Arnold
(Moderator)
19.03.2009 20:28
Re: Perinatale Grundmatrizen im Horoskop.- Teil I

Liebe Susanne,

Ich habe zum Beispiel den Saturn nach dem Talpunkt im zwölften Haus in Opposition zu Venus und Merkur im sechsten Haus stehen. Dieser Aspekt kann durchaus vorgeburtlich gewirkt haben, da das zwölfte dieser Phase entspricht und zusammen mit dem sechsten eine Achse bildet.

Im ersten Haus habe ich Neptun, und er bekommt eine gestrichelte Opposition von Jupiter und Sonne. Die Achse eins und sieben hat daher mehr mit der nachgeburtlichen Phase und Zeit zu tun.

Man kann auch hergehen und die Transite so laufen lassen, dass diese von der Geburt in kleinen Schritten gut neun Monate zurückgehen! Da bekommt man auch sehr viel Aufschluss über die vorgeburtliche Phase. Bei mir wäre es der Zeitraum von Juli 1951 bis zu meiner Geburt im April 1952..

Alles liebe!

Arnold



Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2