Tarot & Kartenlegen - Tarot.de
 Besucher auf www.tarot.de:
seit 97 78.012.380 online
heute 530 gestern 8130
Samstag den 21. April 2018 5:43 Uhr
englisch holländisch spanisch portugiesisch französisch italienisch ungarisch rumänisch tschechisch türkisch griechisch russisch dänisch hebräisch bulgarisch estisch chinesisch polnisch
  Themenübersicht
   Tarot Experten
   Vorträge
   Astrologieschule
   Tarotschule
   Artikel
   Interviews
   FAQs Tarot
   Legesysteme
   Kartenbedeutung
   Persönliche Karten
   Tarot-Karten-Grüße
   Tarot+Astro-Forum
   Forum-Archiv
   Kartenlegen (alt)
   Kartenlegen (neu)
   Die Tageskarte
   Tarot readings
   Horoskope/Noeastro
   Astrologielexikon
   Tarotlexikon
   4-Elemente-Test
   Beratung
   Hajo Banzhaf
   Brigitte Theler
   Links
   Spruch des Tages
 


 
  Astrologielexikon
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  
kardinal

Ein Qualitätsbegriff der Zeichen und Häuser beschreibt, mit denen ein Quadrant beginnt und in denen sich dessen Qualität aufbaut. Sie gelten als initiativ und impulsgebend. Kardinal sind die Zeichen: Widder, Krebs, Waage, Steinbock, sowie die entsprechenden Häuser 1, 4, 7 und 10.

Kardinalpunkte

Die Schnittpunkte, mit denen die vier Quadranten beginnen. Der Aszendent, das Medium Coeli, der Deszendent und das Imum Coeli.

Karma-Astrologie

(von sanskrit Karma = Tat) Ein Teilgebiet der Astrologie, das Aussagen über frühere Leben der Horoskopeigner macht. Dabei wird vor allem den Mondknoten und der Rückläufigkeit von Planeten große Bedeutung beigemessen.

Literatur:
Arroyo, Stephen: Astrologie, Karma und Transformation, Kailash, München
Hall, Judy: Deja Vu?, Astrodata, Zürich
Schulman, Martin: Karmische Astrologie (4 Bde.), Urania, Neuhausen
Spiller, Jan;McCoy, Karen: Astrologie und Karma, Droemer Knaur, München
Treier, Heidi: Karma im Horoskop, Ebertin, Freiburg
Weiss, Claude: Karmische Horoskopanalyse, Astrodata, Zürich
Yott, Donald H.: Astrologie und Reinkarnation, Kailash (Hier & Jetzt), München
weitere Informationen zu Karma

Klassische Planeten

Die sieben mit bloßem Auge sichtbaren Planeten, Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn, die seit babylonischer Zeit bekannt sind und nach denen die sieben Wochentage benannt sind. Sie werden auch persönliche Planeten genannt, weil sie im Unterschied zu den eher transpersonalen Themen der neueren, kollektiven Planeten die persönlichen Grundbedürfnisse symbolisieren.

Komet

(griechisch = Haarstern) Schweifstern, der aus Meteoriten besteht, sowie aus Eis und Gasen, die in Sonnennähe verdampfen und dadurch einen bis zu 10 Millionen Kilometer langen Schweif entstehen lassen.

Bedeutung:
Kometen sind astrologisch gesehen eigentlich unbedeutend. Als »unberechenbare« Erscheinungen am Himmel wurden sie aber seit alter Zeit - wie alles, was die himmlisch-göttliche Ordnung stört - als unglücksverheißendes Omen gedeutet.

Krebs

Archetyp: Die Mutter, der Poet
kardinales Wasserzeichen.
ca. 22.6. bis 23.7.

[zurück]   [ drucken]   [Seitenanfang]

Copyright: 1997-2013 | AstroTV]