Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Astrologie-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Astrologische Besonderheiten & Extras

Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | 3 | 4 | (alle anzeigen)
Su-Sphinx
Moderatorin

Registriert: 31.07.2007
Beiträge: 1312
Wohnort: Pforzheim
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: Laguz]
      #220672 - 17.12.2008 17:56

Liebe Elisabeth



Schmunzelnde Grüsse
Su

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
mbwassermann
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 1639
Wohnort: Deutschland
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: Su-Sphinx]
      #220683 - 17.12.2008 22:20

Hallo

Ich hab jetzt meine Reise hinte mir und fange mal an, zu schreiben wie zumindest ich die chinesische Astrologie interpretiere.
Ich schreibe deswegen, wie ich sie Interpretiere, weil die chinesische Astrologie eine Astrologie ist wo es um das Affe sein und bleiben zum Beispiel geht, und nicht wie in der abendländische Astrologie um sich entwickeln und solche Dinge.

Den Wegbegleiter interpretier ich immer gerne als eigene Persönlichen Spiegel.

Wenn der Wegbegleiter wie bei mir Drache ist, dann ist mein persönlicher Spiegel in dem ich mich als Affe spiegele etwas, was den Drachen ausmacht.

Damit hier einige auch ein wenig mit interpretieren können, schreibe ich gerade mal die Grundlagen, nach welchen man Interpretiert.

Die chinesischen Zeichen werden annähernd zugeordnet und verglichen oder verstanden, und durch Beobachtungen mit den Zeichen aus der abendländischen Astrologie:

Ratte = Neumond im Schütze
Büffel/Ochse = Neumond im Steinbock
Tiger = Neumond im Wassermann (ist manchmal das chinesische Neujahr)
Katze/Hase = Neumond in Fische
Drache = Neumond in Widder
Schlange = Neumond in Stier
Pferd = Neumond in Zwillinge
Ziege = Neumond in Krebs
Affe = Neumond in Löwe
Hahn = Neumond in Jungfrau
Hund = Neumond in Waage
Schwein = Neumond in Skorpion

Die Tierkreiszeichen verstehe ich immer gerne als Neumonde. Darauf hatte mich ein simpler Mondkalender gebracht, wo ich gelesen hab welche Mondphase was bewirkt. Und Neumond ist ja so eine Art, wie in einer gewissen Art z.b. Hahn zu sein sich Nahe zu stehen, und einen Spiegel dazu zu suchen, welchen Spiegel ich gerne als den eigenen Wegbegleiter verstehe und den Wegbegleiter als diesen sehe.
Das Element verstehe ich gerne als Weltliche Orientierung.

Die Elemnte sind:

Metall = Westen
Holz = Osten
Erde = Mitte
Wasser = Norden
Feuer = Süden

Damit man von der Orientierung her um Gleichgewicht ist wie es die Ying Yang Logig der chinesischen Astrologie ja befürwortet, kann es häufig sein, das Westlich Orientierte Menschen wie ich mit dem Element Metall, sogar auch eine eigene Ausgeglichenheit finden durch etwas östliches wie die chinesische Astrologie.

Ebenso sagt die chinesiche Astrologie das die Zeichen die auch in der Abendländischen Astrologie (siehe meine Zuordnungen) Oppositionen sind, in der chinesichen Astrologie Gegenspieler sind, welche sich im Gegeneinander spielen auch wie Ying und Yang ausgleichen können, jedoch können sich die Gegenspieler auch aus dem Gleichgewicht bringen, was sogar meistens wahrscheinlicher ist.

Wenn man sich die Zuordnungen von mir hier anschaut, gibt es dazu noch zu wissen, das die Zeichen die in der westlichen Astrologie Luft und Feuer sind, in der chinesischen Astrologie auf die Yang Zeichen treffen in den Zuordnungen und Wasser und Erde zu Yin zugeordnet werden.

Die Reihenfolge der Zeichen ist immer die gleiche, auch bei den Wegbegleitern. Ich habe die Reihenfolge schon oben bei den Zuordnugnen zugleich in die richtige Reihenfolge gestellt.

Von 23h-01h (Nachts) ist Wegbegleiter Ratte
Die Wegbegleiter wechseln Pünktlich alle zwei Stunden.
Also ist von 01h-03h Büffel Wegbegleiter.

Und der Rythmus der Wegbegleiter bleibt das ganze Jahr gleich und auch jedes Jahr.

Was jedes Jahr wecheslt ist eben nur, das am chinesischen Neujahr das nächste Tierkreiszeichen beginnt, und nicht wie bei uns jeden Monat ein neues.
Die Elemente wechseln alle zwei Jahre.

Und dann gibt es auch noch die Monatsregenden, welche an jedem Neumond im Jahr wechseln.

Bei mir zum Beispiel mit einer Wassermann Sonne in der abendländischen Astrologie und einem Schütze Mond, habe ich deswegen einen Büffel Wegbegleiter, weil mein Geburtszeitpunkt vor dem Neumond im Wassermann war, im Jahr 1981.

Wenn zum Beispiel einer Widder mit Zwillinge Mond ist, dann hat er auch den Wegbegleiter Drache, weil am Neumond im Zeichen Widder der Monat mit dem Monatsregenten Drache beginnt, welcher dann abgelöst wird vom Monatsregenden in Schlange.

Der Arnold hat zum Beispiel einen Steinbock Mond wenn ich mich rchtig errinnere, und ist Widder. Somit ist der Mond wenn er im Zeichen Steinbock steht zu seinem Geburtszeitpunkt noch nicht im Widder gewesen, weswegen ich vermute das er einen Katze/Hase Monatsregend hat.

Auf die Art kann man so den eigenen Monatsregenden auch herausfinden.

Auf die einzelnen Postings gehe ich dann genauer ein, wenn ich ein wenig mich erholt habe von der Reise und etwas zur Ruhe gekommen bin, und packe dann auch meine Bücher zum Thema dann aus.

Gruß
MBWassermann


--------------------
Gruß MBWassermann


Nehmt das Leben nicht so ernst... wir kommen da eh nicht Lebend raus.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
pinto!
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.04.2004
Beiträge: 2568
Wohnort: amsterdam
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: mbwassermann]
      #220686 - 17.12.2008 22:34

Hallo zusammen
Schoen das diese thread hier ist; bis jetzt aber noch nicht viel substantielles geschrieben, nur die letzte beitrage, von MBJ Wassermann wohl.

Ich beschaftige mich schon lange mit astrologie, wobei auch ein zeit lang ganz intensive mit chinesische astrologie.
Ich muss sagen das ich die nicht befriedigend genug finde und das bild zu algemein das es gebt.

Zitat:

Die chinesischen Zeichen werden annähernd zugeordnet und verglichen oder verstanden, und durch Beobachtungen mit den Zeichen aus der abendländischen Astrologie:

Ratte = Neumond im Schütze
Büffel/Ochse = Neumond im Steinbock
Tiger = Neumond im Wassermann (ist manchmal das chinesische Neujahr)
Katze/Hase = Neumond in Fische
Drache = Neumond in Widder
Schlange = Neumond in Stier
Pferd = Neumond in Zwillinge
Ziege = Neumond in Krebs
Affe = Neumond in Löwe
Hahn = Neumond in Jungfrau
Hund = Neumond in Waage
Schwein = Neumond in Skorpion




Ich bin ueberhaupt nicht einverstanden mit diese zuordenung!
Zb affe ist fuer mich zwillingen zugeordent, schlange skorpion und so kann ich weiter gehen.

Dazu habe ich so mein gedanken zu das kombinieren/zuordenen von systemen.
Tarot mit astrologie zb oder astrologiesystemen.
Da will man etwas machen das meiner meinung nach nicht so schoen und klar geordent sein kann und das muss auch nicht unbedingt so sein.
Die systemen symbolisieren zwei kulturen, zwei unterschiedliche weisen von umgehen mit diese sachen.
Und das kann man nicht so auf einmal zusammenbringen und fertig.

Das sind so mein gedanken dazu.

Liebe gruessen,
Pinto.





--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
mbwassermann
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 1639
Wohnort: Deutschland
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: pinto!]
      #220693 - 18.12.2008 02:15

Zitat:

Hallo zusammen
Schoen das diese thread hier ist; bis jetzt aber noch nicht viel substantielles geschrieben, nur die letzte beitrage, von MBJ Wassermann wohl.

Ich beschaftige mich schon lange mit astrologie, wobei auch ein zeit lang ganz intensive mit chinesische astrologie.
Ich muss sagen das ich die nicht befriedigend genug finde und das bild zu algemein das es gebt.

Zitat:

Die chinesischen Zeichen werden annähernd zugeordnet und verglichen oder verstanden, und durch Beobachtungen mit den Zeichen aus der abendländischen Astrologie:

Ratte = Neumond im Schütze
Büffel/Ochse = Neumond im Steinbock
Tiger = Neumond im Wassermann (ist manchmal das chinesische Neujahr)
Katze/Hase = Neumond in Fische
Drache = Neumond in Widder
Schlange = Neumond in Stier
Pferd = Neumond in Zwillinge
Ziege = Neumond in Krebs
Affe = Neumond in Löwe
Hahn = Neumond in Jungfrau
Hund = Neumond in Waage
Schwein = Neumond in Skorpion




Ich bin ueberhaupt nicht einverstanden mit diese zuordenung!
Zb affe ist fuer mich zwillingen zugeordent, schlange skorpion und so kann ich weiter gehen.

Dazu habe ich so mein gedanken zu das kombinieren/zuordenen von systemen.
Tarot mit astrologie zb oder astrologiesystemen.
Da will man etwas machen das meiner meinung nach nicht so schoen und klar geordent sein kann und das muss auch nicht unbedingt so sein.
Die systemen symbolisieren zwei kulturen, zwei unterschiedliche weisen von umgehen mit diese sachen.
Und das kann man nicht so auf einmal zusammenbringen und fertig.

Das sind so mein gedanken dazu.

Liebe gruessen,
Pinto.








Hallo Pinto.

Die Zuordnugnen die ich hier geschrieben habe, sind nicht mein Wunschdenken, sondern in Anerkannter Literatur über chinesische Astrologie geschriebenen Zuordnungen.

Wenn du damit nicht einverstanden sein willst, sei Dir das selbst überlassen.

So ganz verstehen kann ich diese Miesmacherei, oder Verkennung von dem Thread oder Zuordnugnen hier, der ja einige interessiert, nicht so ganz.

Gruß
MBWassermann

--------------------
Gruß MBWassermann


Nehmt das Leben nicht so ernst... wir kommen da eh nicht Lebend raus.

Editiert von mbwassermann (18.12.2008 03:06)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Su-Sphinx
Moderatorin

Registriert: 31.07.2007
Beiträge: 1312
Wohnort: Pforzheim
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: mbwassermann]
      #220700 - 18.12.2008 10:28

Hi Martin

wow...klasse...Du hast Dir ja richtig Arbeit gamcht, um uns die chinesische Astrologie näher zu bringen
100000.............Dank
Das muss ich jetzt erstmal in Ruhe durch studieren und auf mich wirken lassen!

Lieben Gruss
Su

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
pinto!
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.04.2004
Beiträge: 2568
Wohnort: amsterdam
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: mbwassermann]
      #220703 - 18.12.2008 10:48

Hallo MB Wasserman,

Zitat:


Die Zuordnugnen die ich hier geschrieben habe, sind nicht mein Wunschdenken, sondern in Anerkannter Literatur über chinesische Astrologie geschriebenen Zuordnungen.

Wenn du damit nicht einverstanden sein willst, sei Dir das selbst überlassen.




Das finde ich recht unrespektvoll in bezug zu mir.
Was denkst du, das ich das alles selber bedacht habe?
Ich wunsche mich ich wuerde so schlau sein.
Aber wie du, ich habe mein kenntnisse aus literatur.
Offenbar, und das soll auch nicht so ein ueberrasschung sein, gibt es unterschiedliche systemen, so wei das auch in numerologie und westerse astrologie gibt.
Da gibt es doch keiner die das absolute alpha und omega behaupt zu sein?

Zitat:

So ganz verstehen kann ich diese Miesmacherei, oder Verkennung von dem Thread oder Zuordnugnen hier, der ja einige interessiert, nicht so ganz.



Miesmacherei oder verfremdung von die thread, keinwegs.
Ich sehe etwas stehen das ich anderes gelernt habe und ich finde es nur normal das ich das berichte an menschen die sich neu orienteren in dieses thema.

Wie die anderen schatze ich dazu die arbeit die du hier gemacht hast.

Gruessen aus Amsterdam,
Pinto.


--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Su-Sphinx
Moderatorin

Registriert: 31.07.2007
Beiträge: 1312
Wohnort: Pforzheim
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: pinto!]
      #220706 - 18.12.2008 10:54

Liebe Pinto

Ich finde es klasse, dass Du Dein Wissen hier reinschreibst

Egal bei was auch immer, es gibt immer verschiedene Sichtweisen und dafür ist der Thread ja auch da, um sich auszutauschen und zu lernen!

Lieben Gruss
Su

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
mbwassermann
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 1639
Wohnort: Deutschland
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: pinto!]
      #220716 - 18.12.2008 13:46

Zitat:

Hallo MB Wasserman,

Zitat:


Die Zuordnugnen die ich hier geschrieben habe, sind nicht mein Wunschdenken, sondern in Anerkannter Literatur über chinesische Astrologie geschriebenen Zuordnungen.

Wenn du damit nicht einverstanden sein willst, sei Dir das selbst überlassen.




Das finde ich recht unrespektvoll in bezug zu mir.
Was denkst du, das ich das alles selber bedacht habe?
Ich wunsche mich ich wuerde so schlau sein.
Aber wie du, ich habe mein kenntnisse aus literatur.
Offenbar, und das soll auch nicht so ein ueberrasschung sein, gibt es unterschiedliche systemen, so wei das auch in numerologie und westerse astrologie gibt.
Da gibt es doch keiner die das absolute alpha und omega behaupt zu sein?

Zitat:

So ganz verstehen kann ich diese Miesmacherei, oder Verkennung von dem Thread oder Zuordnugnen hier, der ja einige interessiert, nicht so ganz.



Miesmacherei oder verfremdung von die thread, keinwegs.
Ich sehe etwas stehen das ich anderes gelernt habe und ich finde es nur normal das ich das berichte an menschen die sich neu orienteren in dieses thema.

Wie die anderen schatze ich dazu die arbeit die du hier gemacht hast.

Gruessen aus Amsterdam,
Pinto.





Hallot Pinto.

Tut mir leid, wenn du das jetzt so verstehst, also meine Reaktion. Aber du hast unter deinen Beitrag geschrieben, das "So sind meine Gedanken dazu". Und ich bin bemüht hier alles zu verstehen, wie es geschrieben ist, und nicht was man unterschwellig raushören könnte oder zwiscchen den Zeilen lesen könnte.

Ich war gestern nur zu Faul die ISBN Nummer etc, als Quellenangabe für die Zuordnungen und solche Dinge suchen zu gehen.

Ich editiere die heute, wenn ich es schaffe noch in den Beitrag hier.

Nix für ungut also.

Vor allem, wird in allen meinen Büchern etwas in der Art geschrieben das Affen z.B. sich leben wie Fehler Korrigieren, er soll der Magier des unmöglichen sein.
Selbst eine Korrektur Neurose, würde ich auch in der Abendländischen Astrologie eher beim Zeichen Löwe sehen und assoziieren, und nicht bei Zwillinge.
Darum hab ich auch Persönlich geschrieben das die Zuordnungen die du gepostet hattest, mir im rationellen und sachlichen unverständlich sind.

Gerne kannst du mich mit was besserem belehren, und mir die Parralellen zwischen Affe und Zwillinge zeigen, durch welche du Affe dem Zwillinge zugeordnet siehst.
Was ich nur weiß ist das es in der chinesischen Astrologie auch Herrscherplaneten gibt.
Da hat der Affe den Herrscher Planeten Merkur. Aber ich ordne die Zeichen in der chinesischen Astrologie nicht nach Planeten, weil in der chinesischen Astrologie gar nicht alle Planeten verwendet werden. Also kein Uranus, kein Pluto und kein Neptun.

Vor allem handelt es sich hierbei um keine perfekten übereinstimmungen in Form von zuordnungen sondern nur um Assoziationen... zwischen Affe und Löwe, zwischen Pferd und Zwillinge, etc. Also zwischen Zeichen, zwischen denen man Parralelen findet.

Gruß
MBWassermann

--------------------
Gruß MBWassermann


Nehmt das Leben nicht so ernst... wir kommen da eh nicht Lebend raus.

Editiert von mbwassermann (18.12.2008 13:58)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
mbwassermann
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 1639
Wohnort: Deutschland
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: mbwassermann]
      #220728 - 18.12.2008 17:21

Hallo zusammen.

Eine Zuordnung die jedoch wahrscheinlicher ist, ist genau das Gegenteil davon, was ich aus dem Buch geschrieben habe.

Man sagt ja, Wassermänner gehen auf die Barrikaden wenn sie sich anpassen sollen.
In der chinesischen Astrologie sagt man das zum Beispiel der Affe das am weitesten angepasste Zeichen ist, und den stärksten Willen hat.

Zudem ist die Entfernung der Erde zur Sonne im Januar am geringsten und im 04.07. am größten. Es ist sehr schwer im Internet etwas über die Entfernung der Sonne zu Erde zu den Jahreszeiten zu finden.

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=268483

Das würde also auch dafür sprechen, wenn man es assoziiert wenn Sonne der Erde am nähesten ist, das dann Menschen geboren werden die, die wie Affe am weitesten Angepasst sind und einen sehr starken Willen haben, wie es die chinesische Astrologie lehrt.

Zudem wäre es eine Parralelle zwischen den beiden Astrologien, da ja die Chinesischen Zeichen bei einem Wassermann Neumond wechseln, was der Zeitraum ist wo die Erde in Ihrer Ekliptik der Sonne von der Entfernung her am nähesten ist.

Darauf könnte man herleiten, das Wassermänner auf die Barrikaden gehen, weil sie ebenfalls eine Entwickelnde Art von am weitesten angepasst sind.

Also nach der Astronomischen Assoziations-Zuordnung, ist Affe weder Löwe noch Zwillinge, sondern Wassermann.
Und Drache wäre Waage.

Ratte wäre Zwillinge.

Das lässt eine Theorie herleiten, das häufig zu Ende Polarisierte Wahrheiten von Zuordnungen verbreitet werden.

Wenn man den Knoten der zu Ende Polaritierten Wahrheiten löst, welcher häufig wie eine Täuschung ist.

Dann ist:

Ratte = Zwillinge
Büffel = Krebs
Tiger = Löwe
Hase/Katze = Jungfrau
Drache = Waage
Schlange = Skorpion
Pferd = Schütze
Ziege = Steinbock
Affe = Wassermann
Hahn = Fische
Hund = Widder
Schwein = Stier
Ratte = Zwillinge

Die Begründung dafür könnte sein, das es einerseits eine Mondastrologie ist, welche jedoch andererseits die Erd Entfernungen zur Sonne ignoriert.

Also könnte es theoretisch sein, das die chinesischen Zeichen dadurch wechseln, wie der Mond am Tag des chinesischen Neujahr steht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Chinesischer_Kalender

Dort bei Wikipedia steht:
Zitat:


Chinesisches Neujahrsfest (Neujahr des chinesischen Kalenders), fällt auf den zweiten oder seltener dritten Neumond nach der Wintersonnenwende zwischen dem 21. Januar und 21. Februar.





Das ist der Zeitraum des Wassermann Neumondes und ganz selten des Fische Neumondes.

Wenn jetzt theoretisch der Steinbock Neumond, jedes jahr auf den identischen Tag fällt, also auf die Winter Sonnenwende. Dann hat man schon die Basis für die Chinsiche Astrologie und Zuordnungen. Weil nach der astronomischen Theorie von mir, ist der Steinbock Neumond dem Zeichen Ziege zugeordnet.

So eine Polarisierte Wahrheit von Zuordnugnen kann entstehen durch das Ying Yang Ausgleichesstreben der Menschen. So das eine Ziege, wenn sie eine Steinbock Zuordnung hat, sich gerne mit Mond indentifiziert, welchen Mond man ja in der abendländischen Astrologie bei Krebs sieht, welcher wiederum nach meiner Theorie der Büffel ist.

Und Büffel und Ziege sind Gegenspieler, welche sich Gegenseitig aus dem Gleichgewicht bringen können, aber auch ins Gleichgewicht.

Also wie mans auch in der abendländischen Astrologie so kennt, das Krebs und Steinbock nicht mit einander und nicht ohne einander können.

Manches sind somit entwickelte Zuordnugnen, und maches wirklich auf Basis von Beobachtungen analysierte (also wie die Chinesen auch Assoziieren und Zuordnen, also weniger auf Basis von Entwicklung, wie es in der Sonnenkultur und Sonnenastrologie gemacht wird.)

Darum auch meine These das Affe = Löwe eine Entwickelte Assoziation und Zuordnung ist, und keine auf Basis von Beobachtungen. Aber Affe = Zwillinge wäre ebenso falsch.

Meine These Affe = Wassermann würde auch begründen, warum das chinesische Neujahr überhaupt etwas an einem Menschen prägt. Weil wenn Affe = stärkster Wille und am weitesten angepasst, so kann es sein das die Neumonde im Wassermann auch die anderen chinesischen Zeichen prägen, weil es eine Zeitqualität ist von Willensprägung und Anpassung ans neue Jahr (wie es so oft bei einem Neujahr auch bei uns ist, mit den Vorsätzen)

Somit wird zum Beispiel im Jahr 2010 eine Willensprägung und Anpassung beim Chinesischen Neujahr mit dem Wassermann Neumond an das Zeichen Büffel erfolgen.

Die Neujahrsfeste mit Wassermann Neumond an denen das Affe Jahr beginnt, wären somit eine Willensprägung zu Willensprägung und Anpassung. Das würde den Affen auszeichen, als potentiellen Esoteriker oder geeignet für geistiges. Und gerade so was wird auch in den Chineischen Lehren über Affen erzählt.

Also theoretisch prägen die Neumonde im Wassermann, das Gemüt (Mond) und den Geist (Sonne) am stärksten. Weswegen man herleiten kann, Affe = Wassermann, weil die chinesische Astrologie solche Lehren über Affe lehrt.

Und das wiederum ergibt, eine Logig darüber, was in der chinesischen Astrologie so oft verbreitet wird, das nebeneinaner liegende chinesische Zeichen schwer aneinander zweifeln. Zweifel sind in der Abendländischen Astrologie das Quincux.

Somit würde ein Affe = Wassermann am Hahn = Fische zweifeln und umgekehrt, was ich dadurch begründe, das die nebeneinander liegenden Zeichen sich aus dem Ying und Yang Ausgeglichenheit bringen.

Nur wenige Menschen haben demnach eine angeborene Ausgeglichenheit. Ob eine angeborene Ausgelichenheit z.b. ist, wenn man Löwe und Affe ist, oder wenn man Affe und Wassermann ist kann ich nicht genau beurteilen.

Theoretisch hat man es als Affe im Zeichen Wassermann leichter. Ich hab in einem Buch gelesen wo über Chinesische Zeichen in den Abendländischen Tierkreiszeichen geschrieben wird über Affe, das wenn dieser Wassermann ist, ein starkes Imunsystem hat, was auch eine Art von Kritikfestigkeit sein kann, und ein Affe-Wassermann somit fähig wäre zu mehr Selbstkritik als zum Beispiel ein Affe-Löwe vertragen würde, wo ein Affe-Löwe mit so viel Selbstkritik eventuell eher zur Gefahr für sich selbst und andere werden würde.

So muss man als Affe-Wassermann leider oft lernen andere zu verschonen vor sich selbst.

Darum gibt es auch mehrere Arten von Zuordnungen in der chinesischen Astrologie. Weil einen Affen gleich so wird gesagt der Herbst und Winter im eigenen Yin und Yang aus. Der Herbst noch eher als der Winter, weil der Affe im Winter meiner Meinung nach überausgeglichen ist, durch Sonne im eigenen Zeichen = Wassermann, und der Affe im Herbst harmonischer im Yin und Yang ausgeglichen ist, also zum Sonnenstand der Waage.

Ein Mensch der vom Zeichen her Hahn ist, wäre somit zu den Sonnenstands Zeiten vom Skorpion am Harmonisch ausgeglichen, und zur Zeit der Fische überausgeglichen.

Damit kommen nur zwei Zeichen für die Zuordnungen für Hahn zum Beispiel in Frage. Entweder weder harmonisch noch überausgeglichen, dann Hahn = Jungfrau oder überausgeglichen dann Hahn = Fische, und wenn Harmonisch dann Hahn = Skorpion.

Eine Überausgeglichenheit ist oft eine Art von Anspannung.

Theoretisch wären Ziegen somit, wenn sie Steinbock sind am angespanntesten, oder in der Zeit des Steinbocks, fühlen sich in der Zeit der Jungfrau am harmonischsten Ausgelichen.

Harmonischer Ausgleich wäre somit Sextil, Überausgeglichen wäre Opposition, und unausgeglich wäre Konjunktion.

Ob man jetzt die Zuordnungen bei Konjunktion oder Opposition oder Sextil, Quadrat oder von mir aus auch Trigon sucht, ist halt ohne Astronomische Logig fraglich.

Daher hab ich das Beispiel mit der Entfernung der Erde zur Sonne gebracht.

@ Rosali
Büffel, sind somit harmonisch Ausgelichen, wenn sie das Sonnenzeichen Fische haben.

Und von mir aus, wenn sich jetzt hier ne Feministin auf den Schlips getreten fühlt, statt Sonne in Fische wenn man Büffel ist, dann halt ie Venus oder den Mond in Fische, damit Frau Büffel ein Ausgeglichener Mensch sein kann.

Somit spielt der Mond im abendländischen Radix eine Rolle darauf bezogen, wie der Mensch Ausgeglichen ist, wie er im Ying Yang steht.

Bei mir Schütze Mond und Affe, Wassermann Sonne, Steinbock Venus Wassermann Mars. Aber in einem Abendländischen Horoskop lässt sich kein Hinweis auf irgend was chinesisch Astrologisches finden. Das geht nur in de Astronomie.

Und nach Astronomie bleiben einem für Affe zum Beispiel zwei Wahlen. Wassermann = Affe wegen der Entfernung der Erde zur Sonne zur Zeit vom Wassermann. Oder Affe = Löwe, wegen Sonnenkulturellen Assoziationen wie warm und Sommer = Starker Wille, also die Zeit des Löwen.

Die Monatsregenten fallen nach einem Buch was ich habe, auch Affe auf Löwe Sonnenstand oder Neumond. Das wäre die Assoziation und Parralelle zwischen den Zeichen auf Basis von Zuordnungen, statt auf Basis von Astronomie.

Also ist die Frage, nur die: "Zuordnen auf Basis von Astronomie oder auf Basis von Beobachtungen. Die chinesische Astrologie ist ja auf Basis von Beobachtungen entstanden. Aber hat defizite, die sich nicht so leicht kompensieren lassen, wenn man auch auf Basis von Beobachtungen Parralellen ziehen will zwischen Abendländischen Tierkreiszeichen und den Chinesischen.

Um diese Defizite somit auch in der Logig auszugleichen, muss man die Monatsregenden Polarisieren. Ich soll ja einen Büffel Monatsregend haben. Das ist eine Assoziation auf Basis von Beobachtungen also Steinbock Neumond. Nach der Logig wenn man Astronimisch Parralellen zieht wäre es aber Monatsregend Ziege, weil Steinbock Neumond der letzte war vor meinem Geburtszeitpunkt.

Also da können sich Welten trennen, bei den Zuordnugnen auf Basis von gelesenem und beobachtungen und dann die Wissenschaft und Astronomie.

Der Umkehrschluss würde somit zulassen. Krebs sehen sich gerne als Büffel, Steinböcke gerne als Ziegen, Drachen gerne als Widder (ist beim Arnold z.b. sogar so) Wassermänner als Affen. Fische als Hähne (Hähne = Verwalter des Friedens nach Chineischer Astrologie, wir hatten hier meistens immer Fische Administratorinnen also Wasserfrau und Rosali)

Zwillinge sehen sich gerne als das was nach der chinesischen Astrologie, die Ratten sind. Ratte = schlau und raffiniert nach chinesischer Astrologie.

Zuordnugnen sind somit zwar Möglich, aber die Zeichen die man zueinander zuordnet geben keine Auskunft übereinander. Also das Wissen über Wassermänner gibt keine Auskunft über Affen. Warum oft so Assoziiert wird, das die Zuordnungen zueinander Auskünfte geben, wie Affe = Löwe zuordnen.

Um solche Zuordnungen machen zu können, ist es aber falsch das Rad neu zu erfinden, also altes neu zu erfinden und auf altem neu aufzubauen, also altes Wissen und Beobachtungen.

Denn die chinesische Astrologie sagt, das diese zu dem Zweck Praktiziert wird, das ein Affe z.b. in allen Lebenslagen Affe sein und bleiben kann. Somit hätte ein sich entwickelnder Löwe wenn man Löwe zu Affe zuordnet, wegen der Entwicklung einen Konflikt mit sich selbst Affe zu bleiben.

Ich kenne auch keine Person welche Affe und Löwe ist. Diese Person ist ein Mensch welche sehr sehr viel Konflikt Potential Kompensieren muss und Kompensiert, und dadurch auch schon Arbeitsplatz und vieles verloren hat und auch schon oft im Konflikt mit Polizei und solchen Dingen war. Jedoch was diesen Menschen ausmacht. Er versteht nie was er falsch gemacht hat. Hat eine Freundin die ihn nicht selten aus dem Haus schmeisst. Ertränkt viel im Alkohol... von dem, was ihm von den Astrologien nicht an fertiger Kompensiertheit gegeben ist..., wie es wäre wenn er Wassermann wäre, etc.

Die Frage wie man zuordnet und Assoziiert, ist also die:
Ordne ich die Zeichen so zu, das der Mensch als ganzes Kompensiert ist? Oder unkompensiert?

Wenn ich unkompensiert Zuordne dann Löwe = Affe, wenn Kompensiert dann Affe = Wassermann. Das sind Fragen, die vielleicht die Ethik beantworten kann.

Das Problem wenn man zum Besipiel Hahn mit Jungfrau zuordnet, ist das sich die Jungfrau selbst abschisst durch der Hahn selbst abschiesst.

Gruß
MBWassermann

--------------------
Gruß MBWassermann


Nehmt das Leben nicht so ernst... wir kommen da eh nicht Lebend raus.

Editiert von mbwassermann (18.12.2008 18:26)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Laguz
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 30.05.2008
Beiträge: 331
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: mbwassermann]
      #220762 - 19.12.2008 12:44 Anhang (220 Downloads)

Huhuuu Martin!

Danke für Deine ausführlichen Erläuterungen, jetzt würde mich aber schon auch
interessieren, wie es sich allgemein mit den Kombinationen verhält.

Z.B. ist
Aquarius-Sophia:..."Holz-Ziege" mit dem Stundenzeichen "Hund"
Su-Sphinx:..........."Feuer-Hahn" mit dem Stundenzeichen "Tiger"
Giggi:.................."Erde-Pferd" mit dem Stundenzeichen "Schlange"
ich (Laguz):.........."Erde-Hahn" mit dem Stundenzeichen "Hund"

Kannst Du uns da ev. eine Deutung schreiben?
Interessant fände ich auch den Unterschied zw. den Zeichen unterschiedlicher Elemente.
Also, wie unterscheidet sich z.B. ein Feuer-Hahn von einem Erde-Hahn, wie bei Su und mir?

Danke ... und lass Dir – meinetwegen – Zeit, bin voraussichtlich erst wieder im neuen Jahr online.

---------------------------------

Achja, noch ein Wort an Dich, meine liebe Pinto!, denn darüber bin ich gerade eben erst gestolpert:
Zitat:

bis jetzt aber noch nicht viel substantielles geschrieben,
nur die letzte beitrage, von MBJ Wassermann wohl.




Wirklich interessant, dass ausgerechnet Du sowas bemerken musst ... ooohhh ja ...
... sorry ... aber das konnte ich mir jetzt leider doch nicht verkneifen ...

---------------------------------
Nichtsdestotrotz: viele Grüße und Euch allen ein schönes Fest ...
Elisabeth


--------------------

Der Andersdenkende ist kein Idiot.
Er hat sich eben eine andere Wirklichkeit konstruiert.

Paul Watzlawick (1921 - 2007)



Editiert von Laguz (19.12.2008 20:38)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
mbwassermann
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 1639
Wohnort: Deutschland
Re: Aquariums Sophia neu [Re: Laguz]
      #220783 - 19.12.2008 17:31

Hallo, dann fange ich mal mit der Ziege mit dem Element Holz an, mit dem Stundenzeichen Hund.

Ich nehme auch selbst ein Buch zur Hilfe, um in eigenen Wörtern zu schreiben.

Aquariums Sophia

Die Holz Ziege:

Holzziege strahlt immer eine gehörige Portion Optimismus aus, und gute Laune, eine hoffnungsfrohe und heitere Zuversicht. Oft erlebt die Ziege bestätigung durch das Leben, von dem was von ihr ausging. Sie ist auf verbesserung der Lebensumstände aus, in Ihrem Handeln, um auf großem Fuß leben zu können, was nötig ist, um sich den eigenen Optimusmus zu erhalten. Dem Element Holz wird der Planet Jupiter zugeordnet. Der Planet der Ziege ist der Mond, und ihr im allgemeinen sonst zugeordnetes Element die Erde.
Das Element Holz färbt der Ziege Ihren Charakter weiblich, und ist eine Art von stabilem weiblichem Charakter.
Die Ziege ist ein Yin Zeichen, wodurch sich auch das Element Holz in einer Wandlungsphase von Yin lebt.

Das Yin wird in der Chinesischen Astrologie als Annehmend Abbauend gedeutet, womit man die Wandlungsphase einer Ziege mit dem Element Holz deuten kann. Sie nimmt Dinge aus den Vorjahren auf, und baut diese ab, um darauf die eigene Sicherheit und Optimusmus aufzubauen.

Im Allgemeinen sagt man sorgen Ziegen für Artigkeit.

Ziege mit Wegbegleiter Hund.

Der Wegbegleiter Hund macht die Ziege etwas solider, als die übrigen Vertreter Ihres Zeichens "Ziege". Als Pädagogen sollen Ziegen mit Wegbegleiter Hund hervorragend geeignet sein. Und es ist wahrscheinlich das eine Ziege mit dem Wegbegleiter Hund gerne einen großen Freundeskreis hat. Sie hat auch eine große Widerstandskraft und Willen.


Gruß
MBWassermann

Ps: Theoretisch könnte man natürlich viel mehr und ausführlicher darüber schreiben.

--------------------
Gruß MBWassermann


Nehmt das Leben nicht so ernst... wir kommen da eh nicht Lebend raus.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Aquarius-Sophia
Moderatorin

Registriert: 07.04.2008
Beiträge: 1034
Wohnort: Stuttgart
Re: Aquariums Sophia neu [Re: mbwassermann]
      #220802 - 19.12.2008 19:58

Hallo Martin,

vielen herzlichen Dank für Deine Deutung zu meiner "Holz-Ziege" mit "Hund".

Ich finde die Beschreibung richtig gut. Nur in einem Punkt kann ich mich jetzt überhaupt nicht erkennen, nämlich:

Zitat:

Als Pädagogen sollen Ziegen mit Wegbegleiter Hund hervorragend geeignet sein.




Ich kann mich noch sehr gut erinnern, daß ich in meiner Jugend keine Ahnung hatte, was ich beruflich machen möchte. Ich wußte aber eines ganz sicher: "Lehrer wird es nicht sein". Ich glaube einfach, daß ich die dazu benötigte Geduld nicht aufbringen könnte.

Lieber Gruß und Danke
Sophia

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
mbwassermann
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 1639
Wohnort: Deutschland
Re: Aquariums Sophia neu [Re: Aquarius-Sophia]
      #220804 - 19.12.2008 20:20

Zitat:

Hallo Martin,

vielen herzlichen Dank für Deine Deutung zu meiner "Holz-Ziege" mit "Hund".

Ich finde die Beschreibung richtig gut. Nur in einem Punkt kann ich mich jetzt überhaupt nicht erkennen, nämlich:

Zitat:

Als Pädagogen sollen Ziegen mit Wegbegleiter Hund hervorragend geeignet sein.




Ich kann mich noch sehr gut erinnern, daß ich in meiner Jugend keine Ahnung hatte, was ich beruflich machen möchte. Ich wußte aber eines ganz sicher: "Lehrer wird es nicht sein". Ich glaube einfach, daß ich die dazu benötigte Geduld nicht aufbringen könnte.

Lieber Gruß und Danke
Sophia




Hallo

Das Lehramt könnte begründet sein für die Ziege Hund, das diese für die Schüler, gerade die Ungeduld anwenden kann, zu einer Art Verfühung und forderung zu weiter treibender und angetriebener Weiterbildung.

Das eignet sich im Lehramts Alltag sehr gut, im Umgang mit Schulklassen und für Lehrer. So zumindest meine Gedanken dazu.

Mein Bruder ist auch Ziege, jedoch mit Element Erde und dem Sternzeichen Waage, welches man ja vergleichen kann mit Hund.
Er ist erfolgreicher Latein Lehrer, und hat ein Studium gut abgeschlossen, mit guten Noten und etc.

Hund und Waage, ist wie Verführung zu Weiterbildung, also wie der Mensch der Hund oder Waage ist, auf seine Mitmenschen wirkt, eventuell aber nicht auf sich selbst so wirkt.

Darum denke ich ist es eine Frage, ob du an Dich glaubst, ohne Dich erklären zu können, oder selbst definieren zu können oder müssen, weil die Selbstdefinition etwas Plutonisches ist, etwas wie ein Todestrieb, eine Selbstentwertung oder Disqualitikation also nach der Chinesischen Astrologie das Schwein, wo das Schwein oder Skorpion eine Art von Selbstpropaganda anstrebt statt Aufklärung, wie auch die Chinesische Regierung.

Darum treiben Skorpione es so häufig bis auf die Spitze, und verschärfen die Situationen, und das Schicksal welches sie herausfordern.

Schwein oder Skorpion, lebt die Selbstdefinition Zielorientiert zum eigenen Profit oder Vorteil.

Für den Lebenstrieb Venus oder Stier oder Schlange, ist Selbstdefinition eine Strapazierung.

Gruß
MBWassermann

--------------------
Gruß MBWassermann


Nehmt das Leben nicht so ernst... wir kommen da eh nicht Lebend raus.

Editiert von mbwassermann (19.12.2008 21:05)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Giggi
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 16.12.2008
Beiträge: 413
Wohnort: Wien
Re: Aquariums Sophia neu [Re: mbwassermann]
      #220866 - 20.12.2008 15:42

Hallo Martin!

Danke für deine ausführlichen Berichte.
Die muss ich jetzt mal in Ruhe lesen

Lg

--------------------
http://lenormandandfriends.siteboard.eu/ oder http://lenormandandfriends.npage.de/

sabine und ich würden uns über einen besuch von euch freuen!!!!

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
pinto!
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.04.2004
Beiträge: 2568
Wohnort: amsterdam
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: Laguz]
      #220916 - 20.12.2008 20:19

Hallo Laguz/Lavina,

Zitat:

Achja, noch ein Wort an Dich, meine liebe Pinto!, denn darüber bin ich gerade eben erst gestolpert:

Zitat:
--------------------------------------------------------------------------------

bis jetzt aber noch nicht viel substantielles geschrieben,
nur die letzte beitrage, von MBJ Wassermann wohl.


--------------------------------------------------------------------------------


Wirklich interessant, dass ausgerechnet Du sowas bemerken musst ... ooohhh ja ...
... sorry ... aber das konnte ich mir jetzt leider doch nicht verkneifen ...




Es soll jetzt wirklich schluss sein mit diese unrespektovolle, unverschamte sachen die hier in diese thread ueber mich geschrieben sind.

Wen du so etwas behauptest dan solltest du auch genau sagen worauf du so etwas grundet.
Ich habe hier sehr viel threads angefangen wo interessante fahliche diskussionen waren in bezug zu viele themen, also bin ich sicher das du so etwas nicht grunden kann.

Was ich in mein beitrage hier gemeint habe, das hier bis so weit nichts substantielles geschrieben ist (und ein wenig entauschend finde ich das natuerlich ja, da ich wirklich hoffnung gehabt habe das dieses thema die bis jetzt noch nicht viel in dieses forum vorbei gekommen ist), ist das es nur beitragen gab so in die spirit von "toll das diese thread hier ist, ich wuerde mich frohen mal etwas ueber chinesische astrologie zu lernen, besonderes in bezug zu mich personlich, weil selber weiss ich nicht viel davon".

MB Wassermann was dan die einige die mit substantielle information gekommen ist und es scheint mich also das er die einige hier ist die etwas substantielles weisst neben mir in bezug zu dieses thema, und ich schatze ihm dafuer, weil er weisst richtig viel darueber.
Nur, es hat mich gleich getroffen, das sein zuordnungen gar nicht stimmen mit die zuordnungen die ich gelernt habe, und wie gesagt, ich habe mich damals ganz intensive mit chinesische astrologie beschaftigt.
Ich habe es notwendig gefunden das zu melden, da hier leuten sich auskennen wollen und wissen sollen das es hierueber diskussion gibt, das ist ja die charme von das forum warum wir hier sein.

Wen man objektive welches handbuch auch nimmen wuerde und zum beispiel die caracterisierung von der affe lesen wuerde, denke ich nicht das man dan gleich an der loewe denkt, wen man das so gerne zuordenen wuerde zu die westerse astrologie, eher zwillingen.
Es geht ja um ein geschwindiges mensch, die gut reden und business machen kann, dabei nicht immer aufrecht ist, aber sehr charmant zugleich. In der loewe ist ueberhaupt kein geschwindigkeit, der macht es sich bequem und es passt nicht bei sein wuerdigkeit als koning.

Aber, auch habe ich hier gesagt das ich nicht glaube in diese zuordnung, weil ich denke das es um zwei systemen geht die nicht vollig mit einander zu vergleichen sind.

Dazu ist mein erfahrung so das die chinesische astrologie mich nicht die allumfassende aha-erlebnis gegeben hat wie die westerse astrologie, die ja eine riesige menge info gebt -viel mehr als die chinesische- und deswegen hat es mein interesse verloren.

Und deswegen klinge ich mich hier in diese thread jetzt auch aus, und wunsche euch noch viel spass mit affen und ziegen.

Gruessen aus Amsterdam,
Pinto.



--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
mbwassermann
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 1639
Wohnort: Deutschland
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: pinto!]
      #220918 - 20.12.2008 20:26

Zitat:

Hallo Laguz/Lavina,

Zitat:

Achja, noch ein Wort an Dich, meine liebe Pinto!, denn darüber bin ich gerade eben erst gestolpert:

Zitat:
--------------------------------------------------------------------------------

bis jetzt aber noch nicht viel substantielles geschrieben,
nur die letzte beitrage, von MBJ Wassermann wohl.


--------------------------------------------------------------------------------


Wirklich interessant, dass ausgerechnet Du sowas bemerken musst ... ooohhh ja ...
... sorry ... aber das konnte ich mir jetzt leider doch nicht verkneifen ...




Es soll jetzt wirklich schluss sein mit diese unrespektovolle, unverschamte sachen die hier in diese thread ueber mich geschrieben sind.

Wen du so etwas behauptest dan solltest du auch genau sagen worauf du so etwas grundet.
Ich habe hier sehr viel threads angefangen wo interessante fahliche diskussionen waren in bezug zu viele themen, also bin ich sicher das du so etwas nicht grunden kann.

Was ich in mein beitrage hier gemeint habe, das hier bis so weit nichts substantielles geschrieben ist (und ein wenig entauschend finde ich das natuerlich ja, da ich wirklich hoffnung gehabt habe das dieses thema die bis jetzt noch nicht viel in dieses forum vorbei gekommen ist), ist das es nur beitragen gab so in die spirit von "toll das diese thread hier ist, ich wuerde mich frohen mal etwas ueber chinesische astrologie zu lernen, besonderes in bezug zu mich personlich, weil selber weiss ich nicht viel davon".

MB Wassermann was dan die einige die mit substantielle information gekommen ist und es scheint mich also das er die einige hier ist die etwas substantielles weisst neben mir in bezug zu dieses thema, und ich schatze ihm dafuer, weil er weisst richtig viel darueber.
Nur, es hat mich gleich getroffen, das sein zuordnungen gar nicht stimmen mit die zuordnungen die ich gelernt habe, und wie gesagt, ich habe mich damals ganz intensive mit chinesische astrologie beschaftigt.
Ich habe es notwendig gefunden das zu melden, da hier leuten sich auskennen wollen und wissen sollen das es hierueber diskussion gibt, das ist ja die charme von das forum warum wir hier sein.

Wen man objektive welches handbuch auch nimmen wuerde und zum beispiel die caracterisierung von der affe lesen wuerde, denke ich nicht das man dan gleich an der loewe denkt, wen man das so gerne zuordenen wuerde zu die westerse astrologie, eher zwillingen.
Es geht ja um ein geschwindiges mensch, die gut reden und business machen kann, dabei nicht immer aufrecht ist, aber sehr charmant zugleich. In der loewe ist ueberhaupt kein geschwindigkeit, der macht es sich bequem und es passt nicht bei sein wuerdigkeit als koning.

Aber, auch habe ich hier gesagt das ich nicht glaube in diese zuordnung, weil ich denke das es um zwei systemen geht die nicht vollig mit einander zu vergleichen sind.

Dazu ist mein erfahrung so das die chinesische astrologie mich nicht die allumfassende aha-erlebnis gegeben hat wie die westerse astrologie, die ja eine riesige menge info gebt -viel mehr als die chinesische- und deswegen hat es mein interesse verloren.

Und deswegen klinge ich mich hier in diese thread jetzt auch aus, und wunsche euch noch viel spass mit affen und ziegen.

Gruessen aus Amsterdam,
Pinto.






Uranus in Fische: "Respekt untereinander ist unsichtbar, wenn der Planet vom Respekt in Jungfrau steht = Saturn in Jungfrau, es fehlt die anerkennung durch die vernebelung durch das Zeichen Fische von Uranus." Es herrcht ein Miteinander von Verkennung, und da ist keiner eine Ausnahme!

Liebe Pinto!

Augen auf: "Hier ist keiner Respektlos zu Dir"

Ich hab deinen Post zu der chinesichen Astrologie anerkannt, und hatte auch schon mal Gedanken von so einer Assoziation, von Affe = Zwillinge. Aber es kam mir vor wie Irrationelle Assoziation.

Die Rationelle, wie ich diese verstehe hatte ich darum geschrieben, ohne deinen Beitrag disqualifizieren zu wollen, oder Dir den Mund zu verbieten.

Du darfst gerne bei deiner Theorie bleiben und deiner Überzeugung. Jedoch hab ich selbst auch meine eigene.

Lieben Gruß
MBWassermann

--------------------
Gruß MBWassermann


Nehmt das Leben nicht so ernst... wir kommen da eh nicht Lebend raus.

Editiert von mbwassermann (20.12.2008 20:36)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
pinto!
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.04.2004
Beiträge: 2568
Wohnort: amsterdam
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: mbwassermann]
      #220919 - 20.12.2008 20:32

Hallo MBWassermann,
Ich habe es jetzt verstanden wie du es gemeint hast und es jetzt auch gut so.
Mein letzte posting war aber auch nich an dir gerichtet

so ist es, dein unterschrift ist ja ein ruf alles relative zu sehen.



Pinto.



--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
mbwassermann
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 1639
Wohnort: Deutschland
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: pinto!]
      #220920 - 20.12.2008 20:49

Zitat:

Hallo MBWassermann,
Ich habe es jetzt verstanden wie du es gemeint hast und es jetzt auch gut so.
Mein letzte posting war aber auch nich an dir gerichtet

so ist es, dein unterschrift ist ja ein ruf alles relative zu sehen.



Pinto.






Hallo Pinto

Ich wollte nur ein wenig die Situation hier im Thread entschärfen, auch wenn dein letztes Posting nicht an mich gemeint war.

Weil die hätte sich nur zugespitzt.

Lieben Gruß
MBWassermann

--------------------
Gruß MBWassermann


Nehmt das Leben nicht so ernst... wir kommen da eh nicht Lebend raus.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
pinto!
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.04.2004
Beiträge: 2568
Wohnort: amsterdam
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: mbwassermann]
      #220922 - 20.12.2008 21:04

Hallo MBWassermann,
Danke fuer dein reaktion.
Ich sehe es als eine runde von misverstandnissen und leider nimmt das alle ruhe weg und auch das eigentliche thema.

Hofefntlich kommt das wieder gut

Irgendwie sind deine worter nicht gut angekommen und bekommst du wieder ahnliche reaktionen darauf. Schade.

Fuer mich ist es jetzt gut, nur diese reaktion von Laguz finde ich vollig daneben und unnotig und unverstehbar.

Aber das werdet sich wahrscheinlich auch wohl klaren.

Ich habe hier jetzt genug gesagt, hier war mein letzte posting in diese thread.

Liebe gruessen,
Pinto.




--------------------


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
mbwassermann
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 1639
Wohnort: Deutschland
Re: CHINESISCHE ASTROLOGIE neu [Re: pinto!]
      #220923 - 20.12.2008 21:09

Zitat:

Hallo MBWassermann,
Danke fuer dein reaktion.
Ich sehe es als eine runde von misverstandnissen und leider nimmt das alle ruhe weg und auch das eigentliche thema.

Hofefntlich kommt das wieder gut

Irgendwie sind deine worter nicht gut angekommen und bekommst du wieder ahnliche reaktionen darauf. Schade.

Fuer mich ist es jetzt gut, nur diese reaktion von Laguz finde ich vollig daneben und unnotig und unverstehbar.

Aber das werdet sich wahrscheinlich auch wohl klaren.

Ich habe hier jetzt genug gesagt, hier war mein letzte posting in diese thread.

Liebe gruessen,
Pinto.







Der Uranus in Fische ist auch wie eine Art, Widerspenstigkeit mit der eigenen Einsicht, und in den Dingen die man einsicht. Jedoch werden zugleich zu hohe Ansprüche an die Einsicht von Personen(Wie Arnold auch meinte, ich sollte meine Fehler einsehen) gestellt, die übers Ziel hinaus schiessen, und nur die Ziele hochschrauben (wie der Drache zu hoch fliegt, bis er abstürzt) mit den Personen welche Einsichtig zu sein haben.

Aus dem Grund rechne ich schon damit, das meine Wörter nicht gut ankommen, weil es zu vorhersehbar ist.

Lieben Gruß
MBWassermann

--------------------
Gruß MBWassermann


Nehmt das Leben nicht so ernst... wir kommen da eh nicht Lebend raus.

Editiert von mbwassermann (20.12.2008 21:10)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | 3 | 4 | (alle anzeigen)


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Rosali, Arnold 

Thema drucken

Rechte
      Sie können neue Themen erstellen
      Sie können Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 39042

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2