du mich an "etwas Wichtiges" erinnert hast.

Ach die Weide auf dem Bild ist in Eis gehüllt, ganz dünn an einem schönen Wintermorgen! Leider ist sie einer blattscheuen(in der Dachrinne)Nachbarin zum Opfer gefallen. ...

Ganz liebe Grüssle von der fee

Editiert von fee (29.04.2008 23:24)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: fee]
      #203624 - 30.04.2008 11:08

Hallo Fee!

Freut mich!
Aber was war mit der blattscheuen Dachrinnennachbarin ? ?

Liebe Grüße!
Eibenfrau

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Kerstin
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 23.06.2007
Beiträge: 398
Wohnort: Frankfurt
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #203688 - 01.05.2008 12:19

Liebe Artemis,

ich lese gerade das Buch "Dunkle Spielel- Orakel als Weg in andere Wirklichkeitsebenen" von Luisa Francia.

Folgendes habe ich dort über Artemis gefunden, den ihr Dir nicht vorenthalten möchte

Element : Feuer

DIE JUNGE (auch Tochter, Page, Sohn , Ritter)

Artemis, die junge Frau, die leidenschaftliche Hüterin der Natur und der Tiere kann die junge Kraft des Feuers verkörpern. Sie lernt mit Ihrer Leidenschaft und Ihrer Sexualität umzugehen, bleibt frei in ihrem ureigenem Ausdruck. Sie lässt sich nicht unterwerfen und nicht domezieren, während sie verstehen lernt, wie Energieprozesse zustande kommen. Sie wächst an Ihrer eigenen Kreativität zu und lernt den Umgang mit Gefühlen, mit Stimmungen, mit ihren eigenen Wutanfällen, ihrem Zorn, ihrer Freude. Sie lernt zu begreifen, was unterdrückte Wut anrichten, was verdrängte Leidenschaft zerstören kann.

Liebe Grüße
Kerstin



--------------------
Man sieht nur mit dem Herzen gut (Saint-Exupéry)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Kerstin]
      #203733 - 01.05.2008 17:33

Hallo Artemis.

Spannend. Du hast übrigens den Asteroiden Artemis auf deinen MC.

Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
fee
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 16.04.2008
Beiträge: 722
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #203759 - 01.05.2008 23:10

Hallo Eibenfrau,

die Weide habe ich von einer alten Weide am Ufer eines Fusses als kleines ästchen abgezweigt als ich etwa 7 oder acht Jahre alt war. Sie hat Wurzeln gezogen und mein Vater hat sie widerwillig in unserem Garten auf der Böschung gepflanzt.
Dann wuchs sie erstmal sehr sehr langsam.. Sie war ein Riese geworden.
Eine schöne grosse Weide, meine Weide.
Die Nachbarin stellte fest dass die Weide zu nah an der Grenze stand nach über "40 Jahren" *mist* und jammerte bei meiner Mutter anhaltend über die Blätter der Weide in ihrer Dachrinne. Meine Mutter hat dann leider nachgegeben weil die Nachbarin ihr auch noch schilderte welche Folgen es hätte wenn die Weide auf ihr Haus (das der Nachbarin)stürzen würde.
So kam meine Weide um s Leben. Ich bin immer noch traurig obwohl ich die Weide immer noch fühlen kann, hört sich das doof an? ist mir egal ich spüre meine Weide in jeder Weide die mir begegnet. Bäume und Pflanzen sind einfach mehr als ihre materielle Präsenz auf dieser Erde.
Ja, eine traurige Geschichte und den Groll auf die Nachbarin habe ich schwer aufgeben können.

Liebe Grüssle die fee

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Kerstin]
      #203760 - 01.05.2008 23:55

Hey, liebe kerstin!

uuuiii, danke für die interessante info!

Zitat:

Element : Feuer




Hähä, ist klar, dass die gute Artemis feurig ist!



Zitat:

Artemis, die junge Frau, die leidenschaftliche Hüterin der Natur und der Tiere kann die junge Kraft des Feuers verkörpern.




ich hab einen ganz besonderen Draht zu Tieren. Statt mit Gleichaltrigen war ich als kind bis zur Grundschule immer nur mit Tieren zusammen. Auch jetzt fühle ich mich meistens bei Tieren wohler als bei menschen.

Zitat:

Sie lernt mit Ihrer Leidenschaft und Ihrer Sexualität umzugehen, bleibt frei in ihrem ureigenem Ausdruck.




Jooo, das passt gut!

Zitat:

Sie wächst an Ihrer eigenen Kreativität zu und lernt den Umgang mit Gefühlen, mit Stimmungen, mit ihren eigenen Wutanfällen, ihrem Zorn, ihrer Freude. Sie lernt zu begreifen, was unterdrückte Wut anrichten, was verdrängte Leidenschaft zerstören kann.




Als kind und Teenie war ich extrem aggressiv, gegen alles und jedes, ausser bei Tieren. Dann, als die Depris kamen, hab ich gar keine Wut mehr verspüren können, sondern nur mehr Trauer und Lethargie.
mittlerweile empfinde ich langsam wieder eine gesunde Wut, die mir sehr gut tut.

Vielen Dank, liebe kerstin, für diese interessante mitteilung!

GlG,

Artemis

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Rahel
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 19.04.2008
Beiträge: 599
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: ]
      #205163 - 17.05.2008 23:06

Hallo Ihr Lieben

Mein Nickname ist reiner Zufall oder vielleicht tief aus dem Unterbewusstsein.Ich habe keine Verbindung zu Rahel.Aber als ich mich hier angemeldet hatte,kam mir dieser Name in den Sinn.Warum auch immer?

Gruss Rahel

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Rahel
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 19.04.2008
Beiträge: 599
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Rahel]
      #205166 - 18.05.2008 00:04

Hallo

Da habe ich mich mal auf die Suche gemacht und dieses gefunden
Das sagt die Numerologie:
Du hast oft ungewöhnliche Träume, über die du manchmal sprichst und welche du manchmal auch für dich behältst. Du träumst deutlich mehr als andere Menschen und hast insgeheim ein großes Interesse an esoterischen Geheimnissen, der Mythologie, Weltraumfahrzeugen oder Ufos, und überhaupt, am ganzen Dschungel des Unbekannten.

Du hast, sofern du es zulässt, die Gabe der Intuition und des Hellsehens, sowie eine beruhigende magnetische Ausstrahlung, die einen Einfluss auf andere Menschen ausübt. So kann deine bloße Gegenwart eine besänftigende Wirkung auf einen Menschen in Not ausüben.

Du hast eigenwillige Ideen bezüglich der Religion, mit einer Abneigung, im großen Strom mitzuschwingen. Auch die Neigung, politische Überzeugungen zu entwickeln, die einzigartig und eher unkonventionell sind, gehört zu deinem innersten Kern.

Du wirst in deinem Leben entweder ausgedehnte Reisen unternehmen oder aber heißhungrig Bücher über fremde Kulturen und Länder verschlingen. Besonders zum Meer fühlst du dich hingezogen.

Du hast eine Neigung zu Zukunftsängsten, und aus diesem Grunde brauchst du irgendwo im Hintergrund einen Felsen finanzieller Sicherheit, damit die Wogen des Schicksals dich nicht weg spülen können. Und doch liegt dir nicht viel an materiellen Besitz und dem Ansammeln großer Reichtümer. Du könntest mit deinen originellen Ideen viel Geld verdienen, aber höchstwahrscheinlich gibst du dann beträchtliche Summen davon an Hilfsorganisationen ab.

Deiner eigenen, ruhigen und zurückhaltenden Art entsprechend hast du ehrgeizige Wünsche, über die du jedoch nicht mit anderen redest, und diese Wünsche haben stets eine philosophische Komponente.

Du bringst anderen gegenüber ein mitfühlendes Verständnis für ihre Schmerzen und Leiden entgegen, und deshalb laden Freunde und Verwandte oftmals ihre Sorgen bei dir ab. Dein starker Hang zur Verschwiegenheit ist hierbei sicher von nutzen, lässt dich jedoch deine eigenen Probleme für dich behalten. So schreckst du vor aufdringlichen Fragen zurück und hast einen Horror vor Big Brother und allem, was du als Bedrohung deiner Privatsphäre betrachtest.

Ein vornehmes Auftreten, ein künstlerisches Temperament und ein sehr sensibles Wesen sind die Essenz deines Seins. Viele Menschen, die du durch deine schweigsame Natur täuschst, wären überrascht, wenn sie um all die merkwürdigen Gedanken wüssten, die dir durch den Kopf gehen, wenn du mit dir selbst Zwiesprache hälst.

Wenn du jemandem vertraust lässt du diese Person durchaus an deinem geheimnisvollen Wissen teilhaben, welches diese dann fasziniert und überrascht aufnimmt. Um dein Vertrauen zu gewinnen darf man nicht engstirnig oder vorurteilsbeladen sein, denn du bist in den meisten Fällen weder das Eine noch das Andere.
Stimmt kann ich nur sagen

Gruss Rahel

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Anchesenpaaton
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 12.03.2007
Beiträge: 172
Wohnort: Schwentinental/Schleswig-Holstein
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Eibenfrau]
      #206229 - 01.06.2008 14:19

Liebe Nefertiti,
Hallo Ihr Lieben

dein Nick und Avatar gefällt mir sehr gut, da ich mich schon seit meiner Kindheit mit der Altägyptischen Geschichte beschäftige - vor allem die Armana-Zeit!

Allerdings zeigt dein Avatar Nofretete (18. Dynastie, Amarna-Zeit) und nicht Nefertari. Es wird vermutet (aber hier gibt es mehrere Theorien, wer sie war), dass Nofretete gar keine Ägypterin war, sondern die mitannische Prinzessin Taduchepa und dass sie aus diplomatischen Gründen ins ägyptische Königshaus einheiraten musste. Daher auch ihr Name. Nofretete bedeutet „die Schöne ist gekommen“. geschrieben nfrt-jjtj = neferet-iti. Er kann auch Nefertiti, Nafteta, oder Nofretere gesprochen werden. Sie war die Gemahlin von Echnaton. Geschrieben: Ach-n-jtn = „der Aton dient oder nützlich ist“. Sein Name wird altägyptisch Achanjati gesprochen. Sein ursprünglicher ägyptischer Geburtsname war Amenhotep IV.

Du schreibst: „Nefertiti, auch Nefertari genannt, war eine ägyptische Königin, die Frau Ramses' II. Auf den Abbildungen ist meist nur ihr Kopf bzw. ihre Büste zu sehen.“

Hier muss hier dir leider widersprechen. Von Nefertari (Gemahlin von Ramses II, 19. Dynastie) sind sehr viele Abbildungen, Statuen und Bildnisse bekannt – vor allem auch das einzigartige Grab der Nefertari, mit den unfassbar schönen Wandmalereien, das vor kurzem restauriert wurde. Nefertari bedeutet: „die eine Schöne gehört zu mir“ oder '“die eine Schönste“

Nun zu meinem Nick: Anchesenpaaton, Anch-es-en-pa-Aton bedeutet: „Sie lebt für Aton“ oder auch „Die durch Aton lebt“ . Sie war die drittälteste Tochter (von sechs Töchtern) von Echnaton und Nofretete und wurde zwischen den 6 und 9 Regierungsjahr Echnatons in Achit-Aton geboren. Nach dem Tod aller offiziellen Nachkommen des Echnatons war Anchesenpaaton die letzte Erbprinzessin der Königslinie. Dadurch legitimierte sie durch Heirat Tut-anch-Aton (er war da erst ca. 8 Jahre alt) zum Herrscher über Ägypten. Sie mussten aus religiösen Gründen Achit-Aton verlassen und auch ihre Namen ändern. Aus Anchesenpaaton wurde Anchesenamun („Sie lebt für Amun“) und aus Tutanchaton wurde Tutanchamun („das lebende Abbild des Amun“). Als Tutanchamun sehr früh verstarb (ca. mit 18 Jahren) heiratete Anchesenamun den schon recht alten Großwesir Eje. Durch diese Ehe konnte sie als letztes Familienmitglied der königlichen Familie erst die Thronbesteigung Ejes ermöglichen. Spätestens mit dem Tod Ejes (der ca. 4 Jahre regierte) verliert sich auch die Spur von Anchesenamun. Mit ihrem Tod endet einer der bedeutendsten Herrscherfamilien des Alten Ägyptens.

Alles Liebe
Anchesen


--------------------

"Schön erscheinst du
im Horizont des Himmels,
du lebendige Sonne,
die das Leben bestimmt!"


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
nefertiti
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 01.01.2008
Beiträge: 409
Wohnort: Italien
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Anchesenpaaton]
      #206249 - 01.06.2008 20:23

Hallo liebe Anchesenpaaton,

schön dass dir mein Nick und Avatar gefällt. Mir gefällt deiner auch sehr gut.

Was Nefertiti bzw. Nefertari betrifft, hast du natürlich recht. Ich bin zwar Ägyptenfan, habe mich aber nie so ausführlich mit der Geschichte beschäftigt. Die Ägypter aus meinem Urlaubsort sagen Nefertiti und manchmal auch Nefertari, so hatte ich fälschlicherweise angenommen, dass es ein und dieselbe Person wären.

Ich habe auch einen Goldanhänger mit der Büste von Nefertiti (Nofretete - die Schöne ist gekommen). Also "ich" war die Gemahlin des Pharaos Echnaton.

Zitat:

Nun zu meinem Nick: Anchesenpaaton, Anch-es-en-pa-Aton bedeutet: „Sie lebt für Aton“ oder auch „Die durch Aton lebt“ . Sie war die drittälteste Tochter (von sechs Töchtern) von Echnaton und Nofretete




Also kann man sagen dass wir verwandt sind, nicht?

Danke dir, dass du mich über die ägyptische Geschichte aufgeklärt hast.

Liebe Grüße

nefertiti(nofretete)

--------------------
GIB JEDEM TAG DIE CHANCE, DER SCHÖNSTE DEINES LEBENS ZU WERDEN.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Anchesenpaaton
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 12.03.2007
Beiträge: 172
Wohnort: Schwentinental/Schleswig-Holstein
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: nefertiti]
      #206264 - 01.06.2008 23:44

Liebe Nefertiti,

jepp, Nofretete ist die Mutter von Anchesenpaaton. Also wären wir verwandt.

Alles Liebe!
Anchesen

--------------------

"Schön erscheinst du
im Horizont des Himmels,
du lebendige Sonne,
die das Leben bestimmt!"


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Su-Sphinx
Moderatorin

Registriert: 31.07.2007
Beiträge: 1312
Wohnort: Pforzheim
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Anchesenpaaton]
      #206323 - 02.06.2008 14:27

Hallo liebe Anchesen und Nefertiti

Und ich bin das Wesen - halb Tier,halb Mensch -
das ihr euch gerne, in Stein gemeiselt,
vor eure Tempel gestellt habt

Liebe Grüsse
Su-Sphinx

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Anchesenpaaton
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 12.03.2007
Beiträge: 172
Wohnort: Schwentinental/Schleswig-Holstein
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Su-Sphinx]
      #206335 - 02.06.2008 18:58

Liebe Su-Sphinx,

lach, das hast du süß beschrieben!
Ich freue mich, von dir zu lesen (wir kennen uns ja aus dem API-Forum). Wir haben uns ja schon mal bezüglich Ägyptens ausgetauscht.

So finden sich die Ägypten-Faszinierten wieder!

Leider war ich für längere Zeit abwesend, aber nun möchte ich wieder neu einsteigen.

Alles Liebe für Dich liebe Su-Sphinx!
Anchesen


--------------------

"Schön erscheinst du
im Horizont des Himmels,
du lebendige Sonne,
die das Leben bestimmt!"


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Lavina
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 07.01.2007
Beiträge: 377
Wohnort: NRW,Rhein-Kreis-Neuss
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Anchesenpaaton]
      #206689 - 06.06.2008 09:28

Hallo zusammen

... hmmm- interessante Frage "Bedeutung deinen eigenen Nicks"

Bei mir war das so, dass ich mir den Namen "Lavina" ausgesucht habe einfach nur so.Als mich dann mal jemand fragte, was der Name bedeutet, habe ich nachgeschaut und folgendes gefunden:

LAVINA : griech.Mythologie;kommt von Lavare, also waschen, reinigen

in griechischer Mythologie die Tochter des Königs von Latinum und Gattin des Aneas.

Na ja, so mystisch braucht es für mich gar nicht zu sein.Ich verbinde jedoch mit dem Namen einen spirituellen Prozess.

Liebe Grüße Lavina

--------------------
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden,kann man Schönes bauen.
J.W.Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
nefertiti
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 01.01.2008
Beiträge: 409
Wohnort: Italien
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Su-Sphinx]
      #206752 - 06.06.2008 20:04

Hallo liebe Su-Spinx,

das find ich ja super!!!
Die Äyptenfans werden immer mehr.


Liebe Grüße

nefertiti

--------------------
GIB JEDEM TAG DIE CHANCE, DER SCHÖNSTE DEINES LEBENS ZU WERDEN.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Mahina
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 11.11.2008
Beiträge: 220
Wohnort: Deutschland, Hamburg
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: nefertiti]
      #217791 - 19.11.2008 21:15

Der Thread ist wohl alt, aber ich find ihn lustig.

Mein Nick sagt ne Menge über mich aus. Wobei die Zicke nur dann rauskommt, wenn mir einer blöd kommt. Also ich kann auch lieb sein. Die Idee ist von meinem Besten Freund, der mich immer Zicke oder auch hexe nennt. Zicke find ich aber lustiger. Und 21.1 ist mein Birthday.

Lg Zicke

--------------------
Liebe Grüße

♥ © Mahina © ♥

Alles ist nur einmal da auch wenn es nicht so scheint. Und ich sag zu dem Moment "Geh nicht vorbei, bleib noch, du bist viel zu schön."

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
tournesol
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 12.10.2008
Beiträge: 134
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Mahina]
      #217829 - 20.11.2008 09:54


seid gegrüßt!

Ich hatte den Tread auch noch nicht entdeckt...
find ihn auch lustig und aufschlussreich...

Also, ich hab tournesol gewählt, weil es für mich eben die Eigenschaften der Sonnenblume beinhaltet (Dasein,Strahlen,Nichts Verstecken und Aufrecht sein--trotz schwerer Kopflast,die aber bezug zum Boden hat -Kerne-die da fruchten immer--auf Zukunft gerichtet)
...aber eben in Französisch,denn da heißt Sonnenblume-Tournesol.--Darin ist noch das Wichtige "Dreht sich zur Sonne"wörtlich enthalten(...also trotzdem aufrecht...auch wenn mein Stamm sich schon zur "Kordel"gedreht hat...Weiter drehen...)
Mein Nick ist dazu da,dass ich das nie vergesse---und immer daran erinnert werde...das zu sein

Lieber Gruß an Euch wunderbare Geschöpfe
Tournesol


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Mondenkind
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 22.03.2004
Beiträge: 2755
Wohnort: Tirol
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: tournesol]
      #217958 - 21.11.2008 19:36

Hallo,

lustiger thread und aufschlußreich!

"Mondenkind" ist der Namen den Bastian der Kindlichen Kaiserin in Michael Endes "Unendliche Geschichte" gibt und somit Fantasien rettet...
Ich liebe die unendliche Geschichte und die Figur der Kindlichen Kaiserin...somit kam ich auf diesen meinen neuen Nick.

Liebe Grüße
Mondenkind

--------------------
„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ (Victor Hugo)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Lavafee
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 07.01.2005
Beiträge: 1367
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Mondenkind]
      #217979 - 22.11.2008 07:58

Hallo, Ihr Lieben!

Da ich eben wieder frisch "aus der Versenkung" aufgetaucht bin und doch schon ne ganze Weile bei euch dabei bin, möchte ich auch meinen Nicknamen erklären :
Klar war, dass ich etwas vulkanisches in meinem Namen haben will. Einfach deswegen, weil ich solche Landschaften liebe (und mit dieser Vorliebe in meinem Umfeld bekannt wie ein bunter Hund bin ). Die astrologische Entsprechung habe ich in meinem Horoskop: Mars am Aszendenten in Quadrat zu Pluto. So.. der erste Teil meines Nicks war da, aber was noch? Der eruptive Namensbeginn sollte auch ein bisserl gemäßigt sein und da fiel mir ein, dass ich sehr wenig "Wasseranteil" in mir trage - also kurz: Gefühle und Empfinden kommen immer ein wenig zu kurz - von daher habe ich bewusst die "fee" als Zusatz genommen, um einen gewissen Ausgleich zu schaffen.
Ja, ich habe mir richtige Gedanken wegen dem Nick gemacht, als ich mich damals anmeldete!

Liebe Grüße!
Lavafee

--------------------
Life Is A Rollercoaster
Ronan Keating


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Flavira
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 29.03.2005
Beiträge: 2614
Wohnort: Dorum
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Lavafee]
      #218278 - 24.11.2008 18:50

Hallo Foris!

Das ist ja wirklich interessant, was man hier so liest...
Auch ich habe mir Gedanken gemacht...ich habe mein Lexikon der Mythologie genommen und wollte mir einen schönen mystischen Namen raussuchen, aber irgendwas gefiel mir nicht oder fehlte mir immer bei der Beschreibung einer Göttin oder was da sonst noch so in diesem Lexikon unterwegs ist...am Ende ist Flavira eine Zusammensetzung aus drei Göttinnen, aber leider habe ich damals versäumt aufzuschreiben, welche...im Nachhinein habe ich mal versucht zu recherchieren, welche drei mich damals inspiriert hatten, aber ich weiß es heute nicht mehr....

Viele Grüße
Anke

--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Lisa_das_Hausschwein
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 20.11.2005
Beiträge: 1068
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Flavira]
      #219496 - 05.12.2008 13:54

Huhu zusammen,

also bei mir - kein Kommentar!!!

Nee, jetzt mal im Ernst, ich finde diesen Thread großartig!!! Hab mir auch schon öfter über den ein oder anderen Nick Gedanken gemacht, aber nun doch nicht soooo richtig, geschweige denn, daß da etwas gedanklich zum Abschluß gekommen wäre.

Tja, wie 'Lisa das Hausschwein' auf andere wirkt, kann ich ja nicht mit Bestimmtheit sagen, aber ich hatte einfach richtig gute Laune und Spaß bei der Wahl! Während ich hier so viele melodische Namen laß, wußte ich einfach, daß das niemals das Richtige für mich wäre und völlig spontan schoß mir dann mein Nick ins Hirn. Da ich darüber so lachen mußte, hab ich ihn eben gleich genommen - das war´s.

Nun hab ich weder ein Hausschwein, noch sonst etwas mit Schweinen zu tun (abgesehen davon, daß meine Tochter nun ein Schwein ist - also astrologisch gesehen, aber das konnte ich bei der Anmeldung hier ja noch laaanage nicht wissen), mag es aber, wenn man Menschen mal ein Lächeln ins Gesicht bringen kann. Davon abgesehen halte ich mich aber nicht, wie meine Worte oben vielleicht vermuten lassen könnten, für einen Unterhaltungsclown, sondern bin eher, selbst für meinen eigenen Geschmack, oft zu sensibel und überdenke Dinge viel zu oft - kommt das bei meinem Nick rüber? Wohl eher nicht?! Egal, ich mag ihn und werde ihn auch nicht ändern.

Lieben Gruß
Angela

--------------------
Ich brauche keinen Freund, der sich jedesmal mit mir verändert und mein Kopfnicken mitmacht, denn das kann mein Schatten weit besser.

Plutarch

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nova
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 24.08.2008
Beiträge: 291
Wohnort: PA
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Lisa_das_Hausschwein]
      #219498 - 05.12.2008 15:12

Hallo Angela!

Also ich muss immer breit grinsen , wenn du hier irgendwo was schreibst, weil das Schweinchen auf deinem Bild so grinst. Da muss ich dann automatisch mitmachen. Bei mir wirkt es also.

Liebe Grüße von der - jetzt grade grinsenden - Nova.


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Mahina
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 11.11.2008
Beiträge: 220
Wohnort: Deutschland, Hamburg
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Nova]
      #219663 - 07.12.2008 12:20

Hi Angela!

Ich kann mich da nur anschließen. Mich bringt sowohl das Bild von dir als auch der Nick ansich ein grinsen auf die Lippen.

Ich überlege aber schon eine Weile meinen Nick zu ändern. Ich glaube das darf man oder?

Liebe Grüße

--------------------
Liebe Grüße

♥ © Mahina © ♥

Alles ist nur einmal da auch wenn es nicht so scheint. Und ich sag zu dem Moment "Geh nicht vorbei, bleib noch, du bist viel zu schön."

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
RosaliModerator
Admin

Registriert: 13.12.2004
Beiträge: 1268
Wohnort: Hamburg
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Mahina]
      #219709 - 07.12.2008 22:42

Ja liebe Zicke2101

das darf man

Da ja nicht alle hier mitlesen, gibst du es dann beim posten bekannt bitte, damit sichniemand wundern muß wer da jetzt schreibt

..hab deinen Namen geändert

--------------------
lieben Gruß Rosali


Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen,
der sie betrachtet

Lenormand-lenormand.de

Editiert von Rosali (07.12.2008 22:44)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Laguz
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 30.05.2008
Beiträge: 331
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Rosali]
      #220395 - 15.12.2008 13:24

Hallo zusammen!

Ja, ein interessanter Thread!
... und schön, liebe Mahina, dass Du Dich jetzt umgetauft hast ...

Mein Nick ist die 21. Rune des Älteren Futharks und bedeutet "Wasser" (german. laukaz -> "Lauch").
Diesem Wort entstammen vermutlich so Worte wie "Lache" oder "Lagune".
Sie ist die Rune der Initiation (die Taufe ist da z.B. ein Symbol). Es geht u.a. darum, auf die eigene Intuition zu hören.
Sie steht für Fruchtbarkeitsspender, Heilung und Erneuerung, Lebensenergie und organisches Wachstum.
Laguz bedeutet auch Träume, Phantasie, Mysterium, das Unbekannte, das Verborgene, das Tiefe, die Unterwelt.

Ich habe sie damals gewählt, weil mein Radix sehr wasserbetont ist.
Man bezeichnet sie auch als die Rune der Künstler, was ebenfalls sehr gut zu mir und meinem Beruf als Mediengestalter passt.

Allerdings fand ich erst später heraus, dass diese Rune durchaus zwei sehr polare Seiten versinnbildlicht.

Zuerst assoziiert man ja das sehr Positive am Wasser: das Fließen, Emotionen, das Unterbewusstsein, das Einssein mit Allem.
Allerdings schreibt man dieser Rune auch zerstörerische Kräfte zu.


Auf der Website "sign-of-the-hammer.de" fand ich folgendes:
Zitat:

Dennoch ist das Wasser ein nicht nur positives besetztes Element.
Leben stiftend und fruchtbar einerseits, kann es sich andererseits zur zerstörerischen und todbringenden
Urgewalt auswachsen, es ist gleichermaßen in der Lage, Leben zu schenken wie Leben zu nehmen.
Diese Gegensätze finden auch in der Laguz- Rune ihren Ausdruck. Das unergründliche, dunkle und tiefe
Gewässer, für das Laguz steht, verkörpert darüber hinaus jene Tiefendimensionen unserer
Persönlichkeit, die, weit unter der Oberfläche gelegen, vielfach sogar uns selbst verborgen bleibt.

Unser Unbewusstes ist hier ebenso angesiedelt wie unser unkontrolierbares Triebleben.




Und auf der Website von Silent Shadow's Schattenreich wird die Rune "Laguz" unter anderem so beschrieben:
Zitat:

Diese Rune spricht die Urängste an, wie Kälte, Dunkelheit und all diese schrecklichen Dinge, die tief
im Unterbewußtsein verwurzelt sind.

Wie Ehwaz den Wanderer mit seiner Sterblichkeit konfrontiert, läßt Laguz ihn die Grundlagen seines Selbst
und seines Verhaltens untersuchen, und erlaubt es ihm dadurch, sein Handeln zu ändern und Behinderungen
zu beseitigen.
Das Verständnis und die Weisheit, die durch Ehwaz gewonnen wird, haben den Reisenden auf die dunkleren
Seiten (repräsentiert durch Laguz) vorbereitet, und er akzeptiert sie nun als Teil seines ganzen Selbst.
Laguz bereitet den Reisenden ebenso darauf vor, anderen zu helfen, indem man sich selbst untersucht und
erkennt, sie erlaubt ihnen besser auf die eigene Weisheit und Erfahrung zurückzugreifen.
Das macht sie unter anderem zur Rune des spirituellen Beraters.




Nach dem Motto: "nomen est omen", sollte man sich viell. vorher noch gut über seinen Nick informieren ...

Liebe Grüße,
Elisabeth (alias Laguz)


--------------------

Der Andersdenkende ist kein Idiot.
Er hat sich eben eine andere Wirklichkeit konstruiert.

Paul Watzlawick (1921 - 2007)



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
kelchedame
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 04.07.2005
Beiträge: 818
Wohnort: Hamburg
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Mahina]
      #220413 - 15.12.2008 18:27

Liebe Mahina,
allso mit diesem Nick spreche ich Dich viel lieber an als dass ich liebe Zicke zu Dir sage.
Schön dass Du den Nick abgeändert hast.

LG
Kelchedame
Sylvia

--------------------
www.kunstundesoterik.de
Wenn sich eine Tür schließ, öffnet sich die nächste.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Mahina
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 11.11.2008
Beiträge: 220
Wohnort: Deutschland, Hamburg
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: kelchedame]
      #220444 - 15.12.2008 22:56

Hallöchen ihr fleißigen Bienen!

@Rosali: Danke für´s Nick ändern. Habe mit in der Signatur das der Nick sich geändert hat. So gibts wohl hoffentl. keine Verwirrung. Danke!

@Laguz: Von Futharksrunen habe ich auch welche. Muss aber gestehen, dass ich noch nicht dazu gekommen bin mich damit zu beschäftigen. Aber ich muss ja mal sagen Hut ab! Du warst ja richtig kreativ bei deinem Nick. So kreativ war ich dann doch nicht.

@Kelchdame: Ja Mahina (Mond) ist mir dann auch lieber. Ich finde der klingt schön. Zicke klingt irgendwie gleich so "angriffslustig". Man hat doch ein komisches Gefühl dabei. Und da ich hier nicht zum "rumzicken" bin, wurde er ersetzt.

Mahina bedeutet wie o.g. Mond, daher auch das Gif. Mahina ist mein Hexenname.

Greetz

--------------------
Liebe Grüße

♥ © Mahina © ♥

Alles ist nur einmal da auch wenn es nicht so scheint. Und ich sag zu dem Moment "Geh nicht vorbei, bleib noch, du bist viel zu schön."

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Laguz
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 30.05.2008
Beiträge: 331
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Mahina]
      #220653 - 17.12.2008 15:49

Liebe Hexe Mahina!

Zitat:

@Laguz: Von Futharksrunen habe ich auch welche. Muss aber gestehen, dass ich noch nicht dazu
gekommen bin mich damit zu beschäftigen.
Aber ich muss ja mal sagen Hut ab! Du warst ja richtig kreativ bei deinem Nick.
So kreativ war ich dann doch nicht.



Danke für Dein Lob, aber die meisten Erkenntnisse kamen erst viiiieeeel später ... ...
Wer weiß, wenn ich mich da vor dem Festlegen meines Nicks intensiver mit seiner Bedeutung beschäftigt
hätte, dann hätte ich vielleicht sogar einen anderen und v.a. einen etwas harmloseren Nick gewählt.

Andererseits, vielleicht sollte dieser Nick damals auch einfach so sein – hier, also speziell in diesem Forum –
und deshalb behalte ich ihn hier jetzt einfach auch erst mal ...

Liebe Grüße,
Elisabeth

--------------------

Der Andersdenkende ist kein Idiot.
Er hat sich eben eine andere Wirklichkeit konstruiert.

Paul Watzlawick (1921 - 2007)



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Hernia
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 04.01.2009
Beiträge: 13
Wohnort: Nürnberg
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Laguz]
      #222587 - 05.01.2009 18:18

Hallo zusammen

die Frage warum ich den Nick benutze hab ich mir noch nie gestellt, ich kann sie auch nicht wirklich beantworten.
Ich hatte vor Jahren, schätze das ist inzwischen 12 Jahre her, einen Traum. In diesem Traum saß ich unter einer Eiche um mich herrum grüne Wiese und rechts ein Fluss.
In meiner Hand tauchte ein Brief auf in dem ein kleiner Zettel war was auf ihm Stand konnte ich nicht lesen, doch ich wußte das dort Hernia stand.

Seitdem benutze ich Hernia als Nick.

Es ist auch der einzige Traum der mir bis Heute im Gedächnis geblieben ist.

Liebe Grüße

Jutta




--------------------
Folge deinem Herzen - Hüte deine Gedanken

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Rala
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 02.01.2007
Beiträge: 95
Wohnort: NRW
Re: Bedeutung des eigenen Nicks neu [Re: Artemis1404]
      #229381 - 19.03.2009 23:11

Hallo!

Tolle Frage

Ich bin Rala, das ist eine wunderbare, in sich ruhende, toughe und doch sensible Wolpertingerin in Walter Moers' "Rumo", die fast gegen ihren Willen sehr spirituelle Erfahrungen macht - und Rumo ist sehr in sie verliebt. Außerdem hat sie einen Bruder, der für sie kämpft. Manches dieser Dinge bin ich/habe ich, manches hätte/wäre ich gerne Und der Name ist so hübsch.

Lg,

Rala

--------------------
Wo die Freude nicht ist, ist auch der Weg nicht. (Oskar Schlag)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | (alle anzeigen)


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, eliara, Rosali, Felix 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung: ***
Thema gelesen: 56427

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2