Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Astrologie-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Der Astrologie-Treff

Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | (alle anzeigen)
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Amoklauf an Schule
      #228673 - 11.03.2009 13:49

Hallo Foris,

Vor einigen Stunden fand heute in einer Schule in Winnenden ein furchtbarer Amoklauf eines 17jährigen Schülers statt. Dabei gab es bisher 16 Tote. Ich habe das mundane Horoskop und auch das Häuserhoroskop reingestellt, um es astrologisch nachvollziehen zu können. Schlimm, aber leider real!

Alles liebe!

Arnold





Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Brigitte/Johanna
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 24.05.2008
Beiträge: 441
Wohnort: Alteglofsheim/Regensburg
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Arnold]
      #228674 - 11.03.2009 14:17

Hallo Arnold,
Hab grad davon gehört, traurig aber wahr, hast du ganz recht. Leider wird so vieles auf diese "Schiess-Spiele" geschoben, find ich nicht richtig, denn es gehört mit Sicherheit mehr dazu.

Beim GH fällt mir das abgetrennte Merkur-Pluto Sextil auf. Die "Machtgedanken gehen ihre eigenen Wege"?
Beim HHH ist Mars/Merkur/Neptun eine eigenständige Knospe-..."verschleierte, aggressive Gedanken"?, die Spannung auf der Opp.linie entlädt sich bei Pluto im 8.Haus?, könnt man das so interpretieren?

Liebe Grüße
Brigitte

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Giggi
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 16.12.2008
Beiträge: 413
Wohnort: Wien
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Arnold]
      #228675 - 11.03.2009 14:18

Hallo Arnold!
habe mir das Radix auch angesehen...
also der Zwillingsmerkur sagt ja schon das Thema aus - es geht um Lernen und Schule.
Die rückläufige Venus in 12, der Mars im Fisch und der absteigende Mondknoten im Löwen bzw. im 4. Haus könnten auf einen sehr einsamen, vielleicht auch unscheinbaren Jungen ohne Selbstwert hindeuten.
Mit Merkur in den Fischen auch ein Schüler mit Lernschwierigkeiten.
Pluto und Lilith im Haus 8 - zeigen schon eine gewisse Macht bzw. Ohnmacht.
Mit der Opp. Sonne/Uranus und Saturn/(Voll)Mond in Haus 5 und 11 geht es um Selbstausdruck und das Kollektiv was leider mit einbezogen wurde.
Mit Uranus war es wohl eine Kurzschlusshandlung.....

Das waren mal meine Gedanken.

Traurige Grüsse

--------------------
http://lenormandandfriends.siteboard.eu/ oder http://lenormandandfriends.npage.de/

sabine und ich würden uns über einen besuch von euch freuen!!!!

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Aquarius-SophiaModerator
Moderatorin

Registriert: 07.04.2008
Beiträge: 1034
Wohnort: Stuttgart
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Arnold]
      #228676 - 11.03.2009 14:19

Hallo lieber Arnold,

gerade habe ich dieses Horoskop auch selbst in meinem API-Programm angesehen. Ich hatte mir auch schon überlegt, ob ich das Radix hier einstellen soll.... Ich wohne ja in der Nähe und bin zutiefst entsetzt, bzw. alle Menschen hier sind wie gelähmt von diesem Ereignis. Ich mache mir gerade die ganze Zeit Gedanken darüber. Es war hier in der Gegend ein schrecklicher Vormittag. Die erste Meldung haben wir im Büro von einem Kunden am Telefon gehört und wir konnten alles überhaupt nicht glauben, bzw. nachvollziehen... Es ist einfach nur schrecklich.

Wie wäre denn Deine astrolgische Deutung dazu?

Momentan noch ganz entsetzte Grüße
Sophia

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Brigitte/Johanna
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 24.05.2008
Beiträge: 441
Wohnort: Alteglofsheim/Regensburg
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Aquarius-Sophia]
      #228678 - 11.03.2009 14:29

Hallo Sophia,Giggi und Arnold
Immer wieder stell ich mir aber die Frage, wie solche Jugendlichen an diese Waffen kommen. Es kann doch nicht sein, dass jemand solch ein Drama anrichten kann. Überall werden Jugendschutz-einrichtungen verlangt, kaum etwas gibts ohne Unterschrift der Eltern. Mein Junge wollte vor Jahren auf dem Rummel eine Plastikpistole mit Plastikkugeln als Monition kaufen,,,, er durfte das alleine nicht, ich musste sogar dafür unterschreiben.
Und andererseits passiert dann solch ein Unglück. Unvorstellbar, wenn ich denke , dass die Schule anruft, und mir erzählt, dass meine Kinder und unsere Schule davon betroffen wären.

Meine Gedanken sind bei den Eltern, die jetzt geschockt und weinend die Welt nicht verstehen.

Brigitte

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Giggi
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 16.12.2008
Beiträge: 413
Wohnort: Wien
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Brigitte/Johanna]
      #228680 - 11.03.2009 14:32

Hallo Brigitte!
Habe im Radio gehört, dass die Waffen den Eltern gehört haben und die diese legal besessen haben.
Da stellt sich trotzdem die Frage, wieso er da ran kam.

Lg

--------------------
http://lenormandandfriends.siteboard.eu/ oder http://lenormandandfriends.npage.de/

sabine und ich würden uns über einen besuch von euch freuen!!!!

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Aquarius-SophiaModerator
Moderatorin

Registriert: 07.04.2008
Beiträge: 1034
Wohnort: Stuttgart
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Giggi]
      #228681 - 11.03.2009 14:38

Zitat:

Habe im Radio gehört, dass die Waffen den Eltern gehört haben und die diese legal besessen haben.





Ja, das stimmt wohl so.

Zitat:

Da stellt sich trotzdem die Frage, wieso er da ran kam.




Das werden wir bestimmt noch hören. Die Untersuchungen laufen hier ja gerade auf Volltouren.

Bin einfach immer noch nur entsetzt
Sophia

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Brigitte/Johanna
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 24.05.2008
Beiträge: 441
Wohnort: Alteglofsheim/Regensburg
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Aquarius-Sophia]
      #228682 - 11.03.2009 14:52

Hallo miteinander
Hab mich ein bisschen informiert. Die Eltern haben Schusswaffen zu Hause, dort stammt auch die Tatwaffe her. Der Amokläufer ist erst in die Schule, hat dort um sich geschossen, ist dann raus , in die Innenstadt gelaufen, und hat dort weiterhin um sich geschossen, bis er auf der Flucht selbst getötet wurde.
Zumindest ist das der aktuelle Stand der grad im Fernsehen gesagt wurde.

Liebe Grüße
Brigitte

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Brigitte/Johanna]
      #228698 - 11.03.2009 15:53

Liebe Sophia, liebe Foris,

Dich muss es besonders berührt haben, weil du in unmittelbarer Nähe bist! Vorweg genommen hilft es nichts, sobald man es mit dem normalen Verstand analysiert! Der Täter hatte mit Sicherheit ein sehr tiefes psychologisches Problem mit der ganzen Situation. Ein psychisch halbwegs gesunder Mensch käme nie auf den Gedanken andere Menschen aus Frust oder Hass zu töten. Der Täter war anscheinend siebzehn Jahre alt, und so hat er mit Sicherheit eine Neptun/Uranus Konjunktion in seinem Radix. Egal wo er sie stehen hat, Neptun und Uranus sind derzeit sehr aktiv, bez. ebenso die Uranus/Saturn Opposition.

Sie wurde durch die Sonne verstärkt, dazu auch durch den Vollmond, und der gleichzeitigen Saturn/Mond Konjunktion. Uranus steht auch für das plötzliche und unvorhersehbare…so wie aus heiterem Himmel. Im Häuserhoroskop sieht man immer das Außen, daher ist es für mundane Astrologie sehr gut geeignet. Da haben wir Pluto im eigenen achten Haus und dieses Leistungsdreieck mit allen drei Persönlichkeitsplaneten. Das Zwillinge Zeichen steht am Aszendenten und hat zwei Häuserspitzen, was die Ereignisse auf persönlicher und kollektiver Ebene in der Schule anbelangt.

Natürlich hortet man keine verbotenen Waffen zu Hause. Aber selbst ein Waffenschein des Vaters hätte die Tat auch nicht verhindern können. Aus der Sicht der Evolution stellt man grundsätzlich keine Waffen her! Darin liegt ein wunder Punkt. Wir können nur feststellen, dass seit Jahren solche Amokläufe zunehmend stattfinden, erst Amerika und dann Europa! Die meisten Menschen können auf kollektiven Stress einigermaßen reagieren. Aber immer wieder finden sich solche, die damit nicht fertig werden. Roberto Assagioli sagte, dass sich die besonders intelligenten Kinder rächen werden, sobald man sie nicht fördert. Dies soll keinesfalls ein Freibrief sein, aber Fakt ist, dass besonders die jungen Menschen die gegenwärtige Gesellschaftsform ablehnen, weil ihr die Spiritualität abhanden gekommen ist.

Besonders in den Schulen wir nach wie vor das Leistungsprinzip hochgehalten, damit man später möglichst bei der Elite ist und seine Ellenbogen gebraucht. Längst ist unser Schneeballsystem des Wirtschaftswachstums ins Stocken geraten, und unter dem Deckmantel seriöser Marktwirtschaft und Politik verbirgt sich Machtbedürfnis, gegenseitiges Misstrauen, Gier, Neid und die Durchdrungenheit krimineller Organisationen.

Nicht bekommene Liebe schlägt in Hass um, und plötzlich bricht der Vulkan aus mit Pluto! Die Muster der Persönlichkeitsprofile häufen sich. Da heißt es meistens, dass der Täter bisher nicht aufgefallen ist, dass er ein schüchterner oder zurückhaltender Mensch war. Natürlich haben wir das persönliche Horoskop des Amokläufers nicht zur Hand. Da könnte man sicher mehr die tieferen Ursachen erkennen. Auch hier anscheinend reiches Elternhaus, Misserfolg in der Schule. Seit Jahrzehnten überbieten sich TV und Medien mit Krimis. Früher gab es einen Mörder und ein oder zwei Opfer, heute sieht man täglich Sendungen mit abgrundtiefer Gewalt. Und immer das gleiche Muster, dort der ehrenwerte Kommissar, da der böse Täter. Diese ganzen Zombiefilme können sicher für junge Menschen schädlich sein. Da wird geballert, geschossen, erstochen, erwürgt, in die Luft gesprengt – täglich, so dass es eine seltsame Vermischung von Fiktion und Realität wird.

Solche Ereignisse machen betroffen. Aber schlimmer finde ich unsere politische Situation. Da werden die Palästinenser ausgebombt, und kurz darauf fließen vier Milliarden zum Wiederaufbau dorthin. Dieses Muster wiederholt sich immer wieder. Solange Geschäfte mit irgendeiner Form getätigt werden, die den Krieg bedingen und zudem noch fördern, solange wird es auch im Kollektiv brodeln. Solche Taten sind im Grunde genommen laute Hilfeschreie der Gesellschaft, Pluto im achten Haus lässt grüßen!

Alles liebe!

Arnold


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Venusorientierte Wasserlöwin
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 06.04.2008
Beiträge: 239
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Brigitte/Johanna]
      #228699 - 11.03.2009 16:01

So steht s auch in den yahoonachrichten.
Es ist Vollmond.Mich würden die Daten des Jungen interessieren.

Das Radix oben ist zwar interessant, auch wegen des Yod auf den R-Saturn. Das ja etwas beständiger ist.
Aber die Waffe ergriffen und damit losgegangen, das war ein bischen früher schon und die Idee vielleicht noch älter, vielleicht hat er sie verworfen und wieder hat sie ihn ergriffen. Wer weiss das jetzt schon.

Und das ganze hat noch eine Weile gedauert bis er selbt erschossen wurde zuletzt.

Gruß
Wasserlöwin


--------------------
Jäger schiessen Wildenten
( sabisches Symbol meines Marsgrades)
Schlüsselwort ist Gesellschaftliche Anerkennung der Instinkte

Halbsextillernschritt auf 22 Schütze:
Eine chinesische Wäscherei
ZURÜCKHALTUNG und gute Laune zur Erhaltung der eigenen Integrität

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Emara
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 24.09.2008
Beiträge: 45
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Venusorientierte Wasserlöwin]
      #228700 - 11.03.2009 16:34

Hallo!

Ich möchte dazu gerne etwas sagen. Denn ich hatte vor Jahren näheren Kontakt zu so einen Jungem (der zwar kein Amokläufer war, es aber leicht hätte werden können oder auch wurde, ich habe schon lange keinen Kontakt mehr zu ihm und habe auch den Namen nicht mehr in Erinnerung).
Ich schrieb damals in einem Psychotherapie-Forum. Der Junge kam später als neues Forumsmitglied hinzu. Er kommentierte – auch für meine Begriffe oft abgehobene – Beiträge und Meinungen zunehmend gehässiger.
Er wurde vom Forumsleiter mehrmals verwarnt. Ich fühlte die Bedrängnis und den Kampf dieses Jungen und wollte mit ihm in einen echten Dialog kommen. Denn sehr treffsicher verhöhnte er gerade solche Kommentare, die ziemlich realitätsfern waren. Es gelang mir auch teilweise, an ihn ran zu kommen. Da ich mich damit gegen den Forumsleiter stellen musste, weil der Junge dadurch natürlich nicht von heute auf morgen zum netten Zeitgenossen mutierte, bekam auch ich bald Verwarnungen. Zuerst flog der Junge aus dem Forum und wurde gesperrt – und als ich darüber wütend wurde und das auch ausdrückte, weil ich die ganz große Gefahr der Ausgrenzung nicht unterschätzte, auch ich.

Er hatte aber meine Email-Adresse und schrieb mir bald. Wir haben uns monatelang ausgetauscht.
Was soll ich dazu sagen?
Er war zutiefst verzweifelt und einsam. Wohin er sich auch gewandt hatte, hatte man ihn bald ausgegrenzt, weil er „unbelehrbar“ erschien. In Wahrheit konnte ihn niemand so annehmen, wie er war. Das hätte nämlich bedeutet, ihn auch in seiner Wut und Destruktivität anzunehmen. Vorerst – denn das war nun mal seine gegenwärtige Gefühlslage.
Da ich das nachempfinden konnte – auch ich habe Ausgrenzung aus Unverständnis erlebt - verstand ich ihn sehr gut. Seine Eltern, von denen er zutiefst enttäuscht war, verlangten ständig von ihm, nach ihren Vorstellungen zu leben, ja sogar „zu sein., Da er das nicht konnte, wurde er dafür bestraft, bestenfalls ignoriert.
Er hatte überhaupt kein Gefühl für seinen eigenen Wert und fühlte sich kaum mehr als Mensch. Alles in ihm schrie nach Liebe und Wertschätzung, nach Hilfe und Wärme. Jedoch konnte der diese Gefühle nicht mehr zulassen, weil er total verhärtet geworden war. Ich weiß, dass er damals in mir ganz vorsichtig so etwas wie echte Anteilnahme spürte. Und das war sie auch. Mit der Zeit kamen wir sogar so weit, dass er hin und wieder freundlich zu mir wurde, mich für etwas lobte oder an meinen Problemen Anteil nahm. Ich sah ihn auf einem guten Weg, wusste aber zugleich, der Email-Kontakt alleine wäre zu wenig dazu, denn immer wenn er erneut frustrierende Erlebnisse hatte, fiel er wieder zurück. Also versuchte ich ihm, Beratungszentren in seiner Gegend nahe zu legen. Das lehnte er glattweg ab. Hätte er in meiner Nähe gewohnt, hätte ich ihn auch persönlich getroffen, aber das war leider nicht möglich.
Seine Fantasien von Gewalt gegen andere – bis hin zur Tötung seiner Eltern – kamen immer wieder durch. Er liebte auch brutalste Computerspiele und schickte mir sogar manchmal (als Vertrauensbeweis – und das war er auch!) Bilder solcher Szenen und seiner Helden. Er hat mir auch Filmtitel genannt und einen davon hab ich mir tatsächlich angesehen. Es dort um die alles überstrahlende Macht des Bösen, gepaart mit sehr viel Gewalt und Gefühllosigkeit.
Leider bin ich letztlich gescheitert und konnte ihm nicht helfen, weil ich einfach nicht in der Position dazu war so weit weg. Wir kamen an einen Punkt, wo sich nichts mehr veränderte oder verbesserte. Und das war dann nach einiger Zeit das Aus unseres Kontakts.

Ich habe noch oft an ihn gedacht und weiß, er hätte der nächste Schulattentäter sein können bzw. war auch vielleicht einer von ihnen.

Das wollte ich euch nur mitteilen, um die Hintergründe zu beleuchten, die hinter solchen Taten stehen. Nicht dass ich sie gutheiße oder auf der Seite des Täters stehe. Aber ich denke, so einfach ist es nicht, einen Einzelnen dafür alle Schuld zuzuschieben. Es ist ein gesellschaftliches Phänomen, dass die Menschen sich nicht mehr um andere kümmern und jeder nur aufs eigene Wohlergehen bedacht ist. So ein simples Forum hätte, wäre der Leiter offener und tiefgehender gewesen, ihm vielleicht soweit Ersatzgemeinschaft bieten können, bis er in der Lage gewesen wäre, den nächsten Schritt in eine positivere Richtung zu setzen.

Liebe Grüße
Eva

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Aquarius-SophiaModerator
Moderatorin

Registriert: 07.04.2008
Beiträge: 1034
Wohnort: Stuttgart
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Arnold]
      #228701 - 11.03.2009 17:05

Lieber Arnold, liebe Foris,

Zitat:

Dich muss es besonders berührt haben, weil du in unmittelbarer Nähe bist!




Danke, daß Du mich hierzu persönlich ansprichst. Ich versuche nun gerade mal ein paar Gedanken hier loszuwerden. Ja, ich lebe in unmittelbarer Nähe; - aber - zumindest soweit ich weiß, - kenne ich persönlich auch niemanden der Betroffenen. Somit bin ich auf der einen Seite auch nicht mehr betroffen als die anderen hier. Gut, meine Cousine lebt in Winnenden. Aber ihr Kinder sind bereits älter, bzw. studieren alle und waren somit nicht mehr in dieser Schule.

Ich habe es ansatzweise bereits während der Arbeit im Büro erfahren, - habe zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht das ganze Ausmaß dieser Katastrophe erfassen können. Mein Chef war gerade unterwegs und als er ins Büro zurück kam sagte er: "Überall sind Polizeiautos unterwegs; - da ist in Winnenden ein Amokläufer unterwegs...." Aber wie gesagt, ich konnte das gar nicht aufnehmen, realiseren und glauben. Im Auto auf dem Heimweg, so kurz nach 13:00 h, höre ich dann die Meldungen im Radio und mein Blick ging immer in die Richung von Winnenden; - ist ja wirklich ganz nah.... Dann dachte ich nur noch an die jetzt in diesem Moment so vielen trauernden Eltern, Geschwister, Angehörige und Mitschüler, etc. Und dann kam mir der Gedanke "Wieso kann ich hier jetzt eigentlich ganz normal weiterfahren.... Wie funktioniert jetzt alles weiter....???" Ich wußte es nicht und dachte irgendwie, daß wir Menschen wohl einen ganz dicken Schutzmantel um uns haben, damit wir nicht das ganze Leid dieser Erde richtig spüren können.

Dann dachte ich: - Wieso berührt mich dieser Amoklauf jetzt doch intensiver, als wenn ich in den Medien von einem Amoklauf "weit weg in einem anderen Land" oder so höre??? Denn: Es ist der gleiche Schmerz für viele betroffene Menschen, die ich zwar nicht kenne, aber mit denen ich ganz arg mitfühle. Wieso fühlt es sich in der unmittelbaren Nachbarschaft stärker an als wenn es weit weg wäre???

Zitat:

Im Häuserhoroskop sieht man immer das Außen, daher ist es für mundane Astrologie sehr gut geeignet. Da haben wir Pluto im eigenen achten Haus und dieses Leistungsdreieck mit allen drei Persönlichkeitsplaneten.




Vielen Dank für diesen Hinweis. So kann ich heute auch noch etwas lernen. Ich wußte nämlich nicht, daß das Häuserhoroskop auch in der mundanen Astrologie Anwendung findet. Aber dies ist natürlich (da ich es nun weiß...) ein sehr guter Hinweis.

Zitat:

Aber selbst ein Waffenschein des Vaters hätte die Tat auch nicht verhindern können.




Der Vater hat einen Waffenschein. Er besitzt anscheinend 17 Schußwaffen, wovon eine heute fehlte....

Es sind nun soviele Opfer wie der Vater Waffen hatte....

Nach neuesten Meldungen hatte sich der Täter zum Schluß hinter einem Auto bei dem Autohaus bei einem Einkaufszentrum in Wendlingen selbst getötet.

Ansonsten stimme ich Dir in Deinen weiteren Ausführungen voll und ganz zu.

Mit tiefstem Mitgefühl (soweit dies überhaupt möglich ist) für die Angehörigen der Opfer

Sophia




Editiert von Aquarius-Sophia (11.03.2009 17:08)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Venusorientierte Wasserlöwin
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 06.04.2008
Beiträge: 239
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Aquarius-Sophia]
      #228708 - 11.03.2009 20:14

Hallo Arnold.
Das mit dem Leistungsdreieck im Häuserhoroskop finde ich auch interessant.

Gruß
Wasserlöwin

--------------------
Jäger schiessen Wildenten
( sabisches Symbol meines Marsgrades)
Schlüsselwort ist Gesellschaftliche Anerkennung der Instinkte

Halbsextillernschritt auf 22 Schütze:
Eine chinesische Wäscherei
ZURÜCKHALTUNG und gute Laune zur Erhaltung der eigenen Integrität

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
p.b.
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 08.02.2009
Beiträge: 331
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Venusorientierte Wasserlöwin]
      #228714 - 11.03.2009 21:23

Einfach nur tragisch, dass sich derartiges immer wiederholt.

Übrigens heute Nacht lief in den USA noch einer Amok und tötete 10 Menschen.

Mein Beileid den Angehörigen, welche da ihre Liebsten verloren haben.

Herzlichst
Peter

--------------------
Herzlichst
Peter

Numerologie im Tarot

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
brida
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 03.01.2009
Beiträge: 89
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Aquarius-Sophia]
      #228721 - 11.03.2009 22:28

Hallo Sophia, hallo Foris,
ich las es heute vormittag schom im i-net, dann gegen 12:30 kam mein 15 jähriger sohn aus der schule ,ganz aufgeregt hat er erzählt dass sie die letzten unterrichtsstunden nur mit radio hören verbracht haben.er war richtig aufgelöst, wie kann so etwas einfach passieren???
den ganzen nachmittag im heim haben wir die nachrichten verfolgt , die bewohner waren teilweise richtig aufgeregt, die stimmung war ganz bedrückt und zum abendbrot haben wir gemeinsam gebetet , alle opfer und alle hinterblieben in den gebet eingeschlossen....

ich wohne auch in stuttgarter raum , für uns alle sehr schockierend gewesen.

wohin führt uns blos die gesellschaft ? wo können wir noch unsere kinder in vertraute hände abgeben....

mein beileid an alle opfer , auch für den täter , auch er ist opfer gewesen....

euere brida



Editiert von brida (11.03.2009 22:31)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Brigitte/Johanna
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 24.05.2008
Beiträge: 441
Wohnort: Alteglofsheim/Regensburg
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: brida]
      #228724 - 11.03.2009 23:13

Hallo miteinander,

liebe brida, du hast ganz recht, auch dieser Junge ist ein Opfer, es ist nicht wirklich zu verstehen.
Auch du hast Kinder, auch meine Kinder spielen diese idiotischen Abschuss-spiele, schauen Filme, bei denen wir selber nichtmal den Fernseher anschalten würden.
Aber ich lass mir nicht einreden, dass das die Hauptursache sein soll. Solange mit diesen Spielen Geld verdient wird, solange wirds die geben, da kann ich mich als Mutter nicht dagegen wehren. Auch wenn ich das zu Hause verbiete, dann spielen sie es halt bei Freunden, wenn die Jugendlichen den Zugang suchen, dann finden die das auch.
Auch einer meiner Jungs war einer,der zu den Aussenseitern zählt, seine Umwelt,ich,wir haben ihn erzogen. Wir haben da einen ganz massiven Anteil daran. Mein 15jähriger war dann "glücklicher weise" für sein Alter zu dick und durch noch glücklichere Umstände kam er zu einer ganz tollen Therapie, die er schon seit einem Jahr, mit anderen Betroffenen besucht. Dort kann er zusammen mit anderen Jugendlichen und einer Psychologin immer wieder die Demütigungen besprechen und aufarbeiten.

Aber ich schimpf hier ganz energisch gegen unser Schulsystem und die Verantwortlichen. Es vergeht keine Woche, ohne dass Schüler beschimpft und gedemütigt werden.
"Du bist doch zum Sch... zu blöd, ihr habt doch nur Sch... im Hirn " und solcher Reden kommen fast täglich. "Ausrastende Lehrer", die nur noch brüllen sind keine Ausnahme.
Jungs wie meiner, der trotz seines Gewichts im Schulsport sehr gern mit macht, wird im Schwimmunterricht gezwungen eine Sportbadehose anzuziehen und auf seine Badeshorts zu verzichten, er fühlt sich total gedemütigt und vorgeführt. Er hasst seinen Sportlehrer dafür. Eine Unterredung mit dem Lehrer hat gar nichts gebracht, er verweist auf die Schulordnung und entsprechende Kleiderordnung.
Ein gestresster Lehrer wird in den Krankenstand "verschoben" und der normale Alltag geht weiter.
Es ist mir schon durchaus bewusst, dass es sehr schwer ist solch eine Horde Jugendlicher, die kaum Werte von Anstand und Achtung haben, die es oft auch drauf anlegen, wie weit sie gehen können, hier in der Schule einen Lehrstoff zu vermitteln.
Trotzdem sind solche Tage wie heute dafür da, hier aufzuwachen und genauer zu schauen, was mit unseren Kindern los ist.

Liebe Grüße

Brigitte




Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
brida
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 03.01.2009
Beiträge: 89
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Brigitte/Johanna]
      #228725 - 11.03.2009 23:57

Hallo Brigitte, danke für die zeilen...

seit meiner trennung besitze ich kein fernsehen und wir kommen super zurecht damit. sicherlich spielt mein sohn , wie du schon erwähnt hast auch mit seinen freunden diese ballerspiele , nur ich nehme mir wirklich zeit , mit ihm darüber zu reden. ich glaube , sie haben wirklich keine ahnung wie sich ein toter mensch anfühlt. für sie ist das jenseits der vorstellung , wie sich das anfühlt wenn man einen toten körper berührt.
mein sohn wird ab montag für zwei wochen berufspraktikum im meinem heim haben. er wollte wo anders , aber ich hab mich da ein wenig durchgesetzt und er hat nun mal den platz bekommen. die erste frage was er mir gestellt hat heute abend : muss ich mich auch um die toten menschen kümmern. meien antwort darauf : wenn einer stirbt , dann wirst du dabei sein.

vor paar wochen hab ich ein gespräch mit dem lehrer und rektor gehabt. auch in diese richtung , wie wenig die menschen überhaupt zugang haben zur tod. tod ist leider tabu thema in dieser gesellschaft. warum kann man die jungen menschen nicht für einige tagen in so einer einrichtung verpflichten ?? warum schiermt man die gesellschaft von dem tod und krankheit ab ?? warum haben die menschen keinen bezug mehr zu dem leben ??

mein sohn hat damals in der dritte klasse den rektor als lehrer gehabt. jeden morgen hat er bauchschmerzen gehabt, bis ich nach fast zwei monaten herausgefunden hab woran es lag : er hat eine strafarbeit bekommen , ein dummes satz musste er 10 mal schreiben. wenn er es nicht gemacht hat , dann ist die strafe verdoppelt worden , vom tag zur tag. am ende sollte er diesen dummen satz 600 mal abgeschrieben hab und falls er es nicht gemacht hat , würde er aus der schule ausgeschlossen sein.
ich werde einen satz von meinem sohn niemals vergessen : mama, ich werde den erschiessen !!!! würde ich eine waffe haben , würde ich es tun!! er war damals 9 !!! jahre alt.

ich hab mich an schulamt gewandt , du kannst nicht glauben wie schnell alles bereingt war.
bei dem gespräch war auch eine lehrerin anwesend , die mäusetot still dabei war , hat sich nicht getraut etwas zu sagen. ich hab ihr direkt ins gesicht gesagt : wissen sie , sie sitzen einfach da und obwohl sie genau wissen das der rektor unrecht hat , trauen sie sich nicht irgendetwas positives über mein kind zu sagen, sie trauen sich nicht mal die wahrheit zu sagen.

und wie es zufall will, vorletzte woche ist eine neue bewohnerin auf meine station eingezogen, ihre nichte ist die besagte lehrerin , die so erfreulich auf mich zukam und mich freudenstrahlend begrüßte , sie hat mich erkannt , ich sie ehrlich geschrieben nicht

so kam auch den gespräch auf den besagten rektor, sie meinte nur : gottseidank ist er seit letztem jahr in der pansion, endlich kann man mit kinder arbeiten !!!!


ja, liebe brigitte, diese gesellschaft ist zum kotzen geworden. die macht uns alle krank, die macht unsere kinder krank , und doch sollen wir funktionieren wie die marionetten . ich stelle mich queer wo ich kann , rede und rede , versuche so weit es mir machbar ist , die menschen zu erreichen , vor allem mein umfeld....

ja, solche tage wie heute sind wahrlich zum aufwachen da...

liebe grüße

brida

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Brigitte/Johanna
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 24.05.2008
Beiträge: 441
Wohnort: Alteglofsheim/Regensburg
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: brida]
      #228726 - 12.03.2009 00:24

Hallo brida,

das find ich einfach super von dir, dass du auch zu denen gehörst, die den Mund aufmachen. Es mag sein , dass unser Umfeld uns als unbequem bezeichnet, aber meine Kinder, und die Menschen die ich damit erreiche sind mir das wert.
Schweigen und schlucken hat in keinem Lebensbereich etwas gebracht, ganz im Gegenteil.

Liebe Grüße

Brigitte


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
pinto!
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.04.2004
Beiträge: 2568
Wohnort: amsterdam
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Brigitte/Johanna]
      #228744 - 12.03.2009 11:08

Hallo zusammen,
In unsere nahe hat man das drama in Belgie gehabt, wobei ein jungen mit messer babies ermordet hat in ein betreungszentrum.

Zitat:

wo können wir noch unsere kinder in vertraute hände abgeben....






Wen das kind im bauch ist, haben wir angst es werdet die 12 wochen nicht machen.
In die 9e monat haben wir angst, er werdet den geburt nicht ueberleben.
Die erste tagen, wochen nach den geburt haben wir angst es werdet auf einmal aufhoeren zu atmen im schlaf.
Wir haben angst wen es fieber bekommt.
Wen es anfangt mit andere kindern, die in das spiel zu wild mit ihm sein.
Dan haben wir angst fuer unfallen, fuer drogen, fuer alles fuerchterliche das die pubertaet bringt.

So koennen wir alle unsere tagen in angst leben und die angst an unsere kindern geben und den botschaft den welt ist gefaherlich und die menschen auch.

Aber jeder tag bringt eben soviele gruenden voller vertrauen und freude zu sein, zu glauben in die menschen die wir unsere kindern in handen geben und besonderes: in unsere kindern selber zu glauben.

Und ja, auch kann es komplett falsch gehen, so wie gestern.
Es ist wichtig wir lernen davon, was wir aktive machen koennen.

Wir koennen auch schuld suchen: die eltern, die waffen, die computergames, moderne zeiten...

Es ist auch aber so das jeder tag in die ganze welt sachen passieren ohne offenbare grund, ohne recht, ohne sinn und das es so ist wir mussen das einfach akkzeptieren.

Gestern habe ich ein nachbarn gesprochen.
Ich nenne ihr immer die wunderfrau mit wunderbare geschichten.
Immer hat sie eine fuer mich.
Jetzt wieder ein.

Sie arbeitet in ein puppentheater.
Dort macht sie die gesichten von kindern schoen.
Da gab es ein kleines maedchen die ihr aufmerksamkeit gezogen hat. Sie hat immer wieder zu mein nachbarn gerennt. Mit ein taschentuch, die ganz dreckig war. Mein nachbarn hat aber sofort gesehen: da ist etwas besonderes mit, so wie jedes kleines kind komplett verbunden sein kann mit ein kuscheltier.
Da war ein frau zusammen mit das kind, nicht die mutter.
Sie hat gesagt das dreckige ding soll schluss sein.
Mein nachbarn hat herausgefunden dan, die mutter von das kind war gerade gestorben und das ding wahrscheinlich von die mamma an das kind geschenkt.
Nach den show, allen waren schon weg, hat mein nachbarn das ding unter ein stuhl gefunden. Sie war sicher die frau hat es offensichtlich dort gelassen. Mein nachbarn war entsetzt.
Sie hat es mitgenommen, ein wunderschoenes kleine box (wie sagt man das in deutsch: box?) gesucht und schoen gemacht mit farbe, das dreckige ding darin getan und ein gecalligrafierte settel darin getan, das klar muss machen das maedchen kann es hier in tun und schuetzen.
Mein nachbarn hat es alle tagen bei sich getragen -da die meiste kindern in das puppentheater in die nachbarnschaft leben- in die hoffnung das maedchen zu begegnen und es geben zu koennen.

Das koennen wir tun. Achten wo kleine herzen unumkehrbar verletzt sind und sie trotzdem heilen.

Ganz liebe gruessen an euch,
Pinto.



--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Emara
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 24.09.2008
Beiträge: 45
Re: Amoklauf an Schule neu [Re: Brigitte/Johanna]
      #228745 - 12.03.2009 11:09

Hallo!

Ja, ich finde auch, dass die Gesellschaft, in der wir leben, beteiligt ist. Aber die Gesellschaft besteht aus lauter einzelnen Menschen und auch wir sind das. Daher halte ich jeden einzelnen Beitrag, der geleistet wird, um die Welt menschlicher zu machen, für äußerst wichtig.

Ich glaube auch keineswegs, dass die Schulen alleine Schuld an etwas sind - auch sie sind Produkt unserer Gesellscht und die Lehrer sind wieder einzelne Menschen. Auch das Elternhaus spielt eine große, sogar eine ganz besonders große Rolle.

Aber die Eltern leben auch in unserer Gesellschaft... Als sie aufgewachsen sind, war alles noch härter als jetzt.

Wir hängen alle voneinander ab und miteinander zusammen. Es ist pure Illusion, dass es keine Rolle spielt, wie der einzelne Mensch ist.

Liebe Grüße
Eva

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | (alle anzeigen)


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 1 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Rosali, Arnold, Su-Sphinx, Aquarius-Sophia 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 102396

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2