Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Astrologie-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Der Astrologie-Treff

Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | 3 | 4 | >> (alle anzeigen)
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch
      #140524 - 12.10.2006 20:54



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ahlem
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 15.10.2004
Beiträge: 511
Wohnort: Wien
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140539 - 13.10.2006 00:43

Hallo Jörg,

also von dieser Weise, sich mit Astrologie zu beschäftigen, will ich dir abraten. Der Tierkreis hat nun mal 360° und du wirst immer wieder haufenweise entdecken, daß der Chiron im Radix von X auf irgendeinen Planeten oder ne Häuserspitze von Y fällt. Wenn man dem immer soviel Bedeutung zumessen würde, könnte man Verbindungen zwischen den meisten Menschen herstellen. Wenn du ernsthaft an Astrologie interessiert bist, dann ist am besten, du lernst einfach mal mit den Grundbausteinen: Planeten in Zeichen und Häusern und mit Aspekten, dein eigenes Radix und die von Menschen, die du kennst, zu interpretieren. Da wäre auch nicht schlecht, einen Grundkurs in Astrologie zu besuchen.

Und mit dem Horoskopvergleich würde ich eher noch warten und keine voreiligen Schlüsse ziehen, nur weil irgendwelche Planeten oder Komponenten der beiden Radixe zusammenfallen.

Zu deinem Arbeitskollegen sage ich nur soviel, er ist hintenrum und hatte nicht mal den Mumm, dir ins Gesicht zu sagen, daß er von nem homosexuellen Antrag abgeschreckt war. Dir etwas von Freundschaft zu faseln, war wohl das praktischste, was ihm in dem Moment einfiel, und dann ist er hintenrum zu deiner Chefin gerannt, sie möge doch dafür sorgen, daß er hier nicht von Männern angebaggert wird. Am besten, du vergißt ihn schnell und gibst dich nicht mehr mit ihm ab.

Liebe Grüße, Ahlem

--------------------
Eli kommt, Eli kommt
Oh du versteckst besser dein Herz, dein liebendes Herz
Eli kommt und die Karten sagen... ein gebrochenes Herz
(Laura Nyro)


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: Ahlem]
      #140549 - 13.10.2006 08:15

Hallo Jörg,

Zitat:

Und noch vieles mehr. Z. B. steht der AC von Michael direkt auf meinem Halbbruders Geburtstag.



Was ist denn das für eine Astrologische Berechnung?? Also wo hat man denn einen Halbbruderpunkt im Radix, noch nie gehört?!

Zu Deiner Beschreibung was auch immer da vorgefallen ist, es hört sich an als hättest Du den Mann ganz schön Panisch in die Enge getrieben u. er wußte sich auch nicht anders zu helfen , als den Chef quasi mit einzubeziehen.

Eigentlich ist es doch ehrlich wenn er sagt er steht auch Frauen u. bietet Dir eine Freundschaft an, evtl. hast Du Dir einfach mehr versprochen und das hat Ihm Angst gemacht?!

Wenn Du wissen willst ob er d
Dein Halbbruder ist mußt Du doch bloß Deinen Vater fragen ob er noch ein Kind gezeugt hat usw. warum versuchst Du es nicht auf diesem Weg, der sicher der einfachere wäre?

Lg Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: zoe]
      #140554 - 13.10.2006 09:31



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140559 - 13.10.2006 10:38

Hallo,

,
kennt dieser Michael denn seinen Vater? farg doch mal seine Mutter..das Alles kann ja auch ein Zufall sein.
Ich sehe zwar zwischen meinen Kindern auch astologische Verbindungen, aber so etwas hat man ja manchmal auch mit wildfremden Menschen .

Meine Sohn hat seine Venus auf dem Mond meiner Tochter, auch ist Ihr Chiron auf seinem Mond, gleicher Asz. usw. , widerum hat meine Tochter den gleichen Mond wie mein bester Freund, und mein Bruder u. ich haben die Venus im gleichen Zeichen und Haus, der Pluto meiner Kinder hängt einmal genau auf meinem Mond und meiner Venus...all das gibt es, aber kann es sein das Du Dir auf Grund dieser Vorherrsage etwas vormachst, Dich reinsteigerst?

Also ich will ja nicht sagen , dass da nichts dran ist, aber wenn Du die Wahrheit rausfinden willst, dann suche sie in der Realität, dort wo Du die wirklichen Antworten findest, ich denke das Dir ein Horoskop da nicht wirklich weiter hilft.

Hast Du Michael denn schon jemals etwas davon gesagt, dass Du glaubst er sein Dein Bruder?

Lg anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: zoe]
      #140565 - 13.10.2006 11:48



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
pinto!
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.04.2004
Beiträge: 2568
Wohnort: amsterdam
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140568 - 13.10.2006 11:56

Hallo zusammen

Zitat:

Ich weiss nicht, ob er einen Vater hat bzw. eine Mutter.




Hat nicht jeder person ein vater und mutter?

Liebe grussen,
Pinto.

--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140570 - 13.10.2006 12:07

Hallo Jörg,

also ehrlich ich verstehe Dein Problem nicht ganz, gi g es Dir nicht mehr um die scheinbare Liebe die Du für den Mann empfindest , als das er wirklich Dein Bruder sein könnte?? Wenn es Dir um die Geschwisetrschaft gehen würde, hättest Du Ihn doch ganz klar darauf ansprechen können!

das er mit Dir nichts mehr zu tun haben will, wird sicher seine Gründe haben, evtl. hat er sich verfolgt u. belästigt gefühlt von Dir (sorry aber das kann ich mir gut vorstellen).

Zitat:

Was mich zudem stutzig macht, ist, dass man das Geburtsdatum von Mutter und Vater unter sehr viel Aufwand berechnen kann. Allerdings braucht man dafuer die exakte Geburtszeit, den genauen AC. Ansonsten ist es n Hin- und Hergerechne bis man das gewuenschte Ergebnis hat. Das ganze wird ueber Polaritaet gerechnet. Und der Geburtstag vom Vater auf Michaels Horoskop faellt genau auf 79 Grad (19 Grad Zwillinge). Und da hat mein Vater Geburtstag.




Das soll gehen?? da würde ich gerne von den Astroprofis hier mehr dazu wissen . ansonsten stell ich mich gerne mal zur Verfügung Du rechnest mal den Geburtstag vom vater meiner Tochter aus, ok?

Lg Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
pinto!
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.04.2004
Beiträge: 2568
Wohnort: amsterdam
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140571 - 13.10.2006 12:18

Hi Joerg,

Dein thread gebt viel fragen.

Zitat:

Am 21.5.2005, ca. 23:00 Uhr suchte ich ihn zu Hause




War es nicht 23.01?

Warum mussen wir dieser genaue zeit wissen, denkst du einer werdet hier die radix von dieses moment ziehen?

Zitat:

5 Tage spaeter, 27.5.2005 wurde ich von meiner Chefin gezwungen, ein Schriftstueck zu unterschreiben, dass mir den Kontakt zu ihm waehrend und nach der Arbeitszeit verbietet.




Das sind ziemlich harte schritten die er unternommen hat, also entweder du hast ihm richtig gestalkt entweder er ist seeeeehr heftig in sein ablehnung.
Einer die sein freundschaft anbietet und knapp eine woche später solche schritten macht, hat von ein halbwarmes nein geandert zu ein lautes nein!nein!nein!
Nicht als geliebte, nicht als freund und sehr wahrscheinlich als bruder will er nichts zu tun mit dir haben...

Zitat:

Seit jenem Tag beschaeftige ich mich intensiv mit Astrologie.




Mit astrologie oder standig mit deine und seine horsocopen?
Das heistt 16 monaten schon intensive das gleiche thema; den radix von einer die nicht eben sprechen mit dir wolltest...

Astrologie ist so viel mehr interessant als das.

Zitat:

Ich fand heraus, dass wir sehr viele familiere Verbindungen haben.




Was sind astrologische familiere verbindungen??
Heisst das, das wen man zwei radixen zeigt man an speziale aspekten kann sehen es handelt sich hier um tochter und mutter oder so etwas??

Die verbindungen die du schreibst sind allen interessant, aber glaube mir, wen du deine radix und den radix von Napoleon vergleicht werdest du auch seeeehr interessante verbindungen und ahnlichkeiten finden...

Zitat:

Kann mir jemand helfen? Denn er redet mit mir nicht mehr.




Wen einer nicht mehr mit dir redet, hat er etwas zu sagen damit, namlich: lass mal los, las mal gehen...

Warum obsessive weitergehen?

Zitat:

Das ganze wurde mir am Silvesterabend 1999, kurz nach der Neujahrsansprache vorausgesagt.




Am Silvesterabend, interessant (hat eine voraussagerin dan noch gearbeitet, bin mal neugierig wie das gegangen ist?).

Mit voraussagen muss man immer vorsichtig sein, besonder wen man in die situation ist wo du dich befindest.

Sonnst hatte ich jetzt ein tochter gehabt und ich habe eine starke stierjung die hier rundlachelt.

Lieber Joerg,
ich wunsche dich viel gluck.
Es bringt nicht soviel denke ich, deine fragen oder astrologische beschaftigungen, auf dieser weise.

Du kannst viel mehr erreichen, warum nicht deine starke energie geben an einer die wohl mit dir reden will zum beispiel.

Liebe grussen aus Amsterdam.














--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: zoe]
      #140576 - 13.10.2006 13:10



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140577 - 13.10.2006 13:35

Zitat:

Ja, zumindest war ich in 20 Horoskopen erfolgreich. Ich bin da noch am Erproben. Das Ganze rechnet sich ueber Polaritaet. Somit ermittle ich das Vorzeichen, dass ich vor dem Planetenstand setze. Und dann rechne ich mit meinen Formeln los. Ich brauch nur die exakte Geburtszeit, Geburtsdatum und Geburtsort.




Hi,

dann geb ich Dir mal das Datum meiner Tochter und Du rechnest den Geburtstag des Vaters aus, ok? Bin schoin richtig neugiereig, denn davon habe ich noch nie etwas gehört.

Also 12.12.97 17.20 Starnberg

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140592 - 13.10.2006 16:16

Hallo Jörg,

wenn ich Dich richtig verstehe, möchtest Du anhand der Astrologie die Verwandschaftsverhältnisse - respektive ob in diesem Fall jemand dein Bruder ist oder nicht - feststellen... Das Horoskop beschreibt aber "nur", wo zwei Menschen miteinander harmonieren bzw. wo die Herausforderungen sind; bei Geschwistern untereinander ist oftmals der Mond, Merkur sowie das dritte Haus betroffen, doch davon eine Verwandschaft abzuleiten, ist äußerst spekulativ!

Gegenfrage: wie erkenne ich anhand von Horoskopen, dass die Beziehung zu meinem Kater Barbarossa auf dem Verhältnis Haustier/Frauchen basiert? Und wie erkenne ich, dass dieser Kater total auf mich fixiert ist? Antwort: Gar nicht, denn die Astrologie ist eine Ideologie, die jedes Lebewesen gleichsetzt und "irdische Klassifikationen" - wenn ich es mal so nennen darf - wie Mensch/Tier, Hautfarbe, Nation, Geschlecht, sexuelle Neigung, sozialer Herkunft usw. nicht berücksichtigt und auch nicht anzeigt, sondern sich auf einer höheren Ebene mitteilt. Das macht wiederum Sinn, wenn man berücksichtigt, dass alles im Fluß ist und jeder Mensche aus astrologischer Sicht gleichwertig, aber trotzdem individuell ist. Diese Denke ist für uns Menschen anfangs sehr ungewöhnlich, weil wir es einfach gewohnt sind, in Polaritäten zu denken und vieles zu katalogisieren und zuzuordnen. [By the way: Die Frage mit meinem Kater ist gar nicht so unsinnig, denn das gleiche wird hier immer im Forum gestellt, wenn es um Liebesbeziehungen geht.)

Ein Horoskop sagt also "nur" aus, auf welcher Ebene ihr euch begegnet und wo die Chancen und Potentiale, aber auch Reibungspunkte liegen. Welche "Klassifikation" dahinter steckt - Bruder oder nicht - steht leider nicht drin.

Abschließend möchte ich sagen, dass ich in bezug auf Deine Frage auch eher unromantisch bin: Eine Blutsverwandschaft läßt sich sicherlich mit den modernen Mitteln der Medizin eruieren... Aber es ist oft so, dass man dazu neigt, die Menschen, die uns faszinieren, zu mystifizieren. Nach einer "karmischen Beziehung" wird dann hier oft im Forum gefragt (danke, dass Du uns das erspart hast! ) oder man sucht nach anderen Erklärungen, die die Anziehung zu diesem Menschen erklären oder auch - ganz offen gesagt - unsere persönlichen Wünsche rechtfertigen sollen. Belass es doch einfach dabei, dass Dich dieser Mensch fasziniert und anzieht, und warte ab, was daraus wird...

Viel Glück dabei und viele Grüße!

Wasserfrau

PS - Noch was viel mir auf: ich find's ausgesprochen strange, dass Deine Vorgesetzte von Dir verlangt, einen Wisch zu unterschreiben, der jeglichen Kontakt zu dem anderem Mann verbietet. Mit welchen Gründen verbietet sie Dir den Kontakt? Sollte nicht wirklich ein krasser Grund vorliegen - bsp. im eine Beschwerde des Mannes wegen Stalking oder Belästigung - dann grenzt so etwas wirklich an Nötigung und ist ein massiver Eingriff in die Privatsphäre. Für mich wäre das ein interessanter Fall für das Arbeitsgericht, falls es wirklich zu einer Kündigung käme...

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: Wasserfrau]
      #140600 - 13.10.2006 18:15



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140603 - 13.10.2006 19:08

Hallo Jörg,

also Mond im 8.Haus im Quadrat mit Pluto und Venus in Skorpion...Halleluja

Das scheint schon eher Dein Thema zu sein, und sorry wie kann einem eine Chefin verbieten im Privatleben einen Stadteil zu betreten

Bindest Du uns hier einen Bären auf, oder gibts das wirklich...mhh ich kanns ja grad kaum glauben.

Die Aspekte die Du da beschreibst find eich jetzt nicht so weltbewegend, vielleicht andere ja..aber na ja. Deine Venus auf seinem Asz. da mag die Liebesfixierung sein und dann dürfte Dein Pluto da aber evtl. aich im Quadrat zum Asz, stehen oder?

Ein Krebsasz. ist da schon sehr empfindlich, bin ich auch, vorallem wenn jemand mit aller Macht versucht an mich ran zu kommen.
Eine Sonne Mars Jungfrau kann sich auch ganz schön festbeissen wenn sie sich mal etwas in den Kopf gesetzt hat und dann der Schütze Mond in 8. der kann da evtl. auch emotional etwas zu temperamentsvoll über Strenge schlagen mit Venus Skorpion im Schlepptau ....Leidenschaft die Leiden schafft...evtl suchst Du ja so Themen um Deine Vatergeschichte zu bearbeiten und siehst in ihm daher eine Verbindung zb. er könnet dein Bruder sein, weil er Deinem Vater ähnlich ist?????

Also einen angeblichen Bruder verfolgt man ja nicht mit derartigen Gefühlen u. wenn ers denn wäre, dann dürfte quasi eigentlicu erst recht nicht wirklich etwas zwischen Euch gehen, mhh?? Vorallem wo er doch auf Frauen steht!

Sorry für meine Direktheit...hast denn schon das Datum berechnet?


Lg Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140611 - 13.10.2006 19:43

Hallo Jörg,

zuerst mal zu Deiner Chefin - falls ich das alles richtig verstehe: Für mich ist es schlichtweg Nötigung und Freiheitsberaubung, was sie da macht. Auch drängt sich mir der Verdacht auf, dass vielleicht selbst etwas von diesem Michael haben möchte...? *räusper*. Warum hängt sie sich sonst so unsouverän ins Zeug? Eure privaten Treffen, erst recht wenn sie ausschließlich auf freundschaftlicher Basis stattfinden, dürften ja keinen Einfluß auf die Firma haben und gehen ihr im Prinzip überhaupt nichts an.

Zitat:

Ich schwoere bei Gott ich hatte ihm nichts getan.


Das glaube ich Dir sofort. Ich habe nur gefragt, denn rein theoretisch könnte es ja sein, dass sich Michael mit Deinem Geständnis überrumpelt und überfordert gefühlt hatte und sich evt. wegen "Belästigung" oder was auch immer beim Arbeitgeber beschwerte... In diesem Falle könnter der Arbeitgeber verlangen, dass der Betroffene sofort aufhört, sich dem anderen privat zu nähern. Aber auch dann fände ich es hanebüchen, dem Mitarbeiter mittels Unterschrift ihn zur Unterlassung einer Handlung zu zwingen! Erst recht kann Dir die Chefin nicht verbieten, dass Du Dich in einem bestimmten Stadtteit begibst, wo käme man denn da hin???

Dass solche Leute auf dem momentenen Arbeitsmarkt ein leichteres Spiel haben als früher, ist leider ein Fakt. Ich befürchte, dass die Firma, in der Du tätig bist, ziemlich klein ist - kein Betriebsrat, keine nächst höhere Stelle, wo Du Dich beschweren kannst - , denn sonst hätte diese Vorsgesetzte nicht so ein leichtes Spiel. Aber: ich würde trotzdem schön sauber das Schriftstück aufheben (hast du eine Kopie davon?) und mich langsam dranmachen, einen Psychologen aufzuzuchen - natürlich nicht den, den sie dir "empfohlen" hat, sondern einen anderen - und mit dem Schriftstück dorthin marschieren und dort schildern, wie sehr Dich diese Nötigung belastet. Spätestens beim Verlassen der Firma - denn Du wirst ja hoffentlich nicht bis zur Rente dort bleiben - würde ich tätig werden, sollte sie Dir dann immer noch vorschreiben, wohin Du zu fahren oder nicht zu fahren hast.

Zitat:

Es gab Maenner, die mit mir losgezogen sind und Maenner, die das absolut nicht verstehen konnten. Und ich habe dann kurze Zeit spaeter losgelassen. Nur in diesem Fall ist die Angelegenheit so sehr verfahren, dass es mich in die Verzweiflung gestuerzt hat. Aus dem heraus, entstand ja meine jetzige Situation, weil ich nach Antworten gesucht habe. Ich weiss echt nicht, was ich tun soll. Kuendigen kann ich bei der schlechten Arbeitsmarktsituation nicht. Was soll ich bloss tun?


Ich weiß jetzt nicht ganz, auf was sich die letzte Frage bezieht... Zur Arbeitssituation habe ich bereits was geschrieben, mehr kann ich im MOment nicht sagen, weil ich die näheren Umstände nicht kenne. Auch die Heidenarbeit, im Horoskop festzustellen, ob Michael dein Bruder ist, würde ich mir sparen. Den Rest - nämlich dass der Angebetete nur auf Frauen steht - mußt Du leider nolens volens akzeptieren, auch wenn es schwer ist und schmerzt.
Ich habe den Tarot für Dich befragt, wie Du am besten mit dieser Situation umgehen sollst. Im Prinzip ist die Situation, so wie sie jetzt ist, stabil. Der Tarot rät aber, dass Du Dich jetzt NICHT verteidigen sollst und auch nicht um vermeintliche Erreichtes kämpfen solltest, sondern tatsächlich die bisherige Vorgehensweise überdenken solltest; die Karte, die dort erscheint, fordert meiner Erfahrung auch oft auf, "blinde Kuh" zu spielen, d.h. in Beziehungsangelegenheiten ist es wirklich das Beste, wenn man den anderen vorübergehend nicht mehr sieht. Für die nächste (nahe) Zukunft ist tendentiell ein Engpaß angesagt. Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als "Verzicht" zu üben; nütze die Zwangspause einfach, um wieder zu Kräften zu kommen. Der abschließende Ratschlag des Tarot ist dennoch, trotzdem zuversichtlich und optimistisch in die Zukunft zu blicken. Möglicherweise hilft Dir dieses Ereignis, das Leben aus einer übergeordneten Perspektive zu betrachten (Karten: RW, gelegt: KK. 1) Ritter der Münzen, 2) 7 der Stäbe, 3) 2 der Schwerter und 4) 8 der Schwerter. QE = 17 = Stern). Ich hoffe, dass hilft ein wenig weiter.

Viele Grüße!

Wasserfrau

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Jan
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2005
Beiträge: 480
Wohnort: Hamburg
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140632 - 13.10.2006 21:47

Hallo Jörg

Das klingt ja alles sehr unglaublich, was Du so schreibst. Jedenfalls konnte ich anhand Deiner Radixpositionsschilderungen
Zitat:


Jungfrau mit Zwillinge-AC ... Venus Skorpion in Haus 6 ... Mars in Jungfrau ... Mond Ende Schütze Haus 8



Dein Radix in etwa rekonstruieren und mir astrologisch ein Bild machen.

Wenn Deine Chefin Dich wirklich gezwungen hat, so wie Du es beschreibst, ist das Schriftstück nicht rechtswirksam, mal ganz von der Sittenwidrigkeit abgesehen und auch abgesehen von der Tatsache, daß nur und auch wirklich nur eine gerichtliche Verfügung Dir verbieten könnte, irgendwohin zu gehen oder zu irgendjemandem Kontakt aufzunehmen. Es muß noch mehr hinter dieser Sache stecken, von der Du uns nichts erzählst? Brennend interessieren tut mich der Grund dafür, warum und wieso ausgerechnet Deine Chefin überhaupt dazu kommt, Dir so einen Wisch vorzulegen?
Zitat:


Sollte ich zu einen vorgeschriebenen Psychiater gehen, der mir irgendwelche Tabletten andrehen wollte.




Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz?
Zitat:


Dann musste ich jedesmal 2 Wochen zu Hause bleiben, wenn er bei uns Teilnehmer war.




Erzwungene Krankschreibung auf Staatskosten, also möglicherweise Betrug? War das der Grund für die erzwungene Unterschrift, Michael kam gelegentlich als Kunde in Deinen Betrieb?

Es tut mir wirklich leid, aber um es ganz gnadenlos und ohne Rücksicht auf Deine Gefühle zu sagen, besonders aufgeklärt hast Du Dich nicht verhalten, als Du den Zettel unterschrieben hast, vor lauter Angst um Deinen Arbeitsplatz und in der Drucksituation hast Du Deine eigenen Rechte und die offensichtliche Illegimität der Aktion Deiner Chefin offenbar völlig außer Acht gelassen, vielleicht eine Angstlähmung. Wahrscheinlich allerdings hätten die meisten Menschen so auf eine derartige Situation reagiert. Arbeitgeber können sich heutzutage alles erlauben, und zwar weil Arbeitnehmer es ihnen erlauben und sich nicht wehren. Zur Entstehung solcher Situationen gehören immer 2.

Mit all den astrologischen Gemeinsamkeiten, die Du untersuchst und mit all den astrologischen Aktivitäten wirst Du Deine Situation nicht verbessern, fürchte ich, eigentlich würde ich sogar sagen, daß Du sie mit der Astrologie sogar noch verschlimmert hast. Beispielsweise erwähnst Du einen Zeugungszeitpunkt, was ich für völlig obstrus halte, denn solche Zeugungszeitpunkte sind in fast allen Fällen reine Spekulation, nur ein Bruchteil der Schwangerschaften dauert exakt 9 Wochen.
Zitat:


Nun frage ich, kann es sein, daß Michael mein Halbbruder ist. Zumindest wäre daß 'ne Erklärung dafür, daß ich mich von ihm nicht lösen kann.




Was ich nicht verstehe, warum nimmst Du an, daß man sich von einem Halbbruder schwerer loslösen kann, als von beispielsweise einem x-beliebigen anderen Menschen, mit dem man lange Zeit eine wie auch immer geartete enge zwischenmenschliche Beziehung hatte? Ich meine, er muß doch gar nicht Dein Halbbruder sein, damit es Dir schwerfällt, Dich von ihm lösen zu können. Du suchst da wohl nach einer Entschuldigung, die Du nicht wirklich brauchst, weil es hier um einen ganz menschlichen Prozeß geht.
Zitat:


Doch mit meinem leiblichen Bruder ist nichts, was mich glücklich macht. Ich bin Jungfrau, er Zwilling. Quadrat. Paßt absolut nicht!



Nach bald einem halben Leben mit der Astrologie kann ich nur sagen, daß ich von solchen Sternzeichen-Vergleichen absolut nichts halte, das ist Mumpitz, sorry.
Zitat:


Was soll ich bloß tun?




Ich gebe nur selten so klare und eindeutige Ratschläge wie nun: verabschiede Dich von dem Gedanken, er könnte Dein Halbbruder sein, damit Du 'rauskommst, aus dieser emotionalen Dauerbelastung und Dich lösen kannst und wieder einen freien Kopf bekommst. Interessanterweise sehe ich Parallelen in Deinen Transiten zu dem was Wasserfrau Dir aus ihrer Tarot-Legung geraten hat, nämlich lieber still zu bleiben und in der nächsten Zeit oder gar längerfristig lieber keine Grabenkämpfe am Arbeitsplatz abzuziehen. Vielleicht wartet Mitte nächsten Jahres eine positive Veränderung auf Dich in Sachen Freund beziehungsweise Partnerschaft, bis dahin hättest Du einige Monate Zeit, um sozusagen aufzuräumen und Dich emotional vorzubereiten und wieder freizumachen für neue zwischenmenschliche Beziehungen. Ende 2007 hast Du beispielsweise eine Menge positiver Transite. Ich wünsche Dir viel Glück!

Liebe Grüße Jan

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
pinto!
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.04.2004
Beiträge: 2568
Wohnort: amsterdam
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: Wasserfrau]
      #140652 - 14.10.2006 02:11

Hallo zusammen

Ich folge den thread mit interesse unf finde den discussion uber den cheffin ziemlich interessant.
Ziemlich schlau von Wasserfrau über die ins und outs von dieser cheffin durch zu fragen.

@ Wasserfrau
Zitat:

Ich habe den Tarot für Dich befragt, wie Du am besten mit dieser Situation umgehen sollst.




Kann man das aber so machen?

Zitat:

Was soll ich bloss tun?




Das hat der Joerg gefragt, aber kann man dan so karten für ein ander ziehen
ohne das gefragt ist die karten für sich zu beraten?

Und klappt das wen er die selber nicht gezogen hat?

Oder verstehe ich das jetzt alles ganz falsch?

Das mit den fixierte kater und den liebesfragen in unsere forum ist zum

Liebe grussen, ich habe einmal zusammen gelebt mit 4 katzen (wovon ein fixierte kater ).

Pinto.



--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
pinto!
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.04.2004
Beiträge: 2568
Wohnort: amsterdam
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: Jan]
      #140654 - 14.10.2006 02:48

P.S.
Zitat:

Beispielsweise erwähnst Du einen Zeugungszeitpunkt, was ich für völlig obstrus halte, denn solche Zeugungszeitpunkte sind in fast allen Fällen reine Spekulation, nur ein Bruchteil der Schwangerschaften dauert exakt 9 Wochen.




So ein zeitpunkt ist tatsachlich meistens unmoglich zu finden, obwohl es naturlich auch so kann sein das man das moment weisst.

Man arbeitet mit das moment von geburt (und welches moment den, den erste schrei? Und mit welchem genauheit, in den hektik und mit nicht-astrologisch bewustte leuten die nur beschaftigt sind baby und mamma den ganze sache gut zu lassen uberleben und sicherlich nicht mit den wichtigkeit von das genaue zeitpunkt sicher zu stellen).

Mein erfahrung ist das ein kind schon von das erste moment lebt, mit einige wochen hat es ein herzschlag in den bauch von sein mutter und von dieses moment bekommt er alles mit und lebt schon.

Ein baby die nach einige wochen oder monaten in den bauch stirbt ist doch da gewesen.

Astrologsich also interessant ein radix zu machen von zeugungszeitpunkt.

Ist aber in diese fall o/t.



--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: Jan]
      #140658 - 14.10.2006 08:09

Hallo Jan und Jörg,

Zitat:

Ich gebe nur selten so klare und eindeutige Ratschläge wie nun: verabschiede Dich von dem Gedanken, er könnte Dein Halbbruder sein, damit Du 'rauskommst, aus dieser emotionalen Dauerbelastung und Dich lösen kannst und wieder einen freien Kopf bekommst. Interessanterweise sehe ich Parallelen in Deinen Transiten zu dem was Wasserfrau Dir aus ihrer Tarot-Legung geraten hat, nämlich lieber still zu bleiben und in der nächsten Zeit oder gar längerfristig lieber keine Grabenkämpfe am Arbeitsplatz abzuziehen. Vielleicht wartet Mitte nächsten Jahres eine positive Veränderung auf Dich in Sachen Freund beziehungsweise Partnerschaft, bis dahin hättest Du einige Monate Zeit, um sozusagen aufzuräumen und Dich emotional vorzubereiten und wieder freizumachen für neue zwischenmenschliche Beziehungen. Ende 2007 hast Du beispielsweise eine Menge positiver Transite. Ich wünsche Dir viel Glück!




Wenn Jörg den Mond Ende Schütze hat, und so wie er seine Einmaligkeit seiner Gefühle beschreibt sieht es ganz danach aus, als wäre T-Pluto in Konjunktion am Mond und das schon seit einiger Zeit??!!

Das erklärt zum Teil auch die Heftigkeit die so ein Plutotransit bringen kann und auch die Situation mit der Chefin und des sich nicht wirklich dagegen wehren können.

Wenn Jan schreibt Du solltest Dich ruhig verhalten, dann kann ich das verstehen, durch diese Situation mußt Du durch ohne große Gegenwehr, auch wenn das ganze emotional sehr tief, schmerzend u. verwirrend sein kann, sobald der Transit weg ist, wirst Du einiges klarer und mit anderen Augen sehen.

Ich hatte Pluto 97 in Konj. am Mond und habe das natürlich nicht so erlebt wie Du, aber die Heftigkeit, Intensität und vorallem das was es aus einem tief innen hervor holt, kann einen schon sehr überwältigen und auch ohnmächtig machen.

Zudem Pluto anscheinden bei Jörg die letzten Jahre durch das 7. und 8. Haus läuft...nun letzlich geht es um Dich und darum das es in Dir etwas wandeln und lösen bzw. positiv verändern kann, aber dazu sollte man immer wieder seinen gesunden Menschverstand mit einschalten, damit man in dieser gewaltigen Heftigkeit nicht hängen bleibt wie auf einem Trip!

Alles Gute Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: Jan]
      #140664 - 14.10.2006 08:43



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140666 - 14.10.2006 09:13

Zitat:

Dann hat er mir was von einem Schaf erzaehlt, dass von hinten rangenommen werden sollte und sich darueber gefreut (U





Sorry Jörg,

was willst und erhoffst Du Dir in diesem Forum? Es haben Dir ja jetzt einige Astrokenner hier gesagt, dass Dir hier keiner dabei helfen kann herauszufinden ob das Dein Bruder ist!
Wasserfrau hat sogar Tarot für Dich gelegt....wenn Du auf der Suche nach der Wahrheit (Bruder)bist, dann sollest Du wie schon gesagt mit der Suche ganz realistisch wo anders anfangen und wenn es Dir nur um die Bestätigung Deiner Gefühle geht, dann solltest Du wohl endlich begreifen, dass Deine Hoffnung in Bezug auf diesen Michael SEIFENBLASEN sind.

Ich finde es immer wieder faszinierend wie Menschen sich in Geschichten reinsteigern können, die noch nicht mal annähernd so etwas wie eine gemeinsame Realität oder Fundament besitzen

Mann ohhh mann, andere habe Jahrelang Beziehungen , Kinder und seltsame Probleme die zu Trennungen führen und empfinden auch tiefe tiefe Liebe und gleichzeitig Verletzungen (zb.auch Ich)...ich muß u. will in der Realität funktionieren und weiterleben (2 Kinder) meine Hoffnungen begraben, vorwärts gehen usw. auch wenn mein Herz an EINEM Menschen hängt u. das Combin, Radix, Synastrie , Transite von Karma, Pluto, Liebe usw. spricht.....das sind alles Hinsweise die dazu dienen besser verstehen zu können was läuft, worum es geht, woran man arbeiten muß und das findet nun mal nur in der Realität statt, indem man aufsteht und SEINEN Teil der Lösung dazu beiträgt!

Entschuldigung...aber ich finde deine Geschichte ist wie eine Fatamorgana in die Du Dich total verannt hast!

Lg Anya

Editiert von zoe (14.10.2006 09:14)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: zoe]
      #140667 - 14.10.2006 09:14



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140668 - 14.10.2006 09:29

Zitat:

Er steht 5 Grad vor meinem Mond. Also ich hab den Mond 29 Grad Schuetze in Haus 8 und die Haeuserspitze von 8 steht 26 Grad im Schuetzen. Pluto ist derzeit 24 Grad im Schuetzen. In den letzen Jahren sind meine Todesaengste immer staerker geworden und diese ganze Geschichte mit Michael. Aber das dauert so ewig lange bis Pluto drueber hinweg ist. Und meine Aengste werden immer staerker. Weisst du vielleicht, was ich dagegen tun kann. Oder wie ich mich verhalten koennte, um meine Todesaengste zu ertragen?





Mann Jörg, zu Pluto Transit in Konjunktion kann ich demnächst ein Buch schreiben, seit er im Schütze steht hat er 6 Planten von mir in Konjunktion berührt!!!!!!

Wenn Du Angst vorm Tod hast, mußt Du wohl innerlich sterben um zu erkennen was LEBEN ist und das TOD oder Sterben nicht das ENDE von Allem bedeutet, sondern auch immer der Beginn von etwas Neuem was in DIR leben will und soll.
Dazu gehört aber das man es zulässt, um es überwinden zu können und das Du den Schmerz ALLEINE durchlebst und nicht andere da mit reinziehst ( das ist wieder Angst und Widerstand!)....wenn wir wirklich sterben , dann sind wir auch allein bzw. müssen alleine gehen.

Wenn Du damit alleine nicht klar kommst, gibt es Therapeuten die einen gut dabei unterstützen können, bevor man durchdreht.

Bsp. als meine Tochter gezeugt und geboren wurde, lief Pluto über meinen Mond, bei meinem Sohn war Venus betroffen und den Mann u. Vater dem ich dazu begegnet bin, T-Pluto- Venus Konjunktion, die Sonne unseres Combiens stand in Konj. mit T-Pluto als wir uns kennengelernt haben, jetzt steht Merkur in Konj. mit T-Pluto...usw.

Aber ich habe mir einen Mann dafür ausgesucht der selber lauter Plutoaspekte in 7 hat 4Konj. und Quadrat zu Venus.

Jetzt steht T-Pluto im Quadrat zu seinem Pluto, Mars, Jupiter, Uranus und demnächst in Konj. mit seiner Venus....

Ja all das hört sich heftig an und sicher wird das mit Abstand die intensivste Geschichte bisher in meinem Leben sein, aber es geht darum etwas zu lernen, etwas in sich wachsen zu lassen und es raus zu lassen...ich habe keine Ahnung wie das noch weiter geht mit diesem Mann, inwiefern er seine Themen bearbeitet oder anshaut, ich kann ich nur um mich selber kümmern.....also die Frage wohin es führt liegt immer in mehrern Händen und trotzdem sind wir dem gamzen nicht ausgeliefert u. haben immetr noch die Macht über uns u. für uns selbst entscheiden zu können!


Lg Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: zoe]
      #140670 - 14.10.2006 09:45



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: pinto!]
      #140671 - 14.10.2006 09:59

Liebe Pinto,

Zitat:

Zitat:

Ich habe den Tarot für Dich befragt, wie Du am besten mit dieser Situation umgehen sollst.




Kann man das aber so machen?


Ja, das funktioniert. Ich war zunächst auch sehr, sehr skeptisch, wurde aber dann eines besseren belehrt. Allerdings (bevor das hier wieder ein paar Vorbeireisende anlockt, die gerne mal die Karten für den Angebeteten gelegt haben wollen ): derjenige, für den man die Karten legt, muß unbedingt dafür offen sein, Dich um Rat fragen und auch darüber bescheid wissen. Ich habe so eine "Fernlegung" erstmals mit einem Journalisten einer Tageszeitung ausprobiert. Er rief mich an und stellte ein paar kritische Fragen zum Tarot. Wir sprachen darüber, wie Tarot funktionieren könnte. Als ich ihm nach dem Telefonat legte und dann hinterher bescheid gab, war er sehr beeindruckt ("Ich darf Sie doch mal auch privat in Sachen Tarot anrufen, oder?")

Ich bin mittlerweile soweit, dass ich mir oftmals selbst von anderen einfach die Karten ziehen lasse - das können auch Laien sein, die vom Tarot keine Ahnung haben - , denn gerade bei Legngen, bei denen man emotional tief drinhängt, erhält man hier ein neutrales Kartenbild.

Zitat:


Das mit den fixierte kater und den liebesfragen in unsere forum ist zum


Das mit Barbarossa ist karmisch bedingt und todernst! Er ist sozusagen mein karmischer siamesischer Zwilling: immer bei Fuß, überall dabei, leider auch in unpassendsten Situationen (mein Mann sagt schon manchmal: "Kannst du deinen Leibwächter mal nicht aus dem Schlafzimmer raussperren?" ).

Zitat:

Liebe grussen, ich habe einmal zusammen gelebt mit 4 katzen (wovon ein fixierte kater ).


Eigentlich sind 4 Katzen auf mich fixiert - Suleika, Mascha und auch unser "Neuer" namens Freddy, - aber Barbarossa am meisten....

Liebe Grüße!

PS an den Rest: sorry for beeing temporarily o/t


--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140680 - 14.10.2006 10:14

Zitat:

Hallo Anya! Danke fuer deinen Rat. Ich denke, dass mir das sehr weiterhelfen kann.
Sind die 325 Grad nun richtig errechnet oder nicht?

LG Joerg




325 Grad wo von wo an gerechnet??? Also wo soll ich da beginnen zu zählen? Nachdem Du die Daten meiner Tochter hast, müsstest Du mir doch das Datum sagen können, oder?

Lg Anya

Editiert von zoe (14.10.2006 10:27)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: zoe]
      #140685 - 14.10.2006 11:30



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
pinto!
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.04.2004
Beiträge: 2568
Wohnort: amsterdam
o/t @ wasserfrau neu [Re: Wasserfrau]
      #140688 - 14.10.2006 12:13

Hallo zusammen,
Hier nur noch ein kleinigkeit in reaktion zu Wasserfrau, dan lass ich euch wieder in euere interessante diskussion.

Liebe Wasserfrau,
Das finde ich ganz toll wie das den klappt mit den karten.

Zitat:

bevor das hier wieder ein paar Vorbeireisende anlockt, die gerne mal die Karten für den Angebeteten gelegt haben wollen






Aber es würde interessant sein das von zeit zu zeit zu machen in threads wobei es astrologisch sehr kompliziert ist zu ein punkt zu kommen; den tarot kann dan sogesagt ein zwischenschritt sein, wie weiter zu gehen und dan kann man sich wieder astrologisch mit das problem beschaftigen.


Zitat:

Das mit Barbarossa ist karmisch bedingt und todernst! Er ist sozusagen mein karmischer siamesischer Zwilling



Ja, so fuhlt es, auch bei mir.

Zitat:

Kannst du deinen Leibwächter mal nicht aus dem Schlafzimmer raussperren?"





So sind tieren (und babies auch ).
Ich habe auch ein dalmatierhunde gehabt (die Pinto heisste) und obwohl es ihm nicht gestattet war in schlafzimmer zu kommen hat er es immer versucht und kein nein akzeptiert wen ich einmal krank war.
Bei mein familienarzt hat der familienhunde am meisten ein verbindung mit den frau von ihm und dieser hunde hat einmal sich zwisschen die beiden in bed gelegt und den arzt aus das bett gedruckt

Jetzt wieder zuruck zu den diskussion.

Liebe grussen,
Pinto.






--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140695 - 14.10.2006 13:20

Zitat:

Hallo Anya! Also laut meiner Berechnung muesste der Vater deiner Tochter um den 11./12. November Geburtstag haben. Mein Ergebnis lautet 229 Grad = 19 Grad Skorpion.

Jetzt bin ich ja echt gespannt, ob ich richtig gerechnet habe. Sonst muss ich noch n bisschen ueben.

LG Joerg




Hallo Joerg,

da liegst Du leider voll daneben, aber 13.11. ist Geb. Tag vom Vater meines Sohnes .
Welche Daten nimmst Du denn da für die Berechnung??


Lg Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: zoe]
      #140696 - 14.10.2006 13:33

Zitat:

Zitat:

Hallo Anya! Danke fuer deinen Rat. Ich denke, dass mir das sehr weiterhelfen kann.
Sind die 325 Grad nun richtig errechnet oder nicht?

LG Joerg




325 Grad wo von wo an gerechnet??? Also wo soll ich da beginnen zu zählen? Nachdem Du die Daten meiner Tochter hast, müsstest Du mir doch das Datum sagen können, oder?

Lg Anya




So jetzt habe ich selber mal mit Deiner Zahl 325 gerechnet, also bis 360 Grad bleiben also 35 Grad übrig, rechne ich zum Asz. meiner Tochter Krebs 5,48 Grad 35 Grad dazu, wäre das dann bei 10,48 im Löwe.
Die Sonne ihres Vaters steht auf 11,21 im Löwe

Wie bist Du vorhin auf die 325 gekommen?

Lg Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: zoe]
      #140700 - 14.10.2006 13:56



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: zoe]
      #140703 - 14.10.2006 14:25



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140704 - 14.10.2006 14:43

Hi ich glaub Dir ja Bzw. bin ich solchen Dingen immer offen gegenüber

Nur Du hattest mir ein paar nachrichte vorher die Zahl 325 genannt, dann habe ich damit gerechnet und sie vom Asz. rückwärst gerechnet oder von 360 abgezogen zum Asz, dazu gerechnet und da wäre es eben fast genau. Er hat am 3.8. geb.
Interessant ist das Skorpiondatum das Du dann hattest, denn das stimmt mit meinem Lebensgefährten über ein und der ist ja auch so etwas wie Vater von meiner Tochter und hat am 13.11. geb.,,,aber keine Ahnung wie Du auf die Zahl gekommen bist, da ich mit diesen Vater Mutterpunkten keinen Plan hab.

Erklär doch bitte noch ,mal wie Du auf die Zahl 325 und 229 gekommen bist?

Ciao Anya

Editiert von zoe (14.10.2006 14:46)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: zoe]
      #140705 - 14.10.2006 14:53

Zitat:

175 - (VP) 44 = 133 + (HS4) 10 = 239




Jetzt hast aber langsam bissl Zahlenchaos oder nach Adam Riese stimmt die Rechnung nicht

175-44=131 + 10 =141


Lg Anya

Editiert von zoe (14.10.2006 14:55)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: zoe]
      #140706 - 14.10.2006 14:56



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140707 - 14.10.2006 15:01

Huhu,

das ist aber nicht meine erwünschte Antwort, in deinem letzten Post sind so viele Zahlendreher da blick ich nicht durch, aber
irgendwie waren Deine beiden genannten Zahlen iregndwie passend, für eben 2 Personen die auch ähnlich an dem Punkt Geburtstag haben u. Vaterrolle für meine Tochter haben. Wie bist Du auf die 2 verschied. Zaheln gekommen oder war das Zufall?

Lg Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: ]
      #140709 - 14.10.2006 15:06



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Jan
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2005
Beiträge: 480
Wohnort: Hamburg
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140729 - 14.10.2006 19:25

Liebe Leute

Zitat:

Anya:
Wenn Jörg den Mond Ende Schütze hat, und so wie er seine Einmaligkeit seiner Gefühle beschreibt, sieht es ganz danach aus, als wäre T-Pluto in Konjunktion am Mond und das schon seit einiger Zeit?




Dieser Transit stach mir natürlich gleich zuanfang in die Augen, doch bemesse ich ihm weit weniger Bedeutung bei, als Du. Pluto-Transite wirken viele Jahre und der Orbis ist sehr groß, etwa 6° werden von manchen Astrologen im Transit benutzt, so auch von mir, aus Erfahrung. Doch bei Jörg ist die Verbindung zwischen Mond und Pluto auch im Radix vorhanden, nämlich durch ein recht genaues Quadrat. Das bedeutet für mich, der Transit hat hier nur noch forcierenden oder auslösenden Charakter für etwas, das bei Jörg ohnehin und sowieso Lebensthema ist.
Zitat:

Jörg:
Du weisst ja sicherlich, daß man in einem Horoskop auch Teile des elterlichen Horoskops wiederfinden kann und das ist bei uns der Fall.




Nein, das halte ich für Blödsinn. Herkunft, Abstammung und elterliche Radix-Situationen sind aus einem Horoskop nicht ersichtlich, ebensowenig wie Beruf, Geschlecht und eine ganze Reihe anderer Dinge. Die meisten und oft grundlegendsten Informationen, die man gerne von der Astrologie hätte, kann die seriöse Astrologie leider nicht liefern. Was Eltern und engere Verwandschaft betrifft, gibt es in der Astrologenschaft nichtmal annähernd Einigkeit darüber, durch welche Planeten die Eltern, Geschwister und dergleichen überhaupt repräsentiert werden.
Zitat:

Jörg:
Was verheimliche ich? Ich arbeite in einer christlichen Einrichtung hier in Hamburg als Beschäftigter.




Da gehen mir natürlich gleich so einige Lichter auf, denn mit solchen Einrichtungen habe ich auch Erfahrungen sammeln dürfen.
Zitat:

Jörg:
Noch 'ne andere Frage. Am 26. 10. diesen Jahres ... Und der laufende Saturn steht exakt auf der HS 4 von Michael. Und es ist der Hochzeitstag meiner Eltern. Weißt Du vielleicht, was das auf sich hat?




Ich möchte Dich nicht so gerne darin bestärken und unterstützen, Dich weiter mit der Vergangenheit zu befassen.
Zitat:

Jörg:
Weißt Du vielleicht, was ich dagegen tun kann. Oder wie ich mich verhalten könnte, um meine Todesängste zu ertragen?




Finde die Ursache für Deine Todesängste heraus, gibt es da etwas, was Du nicht verarbeitet hast. Was genau ist es, das Dich am Thema Tod ängstigt. Stelle Dir die Frage, welchen Wert das Leben für Dich hat und warum es diesen Wert hat. Begegne Deinen Ängsten einmal ganz gezielt mit rationalen Überlegungen und schaffe ein Gegengewicht zu der sich offenbar beziehungsweise möglicherweise anbahnenden Vorherrschaft der Gefühle über Dich in Dir in dieser Thematik.
Zitat:

Jörg:
Wo siehst Du Ende nächsten Jahres bei mir viele positive Transite?




Es waren doch so einige in so genügender Anzahl, daß es mich selbst überraschte, weil ich soetwas nicht so oft sehe, diverse Sextile, Quintile und Trigone.

Liebe Grüße Jan

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: Jan]
      #140731 - 14.10.2006 20:06

Hallo Jan,

Zitat:

ieser Transit stach mir natürlich gleich zuanfang in die Augen, doch bemesse ich ihm weit weniger Bedeutung bei, als Du. Pluto-Transite wirken viele Jahre und der Orbis ist sehr groß, etwa 6° werden von manchen Astrologen im Transit benutzt, so auch von mir, aus Erfahrung.




Mag ja sein das Du Pluto nicht so wichtig findest, aber wenn man seit ca. 10 Jahren über mehrere Radixplaneten in Konjunktion mit Ihm Bekanntschaft machen darf oder MU?, dann sieht man ihn evtl. mit etwas anderen Augen

Zumal ich selber ja keine gravierende Spannungsaspkete mit Pluto habe, aber in der Zeit habe ich mir 2 Männer angezogen oder sie mich oder wir uns, die selber so einige Plutospannungsaspekte haben.

Nun bis jetzt habe ich den ja überlebt

Lg Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ahlem
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 15.10.2004
Beiträge: 511
Wohnort: Wien
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: Jan]
      #140738 - 14.10.2006 20:35

Hallo ihr Lieben,

Zitat:

Dieser Transit stach mir natürlich gleich zuanfang in die Augen, doch bemesse ich ihm weit weniger Bedeutung bei, als Du. Pluto-Transite wirken viele Jahre und der Orbis ist sehr groß, etwa 6° werden von manchen Astrologen im Transit benutzt, so auch von mir, aus Erfahrung. Doch bei Jörg ist die Verbindung zwischen Mond und Pluto auch im Radix vorhanden, nämlich durch ein recht genaues Quadrat. Das bedeutet für mich, der Transit hat hier nur noch forcierenden oder auslösenden Charakter für etwas, das bei Jörg ohnehin und sowieso Lebensthema ist.



Da kann ich mich mal eben dazugesellen, weil ich auch ein Mond-Pluto-Quadrat in meinem Radix mit 5° Orbis habe und mein Mond auch Ende Schütze steht. Ich wollte nur kurz hier als Beispiel anmerken, was bei mir gerade so los ist, nämlich nichts. Okay, es strukturieren sich zu Hause einige Sachen langsam um (ist im 4. Haus, wo Pluto auch bereits meine Sonne transitiert hat), es klären und lösen sich heimische Verhältnisse langsam auf und ich habe seit knapp einem Jahr einen neuen Partner - aber was Weltbewegendes passiert eigentlich nicht. Damit will ich nicht sagen, daß ich Pluto-Transiten keine Bedeutung beimesse, aber sie sind auch nicht unbedingt die große Revolution, die sich viele erwarten. Ich weiß nicht, ob das was mit Reife zu tun hat oder wie gut man Pluto bereits integriert hat, aber ich habe in meiner Jugend den Saturntransit durch mein 4. und 5. Haus als wesentlich schwerwiegender erlebt, obwohl mein Radix-Saturn außer einem Trigon zu meiner Sonne sonst keine Aspekte dorthin bildet. Kann natürlich was mit dem Alter zu tun haben, also ich denke nicht, daß er mich im 2. Zyklus noch so stören kann.

Viele Grüße, Ahlem

--------------------
Eli kommt, Eli kommt
Oh du versteckst besser dein Herz, dein liebendes Herz
Eli kommt und die Karten sagen... ein gebrochenes Herz
(Laura Nyro)


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: Jan]
      #140753 - 14.10.2006 22:37



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: Ahlem]
      #140754 - 14.10.2006 22:41

Hallo Ahlem,

vielleicht kommt ja noch was als der Pluto über meinen Mond in Schütze 5. Haus zog wurde ich zum ersten mal ungeplant schwanger, der Pluto meiner Tochter steht also auf meinem Mond. Es war eine tolle Schwangerschaft und Geburt, die reinste Loslass Sterbe und Werde Erfahrung für mich, im Nachhinein dachte ich wirklich das sterben so ähnlich sein muß .
aber mit Ihrem Vater der Mond Skorpion -Sonne Quadrat und Mond Pluto, Uranus Quadrat hat war es auch speziell.

Manchmal begegnen einem ja die eigenen Themen auch durch Andere Personen quasi als Spiegel, wenn Du es selber schon gut integriert hast, wird es wahrscheinlich eher weniger dramatisch ablaufen.

Lg Anya



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: zoe]
      #140755 - 14.10.2006 22:54

Zitat:

Also muss ich doch 1976/1977 irgend was Schreckliches erlebt haben, womit ich nicht fertig wurde und mich noch heute belastet. Nur was?





da gibt es gute Traumatherapeuten die können Dir da sicher helfen, hier wird Dir das eher keiner sagen können.

Der Chiron meiner Tochter steht auch in Konj. auf dem Mond meines Sohnes, da würde ich jetzt mal ganz einfach sagen, das seine Geburt Ihr fast 7 jähriges Prinzessinleben ganz klar auf den Kopf gestellt hat und ihr bisheriges Leben verändert hat, der Chiron meines Sohnes steht im 7. Haus Steinbock in der Nähe in Konj. zu meiner Sonne, das kann auch bedeuten das seine Mutter (ich) verletzt wurde ..aus Chiron werde ich noch nicht wirklich schlau.

Der Chiron meiner Tochter in Skorpion 5. Haus macht mir auch manchmal etwas Angst, weil er eigentlich Sexualität, Tod, Verletzung und Spaß widerspiegelt....und ich nicht hoffe das Ihr da mal etwas schlimmes widerfährt.

Jan kann zu Chiron sicher etwas mehr sagen, wobei ich ihm die Frage auch schon mal gestellt habe und er nicht unbedingt antwortet wenn er nicht will


lg Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ahlem
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 15.10.2004
Beiträge: 511
Wohnort: Wien
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: zoe]
      #140764 - 15.10.2006 00:12

Hi Anya,

genau aus diesem Grund kommt eine Schwangerschaft für mich mitnichten in Frage, solange Pluto den Schützen nicht verlassen hat. Ich habe zwar keine Probleme mit diesem Transit, will aber definitiv kein Kind mit Radix-Pluto auf meinem Mond.

LG Ahlem

--------------------
Eli kommt, Eli kommt
Oh du versteckst besser dein Herz, dein liebendes Herz
Eli kommt und die Karten sagen... ein gebrochenes Herz
(Laura Nyro)


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Jan
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2005
Beiträge: 480
Wohnort: Hamburg
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140767 - 15.10.2006 00:40

Liebe Leute

Zitat:

Anya:
Mag ja sein das Du Pluto nicht so wichtig findest, aber wenn man seit ca. 10 Jahren über mehrere Radixplaneten in Konjunktion mit ihm Bekanntschaft machen darf oder muß, dann sieht man ihn evtl. mit etwas anderen Augen.




Genau da liegt das Problem, Du bist sozusagen in aller Offensichtlichkeit befangen. Ich habe mich in punkto der Bedeutung des erwähnten Pluto-Transites auf das Beispiel von Jörg bezogen. Bei mir persönlich spielt Pluto eine gewichtige Rolle und daher ist es wichtig, daß ich als Astrologe möglichst objektiv bleibe und mich bei meiner Arbeit nicht allzusehr, am besten gar nicht von meinen eigenen Pluto-Transit-Erfahrungen leiten lasse.
Zitat:

Ahlem:
Damit will ich nicht sagen, daß ich Pluto-Transiten keine Bedeutung beimesse, aber sie sind auch nicht unbedingt die große Revolution, die sich viele erwarten.




Für diesen Einwurf möchte ich Dir ganz herzlich danken, denn so sehe ich Pluto auch, er wirkt mehr im Hintergrund über längere Zeiträume in Zusammenhang mit oder parallel zu diversen Transiten anderer Planeten.
Zitat:

Jörg:
Ich denke, ich muss im Jahre 1976/1977 was Schreckliches erlebt haben.




Das einzig auffällige in dieser Zeit war der Chiron-Eintritt in das 12.Haus, ab Mitte 1976 ebenso auffälligerweise zusammen mit Lilith, die dann Mitte 1977 den ASC überquerte.
Zitat:

Jörg:
Ich bearbeite wahrscheinlich im Moment ein Mutterproblem, denn die Ängste habe ich von meiner Mutter übernommen.




Im Radix könnte das hinkommen, das Quadrat Mond-Pluto, doch der Orbis wäre schon recht groß, träfe dann allerdings auch gut auf das momentane Chiron-Selbstsextil.
Zitat:

Jörg:
Dann ging das Licht aus und die Kinder sind auf meinen Rücken gesprungen, so als würden sie sich an mir vergehen.




Kinder in dem Alter haben doch gar kein sexuelles Bewußtsein, Du ziehst da Schlüsse, die meines Erachtens völlig abweging sind und mit denen Du Dich nur belastest und in die Du Dich dann hineinsteigerst. Warum springen Fußballer ihren Kumpels auf den Rücken? Sie freuen sich über ein Tor, da ist nix sexuelles oder machtausspielendes dabei. Wahrscheinlich haben sich die Kinder Dich einfach nur, um Spaß zu haben, als Reittier ausgesucht und Du hast das sozusagen im Rahmen Deiner Machtlosigkeit als ausgesprochene Demütigung empfunden.
Zitat:

Jörg:
Also muss ich doch 1976/1977 irgendwas Schreckliches erlebt haben, womit ich nicht fertig wurde und was mich noch heute belastet. Nur was?




Das hast Du doch gerade alles geschildert, das Licht geht aus und Kinder stürzen sich auf Dich, es ist dunkel, Du bist verlassen und fühlst Dich ausgeliefert, hinterher glaubt Dir niemand und bis heute fragst Du Dich quälend, warum die Kinder das getan haben. Das erfüllt alle Kriterien für ein bis in die Gegenwart getragenes traumatisches Erlebnis in dem Alter. Wenn Du das insgesamt als Zurückweisungserlebnis katagorisieren kannst, dann steht es vielleicht mit dem Chiron-Transit ins 12.Haus in Verbindung.
Zitat:

Jörg:
Warum spiegelt sich das und Vergewaltigung in meinen sexuellen Fantasien wieder, daß ich mir wünsche mißbraucht zu werden?



Eros im 8.Haus. Vielleicht überbewertest Du diese Thematik ja ganz einfach nur, mit einem kleinen Hinweis darauf, daß etwa ein Sechstel der Weltbevölkerung Eros im 8.Prinzip hat. Deine Phantasien sind nicht sooo außergewöhnlich.
Zitat:

Anya:
Jan kann zu Chiron sicher etwas mehr sagen, wobei ich ihm die Frage auch schon mal gestellt habe und er nicht unbedingt antwortet, wenn er nicht will.




Sehr richtig, ich glaube, Jan besitzt nach all den Jahren die nötige Reife und Gelassenheit, manche astrologische Informationen für sich zu behalten oder am besten gar nicht erst danach zu suchen.

Liebe Grüße Jan

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: Ahlem]
      #140774 - 15.10.2006 08:02

Zitat:

Hi Anya,

genau aus diesem Grund kommt eine Schwangerschaft für mich mitnichten in Frage, solange Pluto den Schützen nicht verlassen hat. Ich habe zwar keine Probleme mit diesem Transit, will aber definitiv kein Kind mit Radix-Pluto auf meinem Mond.

LG Ahlem




Hi,
kannst Du mir näher erklären wie Du das meinst? Also vorher meintest Du mit Pluto keine sonderlichen Probleme zu haben.

Also ich hatte das Kind ja auch nicht so geplant, aber ich habe es angenommen und es ist ein wunderbares Kind, auch wenn sein Pluto auf meinem Mond ist

Da dieser Pluto ja ein Generationsaspekt ist, kann es ja sein, das meine inneres Kind Mond- meine Gefühle einen besonderen Draht zu diesen Kindern hat, da meine anderen Planeten ja auch einen Kontakt dazu haben und mein Mond damit erst wieder richtig aktiviert wurde(seit meiner Kindheit)
Bis zu meiner Schwangerschaft o. Geburt habe ich noch keinen Menschen jemals so geliebt bzw. so tiefe Gefühle für einen Menschen gehabt wie für meine Tochter (das mag auch normal sein, aber gilt auch nicht für alle Mutter-gefühle so)

Ich bin ein wesentlich emotionalerer Mensch geworden seit dem und das empfinde ich nicht als schlimm!

Lg Anya

Editiert von zoe (15.10.2006 08:35)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: Jan]
      #140776 - 15.10.2006 08:25

Zitat:

Zitat:
Anya:
Mag ja sein das Du Pluto nicht so wichtig findest, aber wenn man seit ca. 10 Jahren über mehrere Radixplaneten in Konjunktion mit ihm Bekanntschaft machen darf oder muß, dann sieht man ihn evtl. mit etwas anderen Augen.



Genau da liegt das Problem, Du bist sozusagen in aller Offensichtlichkeit befangen.




Hallo Jan,

das ist interessant, und evtl. täuschst Du Dich da auch!

Gabs nicht erst die Disskussion mit Pluto Planet aberkennen usw., ja die einen spüren ihn,die anderen nicht oder projezieren es auf andere, die einen haben ihn erlebt und überlebt, die einen erkennen ihn an, die anderen ab usw.

Ich finde es etwas schade auch wenn Du Dich als ein erfahrener Astrologe bezeichnest, meine persönliche Erfahrung damit quasi so ab o. unterzubewerten und mir Befangenheit unterstellst.

Ich habe in den letzten 10 Jahren gewaltige Dinge umgesetzt und angepackt, ob im Beruflichen oder privaten Bereich, und habe eine Menge Leute um mich erlebt, die mir mit aus ihren eigenen Ängsten heraus oft genug davon abgeraten haben, weil sie lieber den sicheren bequemen Weg im Leben wählen und meinten ich solle das doch auch so tun....

... na ja ich persönlich kann nur sagen, das Pluto enormen Power freisetzt und einen als Mensch tatsächlich wandeln kann, ich habe in diesen Jahren wirkliche Substanz bekommen und habe mich zu einem anderen Menschen entwickelt, der das Leben mit einem gewaltigen Tiefgang erleben kann und anpackt.

Mich haut so schnell nichts mehr um, das dazu natürlich auch Krisen gehören, ist normal, denn wenn die Welt sich einem i n iener anderen Perspektive oder Licht zeigt, dann muß man auch erst die alte Welt verlassen.....und wer macht das schon so einfach und locker


PS. Und schade eigentlich das niemand weiter auf Jörg Rechenbeispiel eingegangen ist, auch wenn er parallel dazu ein recht persönl. Thema laufen hat.
Ein wenig Interesse dies bezüglich hätte ich hier schon erwartet.
Lg Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ursula
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 05.12.2003
Beiträge: 897
Wohnort: Minga
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140787 - 15.10.2006 11:41

Hallo lieber Joerg!

Nachdem ich eure Diskussion hier nachgelesen habe möchte ich kurz was dazu schreiben.

Joerg, mir kommt es so vor, als würdest Du versuchen schwierige und Dich sehr belastende Themen mit einer astrologischen Methode zu lösen, die zwar sehr spannend ist aber Dir womöglich nicht wirklich weiterhilft oder alles nur noch komplizierter macht?

Du schilderst, dass Du bereits im Kindergarten Erlebnisse hattest, die sexuell getönt waren und auch sehr aggressiv und übergriffig. Solche und andere belastende Erlebnisse im familiären Umfeld können - wie schon erwähnt - sich durchaus traumatisierend auswirken und unbewusste Reste in deiner Seele hinterlassen, die sowohl deine sexuelle Identität als auch Denken, Fühlen und Handeln auf Dauer schwer beeinträchtigen können.

Deine Rechenmethode hat wirklich was! Wirkt verblüffend zutreffend und so als wärst Du damit verborgenen Zusammenhängen auf die Spur gekommen. Aber sie wirkt auf mich ehrlich gesagt, so wie Du alles damit durchrechnest, auch ein wenig zwanghaft. Du versuchst vielleicht sehr tiefgehende - weil genetische - Verbindungen zwischen Menschen durch deine Rechenmethode herzustellen - womöglich weil es Dir im tatsächlichen Leben nicht gelingt manche Zusammenhänge und Erlebnisse zu verstehen und zu verarbeiten?

Die Art wie Du versuchst durch Deine astrologischen Überlegungen deine momentanen Probleme zu lösen könnte Dir auf Dauer pesönlich und beruflich schaden oder tut es womöglich schon. Und Deine Dich belastende Angst im Zusammenhang mit Sterben und Tod deutet auch darauf hin, dass Du das mit Rechenversuchen alleine nicht mehr lösen kannst. Das könnte schon so etwas wie ein "Symptom" sein für eine ernsthafte Störung wie Depression oder anderes. Das solltest Du ernst nehmen! Je früher Du Dich um Deine seelische Gesundheit kümmerst, um so besser!

Mein Eindruck ist, dass es gut wäre, Dir Unterstützung zu holen bei jemandem, der sich mit Fragen und Ängsten wie Du sie hast gut auskennt. Jemand der therapeutich, pädagogisch oder auch seelsorgerisch arbeitet und vor allem auch Erfahrung mit Traumabearbeitung hat? Vielleicht bei einer Beratungsstelle für Homosexuelle? Kann sein, dass Du das schon getan hast. Falls nicht würde ich Dir das sehr ans Herz legen!

Und grundsätzlich wollte ich anmerken: Astrologie macht für mich erst dann Sinn, wenn grundlegende Dinge wie Identität und körperliche und geistige Gesundheit gewährleistet sind. Damit herumzuspielen, in einer Phase, in der man seelisch sehr belastet ist - und noch dazu in einem öffentlichen Forum - halte ich persönlich für kontraproduktiv und womöglich sogar gefährlich!

Lieben Gruß, Ursula

--------------------
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.
(Mark Aurel)


www.freudichdrauf.info

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Jan
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2005
Beiträge: 480
Wohnort: Hamburg
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: zoe]
      #140796 - 15.10.2006 12:30

Liebe Anya

Das Du Ahlem fragst, warum sie besagte Synastriekonstellation mit ihrem zukünftigen Kind nicht haben möchte, genau dieselbe die Du hast, nun ich interpretiere das so: Du glaubst, andere Leute müßten astrologische Konstellationen doch eigentlich so erleben wie Du selbst, also wenn Dich Mond-Pluto in der Synastrie mit Deinem Kind nicht stört, müßte es Ahlem auch nicht stören?

Mond-Pluto in der Synastrie mit Deinem Kind erlebst Du erst seit ein paar Jahren, die Beziehung zu Deinem Kind wird jedoch um ein Vielfaches länger andauern, da ist also noch jede Menge Erlebnispotential. Und wahrscheinlich werden Dir Deine bisherigen Pluto-Transit-Erfahrungen dabei unterstützend zur Seite stehen. Doch in den letzten 10 Jahren, wie Du es schilderst, hattest Du nicht nur Pluto-Transite, vielleicht münzt Du mehr auf Pluto als es ihm als Verursacher zusteht?

Ich habe Deine persönliche Erfahrung nicht unterbewertet, damit hätte ich wohl auch jede Menge Mühe gehabt, das ist aber nun Deine Wahrnehmung, vermutlich weil Du es nicht trennst von der Befangenheit. Weißt Du, was Befangenheit für mich bedeuten würde? Einen Mangel an Selbstdistanz.

Ich möchte auf das Thema Befangenheit nun nicht weiter eingehen, denn ich glaube, daß man Befangenheit durch Selbstanalyse am allerbesten an sich selbst entdeckt und an sich selbst entdecken sollte, damit es wirkt, mit der wachrüttelnden Selbsterkenntnis: "Ojeeh, ... ich lasse mich von meinen eigenen Erlebnissen leiten!"
Zitat:


Und schade eigentlich, daß niemand weiter auf Jörg's Rechenbeispiel eingegangen ist.




Es wäre vielleicht sinnvoll, wenn Jörg seine Theorie erstmal auf sichere Beine stellt. Momentan weiß er ja selbst noch nicht, wie er wann mit Plus und Minus rechnen soll, so wie ich das verstanden habe.

Liebe Grüße Jan

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Stefan
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 12.09.2005
Beiträge: 749
Wohnort: Hagen
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: Jan]
      #140801 - 15.10.2006 13:22

Hallo

ich habe gelesen (S. Arroyo), dass ein Pluto Transit (auch andere Langsamläufer) zur Zeit seiner sich anbahnenden zunehmenden Exaktheit (vor allem Konj.) zuerst für eine Unordnung sorgen kann, Umwälzung der psychologischen Strukturen, die mitunter (also nicht unbedingt) erst nach Jahren der Exaktheit in der inneren Dimension richtig erkannt wird und eingeordnet bzw. vollends integriert werden kann. Die Veränderungen können intensiv sein, müssen aber keine äusseren Ereignisse auslösen, und die komplette Bedeutung auf der tieferen Ebene solcher Transformationen (Wechsel von Lebensphasen) wird erst im Nachhinein klar.

Die Wirkung mag aber auch so subtil sein und langwährend, dass man sie gar nicht offensichtlich und augenblicklich erkennt.

Lg
Stefan

--------------------
Homepage:http://www.stefan-arens.de



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140811 - 15.10.2006 15:25

Hallo Jörg, hallo Foris,

Zitat:

PS. Und schade eigentlich das niemand weiter auf Jörg Rechenbeispiel eingegangen ist, auch wenn er parallel dazu ein recht persönl. Thema laufen hat.


Doch, mich interessiert persönlich die Rechenmethode - mal ganz unabhängig von Jörg's Eingangsfrage und die Probleme, die jetzt nach und nach ans Licht kommen (denn ein Stückweit sehe ich es so wie Ursula und denke, dass sich tiefsitzende und traumatische Erlebnisse nicht [nur] durch die Astrologie lösen lassen), bin ich für neue (oder alte ) Sichtweisen und Entdeckungen offen. Ich bin dieses WE nur leider nicht die ganze Zeit online und kann mich nicht immer melden...

Hab mir gestern bereits das Rechenbeispiel von Jörg ausgedruckt, wäre aber dankbar, wenn Jörg - bzw. wir als Foris - mit anderen Horoskopbeispielen genauer einsteigen würden. Wenn ich richig verstanden habe, ziehst Du, lieber Jörg, die sensitiven Punkte zur Berechnung heran, oder? Also, ich habe das Buch von Karl-Brander-Pracht; auch er differenziert strikt zwischen Tag- und Nachtgeburten. Werde mich mal an meinen Vaterpunkt ranmachen...

Liebe Grüße!

Wasserfrau



--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: Wasserfrau]
      #140841 - 15.10.2006 18:29



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140844 - 15.10.2006 19:04

Hallo Jan,

Zitat:

Das Du Ahlem fragst, warum sie besagte Synastriekonstellation mit ihrem zukünftigen Kind nicht haben möchte, genau dieselbe die Du hast, nun ich interpretiere das so: Du glaubst, andere Leute müßten astrologische Konstellationen doch eigentlich so erleben wie Du selbst, also wenn Dich Mond-Pluto in der Synastrie mit Deinem Kind nicht stört, müßte es Ahlem auch nicht stören?





nein Jan das glaube ich nicht...so wie Du mir das in den Mund schieben willst, ich fragte Ahlem doch warum Sie es nicht will, weil sie es sehr deutlich gesagt hat , das sie DAs auf gar keinen Fall möchte, mehr wollte ich nicht wissen!

Und noch etwas, ich erwarte nicht das irgend ein mensch genuaso fühlt und erlebt wie ich , aber wenn es Menschen gibt die gewisse Dimensionen von Gefühlen beschreiben die vielleicht manche nicht verstehen können, hab ich doch das recht mich dazu zu äussern, vorallem wenn ich sie verstehen kann.
Was jetzt auch nicht bedeutet, dass ich genauso wie Jörg erlebt oder empfunden habe!

Mein Pluto Mond Übergang ist jetzt fast 9-10 Jahre her und ich kann nur für mich sagen, das er in mir eine andere Dimension geöffnet hat und vielleicht kannst du das einfach mal so stehen lassen?!

Der Mensch wird nun mal durch sein Schicksal und seine Erlebnisse geprägt, geformt, ge-wachsen und das man gewisse Ereignisse einer speziellen Dimension astrologisch nachvollziehen und sogar erklären kann, finde ich fantastisch und sehr hilfreich!

Davon abgesehen ist es ja auch nicht jedem vorbestimmt zb. Plutokonjunktionen über sehr viele Planeten zu erleben, und wie sollte man astrologische Ereignisse verstehen, wenn nicht Menschen über ihre Erfahrung sprechen und versuchen es mitzuteilen.

1994 hatte ich durch eine gehirhautentzündung eine nahtoderlebniss und war auch schon im Koma, ich habe keine auffälligen transite finden können, ausser das uranus und neptun in konj. an meinem MK und jupiter standen,pluto damals im Skorpion in Konj. über meine ceres im 4 haus lief und 5 Grad vor meinem mars war zudem war der T-MK damals in meinem 4 haus und mein AP auch und der t-merkur lief zu genau dieser Zeit in Konj, über meinen pluto. und mein denken u. meine sichtweise hat sich nach diesem erlebniss sehr gewandelt, angst vor dem tod habe ich nicht hatte ich auch nie, ganz im gegenteil ich habe begriffen das es wohl einen sinn hat auf dieser welt zu sein und zu leben,
eine woche später nach 4 wochen KH aufenthalt hatte ich einen schweren autounfall am hellerlichten tag, gegen einen baum gefahren, da stand die T-sonne in konj. mit meinem pluto!

das nur so als bsp. ich lebe ja noch...

lg Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ahlem
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 15.10.2004
Beiträge: 511
Wohnort: Wien
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: zoe]
      #140875 - 15.10.2006 22:02

Hi Anya,

ja, Kinder sind was Wunderbares, und zwar ganz egal auf wessen Mond ihr Pluto steht.

Ich will dazu nur mal sagen, daß es nicht nur zwei Extreme gibt, entweder Probleme mit Pluto zu haben oder ihn gleich zu seinem Lebenthema machen zu wollen. Anders ausgedrückt, ich bin gerne dazu bereit, mich mit Plutostellungen in Radixen und Plutotransiten auseinanderzusetzen, will ihm aber nicht jeden Tag Guten Morgen sagen.

Die Astrologie zu erlernen hat ja nicht nur den Sinn und Zweck, sich selbst und das Leben auf andere Weise verstehen zu lernen, sondern eben auch mal einen Blick in die Zukunft zu riskieren, worauf man da zusteuert, und nicht einfach von einer Erfahrung in die nächste zu stolpern.

Ein Kind mit dem Radix-Pluto auf meinem Mond wäre eine sehr anstrengende und kräfteraubende Angelegenheit, und das habe ich für mich nun mal nicht geplant in dieser Form.

LG Ahlem

--------------------
Eli kommt, Eli kommt
Oh du versteckst besser dein Herz, dein liebendes Herz
Eli kommt und die Karten sagen... ein gebrochenes Herz
(Laura Nyro)


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140878 - 15.10.2006 22:23

Hallo lieber Jörg,

vielen Dank für Deine Antwort . Hab Deinen Beitrag jetzt erst lesen können, deshalb werde ich mir die Punkte heute abend nochmal genau ansehen und mach eine Beispielrechung bei mir und meinen Mann machen, okay? Ich muss sagen, dass ich die Vaterpunkt-Berechnung anders kenne, nämlich mit der Formel:
AC plus Saturn minus Sonne (bei Taggeburten)
AC plus Sonne minus Saturn (bei Nachgeburten).



Zitat:

Ich denke, was ich da berechnet habe ist Energie. Alles im Leben laeuft ueber Energie ab. Was wir tun, was wir machen usw. Unsere Seele ist Energie, wie behauptet wird. Albert Einsteins Theorie beruht darauf, dass es immer noch was Kleineres und was Groesseres gibt. Micro- und Macrokosmos. Und unser Koerper geht nach dem Tod in den Microkosmos und unsere Seele in den Macrocosmos. Und irgendwann sucht sich unsere Seele, die Energie, sich einen anderen Koerper, um sich wieder zu veraendern, so wie alte Kosmen zerfallen und neue Kosmen entstehen.


Da ich ja selbst Energiearbeit betreibe, gehe ich mit Deiner Theorie, dass alles Energie ist, konform. Nur was die Seele angeht, bin ich mir nicht sicher und deshalb halte ich mich auch zurück... Die Seele ist vielleicht mehr als Energie, sie ist möglicherweise etwas, was sich unserem Verständnis entzieht. Beim Channeln wurde mir mal gesagt, dass sie Verstorbenen in die jenseitige Welt wandern und dass diese jenseitige Welt aber noch nicht alles ist, denn hinter dieser Welt befindet sich nochmal eine Welt - ein "anderes" Jenseits - und hinter dieser anderen Welt nochmal eine... Unsere ganze Seelenwanderung gleicht - wenn ich den Eingebungen vertrauen darf - einer Zwiebel mit mehreren Schichten. Es gibt nicht nur unsere eine Welt und das eine Jenseits oder die eine Astralwelt... Aber jetzt schweife ich ab.



Zitat:

Vom Prinzip her ist Astrologie Physik. Ich denke, die alten Aegypter haben das alles gewusst. Sie wussten noch viel mehr. Nur durch Kriege, Katastrophen usw. ist saemtliches Wissen verloren gegangen. Die Arabischen Punkte haben sie wahrscheinlich auch anders genutzt und eingesetzt.


Ich sehe es ähnlich - für mich ist die Astrologie eine Gesetzmäßigkeit wie jede andere auch; nur mit dem Unterschied, dass die Gesetzmäßigkeit Astrologie vor den heutigen wissenschaftlichen Kriterien, die auf Statistik und Wiederholbarkeit basieren, nicht mehr bestehen kann. Dabei wirft sich natürlich die Frage auf, welche Denkweise nun wirklich überholt ist - die der Wiederholbarkeit oder die der Einmaligkeit?
Du hast Recht, die Ägyper wußten vermutlich viel mehr als wir. Ich glaube auch, dass nicht nur die Ägypter mehr wußten, meiner Meinung nach gibt es viele alte Kulturen, die uns voraus waren, wie z.B. die der Inkas. Diese Kultur wurde nur durch unsere westliche Kultur zerstört. Die Inkas kannten z.B. keinen Tauschhandel und das Gold, das sie wie die Alchimisten als Edelmetall mit hoher Schwingung verehrten, wurde erst von den Spanieren ganz plump eingeschmolzen und als Tauschmittel in Umlauf gebracht. Wir wähnen uns als fortgeschritten und hochentwickelt... Hm, das mag ein Stück weit stimmen, gleichzeitig aber verursachen wir aber viel Müll - sowohl geistig als auch physisch - und dieser Müll läßt sich am besten durch ein Zitat von Alberto Villoldo (einSchamane, der bei den Inkas gelernt hat) ausdrücken:
"Du kaufst Dir eine Packung Erdnüsse. Diese Erdnüsse kosten etwa 1,-- Euro in der Herstellung, die Verpackung 50 Cent in der Herstellung. Das Ganze wird verkauft für 3 Euro. Dieser Preis scheint in Ordnung. Aber die Generationen nach uns wird noch enmal 3,-- Euro aufwenden müssen, um das Plastik der Tüte zu entsorgen. Wir übertragen unsere Kosten auf die zukünftige Generation (...) ".
Und schon wieder schweif ich ab....

Zurück zu den arabischen Punkten: ich denke, dass jede astrologische Rechenmethode ihre Berechtigung hat! Und möglicherweise ist es auch so, dass man den Überblick verlieren würde, wenn man alle astrologischen Faktoren und Berechnungsmethoden berücksichtigen würde - besonders wenn man nach den modernen Richtlinien gehen würde... Die Aufgabe des Astrologen ist jedenfalls, Prioräteten zu setzen und Schwerpunkte zu bilden; dabei muss es nicht sein, dass der eine Astrologe die bessere Astrologie macht als der andere. Es ist halt nur eine andere Betrachtungs- und Herangehensweise...

Lange Rede kurzer Sinn - bei den arabischen Punkten bin ich auf alle Fälle dabei... Und ich werde jetzt wirklich nachrechnen, sonst komm ich nicht mehr vom Computer weg.

Einstweilen liebe Grüße!

Susanne - Wasserfrau





--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: Ahlem]
      #140891 - 16.10.2006 07:47

Hallo Ahlem,

Zitat:

Die Astrologie zu erlernen hat ja nicht nur den Sinn und Zweck, sich selbst und das Leben auf andere Weise verstehen zu lernen, sondern eben auch mal einen Blick in die Zukunft zu riskieren, worauf man da zusteuert, und nicht einfach von einer Erfahrung in die nächste zu stolpern.

Ein Kind mit dem Radix-Pluto auf meinem Mond wäre eine sehr anstrengende und kräfteraubende Angelegenheit, und das habe ich für mich nun mal nicht geplant in dieser Form.





Da hast Du völlig Recht, aber wenn man die Astrologie versteht, dann weiß man auch das so unterschiedlich jedes Radix ist so unterschiedlich leben u. lernen die Menschen das Leben kennen ..ich hatte zb. schon mit 17 sehr konkrete Ziele in bestimmten Dingen, die ich auch immer verfolgt habe u. Stück für Stück erreicht habe, in anderen Erfahrungssituationen ist man reingestolpert o. mit bewusstem Risiko reingesprungen.
Wie auch immer das Leben ist vielseitig und eben nicht nur eine geradlinige Autobahn und wie sollte man andere Menschen verstehen , wenn nicht erst sich selbst und die Astrologie hat eben verschieden viele Möglichkeiten den Mensch seinen Vergangenheit, Zukunft usw. zu beleuchten o. auch zu entschlüsseln.

Wo ich wieder bei Jörg Rechenbeispiel bin, leider habe ich von Vaterpunkten o. Arabischen Punkten noch gar keine Ahnung (braucht man dazu ein Astroprogramm??), aber es ist hochinteressant u. gibt mir zu denken, das in einem Radixcode gleichzeitig Vater und Mutter sogar vom Geburtsdatum her zu erkennen sind, bei Jörgs Bsp. für mich gleich 2 Daten die aber jeweils stimmten und auch eine Bedeutung haben.

Um es nicht zu esoterisch auszudrücken, aber es gint da eine Theorie die man in der Rückführung auch anspricht, wenn man auf die Welt kommt weiß man angeblich unbewußt schon sein ganzes Leben im Vorraus, der Geburtsvorgang ist wie eine komprimierte Zeitreise unseres ganzen Lebens in dsa wir gerade geboren werden....wo wir wieder bei Eisntein und relativer Zeit und Energien sind...

Es freut mich, dass Jörgs Rechenbeispiel zumindest bei einigen auf Interesse gestoßen ist, Wasserfrau hat da sicher mehr Ahnung mit diesen Punkten als ich


Lg Anya



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: zoe]
      #140903 - 16.10.2006 09:34



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140913 - 16.10.2006 10:40

Hallo lieber Jörg,

also hier kommt meine nächtliche Rechnung... Allerdings - ich sag's gleich vorweg - weiß ich nicht, ob ich den VP nun richtig gerechnet habe. Dann habe ich auch noch nicht ganz verstanden, warum Du in Deiner Beispielrechnung die 1 (von der 33) abziehst....

Also, ich versuch mal meines. Geburtsdatum = 28.02.1965, um 23.40 Uhr (standesamtl.) in Bruchsal.

VP:
-221 (AC) + 337 (Sat) - 172 (Ma) = 4

VMP:
340 (So) - 312 (Mo) + 337 (Sa) = 365 ergibt (360 abziehen) 5

VP2:
5 - 4 = 1 - 221 = 220 = 140

Beim VP knackt's, ich glaub, hier habe ich mich rechnerisch verfranst und kann auch die Logik nicht mehr ganz nachvollziehen. Das Ergebnis wäre auch nicht stimmig... Ich kann im Moment leider nich nachrechnen, so würde ich evt. noch draufkommen, da ich gleich wegmuß. Aber ich schau's mir heute Abend nochmal an, vielleicht kannst Du auch nochmal einen Blick draufwerfen.

Einstweilen liebe Grüße!

Wasserfrau

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: Wasserfrau]
      #140918 - 16.10.2006 11:17



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140939 - 16.10.2006 15:53

Hallo Jörg,

meine Geburtszeit dürfte so gut wie korrekt sein; ich habe sie selbst nochmal rektiviziert und kam damals auf 23.36 Uhr, also ein paar Minuten früher.

Ist es nicht möglich, zunächst erst mal anhand meines Horoskops und den Vater- bzw. Mutterpunkten einen Anhaltspunktzu ermitteln? Meines Erachtens wäre das auch sinnvoller, wenn man die Daten vorher nicht weiß.. Ohne das ich Dich jetzt testen will - sondern ganz einfach wegen Überpüfung der Methode und Objektivität.

Vielleicht magst Du mir zumindest sagen, ob ich richtig gerechnet habe... Ich werde jedefalls nochmal nachrechnen und Dir feedbacken.

Liebe Grüße!

Susanne - Wasserfrau

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: Wasserfrau]
      #140942 - 16.10.2006 16:30



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Jan
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2005
Beiträge: 480
Wohnort: Hamburg
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140944 - 16.10.2006 16:35

Liebe Anya

... wird zwar immer mehr OT hier in diesem Thread, doch trotzdem nur noch mal so zur Info ohne weiteren Kommentar ...
Zitat:


1994 hatte ich durch eine Gehirhautentzündung ein Nahtoderlebnis und war auch schon im Koma, ich habe keine auffälligen Transite finden können, außer das ... snip ... eine Woche später, nach 4 Wochen KH-Aufenthalt, hatte ich einen schweren Autounfall am hellichten Tag, gegen einen Baum gefahren, da stand die T-Sonne in Konj. mit meinem Pluto!




Ich finde außer den Transiten, die Du aufgelistet hast, und die ich auch alle bestätigen kann, noch folgende weitere Transite, darunter immerhin 4 der bedeutsamen Selbsttransitierungen:
  • Jupiter-SelbstSextil (gradgenau im Oktober 1994)
  • Chiron-SelbstQuincunx (gradgenau im August 1994)
  • Saturn-SelbstQuadrat (auf 3° genau im Juni 1994)
  • Uranus-SelbstQuadrat (gradgenau im Januar und September 1994)
  • tNeptun-rUranus-Quadrat (gradgenau im Juni und Dezember 1994)
  • tSaturn Quadrate zu Mars/Lilith/Neptun/Mond (erste Hälfte 1994; gradgenau zum Mond nochmal im September)


Liebe Grüße Jan

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140945 - 16.10.2006 16:37

Lieber Jörg,

demnach würde sich - wenn die Eltern und deren Horoskope bekannt sind - Deine Methode sehr gut für die Geburtszeitkorrektur eigenen...
Okay - alles klar. Die Sonne meines Vaters steht auf 24°07'58" in der Waage. Vielleicht hilft das vorerst weiter...

Liebe Grüße!

Susanne - Wasserfrau


--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Post deleted by Ziegenfisch neu [Re: ]
      #140963 - 16.10.2006 20:16



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: ]
      #140970 - 16.10.2006 21:00

Lieber Jörg,

ich würde gerne heute Abend nochmal nachrechnen, da ich das mit den Häusern noch nicht ganz verstanden habe, und melde mich dann morgen... Notfalls werde ich Dich diesbezüglich nochmal fragen müssen, falls das okay ist. Vorab die Sonne von meiner Mutter: sie steht ebenfalls in der Waage, und zwar auf 15°50'.

Einstweilen liebe Grüße!

Susanne

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ahlem
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 15.10.2004
Beiträge: 511
Wohnort: Wien
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: zoe]
      #140991 - 16.10.2006 23:27

Hallo Anya,

ja stimmt, man plant gewiß nicht alles im Leben auf Punkt und Komma genau. Es gibt bei den meisten Dingen einen gewissen Spielraum, wo es sogar der freien Entfaltung hinderlich wäre, wenn man alles vorweg schon festgelegt hätte. Aber bei Dingen, die jahre- bzw. jahrzehntelange Konsequenzen haben, und dazu gehört Elternschaft, ist etwas Planung vermutlich angebracht. Ein Kind ist für die Mutter jahrelang ein unbezahlter 24-Stunden-Job, was nach 10 Jahren leichter wird, worauf dann die finanziellen Aspekte folgen, weil ein Kind ja so allerhand braucht, ganz zu schweigen von der Verantwortung, die man mit einem Kind auf sich nimmt. Also das Ganze ist bereits ohne Pluto/Mond-Konj. in der Synastrie, welche ich als schwierig und schwerwiegend ansehe, Aufgabe und Risiko genug.

Klar kann man sich im Leben durch die schwierigsten Situationen kämpfen, aber das habe ich auf diese Weise wie gesagt nicht vor.

Was die esoterischen Reinkarnationstheorien angeht, so finde ich sie interessant, aber verlassen würde ich mich nicht darauf, weil wir hier nichts mit 100%iger Sicherheit wissen.

LG Ahlem

--------------------
Eli kommt, Eli kommt
Oh du versteckst besser dein Herz, dein liebendes Herz
Eli kommt und die Karten sagen... ein gebrochenes Herz
(Laura Nyro)


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
zoe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 21.05.2006
Beiträge: 1204
Re: Ist Michael mein Halbbruder? Kann mir jemand helfen? neu [Re: Ahlem]
      #140999 - 17.10.2006 00:44

Hi Ahlem,

es hört sich wirklich ganz schrecklich an wie Ihr diese Verbindung seht, auch wie Jan es beschreibt...ich habe eigentlich zu wenig Info gefunden welche negative Asuwirkung diese Synastriverbindung hat. Insofern was auch immer da noch auf mich zukommt, ich hoffe es wird nicht die Dimension haben die in Deiner Beschreibung mitschwingt.

Pluto des Anderen am Mond kann bedeuten, dass jemand meine Gefühle unter Kontrolle habe möchte, zwanghaft..das habe ich bisher gelesen, mehr nicht u. einen karmischen Zusammenhang gibts da wohl auch.
Sicher kann das ganze aber auch eine positive Note haben, ich hoffe doch

Und ja Kinder sind eine enorme Aufgabe und sie machen Arbeit, aber so ist das nun mal und ich finde das Leben etwas fad, wenn man immer vorher genau weiß was auf einen Zukommt.Wichtig ist, dass man als Mutter auch versucht seinen persönl. Freiraum zu erhalten u. Dinge pflegt die nur einen persönl. betreffen und gut tun, dann hat man auch die Kraft für diese verantwortungsvolle Poweraufgabe.

Lg Anya

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | 3 | 4 | >> (alle anzeigen)


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 1 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Rosali, Arnold, Su-Sphinx, Aquarius-Sophia 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 12514

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2