Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Tarot-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Besucher- /Anfängerforum

Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | (alle anzeigen)
Ziegenfisch
gehört zum Inventar

Registriert: 26.02.2002
Beiträge: 2169
Wohnort: Terra
Re: Hofkarten im Beziehungsspiel neu [Re: Kalindi]
      #230868 - 02.04.2009 22:12

Hallo Kalindi!

Was bisher hier noch nicht erwähnt wurde:

Eine Königin oder ein König (RW-Tarot) als Signifikator im "Beziehungsspiel" kann auch "nichts" bedeuten.

Zitat Hajo aus dem von Dir benutzten Buch:
Zitat:

"Als Signifikator (Platz 1) bedeutet ein König oder eine Königin entweder, daß eine solche Person ganz offenbar in die beziehung getreten ist, oder - und dafür habe ich leider keine Erklärung - sie bedeutet an dieser Stelle schlicht gar nichts."




In meiner Erfahrung ergaben sich solche Konstellationen des öfteren, wenn im landläufigen Sinne gar keine Beziehung mehr, oder noch nicht existierte.

--------------------
Schönen Gruß von
Gerry

"Würde die Liebe auf Erden regieren, wären alle Gesetze entbehrlich."

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Kalindi
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 30.03.2009
Beiträge: 20
Re: Hofkarten im Beziehungsspiel neu [Re: Ziegenfisch]
      #230877 - 03.04.2009 09:05

Hallo Ziegenfisch,

doch, dieses Zitat von Banzaf ("...bedeutet schlicht gar nichts") habe ich mit einem " " oben angeführt.

Vielen Dank für deinen Hinweis.

Gruß
Kalindi

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Matthias
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 28.12.2008
Beiträge: 104
Wohnort: Düsseldorf
Re: Hofkarten im Beziehungsspiel neu [Re: Kalindi]
      #230920 - 03.04.2009 20:44

Hallo Kalindi,

das scheint ein für Dich frustrierender Punkt zu sein, an dem Du da bist.

Klar, Regeln. Wenn hier im Forum jemand fragt: "Wie geht das denn, so oder so?", dann kommen oft Antworten aus allen Richtungen und das Ergebnis kann man wohl zusammenfassen als: So wie Du willst. Das finde ich einerseits richtig, andererseits kann ich nachvollziehen, daß es nicht zufrieden stellt.

Die Sache ist die, daß natürlich ohne feste Regeln nicht gespielt werden kann, weil dann nämlich alles möglich wäre. Wenn man die Regeln zwischendurch ändert, wechselt man damit zu einem anderen Spiel. Will man bei einem Spiel bleiben, so kann das nur heißen, daß die Regeln beliebig und willkürlich *aber* fest sind.

Für die, die sich die Regeln ausdenken, also für uns alle im Bezug auf den Tarot, den wir jeweils spielen, besteht die Herausforderung darin, einfache, klare, in sich möglichst schlüssige Regeln zu finden, mit denen wir ein gutes Spiel spielen können. Also: Nicht zu locker, weil dann alles unklar bleibt, nicht zu fest, weil dann störende Widersprüche zutage treten und alles anfängt zu klemmen. Genau die Grenze zu finden ist der Kniff.

Wenn Du gern klare und direkte Aussagen erhalten möchtest, dann ist das kein Problem. Es paßt sicher nicht mit allen Lehrmeinungen aus allen Büchern zusammen, aber Du kannst so deuten.

Ein klares "Nein": Der Teufel ("Ich bin der Geist, der stets verneint.")
Ein klares "Ja": Das Universum (Christus König. Nur ein "Ja" bringt einen weiter.)

Und so weiter. Es wird gewisse Schattierungen auslassen, aber die kann man ja später wieder zulassen. Oder auch nicht.

Viele Grüße
M.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
dunklelilith
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 30.11.2007
Beiträge: 126
Wohnort: Nürnberg, Deutschland
Re: Hofkarten im Beziehungsspiel neu [Re: Matthias]
      #230966 - 04.04.2009 12:29

Hallo Kalindi,

die Hofkarten können auch Deine Persönlichkeit zeigen, meiner Meinung nach deuten sie auf der bewußten und vor allem Gefühlsebene gegengeschlechtlich auf eine andere Person hin.
Die Schwertkönigin stünde somit für Dich, sie steht ja auch für eine selbstbewußte Frau, die es aus eigener Kraft geschafft hat sich aus Fesseln zu befreien (die Reste davon sind an den Handgelenken zu sehen) und das mit viel Willens- und Verstandeskraft - etwas, was Dir gelungen ist.
Könige stehen normalerweise für die aktive Seite, das wäre für mich schlüssig für die Stelle der äußeren Haltung, Du hast die Beziehung ja beendet und bei Dir als doppelten Erdzeichen war das sicher keine leichtfertige Entscheidung, sondern eine sehr gut überlegte insofern passt für der Schwertkönig sehr gut dahin.

Liebe Grüße Dunkle Lilith

--------------------
Gestatte Dir den Luxus des Glücks ohne Fragen

Eva Christiane Wetterer

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
maria
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 01.04.2008
Beiträge: 451
Re: Hofkarten im Beziehungsspiel neu [Re: Kalindi]
      #230973 - 04.04.2009 15:02

Hallo Kalindi

Dein emotionale Bereich 2 Munzen zeigt,dass dein Herz in Erwartung ist,dass sich es zum besserem wendet,also eine Veranderung.Oder sind deine Gefuhle wechselhaft,nicht stabil?

Sein Herz sagt,er sollte an der Beziehung arbeiten.Die Karte sagt auch,er sollte auch an sich arbeiten.Klar ist dann,dass diese Karte auch mit Anstrengung und Kraft zusammenhängt.Ich habe so Gefuhl,wenn ich seine Karten sehe,dass bei ihm generel eine Veranderung,eine Wende statt findet,oder wird und es mit Arbeit/Beruf zu tun hat.

Was dich betrifft,du denkst,dass es besser ist wenn jeder sein eigene Weg geht,also nicht zusammen sein-Eremit

Wie du nach aussen wirkst-Schwertkonig steht fur klare Kommunikation,Gerechtigkeit,Aktivität,Mut.Also eher rational,Gefuhle sind nicht nach aussen sichtbar.

Die Konigin der Schwerter ist eine Frau die auch noch ein Wort mitzureden hat.Es kann Ex sein,die Schwester,oder halt eine Frau die sich einmischt.

Es zeigt auch dich,als emotional verletzte Frau,einsam,du denkst zu viel.Die Sprache von Schwertkonigin ist zu kalt,zu rational und manchmal auch provozierend.Und das ist dann immer das Problem,wenn sich Frau fur Beziehung Karten legt und die Schwertkonigin erscheint.Aber beim Schwertkonig ist das kein Wunder,da wird auch funffache Kelchkonigin sich in die Schwertkonigin verwandeln.


Der Eremit sagt dir,dass du aleine sein brauchst,sich selbst finden sollst,und weitere Schritt gut uberlegen sollst.

liebe Grusse,Maria


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | (alle anzeigen)


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, eliara, Rosali, Felix 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 23820

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2