Arnold
(Moderator)
22.03.2009 10:37
Re: Paranoide Schizophrenie

Lieber Higgo,

Dir Ursachen für ihre Erkrankung dürfte aus den Jahre 1979 - 1983 kommen, da sie in dieser Zeit mir ihrem Alterpunkt Mond und Pluto in der Opposition stehen hatte! Die Saturnstellung ist schwierig, da er im Bild Spannungsherrscher ist. Da gäbe es einige Entsprechungen wie Missbrauch in der Kindheit....und die Mutter schaut weg, oder sie wurde damals als Kind für "schuldig" befunden. Mars mit Saturn in der Opposition kann zu diesen Schuldgefühlen führen, und daher hat sie die Energien durch Selbstmordversuche an sich selbst gerichtet. Mit Saturn als Spannungsherrscher meint sie für alles Schuld zu sein und Veantwortung dafür tragen zu müssen. Ihr Mars im elften Haus trägt eine anerzogene Ethik in sich. Ethik - elftes Haus und ( Saturn ) aufgesetze Moral - fünftes Haus spielen bei ihr eine prägende und somit tragende Rolle!

Mit der Venus in Haus zwölf muss man als Kind nicht selten die eigenen Wünsche und Bedürfnisse zurückhalten. Im Häuserhoroskop bekommt sie einen blauen, großen Drachen als Aspektfigur aufgesetzt: Nach außen immer stabil sein, Hauptsache die Leute merken nichts...und innerlich tobt diese Saturn/Mars Opposition. Sie wurde verletzt, was in der Kindheit auch sexuellen Missbrauch bedeuten könnte ( Pluto in acht in Konjunktion zum Mond ). Aber sie bekommt durch ihren jetzigen Alterspunkt jetzt die Gelegenheit die Dinge ins Licht zu heben, anzuschauen und aufzulösen. Dieses Jahr hat sie den Deszendenten mit ihren Alterspunkt erreicht, den bewussten Horoskopraum. Vorher ist sie 36 Jahre durch den unbewussten Raum gelaufen und jetzt kommt immer mehr Licht auf die Schatten.

Ihre Sonne dürfte - falls die Zeit exakt ist - im eingeschlossenen Zeichen des Wassermanns stehen. Vor zwei Jahren bildete ihr AP eine Opposition zu Jupiter, und da sind die Bilder ihrer Verletzungen hochgekommen, haben sich bemerkbar gemacht. Daher die Selbstmordversuche in dieser Zeit. Da wollte sie im Grunde nur das abtöten, was sie so sehr verletzt hat.

Im Herbst wird der Saturn im Transit ihre Pluto/Mond Konjunktion berühren, und in dieser Phase hat sie eine große Möglichkeit das ganze aufzulösen. Vielleicht hat sie als Kind diesen Missbrauch mit Pluto abgespalten. Da kommt auf die Gefühlsebene der Deckel aus Beton und hält alles unter Verschluss.

Dabei wurden ebenso solche Energien mitverdrängt, die zur persönlichen Weiterentwicklung notwendig sind. Daher kommen diese Ereignisse immer wieder ins Bewusstsein, meist unscharf und mit Ohnmacht und Todesangst ins Tagesbewusstsein ( paranoide Achse, achtes Haus ).

Leider stellen die Ärzte solche Sympthome nicht selten durch falsche Medikamente ruhig. Dies kann natürlich auch lebensrettend für sie sein, aber die Leiche muss aus dem Keller gehoben werden, damit ein echter Heilprozess stattfinden kann.

Ich stelle anbei ihr Häuser- und ihr Mondknotenhoroskop dazu, da es mehr Aufschlüsse bringt. Im Mondknotenhoroskop steht ihr Saturn im achten Haus, aber das zwölfte ist ebenso sehr stark besetzt. Sie hat einen "stehengebliebenen" Jupiter, er steht im Mondknotenhoroskop an gleicher Stelle wie im Radix. Dadurch hat Jupiter immer Zugang zum Wesenszentrum ( Unterbewusstes ) und kann die Bilder total zeitversetzt ins Bewusstsein dringen lassen. Der Täter kann der Vater, ein Freund der Mutter, oder aus der vertrauten Umgebung gewesen sein. Der Übergriff lässt sich auch im MKH nachvollziehen, und oft wirkt dieses Horoskop aus vergangenen Inkarnationen in die Gegenwart mit rein.

Du hast sicher guten Zugang, da du die Häuser acht und zwölf gut kennst.

Fürs erste alles liebe, sowie Licht und Liebe für sie!

Arnold








Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2