Arnold
(Moderator)
18.03.2009 10:20
Re: Perinatale Grundmatrizen im Horoskop.- Teil I

Liebe Brida,

Dein erster Sohn hat eine starke Skorpionbetonung mit Sonne, Pluto und Merkur in der Konjunktion. Sein Mars in der Waage ist losgelöst. Da drückt man auf den falschen Kopf bei ihm und schon kann er loslegen. Interessant: Im Mondknotenhorskop steht Jupiter im zwölften Haus, was auch ein wenig auf vorgeburtliche Umstände hinweisen kann. Sein aufsteigender Mondknoten steht auf der kosmischen Spalte im achten Haus...in der Vergangenheit war er Widder-Aszendent. Saturn/Uranus Konjunktion: Eine Mutter, die sich immer den Umständen stellte und mit viel Improvisationskunst meisterte..

Der zweite Sohn hat eine losgelöste Konjunktion von Jupiter und Venus kurz vor dem AC. Da scheint Jupiter ins erste Haus, so dass er von Grund auf einen Optimismus an den Tag legt. Er hat ein Leistungsdreieck von Pluto, Mars und Sonne, letztere führt diese Figur an. Sein Mond steht in der Opposition zu Pluto, viel geballte Energie.

Der dritte Sohn hat Jupiter/Venus in der Waage im zwölften Haus. Dazu kommt die Sonne im Skorpion kurz vor dem AC. Im ersten Haus steht die Konjunktion von Pluto, Merkur und Mars im Skorpion.

Wie hast du diese Geburten erlebt?

Alles liebe!

Arnold



Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2