Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Sonstige Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Das Forum für Buchbesprechungen

Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | 3 | (alle anzeigen)
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Neuigkeiten von Professor Lynley und Sergeant Barbara Havers neu [Re: muse]
      #186692 - 02.10.2007 08:59

Hallo, liebe Elizabeth-George-Fans,

es gibt Neuigkeiten von Lynley, allerdings scheint es sich hier nicht um einen typischen Krimi zu handeln, sondern vielmehr eine Erzählung über die Londoner Slums; es handelt sich hier sozusagen um die "Hintergrundgeschichte" zu Lady Helen's tragischem Ende. Hier geht's zum Amazon-Link dazu.

Da ich im Moment noch ziemlich viel zu lesen habe, muss das Buch auch noch ein bißchen auf mich warten .

Im Moment hört mein leider (noch) nichts von Minette Walters... Es ist auch bei Amazon nichts angekündigt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Grüße aus der Oktoberfest-Stadt

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliara
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: Neuigkeiten von Professor Lynley und Sergeant Barbara Havers neu [Re: Wasserfrau]
      #186740 - 02.10.2007 13:12

Liebe Wasserfrau!

DAS liegt seit 2 Wochen auf meinem Nachttisch! Ich hab mich ja sooo gefreut, dass Frau George so produktiv ist.
wieder die englische Version, weil mir das Hardback sicher die Hand brechen würde .... bin noch nicht sehr weit gekommen, aber die Beschreibungen der Menschen sind wie immer sehr faszinierend. Und allein der englische Titel sagt schon alles: 'what came before he shot her'.
ich freue mich schon auf laaaaange Lesestunden
eliara

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Neuigkeiten von Professor Lynley und Sergeant Barbara Havers neu [Re: eliara]
      #187071 - 04.10.2007 16:16

Liebe Eliara-Namensvetterin ,

dann bin ich sehr gespannt, was du zu berichten hast. Ich selbst bin nämlich noch am überlegen, ob ich mir als George-Fan das Buch überhaupt kaufe... Wenn es nämlich kein Krimi ist, sondern "nur" eine Geschichte ohne Spannung, dann reizt mich das Buch nicht so sehr (zumal die letzten 3 Bücher von Elizabeth George meines Erachtens nicht an ihre ersten Werke reichen).

Im Moment hab ich einen Roman auf den Tisch, der von der Zeit des spanischen Bürgerkrieges handelt, mal sehen, wann ich damit anfange...

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ravenja
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 948
Wohnort: Harz
Minette Walters neu [Re: Wasserfrau]
      #187076 - 04.10.2007 17:06

Hallo Wasserfrau!

Gerade auf englisch erschienen ist: The Chameleon's Shadow

Viele Grüße,
Ravenja

--------------------

---
Avatar by Raven Grimassi
---
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg
Laotse

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Minette Walters neu [Re: Ravenja]
      #187077 - 04.10.2007 17:40

Huuuhuuuu Ravenja,

hab vielen Dank ! Die Beschreibung liest sich schon mal ganz interessant, wäre vielleicht ein Kauf wert.

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliara
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: what came before he shot her neu [Re: Wasserfrau]
      #187637 - 10.10.2007 16:37

Liebe Wasserfrau!
ich gestehe, dass ich diesmal länger brauchen werde, was aber in der Hauptsache am 'richtigen' Leben liegt, das mir wenig Zeit lässt für Schmökern ...
denn auch wenn ich erst am Anfang bin: das Buch ist schon ein echter 'George'-Schinken: die Personenbeschreibungen, die Verhaltensanalysen und das Aufdecken des Netzes, in dem die Familienmitglieder gefangen sind - ich bin fasziniert und mir gefällt es sehr gut.
Bis jetzt noch kein Lynley und keine Havers, aber dafür so viel pralles Leben aus Nord London!
ich berichte gerne weiter
eliara

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: what came before he shot her neu [Re: eliara]
      #188517 - 21.10.2007 14:12

Liebe Eliara,

es eilt nicht, lass dir Zeit und les in Ruhe den Schmöker!!
Ich habe mich ohnehin auf der Buchmesse mit anderen Büchern eingedeckt und vermutlich werde ich über kurz oder lang ohnhin das Goerge-Buch kaufen. Im Moment bin ich mit den katalanischen Romanen, die ins Deutsche übersetzt wurden, beschäftigt (sofern ich zum Lesen komme). "Der englische Sommer" war ein Wahnsinns-Thriller, zwar nur um die 100 Seiten "stark"; nicht minder beeinruckend ist mein neuester Roman "Ein Stein im Geröll" dran - auch ein kleines Büchlein von knapp 120 Seiten über ein Frauenleben in den Pyrenäen in den 30er Jahren (--> um festzustellen, wie gut es wir eigentlich haben ).
Lieben Gruß und noch viel Freude beim Lesen.

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: what came before he shot her neu [Re: Wasserfrau]
      #188534 - 21.10.2007 16:33

Huhu Susanne,

schreib doch bitte, wenn Du es gelesen hast, was über den Stein, das Buch springt mich schon länger an...

Viele liebe Grüße
Caia

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: what came before he shot her neu [Re: ]
      #188575 - 22.10.2007 08:40

Liebe Caia,

bei etwa 100 Seiten ist das Buch ja schnell gelesen und im Moment kommt mir das sehr gelegen, weil ich nicht viel Zeit zum Lesen habe . Bin jetzt etwa in der Mitte und es liest sich ganz angenehm - eine komplette Lebensgeschichte in komprimierter Form ("gezippt" sozusagen ). Man erfährt also auf den wenigen Seiten viel über das Bergvolk in den spanischen Pyrenäen. Außerdem interessiert mich auch der spanische Bürgerkrieg, der in dem Buch auch vorkommen soll. Allerdings haut mich jetzt der viel gelobte Sprachstil der Autorin nicht unbedingt vom Hocker... Das heißt: Er ist wirklich nicht schlecht, aber auch nicht herausragend für mich. Aus literarischer Sicht habe ich schon Beeindruckenderes gelesen, wie z.B. - ebenfalls aus Spanien - Javier Marías, das fand ich sprachlich einfach phänomenal, obwohl man seinen Romanen nicht unbedingt Handlungsreichtum vorwerfen kann .

Was bei mir jetzt noch im Regal wartet, ist das "Tintenherz" von Cornelia Funke (kennt das jemand?? Ist ein ganz anderes Genre) und die weitere Errungenschaft von der Messe: Mord auf katalanisch

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliara
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: what came before he shot her neu [Re: Wasserfrau]
      #188672 - 23.10.2007 14:18

Hallo!
kurzer (komplett einseitiger ) Zwischenbericht: das Buch ist der Knaller! Immer noch (ich bin jetzt ca. bei der Hälfte) geht es nur um die Familie des Jungen, der am Ende Lady Helen erschießen wird. Ich weiß also um das Ende, sehe, wie die Straße für alle langsam nach unten führt und bin jedesmal verzweifelt, wenn wieder unverhofft eine Abzweigung oder Ausfahrt auftaucht - und die nicht genommen wird ....
Die Charaktere fesseln mich und die Beschreibung der Familie, der Muster, die da am Werk sind, ist wirklich Mrs. George vom Feinsten!
*mitdemkopfwiederimbuchverschwinde*
eliara

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: what came before he shot her neu [Re: eliara]
      #188723 - 24.10.2007 09:20

Liebe Eliara-Namensvetterin,

da machst du mich ja richtig neugierig... Und ich frag mich, wann ich das in diesem Leben noch alles lesen soll!

Also ist das Buch, wenn ich dich richtig verstehe, trotzdem spannend und fesselnd, auch wenn's kein typischer Krimi ist. Jedenfalls steht er auf der Liste bei mir - danke für die Information!

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliara
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: what came before he shot her neu [Re: Wasserfrau]
      #188727 - 24.10.2007 09:44

Liebe Wasserfrau-Namensschwester!
Zitat:

Also ist das Buch, wenn ich dich richtig verstehe, trotzdem spannend und fesselnd, auch wenn's kein typischer Krimi ist.


Yep. *gaaaaaaaaaaanzfestmitdemkopfnick*
ich hätte heute morgen beinahe meine Aussteige-Haltestelle verpasst ... muss ich mehr sagen?

und zum Thema SUB (wie immer an dieser Stelle herzlichen Dank an Caia für die Wortschöpfung [Stapel ungelesener Bücher ] ): damit bist Du nicht alleine. - gibt es niemanden, der mein Leben finanzieren will, während ich all die guten Bücher lese, die des Gelesenwerdens noch harren?

liebe Grüße, eliara

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: what came before he shot her neu [Re: eliara]
      #188817 - 25.10.2007 07:23

Liebe Eliara, liebe Susanne,

durch Euer Gespräch angeregt, werde ich mir Frau George, die ich bisher mehr oder weniger ignoriert habe (genauso wie Minette Walters, aber von der subbt schon was) doch mal zulegen...

Ach hätt der Tag doch nur 48 Stunden...

Lesegrüße
Caia

PS: Falls es jemanden interessieren sollte, meinen Bücherblog kann man hier besuchen...

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Lebenslust
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 13.08.2007
Beiträge: 419
Wohnort: Süd-Westen, Deutschland
Re: Neuigkeiten von Professor Lynley und Sergeant Barbara Havers neu [Re: Wasserfrau]
      #188824 - 25.10.2007 08:26

Hallo Wasserfrau, Hallo an alle anderen

Ich bin schon seit Jahren Elisabeth George-Fan. Danke für den Link! Mal schauen, hab ja noch ein Buch in der wunschliste...dieses wird sicher auch den Weg dorthin finden ;-)
Ich finde übrigens auch, dass die ersten Bücher eigentlich unschlagbar sind und die letzten nicht daran kommen konnten..
Naja, aber dennoch ist es eine sehr spannende, sehr sehr gut Krimireihe.

Liebe Grüße an alle
Lebenslust

--------------------
LG Lebenslust

_______________________

Ein wahrer Freund ist der, der Deine Hand nimmt, aber Dein Herz berührt.


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ravenja
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 948
Wohnort: Harz
Re: Neuigkeiten von Professor Lynley und Sergeant Barbara Havers neu [Re: Lebenslust]
      #188831 - 25.10.2007 11:37

Hallo ihr lieben George-Fans!

Mir geht es ähnlich wie Lebenslust. Die ersten Krimis fand ich toll, aber seit "In Pursuit of the proper Sinner" bin ich von ihr ab. Ich werde es aber nun noch einmal überdenken - dank euch!

Ach so, habe ich grad gefunden: Homepage

Liebe Grüße,
Ravenja

--------------------

---
Avatar by Raven Grimassi
---
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg
Laotse

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliara
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: what came before he shot her neu [Re: Ravenja]
      #188846 - 25.10.2007 13:45

Liebe Ravenja!
vielen Dank für den Link! Dort beschreibt sie auch einige 'Warums':
warum Lady Helen sterben musste und warum sie Joels Geschichte in einem eigenen Buch erzählt. ( Hier geht's zum Text)
und dann erzählt sie doch auch noch glatt, wie es mit Lynley weitergeht im nächsten Band
eliara

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliara
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: what came before he shot her neu [Re: eliara]
      #189182 - 29.10.2007 12:48

Hallo!
.... jetzt ist es also soweit. Buch ist fertig

die Episode mit der Ermordung Lady Helens und die Tage bis zur Ergreifung von Joel verblassten bei mir vor den Enthüllungen, die kurz vorher kamen: seine Familiengeschichte und vor allem das, was seine Schwester Ness erlebt hat HORROR
es hat mich jedenfalls wieder so beschäftigt, dass ich fast nicht einschlafen konnte gestern Nacht

also abgesehen davon, dass ich einige tolle neue englische Worte in meinen Wortschatz aufnehmen konnte, kann ich meine Begeisterungsstürme von oben eigentlich nur fortführen: in meinen Augen absolut lesenswert, eine Milieu-Studie mit voller Breitseite Leben-Leiden-Resignieren.

eliara, die sich jetzt schon auf den neuen Band freut

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: what came before he shot her neu [Re: eliara]
      #189433 - 01.11.2007 11:27

Liebe Eliara,

vielen Dank für das Feedback! Jetzt hast du mich komplett neugierig gemacht - gerade mit der englischen Fassung. Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass es besser ist, die Texte im "Original" zu lesen, da kann die Übersetzung noch so gut sein.


Zitat:

eliara, die sich jetzt schon auf den neuen Band freut


Ich mich auch - und ich hoffe, er läßt nicht allzu lange auf sich warten.

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Stein im Geröll neu [Re: ]
      #190348 - 11.11.2007 20:07

Liebe Caia,

Zitat:

schreib doch bitte, wenn Du es gelesen hast, was über den Stein, das Buch springt mich schon länger an...


Bin letztes WE damit fertigeworden - et voilà, hier das Feedback:

Gefallen hat mir das Buch sehr gut, auch wenn man nicht behaupten kann, dass es in irgendeiner Weise spannend ist. Trotzdem liest man weiter.
Es handelt einfach von der kompletten Lebensgeschichte einer Spanierin aus den Pyrenäen, wobei eigentlich das knallharte Leben der Bergbauern vermittelt wird, deren Frauen noch dazu durch den spanischen Bürgerkrieg traumatisiert wurden. Die junge Conxa wird als Dreizehnjährige von zu Hause weggebracht und quasi an die Tante "verschenkt", da diese keine Kinder bekommt und sich schon immer eine Tochter gewünscht hat, zumal sie jemanden für den Hof zum "anpacken" braucht.
Es wird geschildert, wie Conxa als "Fremde" aus einem anderen Dorf erst argwöhnisch beäugt, aber lange nicht richtig in die Dorfgemeinschaft mit aufgenommen wird.

Ihr großes Glück fängt eigentlich erst an, als sie Jaume kennenlernt. Sie schafft es auch, eine etwaigen arrangierten Ehe zu entkommen (ich fand es fürchterlich zu lesen, nach welchen Auswahlkriterien die Frauen vermittelt wurden - das gleicht ja wirklich nur noch einem Kuhhandel - , aber offensichtlich war das früher so). Jaume ist ihre absolut große Liebe, sie heiraten und sie bekommt auch - schwupp - nacheinander 3 Kinder. Er arbeitet als Schreiner und Tischler und packt auch noch auf dem Hof mit an.
Frauen, die sich mit Politik beschäftigen, müssen ja zu dieser Zeit so selten gewesen sein wie Frauen mit Bildung - jedenfalls erfährt der Leser, dass die junge Conxa absolut ahnungslos den politischen Treiben ihres Mannes gegenübersteht. Sie versteht nichts davon, wenn er von dem "Ausrufen der Republik" schwärmt. Umso mehr wird sie aus der Bahn geworfen, als die Franco-Truppen eines Tages alle Männer abschleppen, die nur im Ansatz politisch aufgefallen sind. Auch sie wird mit Kindern vorübergehend eingesperrt.

Hier beginnt sich ihr Leben schlagartig zu ändern - auch der Handlungsstrang bekommt einen Knick: Jaume wird erschossen und in einem Massengrab verscharrt, sie weiß nicht mal, wo er genau liegt.
Von diesem Tag an - so Conxa zumindest am Ende des Buches, dass in Ich-Form erzählt wird - ist ihr Leben stehengeblieben. Sie ist jetzt Ende Dreißig und lebt ihr Leben einfach noch. Sie registriert, dass ihre sich auch ihre älteste Tochter der arrangierten Ehe widersetzt und - mehr noch - das Erbe ausschlägt, um nicht den Hof zu übernehmen. Die Tante stirbt, die Kinder gehen nach und nach aus dem Haus... Sie ist abhängig von ihrem jüngsten Kind, dem Sohn, den sie nun - mittlerweile eine alte Frau, die kaum mehr arbeiten verrichten kann - nach Barcelona folgen muss, weil er er sich weigert, das bäuerliche Leben in den Berge fortzuführen.
In Barceona wartet sie auf ihren Tod, äußerst sich fast schon sarkastisch darüber, mittlerweile fast 80 Jahre alt geworden zu sein, war doch ihr Leben eigentlich schon mit Jaume's Ableben zu Ende. Ihr Resümee ist, dass ihr Leben - wie viele andere Leben auch - nur einen "Stein im Geröll" glich: Wir glauben zu leben, bis das Geröll der Geschichte uns überrollt und irgendwo hinträgt...

Mein Fazit: Sehr lesenswert, allerdings auch sehr kurz (100 Seiten). Die Kunst dieses literarischen WErkes besteht darin, eine Lebensgeschichte in komprimierter Form so bildhaft und so konsequent zu Ende zu erzählen. Den Schluss empfand ich als sehr melancholisch.
Spannend auch das Schlusswort eines anderen Spaniers, der eindrucksvoll schildert, wie (erfolgreich) die katalanische Sprache unter dem Franco-Regime unterdrückt wurde, mittlerweile aber durch einige begnadete und ehrgeizige Autoren wieder auflebt.



--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Stein im Geröll neu [Re: Wasserfrau]
      #190357 - 12.11.2007 07:41

Liebe Susanne,

danke für die ausführliche Rezension, ich denke, das ist was für mich, ich halte da mal die Augen offen.

Viele liebe Grüße
Caia

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | 3 | (alle anzeigen)


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Rosali 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 20769

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2