Wasserfrau
()
21.09.2006 19:41
Mond in der Jungfrau --> ideal zum Haarefärben, ein Erfahrungswert

Liebe Foris,

seit einigen Jahren werden im meinem Wasserfrau'schen Haushalt bestimmte Dinge konsequent nach dem Mond erledigt: die Aussaat in Garten oder Blumentöpfen, die Bewässerung der Pflanzen, die Pflege der Fische und - last but not least - das Haareschneiden bzw. -färben. Letzteres sollte ja eigentlich nur unter einem Löwemond (gut für das Haarwachstum) oder unter einem Jungfraumond (gut für den Haarschnitt, denn er hält hier besser, und außerdem auch gut für Farben) erledigen.

In den letzten Wochen merkte ich, dass es Zeit wurde, wieder was an den Haaren was zu ändern - nach 6 Jahren Rotfärben mit Chemie konnte mit einem Schlag das ausgebleichte Rot nicht mehr sehen.

Also mußte was Neues her... Und mit meiner gleichzeitigen Aversion gegen Friseursalone mußte ich mir etwas einfallen lassen. Okay, so beschloss ich, mit Hilfe Mondphasen wieder auf ein altbwährtes Mittel zurückzugreifen: Haarefärben mit Pflanzenfarben zum richtigen Zeitpunkt! Henna macht bekannlich rote Haare, doch die Möglichkeiten sind noch vielfältiger: auch rote Beete färbt rot. Walnuss färbt braun, Indigo macht die Haare schwarz. Rhabarber und Kamille soll für Blond zuständig sein. Nebenbei sorgen andere Zutaten in den fertiggemischten Pflanzenhaarfarben aus dem Bioladen für tollen Glanz.

Letztes Wochenende, als der Mond im Krebs stand und dieser bekannterweise für das Haarefärben nicht sonderlich gut geeignet ist (wie übrigens jeder Mond in einem Wasser- oder Luftzeichen), färbte ich eine Probesträhne. Ich mixte Pflanzenhaarfarbe Schwarz mit Braun und lies das 2 Stunden einwirken. Heraus kam eine merkwürdige hellbraune Haarsträhne, kaum ein Unterschied, nur das Rot war weg. Ein komischer Ton, erinnerte mich an Hansaplast-Braun bzw. Leberwurst-Grau (muß ja nicht sein, da ich erst 41 bin ). Ich probierte eine zweite Strähne - mit dem gleichen Ergebnis. Okay, dachte ich mir, warten wir nur noch bis zum Jungfrau-Mond, da wird die Farbe bestimmt noch besser greifen.
Gesagt getan, zum heutigen Jungfrau-Mond rührte ich die Pampe Schwarz-Braun erneut an. Zusätzlich träufelte ich noch ein bißchen Teebaumöl dazu und kleisterte damit den Kopf zu (no Risk, no Fun), Folie darüber - fertig und abwarten... Nach einer Stunde Einwirkzeit (und einem Kuhfladen auf dem Haupt) dachte ich mir, ich könnte mal nachsehen... Und beim Runterspülen mußte ich feststellen, dass der Jungfrau-Mond mehr gehalten hat als er verspricht: von dem üblichen kupfrigen Hell- bzw. Mittelbraun war nichts mehr zu sehen, stattdessen sah ich - *STRIKE* - tiefdunkles, dunkelbraunes, fast schwarzes Haar.
Und: die Haare sind dank Henna , Walnuß- und Birkenblättern und der aktuelle Mondposition total schön geworden, denn sie glänzen wie ne Schwarte und fühlen sich weich, aber kräftiger an... wie war das bitte gleich wieder mit der Eitelkeit? Nun ja, frau tut, was sie kann... und der Jungfrau-Mond macht's möglich.
Ich verlaß mich also auf den Mond und stelle fest, dass dem Krebs-Mond beim Haarefärben wirklich nicht zu trauen ist. Also, meine Damen und Herren, bitte Mondposition beim nächsten Haarefärben berücksichtigen!

Liebe Grüße!

Wasserfrau


Stefan
(Mitglied (fleißig dabei))
21.09.2006 21:27
Re: Mond in der Jungfrau --> ideal zum Haarefärben, ein Erfahrungswert

Hallo,

da ich kurze Haare habe, brauch ich da nicht mehr so drauf zu achten. Aber als ich lange Haare hatte, habe ich auch nur an entsprechenden Tagen gewaschen ,- ich kenne jetzt die Regel nicht mehr, - ich glaube, da gibt es Tage, da sind dann Schuppen sehr leicht zu kriegen. Ich glaube, die Wassertage waren es eben, die sehr schlecht sind fürs Haare-Waschen.
Während es für die Waschmaschine / Wäsche wieder ein guter Tag ist (abnehmender Mond am besten).

Unseren Rasen mähe ich nur an Wassertagen. Und der sieht eigentlich immer gut aus, üppig. Eine Nachbarin achtet da gar nicht drauf und der Rasen ist echt hinüber, wenn man etwa ihn einmal bei heisser Sonne an einen Feuer Tag mäht.

Heute erst habe ich einen Schimmelbelag an den Fugen im WC entfernt, letzter Tag abnehmender Mond vor Neumond, da dachte ich mir entweder jetzt - oder wieder einen Monat warten. Und an Jungfrau Tagen scheinen nicht nur - wie im Mondkalender steht - Arbeiten im Garten sehr bekömmlich für die Pflanzen, sondern es scheint Jungfrau auch ein guter Tag für Handwerksarbeiten.

Dieser Schimmelbelag denke ich, entstand nicht nur deshalb, weil die Fuge vor Jahren mit normalen nicht sanitärtauglichen Silikon abgedichtet wurde, sondern weil die Arbeit wahrscheinlich auch noch an einem ungünstigen Mond-Tag getan wurde (ich wette an einem Wassertag und Vollmond? *g*). Wenn ich also die Fugen alle raus reisse (Schimmel, da ist nicht mit zu spaßen finde ich), soll wenigstens das Entfernen des alten Materials zu einer geeigneten Zeit stattfinden, und ich las "abnehmender Mond" bei Schimmelbefall.

Für Anstricharbeiten nehme ich auch nur die geeigneten Tage. Löwe macht splittrig und Wasser da trockne die Farbe nciht richtig und im Endeffekt könnte das dann auch splittern, weil es Blasen wirft.
Ein Betonfarben-Anstrich (teuerste Farbe) auf einen Teil Beton in unserem Garten, der splitterte nämlich nach nur kurzer Zeit. Ich hab das ja nicht angestrichen. Lach. Wenn ich das neu streiche, nehme ich einen geeigneten Tag. Vielleicht ein Erdtag?

MEINE ROSEN!!!!!! Ich habe sie mal - weil mein Bruder drängte - an einem sehr ungünstigen Tag geschnitten. Sind kaputt gegangen.

Total vertrocknet. Das haben die nicht ertragen.
Dann bei Neumond habe ich die obere Hälfte GANZ abgeschnitten. Etwa 3 Stunden eigentlich vor dem exakten Neumond. Hehe (daran sieht man wie ernst ich das nehme: volle Power Neumond).

Ein Wunder!! Die kommen alle neu von unten.
Denn ich habe gelesen, dass sei oft die letzte Rettung bei verlorenenen Pflanzen.
Anscheinend wird bei dem Arbeiten mit Pflanzen und Dingen eine Energie als Impuls übertragen, - aber wies auch sei, eine wunderbare Sache.

Mit dem Beachten des Impulses, des Mondstandes meine ich, kann man auch wieder den Rythmen der Natur nahe kommen. Ich begreife dann am eigenen Erleben und Beobachten, wie sehr alle Tat ihre richtige Zeit hat.

Ich muss aber zugeben, dass es in manchen Fällen für mich noch Glauben ist, wo ich dann hoffe, und andere Male, etwa die Rosen, oder der Rasen, meine Saat von Basilikum zu Vollmond (*solche breiten Blätter hast du noch nicht gesehen*), da kann mans direkt beobachten. Irgendwann habe ich es etwas flexibler genommen, es ist nämlich schwer, für JEDE Tat den Mond zu berücksichtigen, das wird dann leicht neurotisch. Lach. Naja, es geht schlecht, immer drauf zu achten. Aber in der Regel achte ich bei wichtigen Dinge drauf. Und die Wäsche, das ist bei zwei Leuten bei uns im Haushalt fast immer möglich auf den abnehmenden Mond zu legen.

LG
Stefan


Wasserfrau
()
21.09.2006 21:46
Re: Mond in der Jungfrau --> ideal zum Haarefärben, ein Erfahrungswert

Lieber Stefan,

toll, dass auf meine Haarfärbe-Thread als erstes ein Mann antwortet!

Zitat:

da ich kurze Haare habe, brauch ich da nicht mehr so drauf zu achten. Aber als ich lange Haare hatte, habe ich auch nur an entsprechenden Tagen gewaschen ,- ich kenne jetzt die Regel nicht mehr, - ich glaube, da gibt es Tage, da sind dann Schuppen sehr leicht zu kriegen. Ich glaube, die Wassertage waren es eben, die sehr schlecht sind fürs Haare-Waschen.
Während es für die Waschmaschine / Wäsche wieder ein guter Tag ist (abnehmender Mond am besten).



Ich kann es nur bestätigen: vorausgesetzt, man hält sich konsequent daran, kann das Haarewaschen und -schneiden an bestimmten Mondtageneinen unglaublichen Einfluß auf die Haare haben. Neben dem Mond sind mir aber auch noch Produkte aus dem Bioladen wichtig, denn die herkömmlichen Shampoos und Pflegeprodukte enthalten viel zu viel scharfe Tenside und Silikone, die nicht nur das Haar kaputt, sondern auch den Körper sehr krank machen! Die Schuppen und die zersschundene Kopfhaut meines Mannes ist restlos verschwunden, seit ich konsequent auf Shampoos aus dem Bioladen umgestiegen bin. Manchmal stell ich auch die Haarwaschmittel selber her, das geht ganz einfach über Wascherde mit einem Schuß Klettenwurzelöl. Man muß sich eigentlich nur daran gewöhnen, dass natürliche Shampoos nicht so sehr schäumen (hat bei den chemischen Produkten meiner Meinung nach nur eine psychologischen Effekt - man will hier besondere Sauberkeit vortäuschen - , doch dass diese Tenside über die Haut in den Blutkreislauf gelangen und teilweise schädlich für Herz und Leber sind und nebenbei noch krebserregend sind und bei Männern den vorzeitigen Haarausfall fördern, wird leider hartnäckig verschwiegen).


Zurück zum Mond. Mit Streicharbeiten habe ich keine Erfahrungen, aber dafür mit meinen Pflanzen im Haus und im Garten: sie lassen sich am besten bewässern während der Wassertage. Notfalls kann man sie dabei so einwässern, dass man ungestört in den Urlaub fahren kann. Es gibt auch bestimmte Tage, um den Schädlingsbefall beizukommen.
Jungfrau-Tage wie heute eignen sich angeblich auch, um Pflanzen zurückzuschneiden un um Kräuter herzustellen.

Von einer früheren Kollegin, die aus den bayerischen Bergen kam, weiß ich von einem Geheimtipp, der unter vielen Bauern und Holzhändlern weitergegeben wurde: Holz, welches an ganz bestimmten und wenigen Tagen im Jahr zu einer bestimmten Mondkonstellation gehackt wurde, soll nicht brennen und auch keine Risse bekommen. Dieses Holz eignet sich am besten für den Hausbau, denn die Balken aus diesem Holz sind so gut wie brandsicher. In der heutigen Zeit, wo das Leben im Einklang mit der Natur nicht mehr gefragt ist oder gar zum Gespött gemacht wird, achtet natürlich niemand darauf; doch wenn man explizit dieses Holz als Brennholz erwischt, ist das natürlich Pech... Das sind dann die Holzscheiten im Ofen, bei denen man sich wundert, weshalb sie zwar von Flammen umzingelt sind, aber partout nicht brennen wollen. Umgekehrt ist das Hacken von Brennholz nur an bestimmten Tagen empfehlenswert.

Liebe Grüße!

Susanne - Wasserfrau


jonas
(Mitglied (Forums-Fossil))
21.09.2006 22:09
Re: Mond in der Jungfrau --> ideal zum Haarefärben, ein Erfahrungswert

Hallo liebe Susanne, hallo lieber Stefan.

Interessanter Austausch. Das mit den Mond scheint wirklich eine spannende Sache zu sein. Vielleicht mache ich mal meine Mutter darauf aufmerksam.
Das mit den Haaren und Löwe, das ist mir klar. Wegen der Löwenmähne . Doch was macht man, wenn man schon eine Löwenmähne hat? Leider bin ich noch zu faul und unbegabt, um mir selber die Haare zu schneiden. Ein ökologischer Frisör wäre auch mal eine Marktlücke.
Sorry, zum Haarefärben kann ich im Moment garnichts sagen. Ich geb´s zu, ich habe mal die Spitzen tönen lassen. Leider mit Chemie. Wäre also vielleicht mal interessant mit der Kamille.

Viele Grüße

Jonas


Danara
(Mitglied (fleißig dabei))
21.09.2006 23:52
Re: Mond in der Jungfrau --> ideal zum Haarefärben, ein Erfahrungswert

Liebe Susanne,

wär schön, wenn du nächste Woche zum Tarot-Treff kommst *werb*; jetzt bin ich gespannt auf deine neue Haarfarbe (und die Wirkung vom "Mondfärben", hab da keine Erfahrung...).

Ich freu mich jedenfalls auf dich

Viele liebe Grüße
Danara


zoe
(Mitglied (gehört zum Inventar))
22.09.2006 06:20
Re: Mond in der Jungfrau --> ideal zum Haarefärben, ein Erfahrungswert

So hallo,

da ich vom FACH bin geb ich jetzt mal meinen Senf ab


Also Haare schneiden:

-bekanntlich gut bei Löwe, ABER nur bei Leuten die glatte, dünne , welke Haare...jemand der eine Mähne hat und krauses Haar dazu, für den ist das nicht gut an diesen Tagen, die schauen danach aus wie in die Steckdose gelangt

-in Jungfrau ist prima für welliges Haar und Naturlocken, Dauerwellen nehmen gut an und Farbe zieht besser ein

Diese Tage gelten für Leute mit wirklichen Haarproblemen, denn wenn es nur der Mond in Jungfrau und Löwe ,wäre dann würden die restlichen Tage ja alle Kunden unzufrieden sein u. wir hätten keinen Job mehr ;(

Schütze Mond ist übrigends ganz toll für Lockenköpfe, Lufttage prima für akkurate Kurzhaarfrisuren, Wassertage super für alles was weiblich und weich aussehen und fallen soll, Erdtage logisch da nimmt das Haar am besten auf daher wirken Pflegepackungen auch intensiver...


Servus Anya



Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2